Feiertag im Olympiastadion

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kaiserkrone90

da27 ; jok32
Teammitglied
Gestern im Oly:
Oder: Wie ich spielen muss, um in München unter zu gehen....

Nach dem wirtschaftlichen Tiefpunkt in den vergangenen Tagen folgte bei Borussia Dortmund nun der Sportliche.
Unlust, Arbeitsverweigerung, kein Kampf oder Aufbäumen sowie keinerlei Ideen, es fehlen einem die Worte, um nur annähernd das „Spiel“ des BVB zu beschreiben. Die potentiellen Abstiegskandidaten, wie Hansa und Freiburg spielen besseren Fußball als gestern die Borussen. Man kann in Dortmund froh sein, dass die Abstiegsplätze derzeit in festen Händen sind.
Rosicky, Kehl, Ricken, Wörns und auch Dede ...einst große Namen der Schwarz-gelben, jetzt nur ein Schatten ihrer selbst. Die Spieler scheinen sich mehr damit zu beschäftigen, in welchem Verein sie ab der kommenden Saison ihre Mio. abfassen, als mit der momentanen Situation ihres Vereins.

Der FC Bayern dagegen, spielerisch so gut wie lange nicht mehr. Schneller, aggressiver Angriffsfußball. Hohe Ball- und Kombinationssicherheit waren der Garant für eine sichere und verdiente 4:0 Pausenführung. Diese betont nach vorn vorgetragene Spiel der Bayern hatte zur Folge, dass die Schwarz-gelben nach 44. min durch Kruska zu ihrem ersten, von 3! Schüssen aufs Tor von Oliver Kahn kamen.

Ballack, Schweinsteiger, Frings und Deisler (immerhin das MF der NM) auf der Bank bzw. krank, trotzdem kamen gerade aus dem MF immer wieder überraschende Akzente.
Bereits nach 6. min. war der Wille, so er denn da war, beim BVB gebrochen und das Spiel entschieden. Nach 13. min. hätte es 4:0 stehen müssen.
Wenn die Spieler des FC Bayern ihre Chancen in den 90 min. konsequent ausgenutzt hätten, wäre die Borussia zweistellig aus dem Oly gefegt worden.
In einer Mannschaft die durchweg auf hohem Niveau gespielt hat, verdienten sich Makaay mit seinem ersten Buli-Dreier und Scholl Bestnoten. Dazu noch Brazzo mit seinem insgesamt 7. Tor gegen den BVB, Bayernspitze.

53.000 feierten gestern eine Party die, die winterliche Kälte im Stadion vergessen ließ. Das es nicht mehr waren, liegt wohl auch daran, dass Borussia Dortmund mittlerweile kein Zuschauermagnet mehr ist, zumindest für die Münchener. Auch dies ein Beleg für den sportlichen Niedergang des einstigen CL-Gewinners.

Ein Wort noch zu den 5000 mitgereisten BVB- Anhängern, offenbar die Treuesten der Treuen! Trotz der vielen Nackenschläge vor allem in den letzten Tagen und des Spielverlaufs gestern...Sie unterstützten ihre Mannschaft bis zum Abpfiff.
Dafür gebührt ihnen Anerkennung!

Für den FC Bayern kann und muss dieses Spiel die Richtung zeigen. Ob Bremen oder Schalke, wenn man so wie gestern gezeigt auftritt, ist jeder zu schlagen und der 19. Meistertitel im Mai zu packen!

In der CL könnte mit einem derart aggressiven Forechecking gepaart mit dem Doppelpass- Spiel und Flanken von außen, wie gestern in der ersten Halbzeit gezeigt, auch noch einiges drin sein........

MfG
 

WFreak

Ivan der Schreckliche
Also eine ist mal klar so leicht wie gegen den BvB habt ihr es nicht wieder , Ich sag nur Bielefeld
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Fry schrieb:
Das gesunde Mittelding. Überragend war die Leitung sicherlich nicht.
Das ist wohl unstrittig. Der Ausgangstext kommt aber so rüber, als hätten sich die Dortmunder bewußt in Ihr "Schicksal" ergeben und somit dem FC Bayern zum SPIELEN eingeladen. Dies war, meines Eindrucks nach, nur bedingt der Fall.

MFG!
 

txty

A d m i n i s t r a t o r
Kerpinho schrieb:
War Dortmund gestern wirklich so schwach, oder Bayern einfach zu stark? :gruebel:

RWG!
... die haben in münchen schön öfters solche schlappen bekommen (siehe statistik: z.b. 5:1, 6:2, 11:1) - gehören wohl auch zu der sorte: hosenscheisser! :lachtot:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
whiteman schrieb:
Im Stadion sah´s anders aus... Bayern machte bis zur Einwchslung von Frings ein fast perfektes Offensivspiel...

Gruss
Zu 99% Zustimmung! Wenn Dir etwas an 100% gelegen ist, dann formuliere Deinen Text wie folgt um:

Im Stadion sah´s anders aus... Bayern machte bis zur Auswechslung von Scholl ein fast perfektes Offensivspiel...

RWG!
 

Kaiserkrone90

da27 ; jok32
Teammitglied
Kerpinho schrieb:
War Dortmund gestern wirklich so schwach, oder Bayern einfach zu stark? :gruebel:

RWG!

Bayern war so stark, wie lange nicht. Es liefen wirklich tolle Kombinationen, vor allem über Scholli.
Allerdings konnten die Bayern so auftrumpfen, weil Dortmund sich überhaupt nicht dagegen gewehrt hat.
Mir sah vieles beim BVB nach Selbstaufgabe aus. Deshalb meine Spekulationen über Arbeitsverweigerung.

Hin oder her, für mich haben sich die 400 km durch den Schnee gelohnt. Ich habs nicht bereut und ein unvergessliches Spiel erlebt.

MfG
 

Blubb

Aktives Mitglied
Aber ich find schon merkwürdig, wie man uns immer die Siege durch schwache Gegner erklären will:
Hamburg verliert hier 3:0, haben dann aber die nächsten 4 Spiele alle gewonnen. Schwacher HSV? Oder warens auch mal die Bayern?
Das gleiche gilt für Leverkusen: Leverkusen gewann 4 von 5 von Rückrundenspielen, mit der HInrunde kommt noch der ein oder andere Sieg hinzu. Nur in München haben sie nicht gewonnen. Lag aber bestimmt nicht an den Bayern...
Bor. Dortmund, mit Lautern das beste Team der Rückrunde bis zum Bayernspiel, geht in München mit 0:5 wirklich unter. Lag sicherlich am unglaublich schwachen BVB...

Und immerhin hat man es geschafft, in 4 von 5 Rückrundenspielen kein Gegentor zu bekommen. Sicherlich für mich ein sehr gutes Zeichen,m das v.a. für Arsenal vie Hoffnung gibt.

Probleme seh ich aber darin, dass die Mannschaft auswärts total anders auftritt als zuhause, Pizarro trifft nur daheim, Makaays letztes Auswärtstor, das nicht durch nen Elfer fiel, liegt auch etwas länger zurück... das kanns auch nicht wirklich sein.

PS: Übrigens gibt es da eine sehr interessante Bilanz der 3 Bayerngegner in der Rückrunde bisher:
Die drei Gegner, die Bayern in der Rückrunde daheim empfangen hat, haben in den 12 Rückrundenspielen, in denen es nicht gg Bayern ging, 11 mal gewonnen und ein Unentschieden geholt. Also finde ich euer Argument, immer ALLES auf den Gegner zu schieben, doch nur bedingt belebbar, da die Gegner bisher im Olympiastadion allesamt eine sehr starke Rückrunde spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bauxl

Kanbei
Kaiserkrone90 schrieb:
...Ein Wort noch zu den 5000 mitgereisten BVB- Anhängern, offenbar die Treuesten der Treuen! Trotz der vielen Nackenschläge vor allem in den letzten Tagen und des Spielverlaufs gestern...Sie unterstützten ihre Mannschaft bis zum Abpfiff...


Was defakto nicht stimmt...

Sorry, aber nach 10 Minunten wanderten die ersten Dortmunder aus der Kurve ab und verließen mit Tränen in den Augen das Stadion... nach dem 4:0 wurden es immer mehr, die das Stadion in windeseile verlassen haben... Ein paar konnte ich zwar zum bleiben überreden, aber ich habe selten so eine große Anzahl an Fans gesehen, die vor der Halbzeit gen Heimat abwanderten... Halt, die Mausgrauen Löwen haben dies mal gemacht... HZ 0:0... Um die 75.ste Minute 4:0... die waren auch sehr schnell aus dem Stradion verschwunden... :fress:

Die Fangesänge waren nach den schnellen 2:0 nicht mehr vorhanden, einzig 5 Minuten vor der Halbzeit begannen sie ein wenig zu singen...

Es war aus meiner Sicht wie immer... kommt eine Fangruppe und macht sich lautstark Hoffnungen über einen Sieg in München (Gesang: AUSWÄRTSSIEG), so geben sie brav die Punkte ab... :fress:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
bauxl schrieb:
Was defakto nicht stimmt...

Sorry, aber nach 10 Minunten wanderten die ersten Dortmunder aus der Kurve ab und verließen mit Tränen in den Augen das Stadion... nach dem 4:0 wurden es immer mehr, die das Stadion in windeseile verlassen haben... Ein paar konnte ich zwar zum bleiben überreden, aber ich habe selten so eine große Anzahl an Fans gesehen, die vor der Halbzeit gen Heimat abwanderten... Halt, die Mausgrauen Löwen haben dies mal gemacht... HZ 0:0... Um die 75.ste Minute 4:0... die waren auch sehr schnell aus dem Stradion verschwunden... :fress:

Die Fangesänge waren nach den schnellen 2:0 nicht mehr vorhanden, einzig 5 Minuten vor der Halbzeit begannen sie ein wenig zu singen...

Es war aus meiner Sicht wie immer... kommt eine Fangruppe und macht sich lautstark Hoffnungen über einen Sieg in München (Gesang: AUSWÄRTSSIEG), so geben sie brav die Punkte ab... :fress:
Im Fernsehen kam das aber sowas von anders rüber.
Scheinbar sind die Außenmikros von Premiere alle direkt vor der Nordkurve aufgestellt ... :gruebel:
 

bauxl

Kanbei
Ich befand mich die ganze Zeit im Nordbereich, wie bei jedem Heimspiel meiner Bayern, und mir ist massiv ausgefallen, daß die Süd lauter als die Nord war... :fress:

ca. 2 Minuten vor Ende des Spieles hat es ganz, um nicht zu sagen extrem zaghafte "Meier raus" rufe gegeben... Halt, da fällt mir ein, daß die Dortmunder Kurve mitte der zweiten HZ einmal sehr laut wurde... "Frings Du Arschloch" hallte es aus der Kurve... für ca. ne Minute :floet:

Jetzt aber ohne Spass, da kam über das ganze Spiel über so gut wie nichts aus der Nord... Da sind die Dortmunder die letzten Jahre um einiges lauter und gesangesfreudiger gewesen...
 

Kaiserkrone90

da27 ; jok32
Teammitglied
bauxl schrieb:
Ich befand mich die ganze Zeit im Nordbereich, wie bei jedem Heimspiel meiner Bayern, und mir ist massiv ausgefallen, daß die Süd lauter als die Nord war... :fress:

ca. 2 Minuten vor Ende des Spieles hat es ganz, um nicht zu sagen extrem zaghafte "Meier raus" rufe gegeben... Halt, da fällt mir ein, daß die Dortmunder Kurve mitte der zweiten HZ einmal sehr laut wurde... "Frings Du Arschloch" hallte es aus der Kurve... für ca. ne Minute :floet:

Jetzt aber ohne Spass, da kam über das ganze Spiel über so gut wie nichts aus der Nord... Da sind die Dortmunder die letzten Jahre um einiges lauter und gesangesfreudiger gewesen...


Trotzdem ist ein großer Teil im Stadion geblieben. Sieht man auch im TV. Ich war HT Süd, da haste einen guten Blick rüber zu den BVB Fans.
Ruhig waren sie schnell und lange, da haste absolut recht. Gab ja auch nix zu bejubeln. :lachtot:

Und was die Anti Fringsrufe betrifft, so sollten die Dortmunder froh sein, ihn im Sommer zum verkaufen gehabt zu haben. Ohne dieses Geld gäbe es den BVB vllt gar nicht mehr.
 

Kaiserkrone90

da27 ; jok32
Teammitglied
bauxl schrieb:
Du warst also einer derjenigen, die nach dem 4:0 die Dortmunder mit "Auf Wiedersehen" verabschiedet hat? :floet:

Naja, ich gebs ehrlich zu: Dieses Spiel ging runter wie Öl. Und meine 400 km Anfahrt haben sich auch gelohnt.
Jedoch zieh ich schon den Hut vor diesen mitgereisten hartgesottenen...nach all dem was war... mit Meier und Niebaum. Und dann noch die Frechheit von Meier, so zu klammern.
 

BOH-Boy

Trunkenbold
bauxl schrieb:
Ich befand mich die ganze Zeit im Nordbereich, wie bei jedem Heimspiel meiner Bayern, und mir ist massiv ausgefallen, daß die Süd lauter als die Nord war... :fress:

ca. 2 Minuten vor Ende des Spieles hat es ganz, um nicht zu sagen extrem zaghafte "Meier raus" rufe gegeben... Halt, da fällt mir ein, daß die Dortmunder Kurve mitte der zweiten HZ einmal sehr laut wurde... "Frings Du Arschloch" hallte es aus der Kurve... für ca. ne Minute :floet:

Jetzt aber ohne Spass, da kam über das ganze Spiel über so gut wie nichts aus der Nord... Da sind die Dortmunder die letzten Jahre um einiges lauter und gesangesfreudiger gewesen...


Da muß ich aber heftigst wiedersprechen.Selbst nach dem 0:4 wurde im Dortmunder Fanblock noch kräftig gesungen (wenn auch mit einer guten Portion Galgenhumor)

Und wenn du behauptest das die Dortmunder bereits frühzeitig den Block verlassen haben ist das auch falsch!!! :schimpf:
Dafür haben aber die Bayern-Fans von der Gegengrade bereits ab der 75.Minute scharenweise das Stadion verlassen um ja nicht an der U-Bahn anstehen zu müssen.
 
Oben