Für alle die noch von der Champions-League und dem Uefa-Cup träumen:

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Liebe Berufoptimisten, liebe Schönredner, lieber Herr NieMeier,

das hier ist nur für Sie:

Seit mittlerweile acht Spieltagen ist Borussia Dortmund ungeschlagen. Ich bitte Sie, liebe Freunde: wer will uns denn bitte schlagen? Hannover braucht fast 90 Minuten für ein Tor gegen Dortmund, Bayern geht bei uns fast komplett baden - von Gladbach, Lübeck, Haching mal ganz zu schweigen. Sie erstarrten alle vor Ehrfurcht dieser schwarz-gelben Truppe, gespickt mit Weltstars und welche, die sich für welche halten oder noch werden möchten. Heute kam der 1. FC Nürnberg ins Westfalenstadion und dreimal dürfen Sie raten, was passiert ist:

Der Aufsteiger führt erst 2:0 und kassiert dann noch zwei Gegentore. Gegen diese Borussia wirklich kein Wunder. Kann gegen uns doch eh niemand gewinnen. Wenn Arsenal Weltklasse ist, Real gar galaktisch, so frage ich mich wirklich, was wir dann sind? „Göttlich“, „Graziös“ oder sogar „Vollkommen“ – wie auch immer seit heute steht für mich fest: Borussia Dortmund 04/05 ist auf alle Fälle eine Mischung aus der Unbesiegbarkeit Arsenal Londons und der Schlagfertigkeit von Borussia Köln-Kalk.

Na gut ich bin ehrlich, Arsenal London ist noch so weit entfernt, wie Niclas Jensen von seinen Gegenspielern, aber irgendwie passt das ganze doch wunderschön:

Seit Monaten werden Anleihen, Finanzen, Aktien und Pleiten breitgetreten. Der Fußball geriet in Dortmund schon seit Monaten in den Hintergrund. Wen wunderts? Auf dem Platz steht eine zusammengewürfelte "Mannschaft", bei der man Identifikation genau so vergeblich sucht, wie die Nadel im Heuhaufen und daneben steht ein Haufen Besserwisser, die diesen Verein niedergerissen haben. Niebaum, Meier, Zorc - bei jedem anderen Verein wären die drei schon an den Galgen gehängt worden - in Dortmund dagegen hofft man immer noch auf den heiligen Messias, der alle erlöst.

Ich frage mich dagegen, ob ihr noch alle ganz dicht seid? Die Mannschaft spielt unter BvM nicht schelcht (mit ausnahme von heute), aber das hilft uns nicht weiter. Uns stehen 8 Punkte zu Buche, selbst Mainz hat mehr, vom Weltculb Wolfsburg (18 Punkte) mal ganz zu schweigen. Borussia Dortmund versinkt im Mittelmaß und alle schauen unbesorggt zu. Liebe Freunde des Fußballs, wir haben gegen Mannschaften, wie Hannover, Nürnberg oder Mainz nicht gewinnen können, ja bitte gegen wen dann??? Anstatt unseren Zuckerpüppchen mal Feuer untern Hintern machen und den Vorstand die Axt in Rücken zu hauen, spielen wir weiter "Blinde Kuh" und hoffen auf eine bessere Zukunft - und das nicht erst seit heute.

Was muss hier passieren, damit einige Menschen aufwachen? Müssen wir wirklich ab dem 30. Spielatg mit dem Rücken zur Wand stehen und um den Klassenerhalt zittern. Verdammt nochmal Nein! hier geht es um unseren Verein und ich will doch nur, dass sich dieser Haufen von Millionären den Arsch aufreißt. ich will doch nur, dass sie raus gehen und siegen. Es kann doch wirklich nicht der Anspruch von Borussia Dortmund sein, sich von Schlachtvieh, Kaliber Nürnberg, 2:2 zu trennen? Dazu noch heim, vor 73.000 Zuschauern!

Nein nein nein, das muss man nicht verstehen: 73.000, die nach dem Spiel noch fleißig den mutigen Spielern à la Kringe & Koller applaudieren, während sich der Rest dieser Null-Bock-Truppe in den Katakomben versteckt. Hauptsache wir sind ungeschlagen. Wir kommen doch eh in die Champions-League..."so geil wie wir spielen". Nur eins sei gesagt mit 32 Unendschieden steigt man auch ab! :schimpf: :eek: :schimpf:

BeeeeeeeVauBeee Borussia Dortmund - wir sind immer für Dich da
ob es regnet oder schneit
scheißegal zu welcher Zeit
Borussia Dortmund wir werden immer zu Dir steh'n!
 

neo1968

Anarchist aus Prinzip
Jetzt gibts erst mal die Bilanzpressekonferenz und dann wird man sehen wohin Euer Weg führt.
Es gibt zwei Möglichkeiten:
1. Champions League
2. Regional League

Und das meine ich ganz Ernst. Wenn Ihr den Geldhahn zugedreht bekommt ist es vorbei.

Greez
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Das Statement von Kurz lässt einen Einblick in das Seelenleben eines BVB-Fans zu. Vieles kann ich nachvollziehen, vieles aber auch nicht. So halte ich es zwar ebenfalls für bedenklich, dass die Borussia derzeit offenbar nicht in der Lage ist zu Hause die erhofften/benötigten 3er einzufahren und der Abwehr mehr Stabilität zu verleihen, halte es aber genauso bedenklich/anmassend, in Bezug auf kleinere, vermeintlich schwächere Gegner, von "Schlachtvieh" zu reden.
Mainz und Wolfsburg spielen bislang eine überragende Saison - der Einbruch wird aber (noch) kommen. Der aktuelle Tabellenstand dieser beiden Klubs darf und kann folglich kein Maßstab sein.
Ich würde mir wünschen, dass diese leidige Finanzdiskussion endlich einmal in den Hintergrund rückt und die Spieler bzw. die sportlichen Belange wieder in den Vordergrund rücken.
Hierzu ist es imho unerlässlich, dass diverse Herrschaften endlich Ihren Hut nehmen oder notfalls abgesetzt werden.

MFG!
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
Kerpinho schrieb:
halte es aber genauso bedenklich/anmassend, in Bezug auf kleinere, vermeintlich schwächere Gegner, von "Schlachtvieh" zu reden.

Im Grunde hast Du Recht.
Aber gibt es zu Beginn der Saison dankbarere Heimgegner als Wolfsburg, Hannover und den FCN (die Bayern mal außen vor gelassen...)?!

Aus 4 Heimspielen 3 Punkte. Das ist eines Absteigers würdig! :frown:

Wir haben an 5 von 7 Spieltagen jeweils 2 Gegentore kassiert.... Soviele Tore kannst Du gar nicht schießen wie Du hinten immer reinbekommst. Ich weiss nicht inwiefern Du in der Lage warst dass Spiel des BVB gestern zu sehen...
Aber:
Die Nürnberger hatten noch 2-3 richtig dicke Chancen! Der BVB hingegen zwang den Club-Goalie Schäfer nicht zu einer einzigen Parade in der zweiten Halbzeit!

Zur Erheiterung mal die kommenden vier Spiele...
Stuttgart (auswärts)
Hamburg (heim)
Berlin (auswärts)
Leverkusen (heim)

:hand:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ Airwin:

Ich habe ja nichts anderes geschrieben. ;-)
Aber um Euch einmal ein bißchen aufzubauen: die Mannschaft präsentiert sich - alles in allem - in einer doch recht guten Verfassung. Das es freilich (noch) einige unübersehbare Defizite gibt, halte ich - gerade in Anbetracht der schwierigen Gesamtsituation des Vereines - für völlig normal.
Insgesamt betrachtet ist derzeit jedenfalls (fast) alles möglich - sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht. Ich an Deiner/Euerer Stelle würde jetzt einfach einmal positiv denken. Imho bringt es nichts, in der derzeitigen Situation noch groß in Depressionen zu verfallen bzw. auf Spieler/Trainer einzuhauen.

MFG!
 

BOH-Boy

Trunkenbold
AIRwin schrieb:
Wir haben an 5 von 7 Spieltagen jeweils 2 Gegentore kassiert.... Soviele Tore kannst Du gar nicht schießen wie Du hinten immer reinbekommst. :

Ich habe vor der Saison im alten Fanlager geschrieben das wir bei unserer Abwehr jedes Spiel mindestens 3 Tore schiessen müssen und ab und zu mal zu gewinnen. :pfarrer:
Das es aber so hammerhart kommt hätte ich nicht gedacht :ohnmacht:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ BB:

Nunja...eigentlich ist es ja längst nicht so hart gekommen, wie von Dir prognostiziert! ^^
Ginge es nach Deiner Rechnung, dann müsste der BVB inzwischen 21 Gegentore haben...bislang stehen jedoch "nur" derer 12 zu Buche! :zwinker3:

MFG!
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
@Kerp

Auf den Trainer haut so schnell niemand ein. Dafür ist er noch zu neu in Dortmund.
Auch wenn man sagen muss, dass ein Wechsel Dédé-Jensen mittlerweile überfällig wäre. Auch wenn sich der kleine Brasilianer sich gestern nicht wirklich aufgedrängt hat. Er war ein Schatten seiner selbst.

Die Mannschaft schleppt seit Jahren die gleichen Probleme mit sich rum ohne dass sich auch nur ansatzweise etwas ändert.
Die rechte Außenbahn mit Evanilson treibt mir seit wasweissichwievielen Spielzeiten die Zornesröte ins Gesicht.
Für gewöhnlich kann sich kein BuLi-Verein auf die Dauer einen derart hölzernen und uneffektiven Spieler wie Evanilson leisten. Außer dem BVB...

Die Abwehrreihe Jensen - Demel (Bergdölmo) - Wörns - Evanilson ist in der BuLi biederer Durchschnitt. Nicht mehr und nicht weniger!
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ Airwin:

Alles richtig. Nur - WIE willst Du diese Mißstände, bei der derzeitigen Finanzlage, möglichst schnell und sinnvoll beheben? Imho ein Ding der Unmöglichkeit....

MFG!
 

BOH-Boy

Trunkenbold
Kerpinho schrieb:
@ BB:

Nunja...eigentlich ist es ja längst nicht so hart gekommen, wie von Dir prognostiziert! ^^
Ginge es nach Deiner Rechnung, dann müsste der BVB inzwischen 21 Gegentore haben...bislang stehen jedoch "nur" derer 12 zu Buche! :zwinker3:

MFG!
Ein Sieg nach 7 Spielen ist natürlich eine beeindruckende Bilanz :suspekt:
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
Kerpinho schrieb:
@ Airwin:

Alles richtig. Nur - WIE willst Du diese Mißstände, bei der derzeitigen Finanzlage, möglichst schnell und sinnvoll beheben? Imho ein Ding der Unmöglichkeit....

MFG!

Wenn man sich wochenlang über einen van Bommel-Wechsel unterhält, hätte man doch zeitgleich mal die Defensive ein wirklich stärken können, oder?!

Keine Kohle hin oder her... Warum ist es anderen Vereinen möglich ablösefreie Spieler zu bekommen die sich entsprechend entwickeln und der Mannschaft auch wirklich weiterhelfen können?!

Beim BVB ist/war gerade das gut genug wofür man richtig latzen musste... :frown:
Der Bremer Ismael z.B. war vor seinem Wechsel in die Bundesliga ein völlig unbeschriebenes Blatt. Heute ist er die Stütze schlechthin und absolute Führungspersönlichkeit in der Bremer Mannschaft.

Scouting heisst das Zauberwort... Scouting...
 

Teddy

Huck Finn
Kerpinho schrieb:
@ Airwin:

Alles richtig. Nur - WIE willst Du diese Mißstände, bei der derzeitigen Finanzlage, möglichst schnell und sinnvoll beheben? Imho ein Ding der Unmöglichkeit....
Richtig, man muss zur Zeit mit dem Personal das einem zur Verfügung steht den Karren aus dem Dreck ziehen. Und da ist es nicht förderlich diverse Spieler auszupfeifen oder runterzuputzen, das ist sicher alles andere als förderlich für deren Leistung. Denn bessere, andere haben wir leider Gottes zur Zeit nicht....
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ Airwin:

Wenn es denn nur so einfach wäre! Wieviele der sogenannten ablösefreien Spieler (im Hintergrund fließen nicht selten beachtliche Summen) schlagen denn auch wirklich ein? Auf 50 Spieler kommt da allenfalls einer. Imho ein reines Glücksspiel. Und Glücksspielchen kann sich der BVB nicht mehr leisten....

MFG!
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Teddy schrieb:
Richtig, man muss zur Zeit mit dem Personal das einem zur Verfügung steht den Karren aus dem Dreck ziehen. Und da ist es nicht förderlich diverse Spieler auszupfeifen oder runterzuputzen, das ist sicher alles andere als förderlich für deren Leistung. Denn bessere, andere haben wir leider Gottes zur Zeit nicht....
Absolute Zustimmung! Ist zwar derzeit keine wirklich befriedigende/ideale Situation - aber sie lässt sich nun einmal nicht ändern. Jetzt gilt es das beste daraus zu machen und den Grundstein für eine, in jeglicher Hinsicht, erfolgreichere/positivere Zukunft zu legen.

MFG!
 
Der BVB isthochverschuldet und kann sich in dieser saison keinen weiteren nichteinzug in das internationale geschäft leisten!!Spieler wie rosicky oder Koller werden es bestimmt dann nicht mehr aushalten und wollen zu einem Spitzenclub wechseln!!Also anstrengen Dortmund!!!!!!!!
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
Werder1324 schrieb:
Der BVB isthochverschuldet und kann sich in dieser saison keinen weiteren nichteinzug in das internationale geschäft leisten!!Spieler wie rosicky oder Koller werden es bestimmt dann nicht mehr aushalten und wollen zu einem Spitzenclub wechseln!!Also anstrengen Dortmund!!!!!!!!

Geiles Posting... :suspekt:
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
Kerpinho schrieb:
@ Airwin:

Wenn es denn nur so einfach wäre! Wieviele der sogenannten ablösefreien Spieler (im Hintergrund fließen nicht selten beachtliche Summen) schlagen denn auch wirklich ein? Auf 50 Spieler kommt da allenfalls einer. Imho ein reines Glücksspiel. Und Glücksspielchen kann sich der BVB nicht mehr leisten....

MFG!

Ääääh... Es ist doch die einzig verbliebene Alternative diesen Weg zu gehen! Es wurde jahrelang scheinbare Qualität mit etlichen Millionen nach Dortmund gelockt (Häßler, Barbarez, Salou, Bobic, Ikpeba...) die den Verein nicht ein Stückchen nach vorne gebracht haben.

Man kann die Mannschaft natürlich auch weitermachen lassen... in der Hoffnung, dass BvM es irgendwann schafft mit den Spielern, allen voran, eine schlagkräftige Defensive aufzubauen.

Die Zeit der großen Transfers ist auf lange Zeit gesehen sowieso vorbei. Jetzt hat man in der Führungsetage das Problem, dass man nicht mehr blindlings Spieler kaufen kann die, ob eventueller, augenscheinlicher Qualität, früher oder später schon einschlagen werden (haha...).
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ Airwin:

Soweit ich weiß, hat der BVB in der Vergangenheit nicht wirklich positive Erfahrungen mit ablösefreien oder "Billigspielern" gemacht. Beispiele gefällig?

- Baumann
- Kapetanovic
- Binz
- Nerlinger
- Nijhuis
- Hengen
- Sörensen
- Jensen
- Bergdölmo


Allesamt mehr als fragwürdige Fehleinkäufe.

MFG!
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
@Kerp

Deswegen sprach ich ja von Scouting! Wenn weiterhin bloß nach gutdünken gekauft wird, ändert sich auf Dauer nichts. Es muss Struktur hinein kommen.
Gut, wenn man den Vorstand hat, fällts natürlich schwer... zugegeben...

De facto sind einige Spieler wahllos austauschbar. Es gibt Spieler die an Lethargie schlichtweg nicht zu übertreffen sind. Von vollem Einsatz mal ganz zu schweigen (habe gerade noch mal die beiden Gegentore gesehen... mit einer simplen Grätsche von Jensen vor dem 0:2 wäre rein gar nichts passiert!).

Es muss sich in allen Teilen des Vereins schnellstens etwas tun!
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Hey nix gegen Nijhuis, der hat gegen Schalke getroffen :zwinker3:

Ich denke ihr analysiert die Sache genau richtig! Um es aber nochmal deutlich zu machen: DEM TRAINER GIBT HIER NIEMAND DIE SCHULD!
Ganz im Gegenteil. Die Spielweise hat sich, ausgenommen gestern, stark verbessert. Wie sich die Mannschaft gg. Mainz oder Bayern über weite Strecken präsentiert hat, lies hoffen, aber mittlerweile kommt die Zeit, in der man das unterm Strich beachten muss!

Der Trainer hatte KEINEN Einfluss auf die Zusammensetzung seines Kaders! Dieser Kader wurde von Sammer, Zorc, Meier und Niebaum zusammengestellt, das ganze ist vergleichbar, wie wenn man einem Metzger sagt "du arbeitest zwar lieber mit Fleisch, aber heute arbeitest du in der Käse-Abteilung!" :zwinker3:

Mit Blick in die Zukunft sei nur zu hoffen, dass wir schnell paar Punkte holen, der Trainer hier bleibt und der Vorstand seine sieben Sachen packt. Nur so kann da eine neue Struktur aufgebaut werden! Jetzt gilts, die Chance eine hungrige und presiwerte Mannschaft mit jungen Spielern aufzubauen ist gerade jetzt groß!
 
Oben