"Erling Haaland wird so gut wie Robert Lewandowski"

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

NewRomancer

Gutmensch
Egal, wo er wann spielt. Wenn nichts passiert wird er jedenfalls ähnlich bzw. genauso gut (und vielleicht sogar besser). Das ist aber schon länger klar.
 

Forumskollege04

Schalke. Trotz allem.
Mbappe und Haaland gehört die Zukunft. In der Altersklasse gibt es derzeit keine besseren Stürmer als die beiden.

Beide haben das Talent so gut zu werden, wenn nicht sogar noch besser, als Lewandowski in seiner Blütezeit.
 

borat

Prophet
Nur um das nochmal hervorzuheben und klarzumachen: Erling Haaland hat in Dortmund einen Vertrag bis 2024. Ohne Ausstiegsklausel! Wenn Borussia Dortmund nicht gewillt ist geht der Spieler vor Ende der Vertragslaufzeit nirgendwo hin.

Er kann für Liverpool spielen, die ihm mehr zahlen als der BVB. Außerdem hat die PL mehr Prestige als die Bundesliga.
 

Buschmeister

...der Nonkonformist
Er kann für Liverpool spielen, die ihm mehr zahlen als der BVB. Außerdem hat die PL mehr Prestige als die Bundesliga.

Mag sein, im Moment noch. Es bröckelt aber schon im Gebälk. Warten wirs ab.Und ich würde nicht von Prestige sprechen, von Geld ja. Einen guten Ruf hat die BL. Wobei man aber berücksichtigen sollte, dass Prestige, guter Ruf einer Liga, sei es England, Spanien, Italien, Frankreich, immer nur von wenigen, max 4 Clubs einer Liga generiert wird. Corona und Brexit werden auf der Insel Folgen haben. Die Söldner werden dann weiterziehen und die (Fussball) Insel ist nichts mehr im europ. Vergleich ,so wie es früher war.

P.S. hoffentlich
 

Zappzarap

What's Up?
Haaland hat jedenfalls schon die gleiche wichtige Bedeutung auf das Spiel des BVB wie Lewandowski auf das der Bayern. Beide sind nicht zu ersetzen.
 

Katsche

Erfolgshungrig
20 Tore in 14 Spielen

10 Tore in 10 Spielen

Nach Toren zur Zeit eine klare Sache.

Und Weltfußballer muss Haaland auch erstmal werden.

Aber keine Frage. Der junge Norweger ist ein toller Fußballer. Ihm gehört die Zukunft.
 

Torweger

Manchild
Das Online-Magazin Kicker macht den großen Vergleich der beiden Torjäger vor dem morgigen Spiel FCB vs BVB.


Diese Effektivität vor dem gegnerischen Tor und der Blick für den Mitspieler machen Lewandowski noch kompletter. Was ihn von Dortmunds Haaland noch unterscheidet: Das Kopfballspiel des Dortmunders ist trotz leichter Fortschritte noch ausbaufähig, auch in der Arbeit gegen den Ball hat er längst nicht ausgelernt, ebenso in der Ballverarbeitung und im Kombinationsspiel. Lewandowski allerdings war auch noch nicht fertig in seiner Entwicklung, als er im Sommer 2010 zum BVB wechselte. Weltfußballer wurde er erst zehn Jahre später. Haaland hat also noch genug Zeit, sich zu einem kompletten Angreifer zu entwickeln.

Haaland ist ja erst 20. In diesem Alter war selbst Lewandowski längst nicht so weit wie Haaland es jetzt schon ist. Wenn er sich nicht schwerer verletzt und weiter hart an sich arbeitet kann Haaland mindestens so gut wie Lewandowski werden.
 
Oben