Der "Cris des Jahres" 2012/2013....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Nach 15 Minuten ausgewechselt? Ehrlich? Ohne Verletzung? Autsch....
das war Slapstick pur
Kicker-Ticker schrieb:
Unfassbar! Eigentlich ist alles unter Kontrolle, doch Marcos Antonio lädt Ibisevic zum Toreschießen ein. Der Stuttgarter erläuft eine miserable Rückgabe des Nürnbergers und staubt locker ab. Ein Geschenk!
...
Der nächste Aussetzer von Marcos Antonio, der nun leichtfertig gegen Holzhauser vertändelt. Das 0:2 liegt in der Luft - doch der junge Stuttgarter schafft es, das leere Tor noch zu verfehlen.
 
K

Kim Jong Il

Guest
Bruno hat dem Marcos Antonio vor der Partie wohl einen Geldschein in die Hand gedrückt....
 
K

Kim Jong Il

Guest
Mal sehen, wie sich der Brasilianer in den nächsten Wochen so entwickelt. Vielleicht müssen wir den Wettbewerb in Bälde umbenennen. Ein würdiger Nachfolger wäre es wohl..
 
Julian Schieber bisher auch. OK, Lewandowski oder Gündogan sind auch eher schwach gestartet, aber bei Schieber sehe eigentlich nicht das Potential, sich ähnlich zu steigern.
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Julian Schieber bisher auch.

warum genau? Weil er in seinen 150 Spielminuten keine 20 Tore geschossen hat? Ernsthaft. Was erwartet man von so einem jungen Kerl denn? Dass er Lewandowski innnerhalb von en paar Wochen in den Schatten stellt? Schieber wurde gekauft, damit er sich zu einem sehr guten Bundesliga-Angreifer entwickelt. Auf dem Wege sehe ich ihn auch. Dafür braucht er Zeit und die kann er sich auch nehmen. Mich nervt diese Erwartungshaltung einfach tierisch.
 

DO4EVER

FL-Quizmaster
Teammitglied
ich finde auch, dass es für einen chris da um längen nicht reicht - schon allein aufgrund der wenig hohen erwartungen, der ist ja nicht als spektakulärer Superstürmer verpflichtet worden. Klar, mir fallen gleich einige arg unglückliche szenen von schieber auf, in denen er recht frei vor dem gehäuse völlig die großchance verhunzt. (in HH, gegen den VfB...) aber dann denke ich daran, dass Barrios 8 Ligaspiele für seinen ersten Treffer gebraucht hat und am Ende noch fast um die Kanone mitwerben konnte. Auch Lewa hat sich anfangs solche kläglich vergebenen Dinger geleistet. (in Paris!)

Also immer mal abwarten, dem Klopp trau ich mittlerweile zu, aus 9 von 10 Verpflichtungen das erhoffte rauszuholen, wenn man die Zeit dafür einräumt.
 

robdarken

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Jawoll, den libuda gleich zurechtstutzen!!!
Mit seinem genörgel passt er halt nicht in die heile bvb-welt.
 
Zum Cris würde ich Schieber auch nicht wählen, aber eine Erwähnung (und darum ging's ja) ist bisher schon angemessen, da er noch nicht überzeugen konnte und auch nicht ganz billig war. Natürlich waren die Erwartungen auch nicht riesig, aber immerhin hat er als Stürmer #2 auch keine ganz unwichtige Rolle. Und da hat er in seinen Einsätzen (außer im Pokal gegen unterklassige Gegner) bisher seine Chancen wirklich kläglichst vergeben. Barrios oder Lewandowski haben auch nicht sofort eingeschlagen, klar, aber bei Schieber sehe ich auch wenig Ansätze, die positiv stimmen. So jung ist er ja auch nicht mehr, als dass man ihn in die Kategorie "Talent, was sich noch entwickeln muss" packen sollte, eigentlich ist er doch im Alter der meisten Leistungsträger des Teams.
 
Zum Cris würde ich Schieber auch nicht wählen, aber eine Erwähnung (und darum ging's ja) ist bisher schon angemessen, da er noch nicht überzeugen konnte und auch nicht ganz billig war. Natürlich waren die Erwartungen auch nicht riesig, aber immerhin hat er als Stürmer #2 auch keine ganz unwichtige Rolle. Und da hat er in seinen Einsätzen (außer im Pokal gegen unterklassige Gegner) bisher seine Chancen wirklich kläglichst vergeben. Barrios oder Lewandowski haben auch nicht sofort eingeschlagen, klar, aber bei Schieber sehe ich auch wenig Ansätze, die positiv stimmen. So jung ist er ja auch nicht mehr, als dass man ihn in die Kategorie "Talent, was sich noch entwickeln muss" packen sollte, eigentlich ist er doch im Alter der meisten Leistungsträger des Teams.

Gequirlte Scheisse, die Du da schreibst! Man könnte Schieber nen Vorwurf machen, wenn er gar nicht zu Abschlüssen käme. Dazu kommt er aber regelmäßig. Und Du meinst ihn hier nennen zu müssen, weil die Bälle an den Pfosten oder knapp vorbei gehen? Lächerlich!
Dazu müsste er sich in den letzten Wochen unser kollektives Defensivverhalten draufschaffen. Entstehen durch Schiebers Verhalten nennenswerte Defensivlücken? Nein!

Bei solchen Postings habe ich immer das Gefühl, da wird nicht Fussball geschaut, weil man das Spiel mag, sondern nur, um die eigene Erwartungshaltung mit dem gebotenen Abzugleichen. Man, man, man!
 
Gequirlte Scheisse, die Du da schreibst! Man könnte Schieber nen Vorwurf machen, wenn er gar nicht zu Abschlüssen käme. Dazu kommt er aber regelmäßig. Und Du meinst ihn hier nennen zu müssen, weil die Bälle an den Pfosten oder knapp vorbei gehen? Lächerlich!
Dazu müsste er sich in den letzten Wochen unser kollektives Defensivverhalten draufschaffen. Entstehen durch Schiebers Verhalten nennenswerte Defensivlücken? Nein!

Bei solchen Postings habe ich immer das Gefühl, da wird nicht Fussball geschaut, weil man das Spiel mag, sondern nur, um die eigene Erwartungshaltung mit dem gebotenen Abzugleichen. Man, man, man!

Bitte eine Beruhigungspille nehmen, drei mal tief durchatmen, dann noch mal durchlesen, was du geschrieben hast, und nachdenken. Der Ton ist absolut daneben und muss auch bei komplett anderer Meinung in der Form nicht sein. Danke!

Ansonsten: Es stimmt, dass ich Schieber von Anfang an skeptisch gegenüber eingestellt war und ihn insofern vielleicht auch etwas zu kritisch sehe. Er passt ins System und arbeitet defensiv gut mit, kein Widerspruch. Aber reicht das? Ein Stürmer sollte eben nicht nur das können, sondern vor allem auch stark im Abschluss sein, und da sieht's nicht gut aus, wenn man sieht, was er aus seinen Chancen bisher gemacht hat, und auch, wie er sie mitunter vergeben hat. Kann natürlich auch auf Nervosität zurückzuführen sein, aber ich fürchte nicht nur. Bei einem Stürmer wie Lewandowski, der auch mitunter viel versiebt, aber dafür technisch und im "Mitspielen" insgesamt überragend ist, kann man das eher verzeihen, aber das Niveau hat Schieber bei diesen Fähigkeiten auch lange nicht und da er kaum jünger ist, spricht wenig dafür, dass er es noch erreichen wird. Deshalb befürchte ich, dass er für die derzeitigen Ambitionen einfach zu schwach ist bzw. wohl nie mehr als ein Ergänzungsspieler sein kann, so lange man oben mitspielen will. Eine Verletzung von Lewandowski wäre derzeit doch eine Katastrophe, mit Schieber statt ihm ist man eine Klasse schlechter. Insofern ist die Kritik am Transfer nicht nur auf ihn persönlich gerichtet, sondern auch daran, dass ich die Rolle des Stürmers #2 im Moment als eine Nummer zu groß für ihn ansehe. Da ist man derzeit einfach zu dünn aufgestellt, genau wie bei den Außenverteidigern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben