FIFA sucht Freiwillige für WM 2006

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Die FIFA sucht freiwillige Helfer für die WM 2006. Die Aufgaben reichen vom Stadtführer für Fans bis in den PR-Bereich. Wer sich bewerben will findet HIER alles zur Bewerbung. Hier noch ein kleiner Artikel über die Sache:
Alle Wege führen zum Stadion. Vor allem im Sommer 2006 während der Endrunde der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™ in Deutschland. Doch der Weg dahin kann kompliziert sein für die über eine Million Besucher, die aus aller Welt erwartet werden. Fehlende Sprach- und Ortskenntnisse sind für viele Fußball-Fans oftmals beinahe unüberwindliche Hindernisse.
Starke Unterstützung erwarten können sie von den freiwilligen Helfern, die seit dem 18. Oktober vom Organisationskomitee gesucht werden. "Wir benötigen Fahrer, die ihre Stadt kennen wie ein Navigationssystem, wir suchen sprachgewandte WM-Botschafter, die den Stadtplan auswendig kennen, wir brauchen Medien-Helfer, die praktisch besser als der Journalist wissen, was dieser gerade benötigt", sagt OK-Präsident Franz Beckenbauer.

Im OK FIFA WM 2006 ist Vizepräsident Dr. Theo Zwanziger zuständig für das umfangreiche Bewerber-Programm, dessen Start am Montag in München verkündet wurde. Schirmherr des Projekts "Volunteers 2006" ist Alt-Bundespräsident Johannes Rau. Insgesamt werden 15.000 freiwillige Helfer, die Volunteers 2006, gesucht; mindestens 1.000 in jeder der zwölf FIFA WM-Städte. Fast 30 Personen kümmern sich im OK hauptamtlich um das Volunteer-Management.

Unterstützt wird das Programm durch ODDSET, einen der Nationalen Förderer der FIFA WM 2006™. In 26.000 Lottoannahmestellen werden Informationsbroschüren verteilt und das Volunteer-Programm intensiv beworben. Erwin Horak, Präsident der Staatlichen Lotterieverwaltung Bayern, sagt: "ODDSET wird die Volunteers bis 2006 ständig begleiten. Sei es über Aktionen in den WM-Städten oder aber durch die Bereitstellung von Ausrüstungsgegenständen. In jedem Fall werden die regionalen ODDSET-Kooperationspartner im engen Kontakt mit den OK-Außenstellen in den Städten stehen, um so eine möglichst intensive Betreuung der freiwilligen Helfer sicher zu stellen."

Bewerben können sich alle Interessenten ausschließlich im Internet. Auf der offiziellen Homepage der FIFA WM 2006™ (www.FIFAworldcup.com) wurde ein spezieller Volunteer-Bereich eingerichtet, auf dem alle Informationen und ein Bewerbungsbogen zu finden sind.

"Die vielen freiwilligen Helfer sind für uns ein ganz wichtiger Bestandteil. Ohne ihr ehrenamtliches Engagement wäre es überhaupt nicht möglich, die WM zu organisieren. Sie sollen die idealen Botschafter für unser WM-Motto ‚Die Welt zu Gast bei Freunden’ sein", sagt OK-Präsident Franz Beckenbauer.

Zum Einsatz kommen die Volunteers in vielen unterschiedlichen Bereichen: bei der Betreuung der 32 Mannschaften, im VIP-Service, in den Akkreditierungszentren, den Pressezentren oder auf der Medientribüne. Bewerber müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben, über gute Deutschkenntnisse und in den meisten Fällen auch über Grundkenntnisse in Englisch verfügen.

Die Bewerbungsphase ist in drei Perioden unterteilt. Die erste von Oktober bis Dezember 2004, danach von Juni bis September 2005 und schließlich im Januar/Februar 2006. Bewerber, die in Frage kommen, werden jeweils nach Ende dieser Phasen zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

Bei den Olympischen Spielen in Athen waren 60.000 freiwillige Helfer im Einsatz. "Diese Dimensionen werden wir nicht erreichen. Unsere Zahlen sind ganz realistisch nach unseren Bedürfnissen geplant. In Frankreich bei der WM 1998 waren in zehn Stadien 12.000 Volunteers dabei, beworben haben sich 60.000 Menschen", sagt Dr. Zwanziger.

In der ersten Bewerbungsperiode werden auch die Volunteers für den FIFA Confederations Cup 2005 gesucht, der vom 15. bis 29. Juni 2005 in Frankfurt, Leipzig, Nürnberg, Köln und Hannover gespielt wird. Die individuellen Interviews werden zu Beginn des Jahres 2005 geführt, die endgültige Benachrichtigung für ihren Einsatz beim FIFA Confederations Cup erhalten die Bewerber bis spätestens Ende März. Die Zusagen für die FIFA WM 2006 erfolgen ab Herbst 2005.
 
Oben