Geburtstag

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Am 13.01 vor 25 Jahren wurde die Partei "Die Grünen " gegründet.
:dancealt:

Wahrscheinlich bin ich so ziemlich der einzige hier im Forum, der dies als Grund zum Feiern empfindet :floet: daher sei auch dem "schwarzen Block" :zwinker3: hier nochmals ins Gedächtnis gerufen, dass diese Partei wichtige, zukunftsweisende Themen in den Bundestag getragen haben.

Umweltschutz
Friedensinitiativen
Ein erneuertes Familienbild
Energieproblematik
etc.

Auch wenn ich nicht unbedingt immer mit grüner Politik einverstanden bin, bin ich froh, dass wir diese Partei hier in Deutschland haben und sie ein gewichtiges Wort mitzusprechen hat. :spitze:

PS: Wie ich gerade gesehen habe, hat sich Koschka Fischer pünktlich zum 25 Jährigen seiner Partei 25 Kilo Übergewicht angefressen :fress: - dat is Einsatz! :spitze:
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
Naja, so wichtig sind sie ja nun nicht gerade, und ich fand sie viiiiiiiel sympatischer, als die noch mit Wollpullovern und Turnschuhen im Bundestag sassen, nun tragen auch alle Armani-Anzuege... So ist das eben mit Macht... macht aber nix...
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
der_kalich schrieb:
Naja, so wichtig sind sie ja nun nicht gerade, und ich fand sie viiiiiiiel sympatischer, als die noch mit Wollpullovern und Turnschuhen im Bundestag sassen, nun tragen auch alle Armani-Anzuege... So ist das eben mit Macht... macht aber nix...
Immerhin stellen sie den Aussenminister, den Umweltminister und die Ministerin für Landwirtschaft und Fressalien - sind also bedeutsamer als zu Anfang, als sie noch langbärtig und strickend in Bundestag rumgefletzt sind.

Der Wandel ist zwar nicht immer nett anzuschauen, aber nur ducrh den Wandel konnten sich die Grünen halten und waren nicht lediglich eine Zeiterscheinung.
 
Na, für die Weiterentwicklung der politischen Landschaft in D waren sie damals schon sehr wichtig.
Habe mal erste Wahlwerbespots von denen gesehen. Die haben sich doch damals tatsächlich erdreistet, darauf hinzuweisen, dass der Rhein eine stinkende Kloake ist und die Fische alle mit dem Bauch nach oben darin herumschwimmen.
Den Umweltschutz in die Politik zu bringen, war schon eine gute Aktion von ihnen und wer weiß, wie das heute bei uns aussähe.
Aber es stimmt schon, dass sie sich im Laufe der Zeit ziemlich verändert haben.
Heute Morgen liefen im Radio O-Töne von damals.
Otto Schily: " Wenn wir an der Macht sind, da spielt bei Staatsempfängen keine Blaskapelle, sondern Rio Reiser oder BAP!"
 
dann bin ich wohl einer derjenigen die bei den grünen sogar mal mitgearbeitet hat. war aber nie mitglied, haben als Antifa eine Mitarbeit angeboten bekommen, die ich dann wahrgenommen habe.

also happy birthday *linkeFaustinHimmelreck*
 
B

beribert

Guest
Schön, dass es die Grünen gibt, obwohl ich sie nicht wähle........immerhin haben sie die Parteienlandschaft verändert!!!

Trotzdem sind sie leider gerade in einem Fahrwasser (Affären, keine Ideale mehr) durch die sich auch nicht sonderlich von anderen Parteien unterscheiden...... :floet:

Die Grünen wurden schlicht und einfach durch die Realität domestiziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben