Die größten Trainer-"Missverständnisse" der Bundesliga?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

DO4EVER

FL-Quizmaster
Teammitglied
Da auch dieses Jahr wieder einige vielversprechende Ehen zwischen Vereinen und Trainern aus diversen Gründen vorzeitig beendet wurden, wollte ich mal einige Vorschläge für eine eventuelle Abstimmung sammeln lassen.

Welche Konstellation, die Euch diesbezüglich einfällt, hat trotz recht hoher Erwartungen so gar nicht gepasst?


Zur Klarstellung: Hier geht es nicht darum, den größten sportlichen Nulpentrainer aller Zeiten zu ermitteln, auch wenn dieser Aspekt durchaus mit einfließen kann. Aber es greift schon weit darüber hinaus und bezieht auch zwischenmenschliche Differenzen, ggf. sogar unsägliche Schlammschlachten im Verein mit ein - sonst bekommen wir hier ja nur die HSV-Trainer der letzten 10 Jahre aufgelistet. :floet:

Ich hau mal ein paar Beispiele raus:

Otto Rehhagel beim FC Bayern?


otto-rehhagel-und-bayern-muenchen-das-passte-nicht-zusammen-koenig-ottos-autokratische-methoden-kamen-bei-dem-muenchner-starensemble-ueberhaupt-nicht-gut-an-auch-die-vereinsfuehrung-um-praesident.jpg



Thomas Tuchel beim BVB?

tuchel_pk-1433328488.jpg



Jürgen Klinsmann bei den Bayern?

6630716.jpg




Roberto di Matteo bei Schalke?

maxresdefault.jpg



Jupp Heynckes bei Eintracht Frankfurt?

imago14938357h-1427656265_zoom22_crop_800x600_800x600+0+153.jpg



Huub Stevens bei Hertha BSC?

letzter-auftritt-fuer-hertha.jpg




Carlo Ancelotti bei den Bayern?

1758171-37161586-2560-1440-1024x575.jpg



Peter Bosz beim BVB?

peter-bosz-afp_806x605_41512921023.jpg



tbc...
 
Zuletzt bearbeitet:

DO4EVER

FL-Quizmaster
Teammitglied
Tjoa knifflig - eben ein Fall "es hat MENSCHLICH nicht gepasst" - das sportliche bleibt in diesem Fall zu weiten Teilen außen vor. (auch wenn es bzgl. Rotationsgehabe und Ausbootungen auch durchaus zunehmend Fragen gab)


back to it:


Berti Vogts in Leverkusen?

berlin-hamburger-sv-bayer-04-leverkusen-13-trainer-berti-picture-id52942094
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Dick Advocaat bei Mönchengladbach
Bernd Krauss bei Dortmund
Matthias Sammer beim VfB
Winfried Schäfer beim VfB
Fred Rutten bei Schalke 04
Sören Lerby beim FC Bayern
Horst Ehrmanntraut bei Eintracht Frankfurt
Christoph Daum bei Eintracht Frankfurt
Dragoslav Stepanovic bei Bayer Leverkusen
Aad de Mos bei Werder Bremen
George Kessler beim FC Köln
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Ich arbeite das mal chronolgisch ab...bin ja alt genug um alles live miterlebt zu haben!

Heynckes und die Eintracht: die Frankfurter hatten damals eine der besten Mannschaften Europas. Ich gehe sogar soweit, dass ich behaupte, dass die Eintracht von damals auch heute problemlos in der Lage wäre um den CL-Titel mitzuspielen.

Heynckes war auch anno 1994 schon ein herausragender Trainer. Allerdings war er seinerzeit, was den Umgang mit (oftmals schwierigen) Stars anbelangt, noch lange nicht so bewandert und souverän, wie zum Ende seiner Trainerlaufbahn.
Bei der schon damals als "untrainierbar" geltenden "Zwietracht" aus "Zankfurt" musste er sich gleich mit mehreren Stars und deren Eigenarten und Kapriolen herumärgern. Nahezu jeder Mannschaftsteil war mir Superstars besetzt. Besonders schwierig gestaltete sich jedoch der tägliche Umgang mit den Herrschaften Gaudino, Okocha und Yeboah...was Heynckes, schlußendlich, zum Verhängnis werden sollte...
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
In dem Zusammenhang komm ich auf die Idee das man auch Trainer zusammentragen könnte die bei einem Verein Erfolg hatten und dann in der Versenkung verschwunden sind.
Frank Pagelsdorf und Thomas Doll beim HSV,Bernd Krauss bei Gladbach,Winfried Schäfer beim KSC
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Ich arbeite das mal chronolgisch ab...bin ja alt genug um alles live miterlebt zu haben!

Heynckes und die Eintracht: die Frankfurter hatten damals eine der besten Mannschaften Europas. Ich gehe sogar soweit, dass ich behaupte, dass die Eintracht von damals auch heute problemlos in der Lage wäre um den CL-Titel mitzuspielen.

Heynckes war auch anno 1994 schon ein herausragender Trainer. Allerdings war er seinerzeit, was den Umgang mit (oftmals schwierigen) Stars anbelangt, noch lange nicht so bewandert und souverän, wie zum Ende seiner Trainerlaufbahn.
Bei der schon damals als "untrainierbar" geltenden "Zwietracht" aus "Zankfurt" musste er sich gleich mit mehreren Stars und deren Eigenarten und Kapriolen herumärgern. Nahezu jeder Mannschaftsteil war mir Superstars besetzt. Besonders schwierig gestaltete sich jedoch der tägliche Umgang mit den Herrschaften Gaudino, Okocha und Yeboah...was Heynckes, schlußendlich, zum Verhängnis werden sollte...

In einem Interview das Heynkes kürzlich dem Kicker gegeben hat (Legenden) räumt er ein damals überreagiert zu haben. Eine Geldstrafe hätte es auch getan.
Bei seiner ersten Trainerstation in Gladbach musste Lienen ihm erklären das die jungen Spieler Angst vor ihm hätten.
 

DO4EVER

FL-Quizmaster
Teammitglied
In dem Zusammenhang komm ich auf die Idee das man auch Trainer zusammentragen könnte die bei einem Verein Erfolg hatten und dann in der Versenkung verschwunden sind.
Frank Pagelsdorf und Thomas Doll beim HSV,Bernd Krauss bei Gladbach,Winfried Schäfer beim KSC

sozusagen die größten Trainer-"One-Hit-Wonder"?
 

DO4EVER

FL-Quizmaster
Teammitglied
In einem Interview das Heynkes kürzlich dem Kicker gegeben hat (Legenden) räumt er ein damals überreagiert zu haben. Eine Geldstrafe hätte es auch getan.
Bei seiner ersten Trainerstation in Gladbach musste Lienen ihm erklären das die jungen Spieler Angst vor ihm hätten.

Der gute Jupp hat auch auf Schalke ein recht glückloses Intermezzo gehabt... eine Trainerkarriere mit viel Schatten, aber einem großen Licht beim Abtritt.
 

Crazyyyy

SechzigOida
Teammitglied
hmmm welche Legende von 1860 soll man denn jetzt nominieren :gruebel:

Zwei Kandidaten stechen aber heraus:

Ricardo Moniz :hail:

Vitor Perreira ("We go up!" ) :hail:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Bayern und Klinsmann!

Gruss
Richtig. Da passte nun wirklich rein gar nichts. Und nur die wenigsten von uns Äkspärten hätten das seinerzeit, bei Amtsantritt des Sunnyboys in Good Old Munich, so vorhergesagt. :fress:

Kann sich noch jemand an die Einführung der "Wohlfühloase" im Trainingszentrum erinnern? :floet:
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Der gute Jupp hat auch auf Schalke ein recht glückloses Intermezzo gehabt... eine Trainerkarriere mit viel Schatten, aber einem großen Licht beim Abtritt.

Und das zweitemal in Gladbach auch.
Ich habe auch irgendwann mal gelesen das einige Stimmen in Madrid behaupten die CL 1998 wäre nicht wegen sondern trotz Heynkes gewonnen worden.
 

German_Ice

Bekanntes Mitglied
In dem Zusammenhang komm ich auf die Idee das man auch Trainer zusammentragen könnte die bei einem Verein Erfolg hatten und dann in der Versenkung verschwunden sind.
Frank Pagelsdorf und Thomas Doll beim HSV,Bernd Krauss bei Gladbach,Winfried Schäfer beim KSC

Thomas Doll aktuell immerhin zum zweiten Mal Pokalsieger in Ungarn, letztes Jahr auch Meister geworden. Ist natürlich keine Liga, die man groß auf dem Schirm hat, aber freut mich dennoch für ihn, dass er aktuell wohl sein Glück als Trainer gefunden hat. Und Budapest ist zum Leben ja auch ganz nett.
 
Oben