Filme, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

BvMarcio09

Der mit dem Ball tanzt
Wir alle kennen doch Filme, die wir im Kino oder auf DVD sehen, die uns NACH dem Film einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen....wo man danach nachdenkt, was man eben gesehen hat und das mit Freunden oder alleine für sich versucht zu verstehen. Damit meine ich natürlich nicht Action Knaller wo nur rumgekämpft und rumgeballert wird ( solche Filme mag ich auch, aber die mit Inhalt sind halt noch besser :floet: )...deshalb hab ich mir gedacht könnten wir mal über einige Filme diskutieren, die euch nicht mehr aus dem Kopf gehen....erstmal meine Filme....

1.) Matrix Teil 1 - ja, der wohl für mich beste Film aller Zeiten. Nach dem Kino war man nicht nur von den Spezialeffekten begeistert sondern auch von der Handlung und fragte sich, ob wir nicht selbst in einer Matrix lebt. Alles schien so weit hergeholt und war doch so nah.....leider wurde der Mythos mit den 2 und 3 Teil ziemlich kaputt gemacht :schimpf:

2.) Vanilla Sky - immer wenn ich den Film auf DVD schaue, bin ich danach recht nachdenklich...der Film hat eine ganz komische Stimmung und zeigt uns alle die Vergänglichkeit in seiner schlimmsten Form. Geniale Schauspieler und eine geniale handlung..ein spitzenfilm, den man immer wieder anschauen kann....und immer wieder grübeln muss....

3.) Butterfly Effect - kein Film zeigt so spekatulär wie schon Kleinigkeiten unser Leben beeinflussen können ! War nach dem Kino echt schockiert und habe selbst über solche Szenen in meinem Leben nachgedacht....

so , dass waren erstmal meine Top 3 ...vielleicht ergeben sich aus der Diskussion noch mehr :zwinker3:

mfg
marcio09
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Bei Matrix stimm ich dir in jedem Fall zu, Donnie Darko ist auch ein Film über den man drei mal nachdenkt und natürlich City of God :spitze: Ein Film der dich wirklich über die Situation in Brasiliens Slums nachdenken lässt
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Quincy schrieb:
Die Brücke


falls jemand diesen Film noch kennt...grausig
Absolut - gibt viele gute Kriegsfilme:

Stalingrad
Platoon
Full Metal Jacket
Apocalypse now

aber bei der Brücke wird mit relativ wenig Aufwand, dafür mit Spitzenleistungen der Schauspieler eine bedrückende Stimmung ausgelöst und einem die Sinnlosigkeit eines Krieges allein anhand des Kampfes um eine blöde Brücke vor Augen geführt.

Genial!
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Quincy schrieb:
Die Brücke


falls jemand diesen Film noch kennt...grausig

Hat der nicht sogar in Cham oder Roding gespielt?
War da nicht sogar Fritz Wepper einer der Hauptdarsteller unter den Jungen?

Irgendsowas hab ich in Erinnerung, war auf jeden Fall ein relativ interessanter Kriegsfilm, nicht wie all diese neueren Kriegsballerfilme ...
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Hmmm ... Ganz ganz schwer hier absolute Filmfavourites zu benennen. Hab schon häufig mit Freunden über gute Filme geredet und meist kommen mir dann im Nachhinein noch einmal eine ganze Reihe, die ich oftmals sogar besser fand, als die von mir zuvor genannten.

Aber ich versuch auch mal meine Top 3 aufzustellen:

Lammbock - In meinen Augen eine der besten Deutschen Produktionen im Unterhaltungsbereich ever. Nicht der typisch, dämliche Kifferfilm, sondern einfach das Spiegelbild, dass das Verhalten eines Cannabis konsumierenden Menschen perfekt wiedergibt. Dazu ein irre lustiger, wie uach dramatischer Film. Sehr sehr realitätsnah, hätte man besser wohl kaum darstellen können.
Kann ich jeden Abend wieder ansehen, wird einfach nie langweilig, auch wenn man die Dialoge schon in- und auswendig kennt.

Vanilla Sky - Ich denke Marcio hat das alles schon ganz gut umschrieben. Ein toller Film, der wirklich zum Nachdenken anregt, in ganz vielerlei und komplexer Hinsicht. Hinzu kommt ein überragender Tom Cruise, der mir aber auch so sehr sympathisch ist.

Blow - Von einem zum nächsten "Drogenfilm". Einfach ein superunterhaltsamer Film über den Aufstieg eines Kleindealers zum größten Drogenkurier der USA in den 60er 70er Jahren. Johnny Depp füllt seine Rolle wie so oft fantastisch aus. Ein sehr unterhaltsamer, wie auch tragischer und zum Mitfühlen anregender Film. Hat mich zum Ende hin auch etwas nachdenklich gestimmt ...

Gibt selbstverständlich eine ganze Menge gute Filme mehr, die ich jedem empfehlen würde, diese 3 fielen mir halt spontan ein und gehören schon zu meinen absoluten Favourites.
 

Quincy

Ice-Fisher
Webchiller schrieb:
Hat der nicht sogar in Cham oder Roding gespielt?
War da nicht sogar Fritz Wepper einer der Hauptdarsteller unter den Jungen?

Irgendsowas hab ich in Erinnerung, war auf jeden Fall ein relativ interessanter Kriegsfilm, nicht wie all diese neueren Kriegsballerfilme ...

Richtig. Diese erschreckende Sinnlosigkeit hat den Film so niederschmetternd gemacht. Ich hab ihn übrigens 2x gesehen...vor ungefähr 100 Jahren :zwinker3: seitdem nie wieder
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Ums zum Thema zu machen: Filme zum drüber nachdenken....

Wer den Wind säht: Einer meiner Lieblingsfilme, schon sehr alt und auf einer wahren Geschichte basierend. In Amiland wird ein Lehrer verhaftet - weil er Darwin gelehrt hat. Im Laufe der Verhandlung geht es um weit mehr als nur darum was der Lehrer lehren darf - sondern auch um ein Stück von der Frage: Wie weit oben muss man Gott suchen, und heisst Bibellesen schon glauben?

Ebenfalls in solch eine Kategorie - Film zum Nachdenken würde ich das Urteil von Nürnberg einordnen, mit Maximiliam Schell als Jungen Anwalt der einen NS Richter verteidigt.

Vielleicht weniger nachdenklich weil eine Parodie, und doch traurig und schön durch sein Ende ist wohl Charlie Chaplins "Der grosse Diktator" mit einem Juden der zufällig wie der seltsam sprechende Führer eines fiktivem Volkes aussieht. In der Folge wird er verwechselt, als Double missbraucht, und obwohl er nur den Frieden will rennen alle in den Krieg. Eine Hitlerparodie, aus einer Zeit als man noch nicht wusste, wie wenig die Wirklichkeit zum Lachen war - und doch schon traurig wie in einer Vorahnung.

Vielleicht keine Filme zum Nachdenken, über solch weltbewegendes, aber doch nachdenkliche und stimmungsvolle Filme sind für mich unter anderem Dead Man - mit J. Depp als totgeweihtem Buchhalter der tödlich verwundet durch den wilden Westen irrt, und Citizen Kane mit Orson Welles als Randolph Hurst, der reiche Man der nicht glücklich wurde.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Filme, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen...

gibt es massig!

- Das Boot
- The Big Blue
- Herr Der Ringe (1-3)
- Alien
- Das Schweigen der Lämmer
- Schindlers Liste
- Der weiße Hai 1
- Pulp Fiction
- American History X
- Fargo
- Die Blechtrommel
- Excorzist
- From Dusk Till Dawn

und unzählige andere!

MFG!
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Webchiller schrieb:
Lammbock - In meinen Augen eine der besten Deutschen Produktionen im Unterhaltungsbereich ever. Nicht der typisch, dämliche Kifferfilm, sondern einfach das Spiegelbild, dass das Verhalten eines Cannabis konsumierenden Menschen perfekt wiedergibt. Dazu ein irre lustiger, wie uach dramatischer Film. Sehr sehr realitätsnah, hätte man besser wohl kaum darstellen können.
Kann ich jeden Abend wieder ansehen, wird einfach nie langweilig, auch wenn man die Dialoge schon in- und auswendig kennt.

Der ist wirklich genial. Ich sag nur Mehmet Scholl :lachtot: Noch ein guter Film: Fear and Loathing in Las Vegas, ein brillianter Johnny Depp im Drogenrausch, irre lustig
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Vatreni schrieb:
Noch ein guter Film: Fear and Loathing in Las Vegas, ein brillianter Johnny Depp im Drogenrausch, irre lustig

Hehe...imho einer der schlechtesten Filme der letzten Jahre! Naja, alles eine Geschmacksfrage :zwinker3: ....

MFG!
 

borible

Aktives Mitglied
das leben des brian
matrix
hdr
pulp fiction
good will hunting
trainspotting
das leben ist schön

um mal ein paar zu nennen
 
Am beeindrucksten war ich von "Die Verurteilten".....denn hatte ich eigentlich nur aus Langeweile angestellt,aber als er zu Ende war,da war ich baff wie eigentlich noch nie.Ähnlich war es bei "Sieben".........der is einfach zu geil um danach sofort zur "Normalität" überzugehen.
Beeindruckt war ich auch von "Robin Hood"...........als Kid hundertfach gelesen,und nie so annähernd umgesetzt aus meiner Fantasie wie dort.

Dazu noch nachhaltig im Kopf:"Terminator 1" und "...denn sie wissen nich was sie tun"

:spitze:
 
Oben