Ein "WINNER" in HH?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

calle1887

42 Jahre Bundesliga
Just_Sepp schrieb:
KLICK ME!

Waere ja wieder an der Zeit ein Team in Hamburg zu haben das auch mal Spiele gewinnen kann... :floet: :zwinker3:

Warum? Gibt genug Mannschaften in HH, die gerade mal wieder gewonnen haben. Hab ich gestern gerade im Abendblatt gelesen...
Aber da der Post weder was mit den Hafenkindern noch dem heiligen HSV zu tun hat, und auch nichts mit richtigem Fußball, bitte schließen oder verschieben !

D A N K E !!! Ähhh, Hummel, Hummel :zwinker3:
 
calle1887 schrieb:
Warum? Gibt genug Mannschaften in HH, die gerade mal wieder gewonnen haben. Hab ich gestern gerade im Abendblatt gelesen...
Aber da der Post weder was mit den Hafenkindern noch dem heiligen HSV zu tun hat, und auch nichts mit richtigem Fußball, bitte schließen oder verschieben !

D A N K E !!! Ähhh, Hummel, Hummel :zwinker3:




Mein post war auf den HSV bezogen und ist daher "Fussballbezogen."


Der "Threadschliesswahn" takes over... :suspekt:
 
Weit und breit kein HSV oder Pauli Bezug........ergo verschieben in die "SportWelt".Oder soll das "mal Spiele gewinnen kann" irgendwelche reacts hervorrufen???Ach gottchen....bitte nich mehr sport1 als nötig....... :floet:
 
Blindfisch schrieb:
Ok. Das ist eine andere Sache. Ich kenne das Forum dort nicht.

Da haste auch nix verpasst.So ca 70% der User in diesem Forum hier kommen ursprünglich aus dem sport1Forum.........was meinste warum wir uns ne neue Bleibe gesucht haben?????? :zwinker3:
Genau,weils bei sport1 so toll war........ :lachtot:

Aber ok,wer Fäkalausdrücke,persönliche Beleidigungen und ausländerfeindliche Parolen mag wird dort bestens klar kommen........aber das unterstell ich mal keinem. :spitze:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Just_Sepp schrieb:
Mein post war auf den HSV bezogen und ist daher "Fussballbezogen."

Ich bin auch der Meinung, das der Thread eine ganze Menge mit dem HSV zu tun hat:

das NFL-Europe Team soll ggf. nämlich in der AOL-Arena antreten und das würde für den HSV rund 350.000 € Mieteinnahmen bedeuten.
Deshalb hat auch gerade der HSV ein großes Interesse an einem solchem Team.

Das die NFL "Europe" (bei der dann 5 deutsche Mannschaften + 1 Team aus Amsterdam antreten) nach Hamburg kommt stand schon lange zur Debatte.
Unklar ist nur, was aus den Blue Devils wird. Bis zum Palyoff-Aus in diesem Jahr waren die dreimal in Serie deutscher Meister und zusammen mit Braunschweig Zuschauerkrösus.
Die Blue Devils spielten ja auch schon inder AolA und diese Saison am Millerntor (wegen 80.000 € Miete gibt es auch hier einen St. Pauli -Bezug).

Der Name Blue Devils wird wohl auf keinen Fall für das NFL-Team hergegeben, die Blue Devils wollen parallel in der deutschen Football-Liga weiterspielen.
 
mooooooooooooooooooment.... wegen läppischen 350.000 euronen wird der heilige rasen in unserer arena ganz bestimmt nicht geschändet!!!

das erläre mir doch bitte mal einer... der hsv lässt den rasen jetzt schon 3-4 mal im jahr austauschen (kosten ca: 150.000€) und wenn dann jetzt wieder so übergewichtige rasenzerpflücker den platz nutzen wollen um dort ihren leibesübungen nachzugehen, dann müsste m.E der rasen jeden monat erneuert werden :eek:
 

gary

Bekanntes Mitglied
ScHLaFFeR schrieb:
.... wegen läppischen 350.000 euronen wird der heilige rasen in unserer arena ganz bestimmt nicht geschändet!!!

Ob man die 350.000 € beim HSV gut gebrauchen kann oder nicht, wird man dort sicher gut durchrechnen. :zwinker3:

Sicher, nach den letzten Blue Devils Gastspielen gab es Ärger wegen dem Rasen, die Devils-Miete war aber auch deutlich geringer.
Der Rasen kostet meiner Meinung nach rund 100.000 € und muß ohnehin von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden.

Die NFL-Footballer (die vermutlich Dockers heißen sollen) absolvieren nur 5 Spiele in der Arena.
D.h. wenn man den Rasen nach den Spielen auswechselt und dafür
100.000 € abzieht, bleiben immer noch 250.000 € für den HSV übrig (+ ein bezahlter nagelneuer Rasen).

Der HSV müßte wirklich schon sehr reich sein, wenn er auf ein solches leichtverdientes Geld verzichten kann :floet:
 

gary

Bekanntes Mitglied
mst8576 schrieb:
naja assauer braucht einnahmen, rhein fire ist ja wieder wech in d-dorf ...

Tja, die waren ja auch nur ausgeliehen :zahn:

Der Zusatz "Europe" ist für diese 6er Liga ja ohnehin ein Witz.
Mittlerweile kann man sie fast NRW-Liga nennen. Amsterdam und Frankfurt gehören ja auch fast noch zu deren Einzugsgebiet. Da ist Berlin eher der "Ausländer" :024:
 
was genau ist dieses fcc eigentlich? :zucken:

ich sehe das zwar im forums-index, kann mir aber keinen reim drauf machen was diese sekte da eigentlich bewirken will :floet: :lachtot:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Football: Profiteam nimmt Konturen an


Hamburg - Unter Insidern liefen schon Wetten, was länger dauert: die Auszählung der Stimmen bei der US-Präsidentschaftswahl oder die Bekanntgabe des Namens des neuen Football-Profiteams in Hamburg. Spätestens Ende November dürfte es soweit sein - so oder so. Und mit Beginn der neuen Ei-Zeit im April 2005 will die NFL Europe League (NFLE) ihren Spielbetrieb in Hamburg aufnehmen.

Formal könnten die Beziehungen des viermaligen Deutschen Meisters zum Europaableger der NFL intensiver werden: Der Name "Blue Devils" ist weiter Favorit für das neue Profiteam. Als Sonderbeauftragter trifft Tilman Engel, General Manager des NFLE-Teams Frankfurt Galaxy, derzeit die letzten Vorkehrungen für die Ansiedlung des neuen Teams. Mit dem HSV hat man sich über die Nutzung der AOL-Arena für fünf Heimspiele von Anfang April bis Mitte Juni offenbar weitgehend geeinigt. Fraglich nur, wo das Footballteam trainieren wird. Die NFLE favorisiert das Stadiongelände (inkl. Räume für Schulungen und Ausrüstung).

Alternative ist das Devils-Trainingsgelände am Hemmingstedter Weg. Indiz: Dort wollen die Amateure zwei Türme zur Videoaufzeichnung aufstellen, was nur mit finanzieller und personeller Hilfe der Profis möglich wäre. Außerdem könnten auf der Hockey-Übungswiese halbwegs taugliche Umkleidekabinen für die 50 Profi-Footballer (und damit auch für die Amateure) errichtet werden. Devils-Geschäftsführer Karsten-P. Steffens staubte bei seinem NFLE-Besuch in Frankfurt/Main einen "Bungee-Run" ab, eine Gummischlinge, die einen beim Weglaufen wieder zurückzieht. Das Spaßgerät zur Fan-Unterhaltung ist Teil eines Kooperationsvertrags, wonach die Profiliga dem Verein ausrangierte Utensilien überläßt.

Das Marketing für das Profiteam soll indes Arena-Vermarkter Sportfive übernehmen, mit dem die NFLE schon in anderen Städten zusammengearbeitet hat. Als General Manager wird laut Fachmagazin "Huddle" Joe Cealera gehandelt, bisher Marketingchef beim NFLE-Team Berlin Thunder. leo/str

erschienen am 4. November 2004 in Sport (Abendblatt)
 
Oben