Der "US-Präsidentschaftswahl"-Thread

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Sandmann

Europas Thron!!!
Es laufen die letzten Stunden bevor die US-Bürger zur Wahl schreiten werden. Die Wahl polarisiert so, dass ganze 50% der US-Bürger planen zur Wahl zu gehen...

Gestern hat Bin Laden nochmal ein wenig Wahlkampf für Bush betrieben, damit der Herr auch weitere 4 Jahre seinen Dschihad gegen die westliche Welt führen darf.
Kerry meinte hingegen, wie ein Präsident der es nicht mal schafft genügend Impfstoffe gegen Grippe anzuschaffen, gegen Terrorismus kämpfen will...

Wie dem auch sei, hier ein Karte der US-Staaten mit eingezeichneten Swing-States...
Im Großteil der Staaten (ausser in 5 glaube ich, die aber so oder so keine Rolle spielen werden) gilt das Prinzip: The Winner takes it all, s.h. alle Wahlmänner des Staates gehen zu gunsten des "Gewinners" der meisten Wählerstimmen im jeweiligen Bundesstaat.
Das kann durchaus dazu führen, dass (wie vor 4 Jahren) der Kandidat den nicht die Mehrheit der Bevölkerung will Präsident wird.



Wie dem auch sei, ich denke alle sind über Folgen und Möglichkeiten aufgeklärt.

Am Montag Abend kommt auf persönlichen Wunsch Michael Moores nochmal Propaganda gegen die Republikaner in allen möglichen Staaten dieser Welt, indem er auf alle Oscars verzichtet und Fahrenheit 9/11 bereits im TV ausgestrahlt wird. In Deutschland übrigens auf Pro7.

In Florida weiß man immernoch nicht wie man richtig auszählt, es kann also durchaus sein, dass wir wieder mal erst im Januar wissen wer denn jetzt wirklich Präsident wird... Oder es bestätigt bekommen, wer weiß...

Hoffen wir das Beste...

Gruß

Sandi
 
Zuletzt bearbeitet:

Schabbab

in Therapie
Es erstaunt mich doch, dass diese letzten Umfragen eine derartige Übermacht für Bush angibt...zuletzt war doch immer wieder zu hören, dass es ein Kopf an Kopf Rennen wird, aber nach dieser Grafik führt Bush schon mit 21:11 Staaten bei noch 19 unentschlossenen Staaten.
 

Sandmann

Europas Thron!!!
Schabbab schrieb:
Es erstaunt mich doch, dass diese letzten Umfragen eine derartige Übermacht für Bush angibt...zuletzt war doch immer wieder zu hören, dass es ein Kopf an Kopf Rennen wird, aber nach dieser Grafik führt Bush schon mit 21:11 Staaten bei noch 19 unentschlossenen Staaten.
Naja gut, die Staaten zählen ja nicht wirklich... es zählt ja die Anzal der Wahlmänner die der Staat hat. Dennoch läuft wohl alle auf den Schorsch hinaus, denn die 27 Wahlmänner von Florida kann man glaube ich getrost dem Schorsch zuschreiben... :frown:
 

Jan

Nur der SFS!
Am Montag Abend kommt auf persönlichen Wunsch Michael Moores nochmal Propaganda gegen die Republikaner in allen möglichen Staaten dieser Welt, indem er auf alle Oscars verzichtet und Fahrenheit 9/11 bereits im TV ausgestrahlt wird. In Deutschland übrigens auf Pro7.
Dann sollte man auch erwähnen, dass tags darauf Pro 7 Terminator.

Unbestätigten Gerüchten zu Folge soll der Hauptdarsteller ja ein "Freund" von Bush sein :floet:
 

Baldrick

Póg mo thóin
Schabbab schrieb:
Es erstaunt mich doch, dass diese letzten Umfragen eine derartige Übermacht für Bush angibt...zuletzt war doch immer wieder zu hören, dass es ein Kopf an Kopf Rennen wird, aber nach dieser Grafik führt Bush schon mit 21:11 Staaten bei noch 19 unentschlossenen Staaten.

Du solltest Dir aber vielleicht einmal anschauen, über wie viele Wahlmänner die jeweiligen Staated verfügen. Da wird es dann zumindest etwas knapper, da Kerry z.B. in Kalifornien vorne liegt, die 55 (IIRC :zwinker3: ) Wahlmänner stellen.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
SandmannKO schrieb:
Im Großteil der Staaten (ausser in 5 glaube ich, die aber so oder so keine Rolle spielen werden) gilt das Prinzip: The Winner takes it all, s.h. alle Wahlmänner des Staates gehen zu gunsten des "Gewinners" der meisten Wählerstimmen im jeweiligen Bundesstaat.
in Colorado findet gleichzeitig zur Präsidentenwahl eine "Volksabstimmung" über diese Regelung statt, wenn dem Antrag zugestimmt wird, werden die Wahlmänner von Colorado gemäß dem Wahlergebnis aufgeteilt. In Kraft würde dieses Gesetz übrigens sofort treten.
 

Da_Chritsche

Hamburgler
also ich hab mal bei der spiegel-animation mir alle Staaten angeschaut und die, die als unentschieden zählen genauer angeguckt. Die wo es wahrscheinlich is das Bush gewinnt hab ich zu Bush gezählt, und die wo es wahrscheinlich ist dass Kerry gewinnt hab ich zu Kerry gezählt. ich komm dann auf 205 zu 199 Stimmen für Kerry. Die wo es zu knapp ist hab ich nicht hinzugezählt. Wenn die Spiegel-Animation richtig liegt mit ihren Daten, dürfte es also sehr sehr eng werden.
edit: hätte Bush nicht seinen Bruder in Florida, würde Kerry eventuell sicher gewinnen...
 
B

beribert

Guest
Das wird sicher spannend am Dienstag!!

Ausserdem kann es sein, was heisst wird es so sein, dass der Sieger erst 3-4 Wochen später nach Supreme Court Decision oder ähnlichem entschieden wird. Wer dann gewinnt, das steht ja jetzt schon fest...............
die Richter im Supreme Court sind ja alle so neutral!!! :schimpf: :schimpf:

In dem Sinne sind die USA nicht besser als ein Entwicklungsland!!
 

neo1968

Anarchist aus Prinzip
Ich hoffe mal, dass die Amis Ihrem Ruf ein dummes Volk (wir sind auch auf dem besten Wege dorthin) zu sein, diesmal nicht gerecht werden.

Pro Kerry!
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
beribert schrieb:
Auf jedem Fall neutraler als in den USA!!! :zwinker3:
mit dem falschen Parteibuch wird man weder am Supreme Court noch am Bundesverfassungsgericht Richter :frown:


edit: weils grad passt :zwinker3:

Busch im Wahlkamf an einer Schule:
Der Kleine John fragt:
"Mister Busch ich habe zwei Fragen!
Warum sind sie Präsident, obwohl sie weniger Stimen hatten?
Warum haben sie im Irak einen Krieg angefangen, obwohl es keine Gründe dafür gab?"

Es läutet zur Pause.

Nach der Pause fragt ein anderer Schüler:
"Mister Busch ich habe vier Fragen!
Warum sind sie Präsident, obwohl sie weniger Stimen hatten?
Warum haben sie im Irak einen Krieg angefangen, obwohl es keine Gründe dafür gab?"
Warum hat es heute 20 Minuten früher zur Pause geläutet?
Und wo ist eigentlich John?"
 
Zuletzt bearbeitet:
B

beribert

Guest
derMoralapostel schrieb:
mit dem falschen Parteibuch wird man weder am Supreme Court noch am Bundesverfassungsgericht Richter :frown:


Die meisten Verfassungsrichter in Deutschland haben kein Parteibuch!!! :floet:

Aber sie werden natürlich von den Parteien ernannt und da sind gewisse Verbindungen zu gewissen Parteien nicht zu verachten..................... :zwinker3:
 

muffy1971

RodalBär
SandmannKO schrieb:
Michael Moore schickt 1200 Beobachter in die Wahllokale von Ohio und Florida
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,325845,00.html
irgendwie ist das ganze schon krass wie hier durch aussenstehende versucht wird die wahl zu beeinflussen in deutschland wäre sowas kaum denkbar.....
wobei ich schon immer gesagt hab das wahlsystem in amerika ist krank, dazu passt auch ein bericht den ich letzte woche im tv gesehen hab, es soll staaten geben die mittlerweile fordern das nicht der der in einem staat gewinnt alle wahlmänner stimmen bekommen soll, sondern das diese anteilig der abstimmung aufgeteilt werden sollen
 

muffy1971

RodalBär
Waschbaerbauch schrieb:
wäre ja auch richtig so...

aber dieses mal gewinnt eh der mit den besseren computer-experten :zahn:
was ich absolut nicht verstehen kann....
ich bin seit ich 18 bin an jeder wahl im wahlausschuß tätig und halte das system wie es in deutschland paktziert wird zu 99% aks sicher
eine doppelte stimmagabe ist gut wie nicht möglich

ich frage mich wieso eine so moderne nation wie die usa nicht ein ähnliches system einführen kann :gruebel:
 
Oben