Die WM Lüge!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Nachdem die WM an Deutschland vergeben wurde, wurde hier von einigen bayerischen Dumpfbacken immer wieder kolpotiert, daß wir diesen Umstand einzig und alleine Franz Beckenbauer und damit ja auch indirekt dem FC Großkotz zu verdanken hätten.

Was lese ich aber da in der Wochenendausgabe der SZ ..... Da schreibt der Journalist Thomas Kistner:

"Bis heute geht die Mär, Franz Beckenbauer habe die WM, das größte globale Gesellschaftsereignis, dank seiner Golf- und Charmierkünste ins Land geholt. Wer das glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann: Beckenbauer punktete auf dem Diplomatenparkett, die Weichen wurden natürlich anderswo gestellt."

Wie es wirklich gelaufen ist, wird dann in weiteren Passagen des Artikels auch noch aufgedeckt. Die deutsche Großindustrie (allen voran Bayer und DaimlerChrysler) im Schulterschluß mit Kanzler Schröder haben mit Großauträgen an Thailand (Investitionen von Bayer in eine Produktionsstätte + die Tatsache, daß die Frau von Thailands Fifa-Vertreter mit Mercedes Autos handelt), Südkorea (DaimlerChrysler schließt Allianz mit Hyundai) und eine Waffenlieferung an die Saudis die entscheidenden Stimmen gekauft. All diese Aktivitäten liefen kurz vor der Wahl.

Vor diesem Hintergrund ist auch verständlich warum Bayer so sehr darauf pocht das Quartier der deutschen NM nach Leverkusen zu bekommen.

It's payback time!

Ich frage mich jetzt nur was wir den Selbstüberschätzern aus München zu verdanken haben? Die WM wurde von Konzernen aus NRW und Schwaben und einem Politiker aus Niedersachsen nach Deutschland geholt. Wo kommt da bitte Bayern vor?

Verwunderlich ist es nicht, daß viel bayerische Kleingeister es wirklich für möglich halten, daß Franz "Wirrkopf" Beckenbauer die WM nach Deutschland geholt hat. Leute, macht ab und zu mal einen Realitätscheck. Großereignisse sind big business und keine bayerischen Kirmesveranstaltungen.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Was Franz B. gemacht hat ist zusätzlich noch die Nationalmannschaft auf Asien Reise und in den Iran zu schicken
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
chou schrieb:
Wie es wirklich gelaufen ist, wird dann in weiteren Passagen des Artikels auch noch aufgedeckt. Die deutsche Großindustrie (allen voran Bayer und DaimlerChrysler) im Schulterschluß mit Kanzler Schröder haben mit Großauträgen an Thailand (Investitionen von Bayer in eine Produktionsstätte + die Tatsache, daß die Frau von Thailands Fifa-Vertreter mit Mercedes Autos handelt), Südkorea (DaimlerChrysler schließt Allianz mit Hyundai) und eine Waffenlieferung an die Saudis die entscheidenden Stimmen gekauft. All diese Aktivitäten liefen kurz vor der Wahl

.....

Die WM wurde von Konzernen aus NRW und Schwaben und einem Politiker aus Niedersachsen nach Deutschland geholt. Wo kommt da bitte Bayern vor?

Servus Wirrkopf!

Reichen drei Stimmen zur Mehrheit?

Wenn nicht, haste die Antwort!

Gruss
 

jens

Giovane forever!
chou schrieb:
...
"Bis heute geht die Mär, Franz Beckenbauer habe die WM, das größte globale Gesellschaftsereignis, dank seiner Golf- und Charmierkünste ins Land geholt. Wer das glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann....

Wieso, was stimmt denn da nicht mit dem Weihnachtsmann? :lachtot:
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Aimar schrieb:
Die drei wussten ja nicht für wenn sie stimmten bis etwas nachgeholfen wurde :zwinker3:

Der Artikel sagt, dass die DCs, Bayers usw. für diese drei Stimmen verantwortlich sind, oder?

Wenn diese drei alleine die Mehrheit sind, hat Chou recht... wenn nicht...dann nicht! :zahn:

Gruss
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
whiteman schrieb:
Der Artikel sagt, dass die DCs, Bayers usw. für diese drei Stimmen verantwortlich sind, oder?

Wenn diese drei alleine die Mehrheit sind, hat Chou recht... wenn nicht...dann nicht! :zahn:

Gruss

Erinner dich mal an das Ergebnis der Abstimmung. Es war glaube ich eine Stimme mehr und die UEFA Stimmen hatte Deutschland ja sicher. Es kam also darauf an ein paar asiatische Stimmen rüberzuholen, da diese eigentlich beschloßen hatten Südafrika zu unterstützen
 
whiteman schrieb:
Der Artikel sagt, dass die DCs, Bayers usw. für diese drei Stimmen verantwortlich sind, oder?

Wenn diese drei alleine die Mehrheit sind, hat Chou recht... wenn nicht...dann nicht! :zahn:

Gruss

Na ja Whity, jetzt machstes Dir aber 'n bißchen einfach. Es ging ja wohl drum, einige Unentschiedene bestmöglich zu schmieren, denn möglicher Weise gab es ja ohnehin Vertreter, die für Deutschland votiert hätten.

@chou

Achtung ironiean:


Selbstverständlich sind das depperte Plappermäulchen und sein Verein maßbeblich verantwortlich. Schließlich war München seit jeher die Hauptstadt der Bewegung, wenn in D "Großes" passierte.

ironieende
 
http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/artikel/3/0,1367,SPORT-0-2042531,00.html

WM 2006: Kirch und
Bayern unter Verdacht

Bericht: Lizenzverträge
sollen Abstimmung beeinflusst haben

Der inzwischen insolvente Medien-Unternehmer Leo Kirch und der deutsche Rekordmeister Bayern München sollen bei der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaften 2006 nach Deutschland nachgeholfen haben. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung".

Demnach sollen Lizenzverträge mit Verbänden wie Malta oder Thailand abgeschlossen worden sein, um deren Stimmen für die deutsche Bewerbung zu sichern. Unternehmen des Münchner Medien-Moguls zahlten offenbar für TV-Rechte, und später trat der FC Bayern zu Freundschaftsspielen in diesen Ländern an.

Bereits 1996 hatte Kirch die TV-Rechte für die WM gekauft. Für die Verwertung war Deutschland als Ausrichter natürlich wesentlich lukrativer als Südafrika, das bei der WM-Vergabe durch den Fußball-Weltverband FIFA am 6. Juli 2000 im entscheidenden Wahlgang knapp mit 11:12 Stimmen unterlag. Die "Süddeutsche" beruft sich auf Informationen aus dem einstigen Kirch-Imperium, wonach bis zu 3,5 Millionen Dollar eingeplant gewesen seien, um das Wunschresultat zu erreichen. Thailand, Tunesien und Malta sollen letztlich für Deutschland gestimmt haben.

Gastspiele bei den Wackelkandidaten
Die Schweizer Rechteagentur CWL, eine der zahlreichen Firmen im Machtgefüge von Leo Kirch, soll sich im Sommer 2000 nach SZ-Informationen entschlossen haben, Übertragungsrechte für Freundschaftsspiele in Malta, Thailand, Tunesien und Trinidad zu Preisen zwischen 250.000 und 300.000 Dollar zu erwerben. Die Abstimmungs-"Wackelkandidaten" sollen von einer Crew um Kirch-Stellvertreter Dieter Hahn ausfindig gemacht worden sein.

In zwei Fällen sollten die Summen offenbar auf Treuhandkonten eingezahlt werden. Begünstigte waren die betroffenen Verbände, die das Sondergeld dann weiter verteilten. "Es gab damals den Wunsch nach Freundschaftsspielen mit dem FC Bayern", wird der einstige Fußballprofi und CWL-Manager Günter Netzer zitiert: "Wir haben daraufhin den FC Bayern für Spiele in Malta, Tunesien und Thailand verpflichtet sowie die Übertragungsrechte eingekauft und verkauft - ein ganz normales Agenturgeschäft."

Im Focus: Fedor Radmann
Federführende Personen der Aktionen sollen neben Leo Kirch der zuletzt wegen seiner Interessenkonflikte in die Kritik geratene Vizepräsident des WM-Organisationskomitees Fedor Radman sowie Franz Beckenbauer gewesen sein. Beckenbauer ist OK-Chef, Bayern-Präsident und war auch Vorsitzender des Bewerbungskomitees.

Bei den von der Süddeutschen Zeitung aufgezählten Münchner Auslandsauftritten handelt es sich um die Gastspiele am 3. Juni 2000 bei der Nationalmannschaft Thailands (2:1), am 12. Januar 2001 auf Malta (3:1) und am 17. Januar beim tunesischen Vorzeigeklub L'Esperance Tunis (2:0).

Da muß ich doch etwas zurücknehmen. Wer hätte auch gedacht, daß der bayerische Klüngel bei den Schiebereien nicht seine Finger mit im Spiel hatte.... Manchmal bin ich aber auch naiv..... :frown:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Beckenbauer löste mit seinen am Dienstagabend gemachten Aussagen bei einer Veranstaltung des Pay-TV-Senders "Premiere" in München insbesondere bei den Verantwortlichen in Leverkusen Verärgerung aus. Gerade die Aussage, Bayer habe bei der WM-Vergabe an Deutschland "keine Rolle" gespielt, empörte den Sportbeauftragten der Bayer AG, Meinolf Sprink: "Ich wundere mich. Aber es passt in das Bild, dass ich von Beckenbauer habe: Er ist der Sonnengott." Tatsächlich habe Bayer "entscheidende Impulse" für die Bewerbungs-Kampagne gegeben, unter anderem als Mitglied des Sponsoren-Pools mit vier Millionen Mark (2,05 Mio Euro). "Das war die größte Einzelsumme", so Sprink.
 
Der Beckenbauer hat eben immer häufiger seine geistigen Aussetzer. Ich finde ihn ja eigentlich ganz amüsant......aber vielleicht wäre es bei seinem Mitteilungsbedürfnis besser wenn man ihn kompetent nennen könnte. :zwinker3:

Als Bayer-Konzern käme ich mir dann doch etwas verarscht vor..... :suspekt:
 

schlappe

Blunaschlürfer a.D.
Willst Du, verehrter Chou, etwa FB als Präse beerben??? Warum Deine Schüsse auf die Bayern? Man könnte denken, du hättest was gegen die! :floet:
Bei den Bescheissern nix los, was erwähnenswert wäre, kein neuer Skandal oder Steuergelder, die im Nichts verschwinden??? :lachtot: :zwinker3:


EDIT: Mir ist schei$$egal, wer wie mit wem und warum und wieoft und... Hauptsache, die WM ist in unserem Land !!! :bussi:
 

Sandmann

Europas Thron!!!
Ist das was neues ? Also für mich nicht... solche Artikel sind meines Wissens bereits vor 2 Jahren MEHRFACH in der FAZ und der SZ erschienen.

Keiner hat ein Geheimnis daraus gemacht, dass Bayer und Daimler daran beteiligt waren, oder auch teilweise Siemens und Bosch.

Hat Franz B. sich eigentlich mal zugeschrieben, dass er allein die WM nach Deutschland geholt hat ? Wenn ja, das würde ich gerne sehen., und zwar schwarz auf weiß.

Haben Bayer und Daimler die WM alleine nach Deutschland geholt ? Wenn ja, das würde ich gerne sehen und zwar schwarz auf weiß.

Hat Uli Hoeneß alleine mit seinem korrupten FC Bayern die WM nach Deutschland geholt ? Wenn ja, ich bitte um Beweise.

Haben Hinz und Kunz, Gerhard und Joschka, Eisbär und Pieps, Marianne und Michael oder Helmut und Rita die WM alleine nach Deuschland geholt ???

Dieser Thread verkörpert ein absolut gesellschaftliches Problem. DER NEID UNTEREINANDER IST ABSOLUT ZUM KOTZEN !
Und aus bestimmten Gruppen und Gegenden ganz besonders. Aber das weiß man nicht erst seit gestern.
Ich hasse unsere scheinheilige Gesellschaft :kotzer:

Anstatt sich zu freuen das wir eine WM geholt haben, wird sich gegenseitig niedergemacht, anstatt das alle gemeinsam hinter Leipzig stehen wird sich lustig gemacht über Fehler und Illusion der Leipziger Olympiabewerbung.
Ich reg mich nicht mehr auf, hoffentlich kann ich irgendwann mal diese peinliche deutsche Staatsbürgerschaft abgeben !
 
SKANDAL !!!!!

Ich beantrage sofortige Absage der WM in Deutschland, und Verlegung in ein "sauberes" Land.... :lachtot: :lachtot:

Ich wusste doch, daß ich heute noch was lustiges zu lesen bekommen würde....

Saludos...

P.D.: Ach ja...ich will auf keinem Fall die WM nach Spanien verlegt haben...Da wir sowieso im Viertelfinale rausfliegen (wenn net in der Vorrunde)...wäre dies kein Guter Deal.... :floet:
 
SandmannKO schrieb:
Ist das was neues ? Also für mich nicht... solche Artikel sind meines Wissens bereits vor 2 Jahren MEHRFACH in der FAZ und der SZ erschienen.

Keiner hat ein Geheimnis daraus gemacht, dass Bayer und Daimler daran beteiligt waren, oder auch teilweise Siemens und Bosch.

Hat Franz B. sich eigentlich mal zugeschrieben, dass er allein die WM nach Deutschland geholt hat ? Wenn ja, das würde ich gerne sehen., und zwar schwarz auf weiß.

Haben Bayer und Daimler die WM alleine nach Deutschland geholt ? Wenn ja, das würde ich gerne sehen und zwar schwarz auf weiß.

Hat Uli Hoeneß alleine mit seinem korrupten FC Bayern die WM nach Deutschland geholt ? Wenn ja, ich bitte um Beweise.

Haben Hinz und Kunz, Gerhard und Joschka, Eisbär und Pieps, Marianne und Michael oder Helmut und Rita die WM alleine nach Deuschland geholt ???

Dieser Thread verkörpert ein absolut gesellschaftliches Problem. DER NEID UNTEREINANDER IST ABSOLUT ZUM KOTZEN !
Und aus bestimmten Gruppen und Gegenden ganz besonders. Aber das weiß man nicht erst seit gestern.
Ich hasse unsere scheinheilige Gesellschaft :kotzer:

Anstatt sich zu freuen das wir eine WM geholt haben, wird sich gegenseitig niedergemacht, anstatt das alle gemeinsam hinter Leipzig stehen wird sich lustig gemacht über Fehler und Illusion der Leipziger Olympiabewerbung.
Ich reg mich nicht mehr auf, hoffentlich kann ich irgendwann mal diese peinliche deutsche Staatsbürgerschaft abgeben !


Och Gottchen Sandy, wer wird denn gleich...... Ist die Neiddiskussion der einzige Reflex auf Kritik am FCB? :suspekt:
Ich habe diesen Thread ursprünglich im Sport1 Forum gepostet, weil ich mich gut erinnern kann wie nicht wenige Bayernanhänger immer wider betont haben, daß wir die WM Franz B. und damit indirekt dem FCB zu verdanken hätten.

Freu' Dich doch, daß Du schon immer wußtest wie es wirklich war.

Keiner der beteiligten hat behauptet, daß er die WM im Alleingang nach Deutschland geholt hat, aber Du willst mir doch nicht erzählen, daß FB nicht agiert als ob es zum größten Teil sein Verdienst gewesen wäre (siehe auch seine Aussage zur Rolle des Bayerkonzerns).

Wenn Du die deutsche Staatsbürgerschaft abgeben möchtest, nur zu..... Nennst Du mir auch das Paradies wo es keine Korruption und keinen Neid gibt und wo man den gleichen Lebensstandard wie in Deutschland haben kann....? Ich bin gespannt (und keine Länder in denen man im Winter das Sonnenlicht nicht zu Gesicht bekommt).

chou
 
Oben