Ephraim Kishon gestorben

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

B

beribert

Guest
Der jüdische Schriftsteller und Satiriker Ephraim Kishon ist heute mit 80 Jahren nach einer Herzattacke gestorben.

Hat wirklich viele schöne satirischen Werke wie Familiengeschichten und den von mir sehr verehrten Blaumichkanal (gell Blaumilch Bernie..... User aus S1 Zeiten werden sich erinnern) geschrieben.

Leider war er in Israel als konservativer Hardliner bekannt, der den Staat Israel immer gegen alle Anfeindungen wegen seiner verfehlten Politik mit den Palästinensern in Schutz genommen hat. Im Gegenteil fast alles für richtig hielt............

Diese Haltung habe ich nie verstanden bei einem Mann mit seinem Durchblick, seiner Intelligenz und Schläue, aber kann man vielleicht durch seine Erfahrungen mit dem Holocaust (hat ihn nur durch sehr viel Glück überlebt) erklären. Danach hat er Israel immer für notwendig gehalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
also seine werke hab ich auch gerne gelesen... allerdings wusste ich bis heute nicht, dass er bis heute noch gelebt hat :floet:
 

die bunte Kuh

unbefleckte Erkenntnis
Kishon habe ich als Kind sehr gerne gelesen (ist die Kanalstory die mit dem Verrückten? Wenn ja, dann :spitze: ), sehr treffende und leicht zu lesende Geschichtchen.
 

Scatterbrain

Dunkel...
Hab auch einige Bücher gelesen, der Mann hatte einen genialen Humor....
Über seine politischen Ansichten kann man natürlich geteilter Meinung sein...
 
Oben