fck spieler freiwild?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

muffy1971

RodalBär
Dimitrios Grammozis und Jochen Seitz mit Platzwunden
Platzwunden am Kopf bei den FCK-Profis Dimitrios Grammozis (26) und Jochen Seitz (27) mussten nach dem Bundesligaspiel am Samstag gegen Hertha BSC Berlin von Mannschafts-Arzt Dr. Frank Gellweiler genäht beziehungsweise „getackert“ werden. Auch Ingo Hertzsch (27) erlitt eine blutende Verletzung am Kopf.


wo is denn jetzt das geschrei der achso fairen aufpasser :lachtot: :lachtot: :zwinker3: :zwinker3:
 

txty

A d m i n i s t r a t o r
muffy1971 schrieb:
Dimitrios Grammozis und Jochen Seitz mit Platzwunden
Platzwunden am Kopf bei den FCK-Profis Dimitrios Grammozis (26) und Jochen Seitz (27) mussten nach dem Bundesligaspiel am Samstag gegen Hertha BSC Berlin von Mannschafts-Arzt Dr. Frank Gellweiler genäht beziehungsweise „getackert“ werden. Auch Ingo Hertzsch (27) erlitt eine blutende Verletzung am Kopf.


wo is denn jetzt das geschrei der achso fairen aufpasser :lachtot: :lachtot: :zwinker3: :zwinker3:

... seit froh das ihr nicht gg. bayern gespielt habt! :floet:
 
muffy1971 schrieb:
Dimitrios Grammozis und Jochen Seitz mit Platzwunden
Platzwunden am Kopf bei den FCK-Profis Dimitrios Grammozis (26) und Jochen Seitz (27) mussten nach dem Bundesligaspiel am Samstag gegen Hertha BSC Berlin von Mannschafts-Arzt Dr. Frank Gellweiler genäht beziehungsweise „getackert“ werden. Auch Ingo Hertzsch (27) erlitt eine blutende Verletzung am Kopf.


wo is denn jetzt das geschrei der achso fairen aufpasser :lachtot: :lachtot: :zwinker3: :zwinker3:

Kann mich noch gaaaaaaanz genau dran erinnern, wie diese Verletzungen zustande gekommen sind :hammer: Diese linke Bazille Müller springt mit dem ganzen Körper rein (so ähnlich wie Enke in di Salvo, aber weil da ja ein Rostocker auf dem Boden lag und kein brutaler Knochenbrecher vom FCK kam das ja in der Sportschau) und Niko Kovac hat (eventuell unabsichtlich) den auf den Boden liegenden Seitz noch mit dem Fuß einen mitgegeben. :mahnen:

:eek:
 
Oben