die nächste Finanzierungsmethode

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
laut Sport Bild verkauft Energie Cottbus demnächst 6000 Genussscheine zum Wert von je 500€. "Der Verein garantiert eine Verzinsung mit 6 Prozent, je nach sportlichem Erfolg gibt es einen Bonus von bis zu 2 Prozent jährlich. Laufzeit: 10 Jahre."


Der Manager, der in Cottbus in 10 Jahren im Amt ist, wird sich darüber freuen. Nimmt man dann in 10 Jahren eine Anleihe auf um die Anleger auszuzahlen?
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
spielmaker schrieb:
Mit 6% Prozent ?????? Wo hat der Osten des Geld her? :floet: :zwinker3:
wo das Geld herkommt, wird doch erst in 10 Jahren interessant, wenn es die Anleger zurück haben wollen. Bis dahin kann mans ja schonmal verpulvern :floet: zudem ist bis dann ja sicher ein neuer Manager/ neues Präsidium am Werk
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
Also wenn man das ordentlich macht, ist das doch ueberhaupt kein Problem. Und 6% sind fuer einen laecherlichen Betrag wie €500 ganz beachtlich. Normalerweise bekommst Du die nur fuer hoehere Anlagen...
Und so kritisch ist das fuer Cottbus auch nicht, wenn die ein paar ordentliche Finanzer an dem Ding haben, ist das kein sehr grosses Risiko fuer den Verein.
Man hat warscheinlich auch festgestellt, das der jetzige Kader nix bringt, im Aufstiegskampf, deswegen braucht mer wohl auch das Geld. Das Stadion war doch schon gemacht, oder?!
 
der_kalich schrieb:
... Und 6% sind fuer einen laecherlichen Betrag wie €500 ganz beachtlich. Normalerweise bekommst Du die nur fuer hoehere Anlagen...
... oder eben bei höherem Risiko!

Wer auf den Schwachsinn einsteigt ist selber schuld!
... oder eben "echter Fan"!

Ich würde das Ganze mal eher unter Spendenbettelei abtun!

Schönen Abend noch!
 

gary

Bekanntes Mitglied
derMoralapostel schrieb:
wo das Geld herkommt, wird doch erst in 10 Jahren interessant, wenn es die Anleger zurück haben wollen...

Stimmt, der alte Trick von Anlagebetrügern: ordentliche Zinsen versprechen, diese zunächst auch auszahlen und dann mit dem Anlagebetrag verduften :024:

Womit ich natürlich nicht behaupten will, das die Cottbusser Anlagebetrüger sind. Wenn es sportlich einigermaßen läuft ist es ein gutes Modell für beide Seiten.
Kritisch wird es nur, wenn der Club in 10 Jahren in den Amateurligen verschwunden sein sollte und plötzlich kein Geld für die Rückzahlung mehr da ist. Soll es ja auch schon gegeben haben...
 
D

downie

Guest
Solange alle noch mit der Aquise beschäftigt sind, ist ja alles in Butter! Frag mich nur, woher Cottbus 600 Mann nehmen will die bereit und in der Lage sind 500€ aufzubringen.. :zwinker3:


BWRG

downie
 
Oben