FC Bayern: neue Philosophie; auf teure Transfers verzichten; auf die Jugend setzen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Schickimicki

Mitglied
Mir gefällt der Kurs von Hansi Flick sehr gut. Unter ihm haben schon zahlreiche Nachwuchsspieler ihr Profidebüt gefeiert. Was besseres kann dem Verein gar nicht passieren. Flick erinnert mich an Louis van Gaal, nur weitaus diplomatischer, menschlicher und kommunikativer.

Bayern kann sich viele Millionen Euros sparen. Leroy Sane wird sicher kommen. Vielleicht noch Havertz. Wenn nicht zur neuen dann womöglich zur übernächsten Spielzeit. Das muss es aber auch dann mit den richtig teuren (Ablöse, Gehalt) Transfers erst einmal gewesen sein. Die Mannschaft für die nächsten Jahre steht dann und der Verein kann endlich die Philosophie die hinter dem 80 Millionen Euro teuren Nachwuchsleistungszentrum steckt, das vor 3 Jahren eröffnet wurde und dem FCB die Stars der Zukunft einbringen soll, in die Tat umsetzen.

An hochkarätigen Nachwuchstalenten mangelt es jedenfalls nicht. Und es werden ja auch immer wieder welche eingekauft oder ablösefrei abgeworben.

Solche Spieler sehe ich immer lieber im Trikot des FC Bayern als maßlos überteuerte Topstars die sich mit diesem Transfer und Vertrag schon am Ende der Nahrungskette angekommen sehen. Junge Spieler/Talente zeigen fast immer mehr Identifikation und Motivation. Gerade wenn sie merken dass man auf sie setzt, baut und ihnen Vertrauen schenkt.

Ich wünsche mir endlich wieder mehr Profis und Stammspieler die wieder den Sprung aus der eigenen Jugend in den Seniorenbereich geschafft haben. Und mit diesem Wunsch stehe ich ganz bestimmt nicht alleine da.

Viel Mut, Erfolg und das nötige Quentchen Glück weiterhin, Hansi Flick!
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Da bin ich absolut bei dir! :spitze:

Auch für mich steht im Vordergrund, dass der Verein eigene, in der Akademie gefeilte Talente immer wieder an die Profis heranführen muss, um den einen oder anderen aus diesem Pool dauerhaft für die erste Mannschaft zu generieren.
Allerdings wird es auch immer wieder punktuell nötig sein, den einen oder anderen Top-Fußballer von außerhalb, ob national oder international, zu verpflichten. Die dafür nötigen finanziellen Mittel, kann und wird der Verein auch zu einem Teil aus diesen Nachwuchspool erwirtschaften müssen.
Ich bin sehr darauf gespannt, wie sich dieser Arbeit im Verein in den kommenden Jahren gestalten wird, vor allem mit Hinblick auf die neue Führung.
 

Forumskollege04

Neue Liga. Neuer Bundestrainer. Neue Ära.
Mir wird bisher viel zu wenig über Zirkzee gesprochen. Vielleicht ganz gut für den Jungen.

Bayern hat womöglich einen legitimen Lewandowski-Nachfolger längst in den eigenen Reihen und kaum einer scheint es zu ahnen.

Den finde ich klasse :spitze:
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Zirkzee hat eine erstaunliche Entwicklung genommen. Flink, gedanklich schnell, körperlich jetzt schon gut dabei, sucht den schnellen Abschluss.....da geht was.

Dass man im Verein und den Medien wenig über ihn hört und liest, dass er kaum Interviews gibt, das alles kann amS nur gut sein.

All zu viel Rummel hat schon so manchen aufstrebenden Jungprofi geschadet! :floet:


Ich glaube auch nicht, dass da kaum jemand etwas ahnt oder hofft ... :zwinker3:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Angesichts der riesigen Investitionen in Nachwuchszentrum und jährliche Einkaufstouren im Nachwuchsbereich in halb Europa bzw. mittlerweile weltweit, wäre das auch widersinnig den Nachwuchs außen vor zu lassen.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ Kollege04 und KK90: ich bin, was Zirkzee anbelangt, nur sehr bedingt an Eurer Seite. Ganz bestimmt ein Talent...auch mit dem richtigen Torriecher ausgestattet, wie es aktuell den Anschein hat. ABER...wenn ich ihn mit Toptalenten in seinem Alter vergleiche...allen voran mit Erling Haaland...dann fehlt da schon (noch) sehr vieles. Schnelligkeit, Spielverständnis (Bewegungsabläufe) und vor allem die physische Komponente. Ich habe so meine Zweifel ob das mittel- und langfristig bei Bayern funktionieren kann und wird. Nicht umsonst überlege ich bei Comunio ihn wieder vorzeitig abzugeben. Und ich habe in diesem Spiel schon oft einen langen Atem bewiesen was Spieler anbelangt von denen ich überzeugt war/bin.
 

Bobby_

Ke!nWortZu..Reduktionist
>...Ob "(immense) Geldvernichtungen" (!) wie etwa jene bzgl. COUTINHO/PERISIC wirklich ... "der Vergangenheit angehören" [Hätte es ein - zudem ... "Wieder-verkaufs-wertiger" - SINGH (WER..BRANDT/...) wirklich ... "(wesentlich) schlechter gemacht"?]? - Zwecks "Finanzierung"/..."Realisierbarkeit" (!) etwaiger ... "High-Budget-iers" (DE BRUY..HAVERTZ/...) sollte der (allzu "sture..äh..stolze" ... "Käufer")-Verein womöglich "nicht stets" auf "Ster..Renten-Begleitung" setzen...!? °°

#Progressivität(StattBereits*Üb*ErwieseneDankbarkeit)_OderWe!ter(Vor-wärts)Immer...


P.S.: >..."BTW" ein "(etablierter) Ansatz", für welchen "andere" Vereine (BVB/RBL/...)... "(gerne/Vieler-orts) belächelt wurden"...!_
 
Zuletzt bearbeitet:

kahnsinn

Triple find ich gut
Zirkzee hat für den FCB diese Saison ganz wichtige Tore geschossen.

Dennoch halte ich es für größenwahnsinnig, ihn schon mit Lewandowski zu vergleichen. Er ist ein Top Talent, aber ihm fehlt noch so einiges, vor allen Dingen Einsatz und körperliche Robustheit.
 

Bavarian

Mitglied
Mir gefällt der Kurs von Hansi Flick sehr gut. Unter ihm haben schon zahlreiche Nachwuchsspieler ihr Profidebüt gefeiert. Was besseres kann dem Verein gar nicht passieren. Flick erinnert mich an Louis van Gaal, nur weitaus diplomatischer, menschlicher und kommunikativer.

Bayern kann sich viele Millionen Euros sparen. Leroy Sane wird sicher kommen. Vielleicht noch Havertz. Wenn nicht zur neuen dann womöglich zur übernächsten Spielzeit. Das muss es aber auch dann mit den richtig teuren (Ablöse, Gehalt) Transfers erst einmal gewesen sein. Die Mannschaft für die nächsten Jahre steht dann und der Verein kann endlich die Philosophie die hinter dem 80 Millionen Euro teuren Nachwuchsleistungszentrum steckt, das vor 3 Jahren eröffnet wurde und dem FCB die Stars der Zukunft einbringen soll, in die Tat umsetzen.

An hochkarätigen Nachwuchstalenten mangelt es jedenfalls nicht. Und es werden ja auch immer wieder welche eingekauft oder ablösefrei abgeworben.

Solche Spieler sehe ich immer lieber im Trikot des FC Bayern als maßlos überteuerte Topstars die sich mit diesem Transfer und Vertrag schon am Ende der Nahrungskette angekommen sehen. Junge Spieler/Talente zeigen fast immer mehr Identifikation und Motivation. Gerade wenn sie merken dass man auf sie setzt, baut und ihnen Vertrauen schenkt.

Ich wünsche mir endlich wieder mehr Profis und Stammspieler die wieder den Sprung aus der eigenen Jugend in den Seniorenbereich geschafft haben. Und mit diesem Wunsch stehe ich ganz bestimmt nicht alleine da.

Viel Mut, Erfolg und das nötige Quentchen Glück weiterhin, Hansi Flick!
Können sie gerne machen. Aber es macht auch keinen Sinn mit Thiago und Alaba gleich 2 Stammspieler abzugeben. Wenns so kommt.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
+++ 11.16 Uhr: FC Bayern bindet Top-Talent langfristig +++

Der FC Bayern München hat die nächste Personalnews vermeldet.

Wie der Deutsche Rekordmeister am Donnerstag verkündete, bleibt Malik Tillman dem Klub langfristig erhalten.

Der Junioren-Nationalspieler hat seinen Vertrag in München bis zum 30. Juni 2023 verlängert.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Malik für weitere drei Jahre an den Verein binden konnten“, meinte Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern Campus.
sport1
 

Bobby_

Ke!nWortZu..Reduktionist
>..."(TRANSFERMARKT-)Leih-Gerüchte" um PEDRI (CFB)/KUBO (RMA) - ..."hoffe", man ... "philosophiert" sich nicht zum "Ausbildungs-Verein"...!? °°
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Nach Lars Lukas Mai wird auch Sarpreet Singh den FC Bayern in diesem Sommer offenbar verlassen. Nachdem bereits der "kicker" vom bevorstehenden Abschied des 21-Jährigen berichtete, vermeldete die "Bild" den Wechsel des Neuseeländers am Donnerstag als perfekt.

Singh wird sich demnach für eine Saison auf Leihbasis dem 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga anschließen, um dort Spielpraxis zu sammeln. Wie der Rekordmeister ab Sommer 2021 mit dem offensiven Mittelfeldspieler plant, ist nicht bekannt.
sport.de
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Für ihn kann das nur positiv sein.

Bin gespannt, ob er den Weg zurück findet, wie einst Lahm und Alaba.
 
Zirkzee hat für den FCB diese Saison ganz wichtige Tore geschossen.

Dennoch halte ich es für größenwahnsinnig, ihn schon mit Lewandowski zu vergleichen. Er ist ein Top Talent, aber ihm fehlt noch so einiges, vor allen Dingen Einsatz und körperliche Robustheit.

Selbst wenn er da nie hinkommen sollte, kann das für die Bayern sinnvoll sein. Drei Jahre als Backup und ein anschließénder Wechsel für 20-30 Mio. € zu nem kleineren Verein wäre aus deren Sicht glaub auch zu verschmerzen.
 

duplo

Bekanntes Mitglied
Selbst wenn er da nie hinkommen sollte, kann das für die Bayern sinnvoll sein. Drei Jahre als Backup und ein anschließénder Wechsel für 20-30 Mio. € zu nem kleineren Verein wäre aus deren Sicht glaub auch zu verschmerzen.

Entweder er schlägt ein oder er geht irgendwann ( im nächsten Jahr) für unter oder um die 10 Mille. Außer er will sich seine Karriere versauen wie der 2. Torwart der Bayern, wie hieß der noch?

Traue dem Jungen aber zu, auch bei Bayern den Durchbruch zu schaffen. Muss ja nicht gleich ein 2. Lewa sein.
 
Oben