Die Mehrwertsteuer fällt...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Flash schrieb:
auf die Gefahr hin, dass ich vielleicht gerade einen Denkfehler habe. Aber sind Waren die in USD gehandelt werden nicht derzeit besonders teuer im Einkauf ? Denn wenn eine Ware die letzten Jahre konstant 100 Dollar gekostet hat, so musste man doch vor etwa 2 Jahren bei einem Kurs von 0,85 Euro pro Dollar dafür 85 Euro berappen. Jetzt wo der Kurs Dollar/Euro bei ca. 1,35 liegt, musst man für das gleiche Produkt 135 Euro auf den Tisch legen, oder ? :gruebel:

Wenn Du es genau umdrehst, haut es vielleicht hin... :floet: ...Dein Fehler liegt bei der falschen Annahme der Werte (Einmal nimmst Du Euro als Referenz..das andere Mal Dollar - Du musst aber beide male die gleiche Referenz verwenden entweder USD oder Euro)

Mit den von Dir gegebenen Werten...und Richtig...

Vor etwa 2 Jahren...musste man um 1 USD zu bekommen...1,18 Euro hinblättern

Heute...muss man...um 1 USD zu bekommen....0,74 Euro hinlegen....also knappe 38% weniger als vor 2 Jahren....

Da wir in Euro bezahlen, kaufen wir die Waren (vereinfacht gesehen) also...ca. 38% billiger....

Am besten sehen wir ja diese Verarschung beim Thema Benzin...wenn die Preise sofort ansteigen wenn der Barrel-Preis hochgeht...aber nie runtergehen wenn der Preis stabil bleibt, aber der Euro stärker wird...

Für manche Dinge, lohnt es sich momentan sogar eine "Urlaubsreise" in Dollar-Länder zu machen...vor allem wenn es "Steuerfreie Länder" wie zB die vereinigten Arabischen Emirate sind welche auch als Pauschalreisen anreisbar sind...Natürlich muss das Produkt ins Gepäck passen...damit der heimische Zoll keine Einsprüche erhebt (und Markenprodukte haben ja meist weltweite Garantie)

...Saludos...
 
Zuletzt bearbeitet:

Da_Chritsche

Hamburgler
Es war auf jeden Fall billiger also sonst. Mein Bruder hat für ne Xbox bei Media Markt statt 150 125 € bezahlt. Und die Spiele Fable und Halo 2 ham wir für 90 statt 113 € bei Saturn gekriegt. Es is nich die Welt, aber es is schon ein bisschen. So ham wir zusammen statt 263 € 215 € ausgegeben, immerhin ca. 18,3% weniger als es normalerweise gekostet hätte.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Flash schrieb:
auf die Gefahr hin, dass ich vielleicht gerade einen Denkfehler habe. Aber sind Waren die in USD gehandelt werden nicht derzeit besonders teuer im Einkauf ? Denn wenn eine Ware die letzten Jahre konstant 100 Dollar gekostet hat, so musste man doch vor etwa 2 Jahren bei einem Kurs von 0,85 Euro pro Dollar dafür 85 Euro berappen. Jetzt wo der Kurs Dollar/Euro bei ca. 1,35 liegt, musst man für das gleiche Produkt 135 Euro auf den Tisch legen, oder ? :gruebel:

Du arbeitest bei einer Bank, oder? :suspekt: :floet:

Nehmen wir mal an vor 2 Jahren war der Dollar genau 1,18 € wert. Dann bezahlen wir 118 € für 100 USD.

Heute kostet der Dollar nur 0,75 €, demnach bezahlen wir für 100 USD nur noch 75 €.

Die meisten Unternehmen fixen aber den Dollar, damit sie über längere Zeit kalkulieren können, damit sind sie unabhängiger vom Kurs sind.
 
Da_Chritsche schrieb:
Es war auf jeden Fall billiger also sonst. Mein Bruder hat für ne Xbox bei Media Markt statt 150 125 € bezahlt. Und die Spiele Fable und Halo 2 ham wir für 90 statt 113 € bei Saturn gekriegt. Es is nich die Welt, aber es is schon ein bisschen. So ham wir zusammen statt 263 € 215 € ausgegeben, immerhin ca. 18,3% weniger als es normalerweise gekostet hätte.

Es macht Dir ja keiner einen Vorwurf....Jeder ist Frei das zu Tun was er möchte....

Ich wollte mit meinem Antworten ja nur darauf hinweisen, daß es in keinem Falle "ein Geschenk" ist, und daß diese Firmen noch weiterhin deftig dran verdienen...

Ich hätte jedenfalls ein Problem damit....Mit dem Anstehen...mit überfülltem Laden...und mit der dafür verlorenen Zeit (zB. mit erneutem Anstehen zum Bezahlen, etc.)...sorry...aber 1 Stunde meines LEbens kostet weit mehr als der den 18,3% entsprechenden Betrag....

...Aber wie gesagt...Jedem das Seine....

Saludos...
 

muffy1971

RodalBär
zitat aus dem ustg (für nichtsteuerfüchse) umsatzsteuergesetz

UMSATZSTEUERGESETZ

--------------------------------------------------------------------------------

Dritter Abschnitt. Bemessungsgrundlagen

§ 10
Bemessungsgrundlage für Lieferungen, sonstige Leistungen und innergemeinschaftlichen Erwerbe

(1) 1Der Umsatz wird bei Lieferungen und sonstigen Leistungen (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1) und bei dem innergemeinschaftlichen Erwerb (§ 1 Abs. 1 Nr. 5) nach dem Entgelt bemessen. 2Entgelt ist alles, was der Leistungsempfänger aufwendet, um die Leistung zu erhalten, jedoch abzüglich der Umsatzsteuer. 3Zum Entgelt gehört auch, was ein anderer als der Leistungsempfänger dem Unternehmer für die Leistung gewährt. 4Bei dem innergemeinschaftlichen Erwerb sind Verbrauchsteuern, die vom Erwerber geschuldet oder entrichtet werden, in die Bemessungsgrundlage einzubeziehen. 5Die Beträge, die der Unternehmer im Namen und für Rechnung eines anderen vereinnahmt und verausgabt (durchlaufende Posten), gehören nicht zum Entgelt.

zitat ende

soweit mir bekannt ist besitzt der media markt keine gesetzeskompetenz,dementsprechend hat § 10 ustg weiterhin gültigkeit

dementsprechend is das eine riesenbeschiss vom media markt
trotzdem geil wie bescheuert wir deutsche doch sind....

ich bin mir sicher wenn ich richtig verhandel erhalte ich in jedem media markt mehr rabatt als heute :nachdenk:
 
Zuletzt bearbeitet:

Da_Chritsche

Hamburgler
DisasterArea schrieb:
Es macht Dir ja keiner einen Vorwurf....Jeder ist Frei das zu Tun was er möchte....

Ich wollte mit meinem Antworten ja nur darauf hinweisen, daß es in keinem Falle "ein Geschenk" ist, und daß diese Firmen noch weiterhin deftig dran verdienen...

Ich hätte jedenfalls ein Problem damit....Mit dem Anstehen...mit überfülltem Laden...und mit der dafür verlorenen Zeit (zB. mit erneutem Anstehen zum Bezahlen, etc.)...sorry...aber 1 Stunde meines LEbens kostet weit mehr als der den 18,3% entsprechenden Betrag....

...Aber wie gesagt...Jedem das Seine....

Saludos...
Bis aufs anstehen an der Kasse was ca. 10-15 gedauert hat wars nicht länger als normal. Ich war eh schon lange im Saturn weil ich mich nicht entscheiden konnte was ich mir mit meinem 50€-Gutschein holen wollte. Deine Antowrt hab ich übrigens gar nicht gelesen, meine Antwort war also nich auf deine bezogen ;)

Mein Bruder wollte sich eh ne Xbox holen, insofern kam es gerade passend dass sie billiger war.
 
muffy1971 schrieb:
zitat aus dem ustg (für nichtsteuerfüchse) umsatzsteuergesetz

UMSATZSTEUERGESETZ

--------------------------------------------------------------------------------

Dritter Abschnitt. Bemessungsgrundlagen

§ 10
Bemessungsgrundlage für Lieferungen, sonstige Leistungen und innergemeinschaftlichen Erwerbe

(1) 1Der Umsatz wird bei Lieferungen und sonstigen Leistungen (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1) und bei dem innergemeinschaftlichen Erwerb (§ 1 Abs. 1 Nr. 5) nach dem Entgelt bemessen. 2Entgelt ist alles, was der Leistungsempfänger aufwendet, um die Leistung zu erhalten, jedoch abzüglich der Umsatzsteuer. 3Zum Entgelt gehört auch, was ein anderer als der Leistungsempfänger dem Unternehmer für die Leistung gewährt. 4Bei dem innergemeinschaftlichen Erwerb sind Verbrauchsteuern, die vom Erwerber geschuldet oder entrichtet werden, in die Bemessungsgrundlage einzubeziehen. 5Die Beträge, die der Unternehmer im Namen und für Rechnung eines anderen vereinnahmt und verausgabt (durchlaufende Posten), gehören nicht zum Entgelt.

zitat ende

soweit mir bekannt ist besitzt der media markt keine gesetzeskompetenz,dementsprechend hat § 10 ustg weiterhin gültigkeit

dementsprechend is das eine riesenbeschiss vom media markt
trotzdem geil wie bescheuert wir deutsche doch sind....

ich bin mir sicher wenn ich richtig verhandel erhalte ich in jedem media markt mehr rabatt als heute :nachdenk:

:klatsch:

So viel Volksverarsche war nie.

Ich sach ma, dat gibbet massenweise Umsatzsteuersonderprüfungen. Nee, im Ernst, ich wollt's gestern Abend auch nicht glauben, als es hieß, die Abfahrt Gründau-Lieblos auf der A66 in beiden Richtungen stop and go.

Ich würd' gern mal wissen, ob bei gleichartiger Werbekampagne die Leutz in anderen Ländern genauso bekloppt reagieren, ob nur hier der Massenhirnriss auftritt.

Mich hat bisher noch jede MediaMarkt Kampagne :kotzer: und die Werbefrontschlampe von Saturn sollte sich auch besser für Pornos zur Verfügung stellen als großflächig :schrei:
Tinitus hervorzurufen.

Es ist einfach nicht mehr auszuhalten. :dagegen:
 

jokie

Bekanntes Mitglied
Flash schrieb:
auf die Gefahr hin, dass ich vielleicht gerade einen Denkfehler habe. Aber sind Waren die in USD gehandelt werden nicht derzeit besonders teuer im Einkauf ? Denn wenn eine Ware die letzten Jahre konstant 100 Dollar gekostet hat, so musste man doch vor etwa 2 Jahren bei einem Kurs von 0,85 Euro pro Dollar dafür 85 Euro berappen. Jetzt wo der Kurs Dollar/Euro bei ca. 1,35 liegt, musst man für das gleiche Produkt 135 Euro auf den Tisch legen, oder ? :gruebel:

Das ist leider in Denkfehler :zwinker3: Fuer 100 USD muss man bei einem Kurs von 1.35 derzeit nur 74 Eur bezahlen und umgekehrt.Der Kurs ist EUR/USD, also 1 EUR ist 1,35 USD.
 
War auch gestern bei MM, wollt mal nach nen Flachbildschirm schauen ...

Tja Schlangen soweit das Auge reicht und in den Kassenschlangen stehen die Deppen wegen ner lächerlichen CD oder nem Pack Batterien ... :nachdenk:
 
mst8576 schrieb:
War auch gestern bei MM, wollt mal nach nen Flachbildschirm schauen ...

Tja Schlangen soweit das Auge reicht und in den Kassenschlangen stehen die Deppen wegen ner lächerlichen CD oder nem Pack Batterien ... :nachdenk:

Alles keine die Kostenrechner, die Pfeifen :schimpf: , sonst hätten sie, die Opportunitätskosten berücksichtigend, wohl Abstand vom Erwerb eines Batteriepäckchens mit eventueller Ersparnis von 0,86€ o.s. bei gleichzeitigem Zeitaufwand von 0,45h genommen. :hammer:

Andererseits, im Osten sind doch eh alle arbeitslos. Dann kommt das mit den Opportunitätskosten gar nicht in Betracht. :mahnen: :zwinker3: :floet:










































muhahaha, wenn das der Rodalbener geschrieben hätte

Gesundes Neues Marco - Aufstieg 2005 - b-g-w Grüße
 

jokie

Bekanntes Mitglied
Erste Testkäufe werfen die Frage auf: "Will uns der 'Media Markt' verarschen?"
Bestimmte teure Produkte fehlen am heutigen Tage in den Regalen eines Media Marktes in München, den sich die Redaktion von CNR als Testobjekt auserkoren hatte. Befragte Verkäufer räumten ein, dass einige Artikel zur Zeit nicht ausgestellt seien.

Es ergab sich bei einigen angebotenen Produkten, dass selbst der vom Media Markt gewährte Rabatt von sechzehn Prozent noch nicht ausreichte, um den Preis von Konkurrenten am Markt zu unterbieten.

Die Festplatten des Herstellers Seagate, welche in der Vorweihnachtszeit im Angebot waren, suchten die Rechercheure vergeblich. CDs, DVDs und bestimmte Produkte des täglichen Gebrauchs wurden teils zu Schnäppchenpreisen verkauft.

Quelle: www.channelweb.de

Schauschau :floet:
 
eisenfuß schrieb:
Alles keine die Kostenrechner, die Pfeifen :schimpf: , sonst hätten sie, die Opportunitätskosten berücksichtigend, wohl Abstand vom Erwerb eines Batteriepäckchens mit eventueller Ersparnis von 0,86€ o.s. bei gleichzeitigem Zeitaufwand von 0,45h genommen. :hammer:
Tja man fragt sich was bei manchen im Kopf vorgeht ... mir wäre die zeit zu schade wegen so nem Kleinkram da ewig anzustehen. 45 Minuten hätt ich gestern in jena noch für zu wenig bemessen ... :zucken:
Wenigstens war die B88 Richtung Stadtroda dicht :lachtot:


eisenfuß schrieb:
Gesundes Neues Marco - Aufstieg 2005 - b-g-w Grüße
Wünsch ich Dir Peter, vielleicht schaffst Du es in der Rückrunde mal zu einem Heimspiel des glorreichen FCC, ansonsten sieht man sich in der RL Nord ... :hand:
 

Schabbab

in Therapie
Völlig unabhängig von diesen Aktionen ist es mir sowieso absolut schleierhaft wie man überhaupt irgendwelche Elektrogeräte in solchen Läden kaufen kann! Ein simpler Preisvergleich per Internet wird in mehr als 90% aller Fälle immer einen günstigeren Preis irgendwo anders liefern. :suspekt:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Lustig finde ich es immer wieder, wie leicht die Massen sich in ferngesteuerte Lemminge verwandeln lassen.

Das Motto „Zeit ist Geld“ spielt für viele wohl keine Rolle mehr.
Anders kann ich mir nicht erklären, warum man für solche aufdringliche "Lockangebote" seine Zeit und Nerven opfert und am Ende vielleicht Dinge kauft, die man sonst gar nicht in Erwägung gezogen hätte. :suspekt:
 
Schabbab schrieb:
Völlig unabhängig von diesen Aktionen ist es mir sowieso absolut schleierhaft wie man überhaupt irgendwelche Elektrogeräte in solchen Läden kaufen kann! Ein simpler Preisvergleich per Internet wird in mehr als 90% aller Fälle immer einen günstigeren Preis irgendwo anders liefern. :suspekt:
Hab meinen Rechner via Internet gekauft, nach 1,5 Jahren ging der Brenner kaputt. Tja die Firma gab es aber nicht mehr, also kein Ansprechpartner wegen Garantie ... sowas passiert mir nicht wenn ich bei MediaMarkt, ProMarkt usw. kaufe ...
Und Schnäppchen haben die auch ab und an ... :zucken:
 

txty

A d m i n i s t r a t o r
... war gestern zufällig in Ulm u. hab mir das zum spass mal angeschaut! :lachtot:

... dachte nicht im traum das dies so ein chaos verursachen kann! hab eigentlich drauf gehofft das es dann an der kasse heißt: laßt euch nicht verarschen, war ja nur ein werbe-gag! :lachtot:

... schade das ich meine digicam nicht mit dabei hatte! :schimpf:


... wer da was unter 5.000 € gekauft hat, muss einen an der klatsche haben! :floet:
 

Schabbab

in Therapie
mst8576 schrieb:
Hab meinen Rechner via Internet gekauft, nach 1,5 Jahren ging der Brenner kaputt. Tja die Firma gab es aber nicht mehr, also kein Ansprechpartner wegen Garantie ... sowas passiert mir nicht wenn ich bei MediaMarkt, ProMarkt usw. kaufe ...
Und Schnäppchen haben die auch ab und an ... :zucken:
Das stimmt natürlich, aber dafür zahlst Du bei diesen sog. "Discountern" vorneweg mehr...fragt sich also was besser ist. Ausserdem würde ich sowas teures wie einen Rechner niemals bei irgendeinem Krauter kaufen...kommt halt immer drauf an was man für Ansprüche stellt. :zucken:
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
also da gestern Kleinteile zu kaufen macht echt keinen Sinn, sofern man nicht irgendetwas sowieso schon länger kaufen wollte.

Ich binhingefahren weil ich mir eh schon seit einigen Wochen nen DVD-Recorder kaufen wollte, mein Kumpel wollte ne XBOX und nen XBOX Controller, normalerweise kosten die Sachen zusammen 402€.

Ich hab etwas über 337€ bezahlt. Für 65€ Ersparnis hab ich 75min angestanden, ergo knapp 1€ pro Minute.
 
Schabbab schrieb:
Ausserdem würde ich sowas teures wie einen Rechner niemals bei irgendeinem Krauter kaufen...kommt halt immer drauf an was man für Ansprüche stellt. :zucken:
Rechner war sogar relativ günstig gewesen und es ist kein schlechter Rechner. Für das was ich mache reicht er vollkommen ... bin bisher absolut zufrieden, naja bis auf den CD-Brenner ...
 
Oben