Fanblockade am Westfalenstadion!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

AIRwin

The boss keeps rockin´
Zum Spiel möchte ich gar nichts sagen. Zu erbärmlich wars als dass ich für diese Verweigerer/Versager auch nur ein Wort über hätte.

Zur Zeit gibts am Westfalenstadion wohl abermals eine Fanblockade. Näheres hoffentlich in der Sportschau oder im Sportstudio.
 

HorstNeumann

Majestät brauchen Sonne
Wieso spielt den Torwart-Nulpe Weidenfäller auf einmal wieder?

Bergdölmo und Oliseh sind aber natürlich auch große Künstler. :frown:

Oh weh, oh weh BVB! :mahnen:
 

Teddy

Huck Finn
Und Sebastian Kehl "beruhigt" die zurecht aufgebrachten Fans durchs Megaphon.
Na herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg. Arschgeigen.
Schmeisst die Nulpen raus.
Kerr Kerr Kerr.

Bin am überlegen ob ich mir das nächsten Samstag gegen Leverkusen antuen soll...
 

docbio

unfiligrane Dampfwalze
ach hotte, dem grundguten roman sollte man nun wirklich nix in die schuhe schieben, schlimmer fand ich da, wie die südtribüne mit ihm umgegangen ist, aber hauptsache ne eigene fanateilung im verein haben wollen, schön mit mitgliedsbeiträgen aufgefüllt und ordentlich ganze stellen geschaffen ...

das war einfach nix heute, gar nix, leider wirds, da hat sebi recht, in kürze wohl den armen trainer treffen, er ist halt die ärmste sau.

ich bin aber ehrlich: ich wünschte mir fast, dass das demnächst in der oberliga endet, dann sind diese scheiss söldner endlich vom platz runter, der kader mit willigen jugendspielern und amateuren aufgefüllt und das gros dieser menschen, die sich "fans" nennen werden dann anhänger vom vfl wolfsburg, weil die ja so toll spielen. es passt einfach gar nix mehr, der ganze verein ist kaputt, leider, hier hilft nur ein erdbeben.

boooh bin ich frustriert, geht mir das an die nieren. zum kotzen alles.

gruss
 

HorstNeumann

Majestät brauchen Sonne
docbio schrieb:
ach hotte, dem grundguten roman sollte man nun wirklich nix in die schuhe schieben, schlimmer fand ich da, wie die südtribüne mit ihm umgegangen ist, aber hauptsache ne eigene fanateilung im verein haben wollen, schön mit mitgliedsbeiträgen aufgefüllt und ordentlich ganze stellen geschaffen ...

das war einfach nix heute, gar nix, leider wirds, da hat sebi recht, in kürze wohl den armen trainer treffen, er ist halt die ärmste sau.

ich bin aber ehrlich: ich wünschte mir fast, dass das demnächst in der oberliga endet, dann sind diese scheiss söldner endlich vom platz runter, der kader mit willigen jugendspielern und amateuren aufgefüllt und das gros dieser menschen, die sich "fans" nennen werden dann anhänger vom vfl wolfsburg, weil die ja so toll spielen. es passt einfach gar nix mehr, der ganze verein ist kaputt, leider, hier hilft nur ein erdbeben.

boooh bin ich frustriert, geht mir das an die nieren. zum kotzen alles.

gruss

Armer Doc. Ich leide mit.

Am 20.11. komme ich als Glücksbringer ins WFS!
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
"Wir sollten auf uns schauen und unsere bestmöglichen Leistungen abrufen. Der eine oder andere verletzte Spieler kommt zurück, und wenn dann alle hundert Prozent Leistung bringen, werden wir dieses Spiel auch gewinnen."

(Michael Zorc)

"bestmögliche Leistung" - ja dann Prost

"verletzte Spieler" - Weidenfeller oder Bergdölmo?

"hundert Prozent Leistung" - streichen wir die beiden Nullen (und die 11 anderen auf dem Platz am ebsten auch)

"werden wir dieses Spiel gewinnen" - zu spääääääääääät
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Späte Einsicht findet ihr nicht?

- Immerhin: Das Quartett der Aufrechten bedankte sich bei der Südtribüne für die großartige Unterstützung, und sie waren die Ersten, die sich nachher den Fans im Dialog stellten. (Koller, Kringe, Dede...d.Red.) Dazu Christoph Metzelder und Stefan Reuter. Später wagten sich auch andere heraus. Um kurz vor acht stand Ahmed Madouni noch immer in einem Pulk Fans, heftig mit dem Kopf nickend.

- Dede weinte nach dem Spiel: Unglücklich fälschte er den Ball zum 0:2 ins eigene Netz ab.

- nur ein "Entschuldigung" brachte Youngstar david Odonkor über die Lippen

HamburgRosicky_1098558351.jpg
 

Jan

Nur der SFS!
Kurz-de-Borussia schrieb:
eine neue Liga ist wie ein neues Leben lalalala

Regensburg wir kommen :dancealt:
Mal davon abgesehen, dass ihr durch sportliche Leistungen nicht in die Regio Süd absteigen könnt, frage ich mich eine Sache:

Verschieden Spieler/Verantwortliche sprachen nach dem Spiel davon, dass das erste Ziel nun sei, den Klassenerhalt zu sichern.

In Angbetracht der Tabellensituation eine sicherlich richtige und wichtige Erkenntnis, ich frage mich nur, ob diese Erkenntnis nur vorgetragen wurde, um den Medien zu signalisieren: "Wir sind uns der Sitaution bewusst" oder ob speziell die Spieler das wirklich verstanden haben?

Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob diese hier titulierten "Söldner", die von sich wohl nicht denken, dass sie sonderlich schlecht seien, überhaupt begriffen haben in welcher prekären Situation sie sich befinden...
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
@Sandmann: Wer blöde Fragen stellt bekommt blöde Antworten :zwinker3: :lachtot:

@Alekz: Im Anbetracht dessen, dass 50% der Mansnchaft nächstes Jahr nicht mehr beim BVB spielen werden bezweifel ich die Einsicht bei den Spielern ebenfalls...

P.S:

161736501.jpg

HAPPY BIRTHDAY DARLING
 

Jan

Nur der SFS!
Kurz-de-Borussia schrieb:
@Alekz: Im Anbetracht dessen, dass 50% der Mansnchaft nächstes Jahr nicht mehr beim BVB spielen werden bezweifel ich die Einsicht bei den Spielern ebenfalls...
Einfach nur schade, dass der BVB solche Nulpen in der Mannschaft hat, charakterlose, geldgeile Egoisten...

Da kann man mir erzählen, was man will (bspw: IM Profigeschäft gibts keine Gefühle...), das ist einfach nur traurig und dem BVB nicht würdig..

Verlieren das eine, nicht Kämpfen das andere...
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
nicht kämpfen ist wirklich das Schlimmste
wenn die Mannschaft sich reingehängt hat geht man auch nach ner Niederlage noch halbwegs zufrieden heim, ist jedenfalls net so gefrustet wie so
ich hoffe die Spieler nehmen sich das zu Herzen u. die Blockade bewirkt was
 

Jan

Nur der SFS!
FCK-Fan-Simone schrieb:
nicht kämpfen ist wirklich das Schlimmste
wenn die Mannschaft sich reingehängt hat geht man auch nach ner Niederlage noch halbwegs zufrieden heim, ist jedenfalls net so gefrustet wie so
ich hoffe die Spieler nehmen sich das zu Herzen u. die Blockade bewirkt was
Genau so ist es...Gestern hat Siegen bspw. gegen jahn völlig unnötiger Weise zwei Punkt verloren? Und? Sie haben gekämpft und wir haben sie bejubelt, als wenn sie gewonnen hätten, weil jeder von ihnen WOLLTE!
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
klar, da gibts viele beispiele
auch nach dem 7:8 gegen Schalke oder auch heute war kein Mensch wirklich sauer auf die Mannschaft
es gibt so Spiele, da geht aber net mehr
wenn die Mannschaft alles versucht is das doch in Ordnung. Und auf längere Sicht wird sie dann auch für ihren Einsatz belohnt
klar erwartet man auch spielerisch was, von der Chancenverwertung usw. aber wenigstens Lauf- und Kampfbereitschaft muss selbstverständlich sein!!!
 

Glavovic

Bekanntes Mitglied
Kurz-de-Borussia schrieb:
eine neue Liga ist wie ein neues Leben lalalala

Regensburg wir kommen :dancealt:

JETZT MACHT ABER MAL HALBLANG KOLLEGEN!!!

bei allem chaos,das momentan sportlich und (VOR ALLEM!!!) wirtschaftlich in und um den bvb herrscht,diese mannschaft wird definitiv,zumindest sportlich,NICHT ABSTEIGEN!!!

ja,sie haben momentan die seuche am stiefel,und ja die spieler bleiben im moment natürlich von den ereignissen rund um den noch amtierenden vorstand auch nicht unberührt....wär ja auch erstaunlich.

aber abstieg????....nee,nicht wirklich!

als fan eines finanziell minderbemittelten "graue maus vereins",wie ich, neigt man ja dazu,den millionen-jongleurs-clubs nicht gerade das beste zu wünschen,und der gedanke daran,dass es ausgerechnet mal einen von denen erwischen könnte,löst durchaus eine art klammheimliche schadenfreude aus.für mich persönlich müsste das nicht notwendigerweise der bvb sein(ich hätte da größere "favoriten" :floet: ),aber angesichts der tatsache,dass beim einen club wegen 7 mios.die lizenz in gefahr gerät,und man deshalb seine talentiertesten eigengewächse verkaufen muss,während bei anderen vereinen 3stellige millionenbeträge(wohlbemerkt:MIESE!!!) offensichtlich kein problem darstellen,kann einen schonmal der grüne neid zerfressen(ich gebs ja zu).

natürlich ist mir klar,dass ich gerade äpfel mit birnen vergleiche,und dass die lizenz nix mit verbindlichkeiten,sondern lediglich was mit liquidität zu tun hat,aber trotzdem.............irgendwie kotzt`s einen an!!!

aber zurück zu meinem ursprünglichen punkt:

ich kann nicht beurteilen,inwieweit die wirtschaftliche situation beim bvb noch zu retten ist,dafür hab ich zu wenig information über die tatsächliche sachlage,aber eines ist für mich klar,..................mit dieser mannschaft KANN man sportlich gar nicht absteigen.
sie ist momentan vielleicht nicht zu größerem fähig,aber um 3 andere teams hinter sich zu lassen wird`s allemal reichen.

von irgend etwas anderem auszugehen wäre lächerlich.....so sehr ich auch die neigung einiger bvbler hier verstehe,angesichts der gegenwärtigen krise mit begriffen,wie "2.liga",oder irgendwelchen "exotischen" möglichen gegnern zu kokketieren.

es wird nicht passieren,weil es nicht passieren KANN!!!


p.s.: ich bitte dieses posting,spätestens nach dem 34.spieltag wieder hochzuholen,damit ihr dem "SEHER" Glavovic huldigen könnt.
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Hey Glavo

erst einmal zur wirtschaftlichen Situation.

du hast richtig gesagt, dass die Lizenz nicht nach Verbindlichkeiten, sondern nach Liquidität vergeben wird. Sonst würde es Real Madrid auch nicht mehr geben. Dieser Schuldenberg macht mich nicht gerade stolz, er frustet, aber er kann abgebaut werden. Dafür muss das Sparkonzept jetzt greifen, einziger Problempunkt. Ohne sportlichen Erfolg keine neue Kohle:

Womit wir beim sportlichen wären.
Warum bist du dir sicher, dass der BVB nicht absteigen kann? Wenn es nach den Spielern geht hat der BVB vielleicht Potential vorne mitzuspielen, aber es helfen keine großen Namen, wenn der Rest nicht stimmt.
"Es passiert nix, was nicht passieren kann" - tja mein Lieber, es kann so vieles passieren. Es kann auch passieren, dass Wolfsburg bald in der Champions-League spielt. Damit rechnet auch niemand. Es hat auch niemand damit gerechnet, dass Alemannia Aachen so sicher durch den Uefa-cup spaziert. Es hat auch niemand damit gerechnet, dass der BVB Anfang des neuen Jahrtausends schon mal in Abstiegsnot kam. Mit einem Möller, Barbarez, Herrlich konnte man nicht absteigen. Konnte man schon, letztendlich hat man es Udo Lattek zu verdanken, dass es soweit nicht gekommen ist! Jetzt heißen die gleichen Traumtänzer Rosicky oder Koller. Leider Gottes gibt es aber für Namen keine Punkte, sondern für Kampf und Leistung und davon sind wir derzeit so weit entfernt, wie die Erde vom Jupiter!

Ich habe es vor der Saison bereits gesagt und ich werde es auch für die restlichen Spiele vorhersagen. Mit dieser Abwehr wirst du nichts reißen können!
Momentan tritt unsere Defensivabteilung den lebenden Beweis an, dass Fußballspielen gelernt sein soll und sie dieser Sorte von Menschen nicht angehören!

So Leid es mir tut, aber mein Verein geht schweren Zeiten entgegen. Trotzdem danke für die Aufmunterung!

So lang' die Kehl' noch singen kann,
soll klingen unser Lied.
So lange bis der letzte Mann
noch einen Fussball spielt.
Und sinkt auch einer in das Grab,
der Mann kann untergeh'n,
ein and'rer löst ihn sofort ab,
Borussia bleibt besteh'n.

Wir halten fest und treu zusammen,
B-O-R-U-S-S-I-A
 
docbio schrieb:
ach hotte, dem grundguten roman sollte man nun wirklich nix in die schuhe schieben, schlimmer fand ich da, wie die südtribüne mit ihm umgegangen ist, aber hauptsache ne eigene fanateilung im verein haben wollen, schön mit mitgliedsbeiträgen aufgefüllt und ordentlich ganze stellen geschaffen ...

das war einfach nix heute, gar nix, leider wirds, da hat sebi recht, in kürze wohl den armen trainer treffen, er ist halt die ärmste sau.

ich bin aber ehrlich: ich wünschte mir fast, dass das demnächst in der oberliga endet, dann sind diese scheiss söldner endlich vom platz runter, der kader mit willigen jugendspielern und amateuren aufgefüllt und das gros dieser menschen, die sich "fans" nennen werden dann anhänger vom vfl wolfsburg, weil die ja so toll spielen. es passt einfach gar nix mehr, der ganze verein ist kaputt, leider, hier hilft nur ein erdbeben.

boooh bin ich frustriert, geht mir das an die nieren. zum kotzen alles.

gruss


ich glaube nicht, dass irgendeiner von denen, die hinter der idee der fanabteilung stehen, sich heute so mies verhalten haben. gerade die heutigen ereignisse zeigen doch, wie wichtig ein dachverband, eine fanabteilung oder was auch immer sein wird.
 
Oben