Der Bücher-Thread

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

hans-wurst

@sitzplatzjubler
Ich hab jetzt Semesterferien, kenne aber kein (mich interessierendes) gutes Buch, welches ich nicht schon kenne. Komisch :zwinker3:


Also, haut eure Empfehlungen heraus :mahnen:


Dan Brown braucht ihr mir gar nicht kommen, kenn ich alle schon.

Harry Potter auch nicht. 1-4 kenn ich, 5 find ich blöd... :mahnen:


wurst
 
Das kommt ganz darauf an, was Du mit Deiner Leserei erreichen willst.......

Gehts um pure Entspannung??? Liest Du gerne Krimis, oder was philosphisches.......






Hmmmmm... Wenn ich an Deinen Thread von gestern denke: Wöhe: Bilanzierung.... :lachtot: :lachtot: :024: :024:
 
Und davon kann man leben?
Ich habe während meines Studiums einige Leute mit "exotischen" Fächern getroffen, die studierten meistens auf Magister und wollten "irgendwas mit Medien"... :suspekt: machen. Aha, alles klar!
Würde mich interessieren, was aus denen geworden ist.
Hast du ein klares Berufsziel?
 

hans-wurst

@sitzplatzjubler
trinity schrieb:
Das kommt ganz darauf an, was Du mit Deiner Leserei erreichen willst.......

Gehts um pure Entspannung??? Liest Du gerne Krimis, oder was philosphisches.......






Hmmmmm... Wenn ich an Deinen Thread von gestern denke: Wöhe: Bilanzierung.... :lachtot: :lachtot: :024: :024:


Verrat nicht alles :zwinker3:

Es kann um pure Entspannung gehen (Thriller) oder auch etwas psychologisches (Richtung Watzlawik).

wurst
 
hans-wurst schrieb:
Verrat nicht alles :zwinker3:

Es kann um pure Entspannung gehen (Thriller) oder auch etwas psychologisches (Richtung Watzlawik).

wurst

Ok, Watzlawik wär z.B. ein Vorschlag von mir gewesen.... Aber ich befürchte, da kennst Du auch schon einiges...

Wenn ich mich entspannen will, les ich meistens Patricia Cornwall oder Kathy Reichs........ Da sind die Hauptdarstellerinnen zwar Frauen, aber das sind echt gute Krimis/Thriller.... Patricia Cornwall schreibt über eine Pathologin und Kathy Reichs über eine forensische Anthropologin..... Ich fands auch ganz gut, weil mich so medizinische Sachen interessieren.... Aber es wird auch alles ins Detail beschrieben.. Z.B. der Verwesungszustand der gefundenen Leichen und so..... Also schon etwas härter....
 

hans-wurst

@sitzplatzjubler
Naja, Watzlawik kenne ich erst ein Buch aber die restlichen hebe ich mir als Reserve auf, falls ich mal gar nix anderes finde ;)

wurst
 

Jan

Nur der SFS!
Warum der Nil bergauf fließt

Hab den Autor vergessen und hab jetzt keine Lust hochzulaufen ;)

Sach ich dir morgen.

Es ist aber kein Krimi, Thriller o. ä. sondern ein gut zu lesendes Buch, indem die Allgemeinbildung erfrischt wird und so einige weltweite Irrtürmer aufdeckt bzw auf sie hinweißt ... :zwinker3:
 

Turbo

Thorsten
Die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley

Handelt von der Sage um König Arthus. Habs zwar noch nicht zu Ende gelesen (besser gesagt ich habe grade angefangen :zwinker3: ), aber bisher gefällts mir ganz gut.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Turbo schrieb:
Die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley

Handelt von der Sage um König Arthus. Habs zwar noch nicht zu Ende gelesen (besser gesagt ich habe grade angefangen :zwinker3: ), aber bisher gefällts mir ganz gut.



Ach du Scheisse!
Das ist ein absolutes Frauenbuch. In einer Reihe mit diesen Diana Gabaldon Schinken. :frown:

Da läßt der Hans-Wurst besser die Finger von. :zwinker3:
 
Stan-Kowa schrieb:
Ach du Scheisse!
Das ist ein absolutes Frauenbuch. In einer Reihe mit diesen Diana Gabaldon Schinken. :frown:

Da läßt der Hans-Wurst besser die Finger von. :zwinker3:

Hey!!!!! Keine Beleidigungen..... Die Nebel von Avalon les noch nicht mal ich!!!!!!!!! :hammer:
 

Turbo

Thorsten
Stan-Kowa schrieb:
Ach du Scheisse!
Das ist ein absolutes Frauenbuch. In einer Reihe mit diesen Diana Gabaldon Schinken. :frown:

Da läßt der Hans-Wurst besser die Finger von. :zwinker3:
Meine weibliche Seite hat auch ihre Wünsche und Bedürfnisse :zwinker3:
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Harald Schmidt zur Frauenliteratur:

"Da wird es Nacht,da wird es ganz Nacht....Frauen lesen gerne Bücher,in denen starke Frauen vorkommen.Sehr viele Frauen lesen gerne irische Elends-Romanciers,also:von der Mutter geschlagen,vom Vater geschändet und mit einem Bein in Amerika beim Aussteigen fast ertrunken. Man muß sich den Satz abschminken "Ich tue jetzt bestimmt vielen Unrecht..".Was Frauen lesen treibt einem wirklich die Tränen in die Augen.
Meine Frau liest Bücher im Grenzbereich zwischen Esoterik,fernöstliche Weisheiten und Yoga. Also im Grunde "Brigitte" auf Romanformat."

Die Realität ist oft noch schlimmer ,wie die Erfolge von Rosamunde Pilcher,Hedwigs Courth-Mahler,Diana Gabaldon und Marion Zimmer-Bradley ahnen lassen. :zwinker3:
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Bin grad dabei "Sakrileg" von Dan Brown zu lesen, aber dat kennste ja schon alles. :zwinker3:
"Illuminati" gefiel mir ganz gut(auch wenn ich das Ende zu simpel fand), hab ich in 3 Tagen verschlungen, deswegen hab ich mich mal dem nächsten Buch vom Herrn Brown gewidmet.
 
Oben