• Ankündigung: am Sonntag, den 05.12.2021, findet um 20 Uhr das nächste Fanlager-Quiz statt! Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen! Die Veranstalter, DO4EVER und FCK-Fan-Simone, freuen sich schon auf Euch! Hier geht's lang!🎲👍

Ein Tag in der Zivischule

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Was macht man mit Zivildienstleistenden, die beschäftigt werden sollten, weil sie ja schließlich 9 Monate lang bezahlt werden? Richtig, sobald der eigentliche Einsatzort in die Ferien geht, schickt man sie 3 Wochen in die Zivildienstschule. Diese Schulen müssen selbstverständlich nicht direkt in irgendeiner Innenstadt liegen, sondern am besten am sagenumworbenen Arsch der Welt, am besten gleich auf einem kleinen Berg mit viel Wald drumheru, gute 15 km außerhalb von Dortmund und 2 Kilometer entfernt von jeglicher ZIVIlisation.

Damit es für 150 Jungs nicht ganz so langweilig wird und damit man(n) nicht schwul wird gibt es zwei mal die Woche (plus Wochenende) Heimschlafurlaub, sprich man lässt die Jungs aus der Nähe Abends nach Hause fahren, damit sie für den Rest der Bande reichlich Bier einkaufen können. Weil das aber nach der Zeit auch langweilig wird entfernt sich der Großteil nach 16h von diesem Loch!

Heute begann für mich die zweite Woche in dieser wunderschönen Schule. In voller Vorfreude begab ich mich um halb 9 in den Speisesaal in der Hoffnung an diesem köstlichen Frühstück noch Teil zunehmen, aber schon da hat Küchenchefin Natascha die Küche geschlossen und verweis auf "Mittagessen du kannst haben ab 12 Uhr Fuffzehn", was übersetzt so viel bedeuten sollte, wie "Sehr geehrter Herr Zivildienstleistender, ihre vom Bundesamt für den Zivildienst angeordnete und bezahlte gemeinschaftliche Nahrungsaufnahme zur Mittagsstunde liegt für Sie ab 12 uhr und 15 Minuten abholbereit." Heute gibts übrigens Schweingeschnätzeltes mit Nudeln :fress: :spitze:

Mit leerem Magen ging es dann auch gleich in den Lehrraum 5, in dem meine neue Dozentin Frau Anne G., eine Mixkultur aus Angela Merkel und Birgit Schrowange, schon sehnsüchtig auf Unterrichtsbeginn wartet.

Zusammen mit meinem treuen Weggefährten Benjamin aus Dortmund und Jonas aus Mönchengladbach setze ich mich in die hinterste Ecke des Raumes und erwarte die gleiche langweilige Scheisse, die ich schon letzte Woche über mich ergehen lassen musste. Rechte- und Pflichten des ZDL, Aufgabenbereiche im ZD, Geschichte des ZD in der BRD, Gewissensgründe, Krieg oder Frieden und sonstige geistreiche Themen, die mich 10 Minuten nach Unterrichtsbgeinn in das Reich der Träume führen sollen!

Um kurz nach 10 erwache ich, wie die restliche Truppe auch, nach dem die Dozentin mit den Worten "wie ich sehe sind einige Herren noch sehr müde, daher machen wir mal 20 Minuten Pause" ihren spannenden Unterricht unterbricht. Nach der Pause unterhalten wir uns, wobei Monologe durch aus als Unterhaltung gewertet werden dürfen, über die Paragraphen im Grundgesetz, die den Zivildienst betreffen. Der Unterricht ist keine 10 Minuten alt, als jonas freundlich darauf hinweist "Sehr geehrte Frau G. ohne ihre einschläfernden Unterricht kritisieren zu möchten, frage ich mich allen Ernstes, was das soll. Wenn ich richtig informiert bin hören wir gerade einen Vortrag über Kriegsdienstverweigerung. Falls es sie dennoch interessiert haben wir bereits oben angesprochenen Dienst verweigert..."

Sichtlich irritiert von diesem Einspruch und der lautstarken Bestätigung durch den restlichen Pöbel, der gerade wieder am einschlafen war, setzte Frau G. ihren Unterricht fort und verwies auf "gleich gibts was Interessantes", worauf ich nur ein einschläferndes "gleich gibts Schweinegeschnätzeltes mit lecker Nudeln und ein Zott-Sahne-Joghurt gute Frau und sonst nix" widersetzen konnte.

Nach dem Mittagessen ging der Unterricht dann weiter: "Umgang mit Rollstuhlfahrern" - einer Gruppe von Zivildienstleistenden, die sich bereits seit 2 Monaten im Dienst befindet und jeden "Rolli-Trick" drauf haben sollten etwas über die Bedienung eines Rollstuhls zu erzählen grenzte fast schon an eine Beleidigung. Doch bevor Benny Frau G. die nächste Beschwerde an den Kopf werfen wollte, bediente ich ihn mit dem Sportteil dier hiesigen Tageszeitung. Nach 2 Minuten Unterricht diskutierte unsere Reihe lautstark darüber, dass Madouni mit einer 4- noch gut bedient ist und man Bergdölmo ruhig eine 6 verpassen hätte können. Daraufhin schritt Frau G. ein und bat uns die Unterhaltung über Bergdölmo einzustellen, wobei ihr Benny aber schnell ins Wort fiel "Entschuldigung, aber wenn sie das Recht haben über Behinderte zu sprechen, haben wir das auch" :lachtot:

Hoffnungslos setzte sie den Unterricht fort, um 15 Uhr schaue ich mich in der Klasse um. Von 26 Schülern lesen 4 Leute Zeitung, 3 weitere lesen ein buch, 8 Leute haben den Kopf auf der Tischplatte, 2 Leute sind unter dem Vorwand "auf Toilette zu gehen" seit 10 Minuten nicht mehr gesehen worden, 6 weitere spielen mit ihrem Handy und 3 Leute dösen vor sich hin. Wahnsinn!

Um 20 vor 4 beendet Frau G. den Unterricht, 26 Zivis verlassen die Klasse.

Auf ein Neues morgen früh, wenn es wieder heißt "Frau G. ich kann nicht schlafen, können sie bitte bißchen leiser sprechen" :spitze: :lachtot:


und da wundert sich noch einer, dass unser Land den Bach runtergeht. Statt sich 6 Stunden lang diese Scheisse anhören zu müssen wäre es sinnvoller gewesen, die Zivis ne Stunde ins Altenheim zu schicken, um sich mit den Leuten zu unterhalten! Damit hätten wir sicherlich etwas sinnvolles getan und anderen Leuten eine kleine Freude gemacht, aber so gewinnt mal wieder die verdammte Bürokratie, die nach Ordnung und Paragraphen schreit. Verstehe das wer will :frown:
 

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
Damit es für 150 Jungs nicht ganz so langweilig wird und damit man(n) nicht schwul wird gibt es zwei mal die Woche (plus Wochenende) Heimschlafurlaub...
Kann MANN den schwul werden? :gruebel: :lachtot:

PS: Ich habe Dir immer dazu geraten zum Bund zu gehen...also beklage Dich jetzt nicht! :mahnen: :fröhlich:

MFG!
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Kerpinho schrieb:
Kann MANN den schwul werden? :gruebel: :lachtot:

PS: Ich habe Dir immer dazu geraten zum Bund zu gehen...also beklage Dich jetzt nicht! :mahnen: :fröhlich:

MFG!

Apropos "Mann" und "schwul werden"

:zahn:

Wie oft hat man denn beim Bund während der Ausbildung Heimschlafurlaub???

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Ach scheisse. Wenn ich sowas lese, bereue ich wirklich, dass ich meine Zivildienststelle (in ner Jugendherberge) für meine Ausbildungsstelle hab sausen lassen. Wären nochmal 9 richtig lustige Monate gewesen und sowas wie Zivischule klingt doch echt gut :zahn: ...
Aber wenn ich nicht bald bei dieser Bundesstelle für Zivildienstleistende Bescheid gebe, dass ich meinen Dienst nicht antreten kann, weil ich bereits ne Ausbildung hab, bekomm ich die nächsten Monate eh noch Ärger ... Glaub das mach ich heut mal (... wenn ich nachher noch drandenke).

Apropos. Wie ist das eigentlcih? Muss ich nach meiner Ausbildung noch den Zivildienst ableisten? Hat da jmd. Ahnung? Denn hätte ich mich nicht (mit so ner Musterlösung aus dem INet) vom Kriegsdienst befreien lassen, hätte ich ja auch bis 23 bereitstehen müssen. Wie isses dann beim Zivi? MUSS der zwangsläufig seinen Zivildienst leisten, oder auch nur auf ne "Einberufung" warten?
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Hmm also genauso wie beim Bund?

Bei mir siehts nämlich wie folgt aus: Hatte nen Einberufungsbescheid zum 01.10., da ich bis zum Juli keine Lehrstelle hatte, hab ich etwas Panik bekommen und sicherheitshalber mal den Kriegsdienst verweigert.
Hab dann meinen Wisch bekommen, dass das Kreiswehrersatzamt damit nicht mehr für mich zuständig ist und stattdessen eben die Bundesstelle für Zivildienstleistende (oder so ähnlich) mein nächster "Ansprechpartner" ist.
Hab das aber völlig verplant und weiß nichtmal, ob ich dann zum 01.10. meinen Zivildienst hätte antreten, bzw. mich hätte abmelden sollen. Hab aber bis heute auch nix mehr von denen gehört ...

Also kann ich mich zurückhalten, solange von denen nix kommt?
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Webchiller schrieb:
Also kann ich mich zurückhalten, solange von denen nix kommt?

Ähhh... ist das jetzt Dein Ernst?

Meiner Meinung nach solltest Du Dich so schnell wie möglich bei denen melden und hoffen, dass Du einen netten und verständinssvollen Ansprechpartner findest...

Gruss
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Hmm, meinst du das wiederum Ernst? *g*

Also wie geschrieben: Hab von der Zivildienststelle keine weiteren Anweisungen bekommen, nur hieß es eben vom Bund, dass nun die für mich zuständig seien.
Hätten die damit gerechnet, dass ich ab diesem Monat als Zivi anfange, hätten die doch bestimmt irgendwelche Unterlagen von mir eingefordert, bzw. wissen wollen, wo ich anfange, oder täusche ich mich da?
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
derMoralapostel schrieb:
@Webchiller: du wärst nicht der erste, der von der Lehrstelle/Schule/Studium von den Feldjägern abgeholt wird :zwinker3:

Hehe, das passiert mir definitiv nicht, da ich ja vom Kriegsdienst befreit bin.
Hab das ja schriftlich erhalten, hätte zwar meine Unterlagen (sowie Zugtickets) zurückschicken sollen, aber das hab ich auch etwas vergessen ... :rotwerd: Inzwischen ist das aber eh alles abgelaufen, also werden die mir schon keinen Strick draus drehen ...
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Webchiller schrieb:
Hmm, meinst du das wiederum Ernst? *g*

Also wie geschrieben: Hab von der Zivildienststelle keine weiteren Anweisungen bekommen, nur hieß es eben vom Bund, dass nun die für mich zuständig seien.
Hätten die damit gerechnet, dass ich ab diesem Monat als Zivi anfange, hätten die doch bestimmt irgendwelche Unterlagen von mir eingefordert, bzw. wissen wollen, wo ich anfange, oder täusche ich mich da?

Du bist zum 1.10. einberufen worden... und nicht angetreten???

Ich will Dir jetzt keinen Film einreden, aber ich befürchte, Du hast ein Problem.... erkundige Dich einfach Morgen beim Bundesamt für Zivildienst und sag mir mal bitte Bescheid....

Wie gesagt, bei mir ist´s eine Zeit her...

Gruss
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Webchiller schrieb:
Inzwischen ist das aber eh alles abgelaufen, also werden die mir schon keinen Strick draus drehen ...

Junge, Dein Staatsvertrauen möcht ich haben... und das in Bayern... :tztz:

Hast Du dem BAZ mitgeteilt, dass Du eine Ausbildungstelle hast?

Gruss
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Ich bin zum 01.10. zum Kriegsdienst einberufen worden. Dann kam irgendwann Ende August ein Schreiben, dass ich vom Kriegsdienst befreit bin. Das wars eigentlich soweit auch.

BAZ? What's that? :zahn:

Naja ne, ich seh das alles eher halb so wild. Ist irgendwie eher mal wieder typisch für mich, dass ich das etwas verplant hab, aber es war auch nix wildes dabei und ich habe keine Instruktuionen erhalten, die ich nicht eingehalten hätte (eben bis auf die Tatsache, dass ich meine Bahntickets und meine Einberufungsschreiben zum Kriegsdienst nicht zurückgesendet hab). Außerdem hätten die mir ja zumindest ne Pflichtstelle anbieten müssen, wenn ich von mir aus nicht komme. Ich hab von der Zivildienststelle rein gar nix erhalten ...
 

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
whiteman schrieb:
Apropos "Mann" und "schwul werden"

:zahn:

Wie oft hat man denn beim Bund während der Ausbildung Heimschlafurlaub???

Gruss
Ich war bei der Infanterie....da wirste kaum "warme Brüder" treffen...die sind dann eher in der Wäschekammer, dem GeZi oder bei den "Sanis" anzutreffen...wenn überhaupt :fress: ....

RWG!
 

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
Hehe...Frauen sind beim Bund - nach wie vor - sehr rar...zumindest diejenigen, die auch als solche geboren wurden :floet: ....

MFG!
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Kerpinho schrieb:
Ich war bei der Infanterie....da wirste kaum "warme Brüder" treffen...die sind dann eher in der Wäschekammer, dem GeZi oder bei den "Sanis" anzutreffen...wenn überhaupt :fress: ....

RWG!


Ist klar... und in der Infanterie sind die harten Männer... :troest:

Gruss
 
Oben