Es gibt eine Gruppe von Spielern, die den Verein boykottieren

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Spinnen wir den Faden doch mal weiter.
Setzen wir mal voraus, das es eine Gruppe Spieler bei Borussia gibt, die verhindern wollen, das es mit dem Team aufwärts geht, weil es ihre Verträge kosten würde.
Sind diese Spieler schon ausgemacht, kann man sie separieren und aus dem Team ausgliedern und die letzte und wichtigste Frage kann man sie in der Winterpause ersetzen?

Die Frage die sich als erstes stellt, wie könnte ein oder mehrere Spieler die Entwicklung eines Vereines Boykottieren?

Ganz einfach. Am leichtesten geht das durch persönliche "Fehler"
Ein verlorenes Laufduell zur rechten Zeit, ein unmotivierter Fehlpass.
Eine Kerze im Strafraum oder ein zögern beim Zweikampf.

Ach ja, wennman das so liest, dann ist das eine Zustandsbeschreibung unserer Abwehr in den lezten Jahren, nicht wahr?

Berlin (Union) Aachen, München (Pokal) Hannover zuhause, Hamburg zuhause, gestern Berlin und viele, viele andere Beispiele liessen sich anführen für ein solches Verhalten.

Verschwörungstheorie ??

Nee Leute, im letzten Jahr hätte ich noch so argumentiert, obwohl ich immer schon der Meinung war, das es eine Gruppe im Team gibt,angeführt von Strasser und Demo, die ihre eigenen Interessen in den Vordergrund stellen.

Jetzt bin ich mir sicher, das es so ist. Ich bin mir sicher, das sie meutern, gegen alles und jeden, der ihre Position in Frage stellt.

Diese Spieler, ihr wisst wen ich meine, müssen im Winter Suspendiert werden.
Egal durch wen sie ersetzt werden, es würde besser werden weil die Rädelsführer entfernt wurden.
Jede Mannschaft hat eine Hackordnung und unsere ist ungesund.

Eure Meinung bitte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Wieviele Spiele hat Demo in den letzten 12 Monaten gemacht??!!
Und Strasser ist ,gemessen an seinen fußballerischen Möglichkeiten,oft einer der besseren!!
 
Wieviele Strassers gibt es bei uns??

Wann , Wo??
Gibt es noch einen Strasser bei Borussia ?
Meinst Du den Strasser, der nach der Balleroberung sofort den Ball hoch und weit nach vorne schlägt, weil er es anders nicht kann?
Meinst Du den Strasser, der jeden 2. Pass über 10 m (sofern er ihn versucht) in die Beine des Gegenspielers bringt?

Meinst Du vielleicht den Strassen, der egal wie das Spiel stzeht mit einem eingemeißelten Lächeln über den Platz läuft, den Strasser, der nach verlorenen zweikämpfen reklamierend stehen bleibt und die anderen hinten machen läst?

Lieber Stan. Den Strasser, den meine ich. Gibt es einen anderen?
Wann hat der für uns gespielt?

Aber es ist nicht Strasser alleine, er ist nur einer von ganz vielen, denen man vergessenhat zu sagen, das sie bei uns sind um Fussball zu spielen.

Auch wenns polemisch ist, es ist meine Meinung zu diesem................... Menschen.
Gruß Wolle
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Strasser ist ein fußballerisch limitierter Zerstörer,der aber auch in der Pfalz immer noch einen guten Ruf als Arbeiter und Kämpfer hat.
Er ist,ebenso wie Pletsch,technisch so unbefleckt,das jede Aktion MIT Ball eher unglücklich aussieht.
Also. Strasser ist nicht der Spieler der höheren Ansprüchen genügt aber ihm fehlende Einstellung vorzuwerfen trifft es nicht!
Solch einen verteidiger kannste mitschleppen,wenn du drumherum Leute hast die auch mal einen geraden Pass nach vorne spielen können,aber nicht wie im Falle der Borussia einen Pletsch hast der genauso unfähig ist,einen Korzynietz der das nur mit einem ruhenden Ball kann,einem Ziege,der wenn er denn mal spielt,in der Abwehr nix zu suchen hat,oder einen Carnell der sich anscheind mehr Gedanken über seine Frisur als über seinen Beruf macht.
 

BMGLady

Cyber-Schwalbe
ihr habt beide recht. mal spielt strasser gut,das war allerdings unter den zeitne von stiel und fach so.momentan muss ich wolle recht geben. aber meiner meinung nach,liegt das am trainer,der von gesprächen wohl nix hält.
 
Oben