Die Formel 1-Saison 2004

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Goleo

nackiger Löwe
---Formel 1 Thread---

Also ich habe gedacht, wenn ich jetzt wieder einen einzelnen extra Thread nur wegen Jordan aufmachen muss, mache ich lieber einen allgemeinen für die Formel 1 auf!


Wie es aussieht hat Eddi sein Team mal wieder retten gekonnt! Ein weiter Millionär, Scheich, will Jordan aufkaufen! Langsam denke ich der Sport verfällt ganz und gar dem Geld! Für Jordan wären natürlich die nächsten jahre gerettet und wie es aussieht können sie dann wieder mehr ins Auto investieren, zahlt natürlich alles dr weiße Mann im Hintergrund!

Also warten wir es ab in trockenen Tüchern ist noch gar nichts, aber wenn sich der Formel 1 Chef schon persönlich meldet, kann ja nicht mehr soviel im Weg stehen!


Von Eddie Jordan selbst ganz zu schweigen. Selbst wenn er nicht mehr Mehrheitseigner seines Rennstalls wäre. Er hätte doch zumindest die Chance, mittelfristig aus den Niederungen des Starterfeldes wieder nach oben zu kommen.

mich würde es schon stören nach aussen hin der chef zu sein, aber hinter meinen Rücken sagt jemand du machst das und das, aber wie es aussieht hat eddie keine andere möglichkeit mehr um sein Team vor der Finanznot zu retten!

hier der ganze Artikel!
:schmoll2: von Sport1!
 

Icke

Bekanntes Mitglied
spielmaker schrieb:
Langsam denke ich der Sport verfällt ganz und gar dem Geld!
Aber nur gaaanz laangsam :lachtot:

Ich finde da (mitlerweile) nix verwerfliches mehr dran. Ähnlich ist es doch mit Benetton gewesen, nur dass das Team eben nicht von einem Scheich, sondern von einem Automobilkonzern (Renault) gekauft worden war, oder damals mit Steward und Ford (Jaguar).
Ist eigentlich ganz normal. Bin nur gespannt, was Jordan dann daraus macht :floet:
 

reimi53

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Eine Frage an die Formel 1 Experten Hier.
Bekommt Montoya jetzt eine Strafe für den Rempler beim letzten GP oder ist es wieder ein Freispruch.
Habe im Netz nichts gefunden darüber

mfg
 

mars85

FritzWaltersErben
FIA veröffentlicht den vorläufigen Rennkalender 2005
19 Rennen sollen 2005 stattfinden. Die deutschen Veranstaltungen sollen vorgezogen werden. Als Neuling im Rennkalender ist die Türkei mit von der Partie.

Nachdem der Motorsportweltverband FIA 19 Termine für die Formel 1 Saison 2005 freigehalten hatte, wurde nun in Belgien ein erster provisorischer Rennkalender mit 19 Grand Prix herumgereicht.

Während dieser beim nächsten Meeting des FIA World Council noch abgesegnet werden muss, müssen sich die Teamchefs wohl mit einer weiteren Erweiterung auf 19 WM-Läufe anfreunden müssen. Noch schlimmer traf es dabei den Europa GP auf dem Nürburgring, welcher erneut nach vorne geschoben wurde und nun schon Ende April stattfinden soll.

6. März 2005 – Australien
20. März 2005 – Malaysia
3. April – Bahrain
17. April – Imola
24. April – Europa
8. Mai – Spanien
22. Mai – Monaco
5. Juni – Kanada
12. Juni – USA
26. Juni – Frankreich
3. Juli – Großbritannien
17. Juli – Deutschland
31. Juli – Türkei
21. August – Ungarn
4. September – Belgien
11. September - Italien
25. September - China
9. Oktober - Japan
23. Oktober - Brasilien


formel1.de
 

Icke

Bekanntes Mitglied
reimi53 schrieb:
Eine Frage an die Formel 1 Experten Hier.
Bekommt Montoya jetzt eine Strafe für den Rempler beim letzten GP oder ist es wieder ein Freispruch.
Habe im Netz nichts gefunden darüber
Hab auch nix gefunden (noch nichtmal auf der off. F1-Seite) daher denke ich, dass er ohne Strafe davon gekommen ist
mars85 schrieb:
Noch schlimmer traf es dabei den Europa GP auf dem Nürburgring, welcher erneut nach vorne geschoben wurde und nun schon Ende April stattfinden soll.
Das war doch schon letztes Jahr der vorläufige Termin für den Nürburgring, wurde dann aber wegen des Wetters zu der Zeit (glaube ich) nach hinten verschoben. :010:
Bin ja mal gespannt, wann die 20 Saisonrennen-Grenze durchbrochen wird :floet:
 

mars85

FritzWaltersErben
Icke schrieb:
Hab auch nix gefunden (noch nichtmal auf der off. F1-Seite) daher denke ich, dass er ohne Strafe davon gekommen ist

schon seltsam das Monty nich bestrafft wird.
M. Schumi hat 1997 damals für eine ähnliche Aktion gegen Villeneuve, keine wertung in der WM Wertung erhalten :suspekt:
 

txty

A d m i n i s t r a t o r
... der gehört für seine blöden manöver mal für eine weile aus dem verkehr gezogen! :schimpf:

... wenn schumi nicht zurück gezogen hätte, dann hätts wo da schon geschebbert!
 

Icke

Bekanntes Mitglied
txty schrieb:
... der gehört für seine blöden manöver mal für eine weile aus dem verkehr gezogen! :schimpf:

... wenn schumi nicht zurück gezogen hätte, dann hätts wo da schon geschebbert!

Naja, gegen MS war die Aktion schon noch okay, da ist er sind sie ja nebenander in die Kurve (Schikane) gefahren, aber bei Trulli ist er ja hinter ihm in den linksknick und erst dann daneben gegangen, das konnte einfach nicht gut gehen :suspekt:

@mars:
Mich wundert viel mehr, dass man überhaupt nix dazu findet. Denn selbst wenn er nicht bestraft wurde, hätte man ja zumindest ein Statement abgeben müssen, wieso alles okay gewesen sein soll. Vorallem Trulli bzw. Renault gegenüber sollte man das doch erklären...
 

Goleo

nackiger Löwe
Schumi bleibt bei Horror-Unfall unverletzt
Michael Schumacher steigt unverletzt aus seinem Ferrari
München - Riesen Glück für Michael Schumacher! Der siebenfache Formel-1-Champion hat einen Horror-Unfall in seinem Ferrari unverletzt überstanden.

Der Kerpener hatte bei Testfahrten in Monza bei Tempo 340 km/h nach Angaben seiner Pressesprecherin Sabine Kehm links hinten "ein Problem mit dem Reifen oder dem Rad" und prallte kurz vor Beendigung der Probefahrten 150 Meter nach der Boxeneinfahrt mit dem Heck voran in die Begrenzungsmauer.
Schumachers Ferrari wurde dabei völlig zerstört. (Die Bilder des Crashs in der Sport1-Diashow!)

Bereits zu Beginn der Testfahrten war Augenzeugenberichten zufolge am gleichen Rad ein Problem aufgetreten.

Schumi kann sich ohne Hilfe aus Wrack befreien

Der WM-Rekordchampion konnte sich vier Tage nach seinem siebten Titelgewinn ohne Hilfe aus dem Wrack befreien und ruhte sich auf einer Wiese aus, wo er von Ärzten untersucht wurde.

Danach kehrte er unter dem Jubel der Zuschauer zu Fuß an die Box zurück.

Kehm bestätigte, dass Schumi nicht ins Krankenhaus musste und sofort die Heimreise in die Schweiz antrat.

Sein Auftritt am Sonntag bei den "Ferrari Days" auf dem Nürburgring galt am Donnerstag allerdings als gesichert.

95 Runden gedreht

Vor seinem Abflug drehte Schumacher 95 Runden. Die schnellste wurde nach 1:21,063 Minuten gestoppt.

Auf dem Tagesprogramm des 35-Jährigen stand das Ausprobieren verschiedener Set-Up-Variationen ganz oben.

Rubens Barrichello war ebenfalls für die Scuderia Ferrari unterwegs. Der Brasilianer fuhr 57 Runden mit einer Bestzeit von 1:20,849 Minuten.

Der Mann aus Sao Paulo konzentrierte sich bei seiner Arbeit auf das Testen von Reifenmischungen und neuen aerodynamischen Komponenten.


Schon wieder ein Schutzengel!! ich denke gerade durch diesen man ist die formel 1 sicherer geworden und er profitiert nun davon! Gute Arbeit sage ich dazu und glück gehabt!
 

Icke

Bekanntes Mitglied
habs auch gerade bei eurosport gehört. Ohne jetzt Bilder gesehen zu haben oder sonst was, sollte man aber bei worten wie "horrorcrash" vorsichtig bleiben, in deutschland wird meistens von einem horrorcrash berichtet, wenn ein deutscher im auto saß. Aber du hast recht, dass die Autos sicherer geworden sind, sieht man ja andauernd. Wenn ich überlege, wie viele schwere unfälle es die letzten Jahre gab, sind sie doch fast alle unverletzt geblieben. Und wer weiß, wie der Unfall von RS in Indy ausgegangen wäre, wenn er vor 10 Jahren passiert wäre...
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
0x424x300x2,property=original.jpg


ich würde dazu auch Horrorcrash sagen :eek:
 

txty

A d m i n i s t r a t o r
... ist bestimmt eine fotomontage - schumi und crash :floet:

hat`s sowas eigentlich schon gegeben? :lachtot:


... der schaut sich bestimmt gerade nach dem rennen das auto vom rubens an! :lachtot:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
okay, ich nehme alles zurück und behaupte das gegenteil :zwinker3:
das auto sieht schon etwas schlimmer aus, aber es kommt auch darauf an, in welchem Winkel er einschlägt. u.U. kann ein Auto auch wesentlich schlimmer aussehen, als der unfall wirklich war. :010:
 
Oben