Europa League 2020/2021

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
Was alle diese Besserfans nicht verstehen - die Kunden von "Traditionsvereinen" - ist, dass diese Ergebnisse über die Koeffizienten allen deutschen Vereinen schaden.
Natürlich wird das verstanden, aber ist es einfach schiessegal ob Bayern erneut die CL gewinnt. Ich würde aber natürlich gerne mit dem VfB nach Irland fahren, müssen die halt aktuell nur 6. oder 7., und wenn nicht alles halb so wild. Also was ich damit sagen will ist, dass mich eigentlich nur die Spiele von VfB interessieren, Ausnahmen bestätigen die Regel.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Ajax AmsterdamYoung Boys Bern
Dynamo KievVillarreal CF
AS RomShakthar Donezk
Olympiakos PiräusFC Arsenal
Dinamo ZagrebTottenham Hotspur
Manchester UnitedAC Milan
Slavia PragGlasgow Rangers
Granada CFMolde FK
 

zariz

Bekanntes Mitglied
in dieser Phase des Turniers gänzlich ohne deutsche Beteiligung ist schon peinlich...
Wenn man wenigstens "schwere" Gegner gehabt hätte...
 

Forumskollege04

Schalke. Trotz allem.
Man sollte einfach gar keine Bundesligisten mehr für die Europa League melden.

Obwohl das den kleineren Vereinen gegenüber unfair wäre. Die wollen ja auch mal einen machbaren Gegner.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Na ja, das Teilnehmerfeld ist schon ziemlich uninteressant.

Liegt immer im Auge des Betrachters. Teams aus immerhin 12 verschiedenen Ländern sind unter den Top16 vertreten. Da kann man fast von Europapokal sprechen.
Auch wenn es am Ende wieder auf einen Sieger aus Spanien, England oder evtl. noch Italien hinauslaufen dürfte. Immerhin dieses Jahr nicht Sevilla.

Dass sich u.a. Hoffenheimer anscheinend nicht für die EL motivieren konnten, ist verständlich. So oft, wie Hoffenheim schon Europapokale gewonnen hat. Mit möglichen KO-Spielen gegen irgendwelche unbekannten Hinterwaldclubs wie ManUtd, Tottenham, Arsenal, MIlan, Ajax, Rangers und einem potentiellen Finale vor zig Millionen Zuschauern in aller Welt kann man natürlich niemanden von Weltclubs wie Hoffenheim oder auch Leverkusen mehr motivieren.
 

gary

Bekanntes Mitglied
YB 0:2 und 0:3 gegen Ajax nach 2 Siegen über Leverkusen in der letzten Runde.

Mit dem VAR hatten die YB gestern lt Berichten nicht wirklich Glück. Ein Handelfmeter wurde ihnen bei 0:0 vom VAR weg genommen. Ajax bekam später wiederum vom VAR einen Handelfer zugesprochen.
Dazu wurde YB vom VAR noch ein Tor WG Abseits aberkannt.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Slavia Prags Traum geht weiter. 1:1 in letzter Minute bei Arsenal London. Wäre krass wenn die weiterkämen.

Der Traum von Dinamo Zagreb hat hingegen nen Dämpfer erhalten. 0:1 daheim gegen Villarreal. In der ersten Hälfte hat man eine gute Leistung gezeigt, der Ball war sogar im gegnerischen Netz, aber leider Abseits. Und kurz vor der Pause dann ein fieser Handelfmeter, da der Ball aus kurzer Distanz an den nicht ganz am Körper angelegten Arm geht. Allerdings keinerlei Absicht o.ä. Aber bei Handelfmetern blickt eh keiner mehr durch. Kann nach aktueller Lage durchaus regelkonform gewesen sein. Auf jeden Fall ärgerlich. In der zweiten Halbzeit hat man sich dann leider kaum noch Chancen herausgespielt. Villarreal auch nicht. Daher blieb es dann beim 0:1.

Manchester United kann bereits fürs Halbfinale planen. 2:0 auswärts gegen Granada.

Ajax führte 1:0 gegen die Roma und verballerte noch einen Elfmeter. Dies sollte sich rächen, da Rom die Partie noch drehte und 2:1 auswärts gewann.
 
Atiemwen und Gvardiol hatten zu Beginn der zweiten Hälfte noch ganz gute Chancen aber danach kam von Dinamo nichts mehr. Ds waren zwei komplett unterschiedliche Hälften gewesen und wenn sie so wie in der ersten Hälfte weitergemacht hätten wäre wahrscheinlich mehr möglich gewesen.
 
Oben