Edin Terzic wird neuer Trainer von Borussia Dortmund

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

duplo

Bekanntes Mitglied
Mir kann keiner sagen, dass man sich inzwischen nicht darüber ärgert Terzic als Chefcoach zu verlieren. Bei ihm weiß man jetzt was man hat. Rose ist da eher die Katze im Sack. Der BVB wäre gut beraten Terzic noch nicht abzugeben. Vielleicht läuft die Sache mit Rose nicht wie gedacht und dann hat man einen sehr guten Coach aus dem eigenen Verein in der Hinterhand.
Hinterher ist man immer schlauer. Wie der Thread zeigt, hätte mir auch gewünscht, Terzic erst mal zu probieren. Aber wenn man ehrlich ist, die ersten Wochen von ihm waren nicht mit Erfolgen überseht. Und wenn auch Mats sich immer wie vor die Mikros stellte und davon sprach, man wird besser, haben es doch viele nur belächelt. Das Terzic wirklich was bewegte zeigte sich doch erst, als das mit Rose raus war.

Daher sollte man die Situation so nehmen, wie sie ist. Rose eine faire Chance geben. Und bei Terzic bin ich mir sehr sicher, den werden wir noch mal als Cheftrainer erleben, egal ob er jetzt als Co bleibt oder erst mal woanders den Chefposten übernimmt.
 

duplo

Bekanntes Mitglied
Unruhe ist beim Terzic-Verbleib jedenfalls vorprogrammiert. Glaube nicht, dass Aki den Rose schnell wieder rauswirft... wäre auch eine persönliche Niederlage und mit Favre hat er ja erst kürzlich einen Trainer entlassen.
Vielleicht hat Rose ja auch Erfolg mit der Mannschaft?!

Also im Team Bedenkenträger bist du auf jeden Fall ein Weltklassespieler.
 

duplo

Bekanntes Mitglied
Man muss den Begriff Erfolg dann erstmal definieren. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Rose mit dem BVB jetzt irgendwo im Mittelfeld der Tabelle rumdümpelt.
Diese Saison ist erfolgreich, weil sogar ein Titel. Ansonsten sehe ich das Mindestmaß für den BVB:
  • BL CL Platz ist das Minimalziel (sehr gut 2. Platz, Meister überragend, weil kaum möglich)
  • Pokal mindestens HF, eigentlich Finale (Titel geil wie dieses Jahr)
  • CL mindestens in die KO Phase, AF erreichen ist ein Erfolg, bei den ganzen Geldscheissern ( alles weitere Kirsche auf der Torte)
Ist zumindest meine Meinung.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Ansonsten sehe ich das Mindestmaß für den BVB:
  • BL CL Platz ist das Minimalziel (sehr gut 2. Platz, Meister überragend, weil kaum möglich)
  • Pokal mindestens HF, eigentlich Finale (Titel geil wie dieses Jahr)
  • CL mindestens in die KO Phase, AF erreichen ist ein Erfolg, bei den ganzen Geldscheissern ( alles weitere Kirsche auf der Torte)
Ist zumindest meine Meinung.
Ich denke auch, dass Rose sich hieran messen lassen wird müssen. Und im ersten Jahr traue ich ihm das ohnehin zu.
 

Baumi

Martine's Ex
lt. Spocht1 hat Terzic der SGE abgesagt. Klasse, wie sehr er sich mit dem BVB identifiziert. Irgendwann wird er auch langfrsitig BVB-Trainer: ob in 6 Monaten oder 6 Jahren... alles ist möglich.
 

HaterNo1

Mitglied
Hinterher ist man immer schlauer. Wie der Thread zeigt, hätte mir auch gewünscht, Terzic erst mal zu probieren. Aber wenn man ehrlich ist, die ersten Wochen von ihm waren nicht mit Erfolgen überseht. Und wenn auch Mats sich immer wie vor die Mikros stellte und davon sprach, man wird besser, haben es doch viele nur belächelt. Das Terzic wirklich was bewegte zeigte sich doch erst, als das mit Rose raus war.

Daher sollte man die Situation so nehmen, wie sie ist. Rose eine faire Chance geben. Und bei Terzic bin ich mir sehr sicher, den werden wir noch mal als Cheftrainer erleben, egal ob er jetzt als Co bleibt oder erst mal woanders den Chefposten übernimmt.

Sehe ich ähnlich. Rose scheint außerdem ebenfalls ein cooler Typ zu sein.
Wenn ich da an Hütter oder Glasner denke...

Aber natürlich meine oberflächliche Betrachtung.
 
Oben