EM 2021, Gruppe E (Spanien, Schweden, Polen, Slowakei)

Wer erreicht das Achtelfinale?


  • Umfrageteilnehmer
    35
  • Umfrage geschlossen .

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Señor_Pacho

Mitglied
em-2021-gruppe-e.png


Spielplan der EM 2021 Gruppe E​


Dat.Uhrzeit*MatchErgebnisSpielort
Mo, 14.06.202118:00Polen – Slowakei-:-
🇷🇺
St. Petersburg
Mo, 14.06.202121:00Spanien – Schweden-:-
🇪🇸
Sevilla
Fr, 18.06.202115:00Schweden – Slowakei-:-
🇷🇺
St. Petersburg
Sa, 19.06.202121:00Spanien – Polen-:-
🇪🇸
Sevilla
Mi, 23.06.202118:00Slowakei – Spanien-:-
🇪🇸
Sevilla
Mi, 23.06.202118:00Schweden – Polen-:-
🇷🇺
St. Petersburg
 

Forumskollege04

Neue Liga. Neuer Bundestrainer. Neue Ära.
Wird ein echter Kraftakt für Spanien diesmal.
Die Vorbereitung lief aufgrund der Corona-Geschichte äußerst suboptimal.

Ärgerlich, erst 2018 die Nationaltrainer-Geschichte und jetzt das.

Schweden und Polen haben jeweils gute Chancen. Gut möglich dass aus dieser Gruppe gleich 3 Mannschaften weiterkommen.
 

Zizou 10

The Greatest Ever
Heute dann der erste Auftritt Spaniens, die für mich zu den drei Topfavoriten auf den EM-Titel zählen.
 

Madridista

Mitglied
Ich habe selten so einen peinlich-destruktiven Auftritt wie den der Schweden gesehen. Die wollten zu keinem Zeitpunkt der Partie mitspielen - nur zerstören. Die Spanier sind letztlich an diesem Bollwerk verzweifelt und gescheitert, weil der große Chancenwucher und die totale Dominanz die man sich trotzdem erspielen konnte nie belohnt wurde.
 
Ich habe selten so einen peinlich-destruktiven Auftritt wie den der Schweden gesehen. Die wollten zu keinem Zeitpunkt der Partie mitspielen - nur zerstören. Die Spanier sind letztlich an diesem Bollwerk verzweifelt und gescheitert, weil der große Chancenwucher und die totale Dominanz die man sich trotzdem erspielen konnte nie belohnt wurde.
Das kommt halt immer auf den eigenen Anspruch an. Für Schweden ging es gestern nur darum, irgendwie einen Punkt zu ergattern und genau das haben sie getan, auch durch das Unvermögen der spanischen Offensive und nicht zuletzt der 30 Minuten "Künstlerpause" die sich die Furia Roja nach der Pause gestern genehmigt hat. Wenn jemannd aus begrenzten Möglichkeiten derart viel rausholt ist daran nichts "peinlich", es verdient Respekt, das muss man auch als Spanien-Anhänger einfach neidlos anerkennen, insbesondere der schwedische Torhüter hatte auch einen Sahnetag erwischt.
 
Oben