Feedback in der Lehre!

Prof.Dr.Spock

Der Vulkanier der aus der Kälte kam
Mich interessiert vor allen Dingen die feministische Gletscherforschung, wie du dir ja denken kannst.

Wobei - Hamburg…Gletscher… welche großartige Expertise sich dahinter verbergen kann? :suspekt:
Nicht, dass du glaubst, ich hätte mir das nur ausgedacht: Die im Januar 2016 veröffentlichte Studie „Glaciers, gender, and science“ kam zu dem Schluss, dass „Eis nicht nur Eis“ ist und die Wissenschaftler dazu zwingt, einen „feministisch-politisch-ökologischen und feministisch-postkolonialen Ansatz" zu verfolgen, wenn sie schmelzende Eiskappen und Klimawandel studieren. Wörtlich heißt es in der von der National Science Foundation mit umgerechnet 350.000 € geförderten Studie:

„Das Verschmelzen von feministischem postkolonialen Wissenschaftsstudium und der feministischen politischer Ökologie, fördert der feministische Ansatz eine robuste Analyse von Geschlecht, Macht und Erkenntnistheorie in dynamisch-sozial-ökologischen Systemen und führt so zu angemesseneren und gerechteren Wissenschafts- und Mensch-Eis-Interaktionen“

Das kann man sich nicht ausdenken.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Nicht, dass du glaubst, ich hätte mir das nur ausgedacht: Die im Januar 2016 veröffentlichte Studie „Glaciers, gender, and science“ kam zu dem Schluss, dass „Eis nicht nur Eis“ ist und die Wissenschaftler dazu zwingt, einen „feministisch-politisch-ökologischen und feministisch-postkolonialen Ansatz" zu verfolgen, wenn sie schmelzende Eiskappen und Klimawandel studieren. Wörtlich heißt es in der von der National Science Foundation mit umgerechnet 350.000 € geförderten Studie:

„Das Verschmelzen von feministischem postkolonialen Wissenschaftsstudium und der feministischen politischer Ökologie, fördert der feministische Ansatz eine robuste Analyse von Geschlecht, Macht und Erkenntnistheorie in dynamisch-sozial-ökologischen Systemen und führt so zu angemesseneren und gerechteren Wissenschafts- und Mensch-Eis-Interaktionen“

Das kann man sich nicht ausdenken.
An die Realität kommt heutzutage keine Satire mehr ran...!
 

Latigo

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Nicht, dass du glaubst, ich hätte mir das nur ausgedacht: Die im Januar 2016 veröffentlichte Studie „Glaciers, gender, and science“ kam zu dem Schluss, dass „Eis nicht nur Eis“ ist und die Wissenschaftler dazu zwingt, einen „feministisch-politisch-ökologischen und feministisch-postkolonialen Ansatz" zu verfolgen, wenn sie schmelzende Eiskappen und Klimawandel studieren. Wörtlich heißt es in der von der National Science Foundation mit umgerechnet 350.000 € geförderten Studie:

„Das Verschmelzen von feministischem postkolonialen Wissenschaftsstudium und der feministischen politischer Ökologie, fördert der feministische Ansatz eine robuste Analyse von Geschlecht, Macht und Erkenntnistheorie in dynamisch-sozial-ökologischen Systemen und führt so zu angemesseneren und gerechteren Wissenschafts- und Mensch-Eis-Interaktionen“

Das kann man sich nicht ausdenken.
Meine Mensch-Eis-Interaktion besteht in der Regel darin, dass ich auf die Fresse fliege.
 

Simply the Best

R.I.P. Bricom
Da das Hochschulrahmengesetz zu einer regelmäßigen Evaluation der eigenen Lehrveranstaltungen verpflichtet, die zur Verfügung gestellten Fragebögen allerdings in meinen Augen die wesentlichen Aspekte häufig unberührt lassen und ich auch gerne mehr über die Hörerschaft erfahren möchte, habe ich mir einen eigenen Evaluationsbogen gebastelt. Und an dieser Stelle benötige ich die Unterstützung des Fanlagers. Ist dieser Fragebogen zielführend? Ist er verständlich, hilfreich, wo seht ihr Änderungsbedarf?

Ultimativer Evaluationsbogen​
1) Das fachliche Unterrichtsniveau ist:

zu hoch

ideal

zu niedrig

2) Welche der folgenden Fragen sollten zukünftig neben der Mathematik im Rahmen der Vorlesung behandelt werden? (Mehrfach-Antworten möglich)

Blinde tragen häufig Sonnenbrillen, sollten Taubstumme dann nicht Ohrenschützer tragen?

Warum gibt es Drive-In Bankschalter mit Braille-Schrift-Tastaturen?

Wieso kommt der Panama-Hut aus Ecuador?

Warum sollte man misstrauisch werden, wenn die Mutter sagt "Dein Vater ist zwei Jahre vor Deiner Geburt gestorben"?

Warum ist Astronomie Teil des Wortes Gastronomie?

Was ist los mit Studenten (ja, ja, Studierende), die auf die Frage "Wie viele Parteien gibt es im Bundestag und wie heißen sie?" antworten "Es gibt viele Parteien im Bundestag und ich heiße Sören-Malte?"

3) Woran kann man erkennen, dass jemand völlig bekifft ist?

Wenn jemand auf die Frage "Gibt es Gott oder gibt es ihn nicht?" mit "Wie so oft liegt die Wahrheit in der Mitte" antwortet

Wenn ich in einem zweiten Leben diesen Kurs noch einmal belegen würde

Wenn Stan-Kowa im Bayern-Trikot auf dem Dach der "Imam David Hasselhoff"-Moschee steht und den Funky Nassau tanzt

4) Nach dem Bachelor/Master möchte ich folgendes werden:

Vertreter für Dialyse-Maschinen in Myanmar

Immobilienmakler mit Schwerpunkt Leuchttürme

Auswechselspieler in Hermaphroditen-Hugos Can-Can-Gruppe auf der Reeperbahn

Reinigungsfachkraft in der Kanalisation von Kalkutta

Mitglied der Grünen-Splittergruppe "Alleinerziehende Alkoholiker gegen die Käfig-Haltung von Gen-Truthähnen"

Vorsitzender des Vereins "Wir spenden unsere Hoden für die Rückkehr des Kometen Kohoutek"

Irgend etwas, wofür man einen Flammenwerfer braucht

5) Dieser Dozent

ist völlig verblödet

hat vermutlich ein Verhältnis mit meiner Mutter

verprügelt uns andauernd mit einer Fahrradkette

ist wahrscheinlich mein Vater (siehe Antwort 2)

Frage Nr. 6 stammt von Sybok, gehört hier eigentlich nicht rein, aber ich kann Sybok einfach nichts abschlagen.

6) Soll Sybok Bundeskanzler werden?

Sybok ist der Kanzler unseres Vertrauens

Nein, die Ratte schuldet mir noch Geld

Fahr zur Hölle, Sybok

Was meint ihr, kann man das so lassen?
Schön dass du wieder da bist. :giggle:
 

Beatrix Kiddo

Reif für die Insel
Teammitglied
Nicht, dass du glaubst, ich hätte mir das nur ausgedacht: Die im Januar 2016 veröffentlichte Studie „Glaciers, gender, and science“ kam zu dem Schluss, dass „Eis nicht nur Eis“ ist und die Wissenschaftler dazu zwingt, einen „feministisch-politisch-ökologischen und feministisch-postkolonialen Ansatz" zu verfolgen, wenn sie schmelzende Eiskappen und Klimawandel studieren. Wörtlich heißt es in der von der National Science Foundation mit umgerechnet 350.000 € geförderten Studie:

„Das Verschmelzen von feministischem postkolonialen Wissenschaftsstudium und der feministischen politischer Ökologie, fördert der feministische Ansatz eine robuste Analyse von Geschlecht, Macht und Erkenntnistheorie in dynamisch-sozial-ökologischen Systemen und führt so zu angemesseneren und gerechteren Wissenschafts- und Mensch-Eis-Interaktionen“

Das kann man sich nicht ausdenken.
Kann man da wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder irgendwen verklagen? Oder auch einfach bloß wegen groben Unfugs. Wegen irgendwas…?
 
Oben