ESPN denkt über Europakanal nach

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Aimar

Frauensportbeauftragter
Der US-Sportsender ESPN prüft die Gründung eines
eigenen Europa-Kanals. `Es gibt darüber Diskussionen", bestätigte
Managing-Direktor Russel Wolff der englischen Tageszeitung The
Times. Die Gespräche seien zwar erst in einem Vorstadium, erklärte
der TV-Boss. Allerdings sei Europa der einzige Markt, auf dem ESPN
bislang nicht mit einem Live-Kanal vertreten sei. :spitze:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
hans-wurst schrieb:
ist das nicht der ami-sport kanal?

kommt da auch CL, Buli, PremLeague, etc.???

Live? Zusammenfassungen???

wurst

Was ist an
Der US-Sportsender
so undeutlich? Ja, der ist das. ich denke nicht das sie die Rechte für Europa haben werden. Aber ich würde es gutfinden, da man dann vielleicht südamerikanischen Fussball bringen würde. :zwinker3:
 

Da_Chritsche

Hamburgler
ja das wär super! ESPN fand ich schon immer gut, das könnte den Sportsendermarkt etwas beleben und neue Konkurrenz bringen!

Ausserdem wäre Fussball aus Südamerika echt nich schlecht! :)
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
NASN erlebt dieser Tage seinen ersten ganz massiven Rückschlag. Verhandlungen zwischen NASN (UK und Europe) und ESPN sind ergebnislos beendet worden. Ein TV-Deal wird zum 5.12. auslaufen und nicht verlängert werden. Dies wird inzwischen von NASN UK und NASN Europe per eMail bestätigt. Die Festlandeuropäer sind davon insofern betroffen, weil es mit Sicherheit in dieser Saison keinerlei College-Football mehr geben wird. Die Briten erwischt es noch schwerer. Dabei geht es nicht nur, wie von mir ursprünglich gedacht, nur um die College-Football-Übertragungen. Es zersägt NASN UK auch zahlreiche ESPN-Magazine und die Vorberichterstattung der NFL, die nun nicht mehr gezeigt werden können. Die Gesichter in den einschlägigen Foren sind ziehmlich lang, das Entsetzen groß.

NASN scheint überrascht zu sein. Das PDF mit dem Dezember-Programm ist bislang weder in UK noch in Europa veröffentlicht worden und im UK-TV-Guide sind ab dem 5.12. diverse einstündige Slots noch mit “TBD” vermerkt.

Es ist noch zu früh zu sagen, was für Konsequenzen das für andere Bestandteile des NASN-Programm in 2006 hat, z.B. den ESPN-Baseballübertragungen die es auch auf NASN Europe zu sehen gab. Ich nehme schwer an, dass die NFL davon nicht betroffen ist, da die Pressemeldung beim NFL-Deal explizit auch die NFL-Draft erwähnt, dessen Broadcaster ja ESPN ist.

NASN hat sich seit Frühjahr dieses Jahres die Zähne daran ausgebissen, die ESPN-Magazine auf für NASN Europe zu bekommen. Es ist nicht unbedingt einzusehen, dass einerseits europaweite 4-Jahres-Deals mit der NFL und NHL abgeschlossen werden können, aber andererseits Verhandlungen mit ESPN an Geld scheitern sollen.

Warum sind die Verhandlungen also gescheitert, oder sollte man fragen: warum hat ESPN die Verhandlungen scheitern lassen?

Seit zwei Jahren streut ESPN dass es Interesse hat, sein International-Network auch auf Europa auszubreiten und neben ESPN Classic auch einen 24stündigen Live-Sportkanal anzubieten.

Ist das Zusperren des Hahn gegenüber NASN nun ein Zeichen dafür das 2006 ESPN auf dem europäischen Markt aktiv wird?

Die Aktivitäten von ESPN auf dem europäischen Markt sind mitunter rätselhaft. So braucht ESPN irrsinnig lange Zeit um ESPN Classic in GB an den Start zu bringen. Im Sommer 2004 hieß es: “man stehe in Kontakt mit Partnern” und im Sommer 2005 “baldiger Start steht bevor”. Nun klopft der Dezember 2005 an der Tür und es gibt immer noch keinen Starttermin für ESPN Classic UK.

Mal sehen was das Jahr 2006 so bringt :floet:
 
Zuletzt bearbeitet:
NASN kostet ja auch schon Geld...deswegen ist es ne doppelte Schweinerei, dass da auf einmal nix mehr kommen soll! Denke NASN (oder auch ESPN) koennten n bissl Aerger bekommen wegen Vertragsbruch usw.

Ich kann mir leider nicht vorstellen, dass ESPN hier einen Free-Sender zur Verfuegung stellt, nachdem man gesehen hat wie gut NASN als Pay-TV lief...
Sind eben auch viele Amerikaner in Europa, die nicht auf ihren Sport verzichten wollen.

Muessen wir halt hoffen, dass das DSF wieder mehr amerikanischen Sport zeigt! :lachtot: :lachtot: :hammer:


mfg Werdna
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Inwiefern Vertragsbruch? Nirgends steht das du diese oder jene Sendung immer siehst.

Also was MLB und die NFL angeht scheinen diese Spiele nicht betroffen zu sein, da die Liga bestimmt wer welche Spiele und damit Signale empfangen darf.
 
Aimar schrieb:
Inwiefern Vertragsbruch? Nirgends steht das du diese oder jene Sendung immer siehst.

Also was MLB und die NFL angeht scheinen diese Spiele nicht betroffen zu sein, da die Liga bestimmt wer welche Spiele und damit Signale empfangen darf.

Naja Vertragsbruch, weil damit geworben wird, dass NASN die Spiele zeigt usw...aber wenns die MLB und NFL nicht betrifft, dann wohl eher nicht.


mfg Werdna
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Werdna schrieb:
Naja Vertragsbruch, weil damit geworben wird, dass NASN die Spiele zeigt usw...aber wenns die MLB und NFL nicht betrifft, dann wohl eher nicht.


mfg Werdna

Also NASN wirbt nur mit den 4 Livespielen der NFL.Das wäre der einzige Vertragsbruch. Was College Football angeht gab es keine Werbung. Und MLB gäbe es auch noch andere Sender bei denen man einkaufen könnte.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
hmhh, hab diese Tage was davon gelesen, dass Sport1 und DSF offiziell verschmolzen werden und die Frequenz an Sport1 gehen soll.

Das würde aber an dem Minusgeschäft für Constatin nichts ändern. Es würde nur Sinn machen ,wenn man ein neues Geschäftmodell für den Laden hätte. Also weg von Call-in und Sexy Clips. Sowas wäre für ESPN leichter realisierbar, weil die eher mittel (2013 Bundesligarechte) bzw. langfristig denken.
 
Oben