Genug unterstützt, gerettet etc.pp. Ich kanns nicht mehr hören !

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

mendiculus

MODEFAN
Vielleicht bin ich mittlerweile etwas dünnhäutig, was Unterstützungen, Rettungen etc. betrifft, aber bei folgender Meldung ist mir das gerade mal wieder äusserst sauer aufgestossen :

http://www.freestyle-hamburg.de/page:article:show:0000080974

Auszüge :

ELIXIA Health & Wellness Group unterstützt FC St. Pauli beim Aufstiegskampf

ELIXIA in Hamburg – das bedeutet Fitness und Wellness mit professioneller Qualität in allen Bereichen und eine Betreuung, mit der jeder sein individuelles Trainingsziel erreicht. Von diesen optimalen Trainingsmöglichkeiten machen ab sofort auch die Kiezkicker vom FC St. Pauli Gebrauch: In allen vier Hamburger Clubs können die Spieler vor allem Kraft und Ausdauer auf den großzügig ausgestatteten Trainingsflächen ausbauen und dazu verschiedene Saunen, Dampfbäder und Massagen genießen. Bahrenfeld, Wandsbek und Langenhorn bieten mit ihren 25-Meter-Sportpools darüber hinaus die Möglichkeit zum Schwimmtraining und zahlreiche Kurse im Wasser. Neben den „Blue Devils“, den „Freezers“ und den Handballern des HSV trainieren damit nun vier Hamburger Top-Teams bei ELIXIA.

.
.
.
schweißtreibend und erschöpfend sein, sondern effektiv und motivierend: Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund. In diesem Jahr hat ELIXIA sein neues Trainingskonzept „Get You Started“ eingeführt, das neue Mitglieder über neun Monate durch verschiedene Trainingsstufen begleitet. Differenzierte Trainingspläne, regelmäßige Termine mit dem Trainer, ein Belohnungssystem und Erinnerungen per Postkarte, Anruf oder SMS sind Kernbestandteile des innovativen Programms. So gelingt es, die schwierige Anfangszeit zu meistern, in der viele ihr Training trotz guter Vorsätze wieder aufgeben.

Mit 90.000 Mitgliedern in den 26 eigenen Clubs gehört ELIXIA bereits zur Spitze in Deutschland. Regionale Schwerpunkte liegen dabei neben Hamburg in München, Berlin und dem Rhein-Ruhr-Gebiet.


Na, wer findet den Fehler ??? :frown:

Da darf ein Unternehmen seine Dienstleistung kostenlos zur Verfügung stellen, den Namen des Vereines dafür kostenlos benutzen, Werbung mit diesem Namen machen, dadurch überproportional profitieren und das ganze dann noch als "Unterstützung aus Symphatie " deklarieren ! :schimpf:

Die anderen werden trainiert, wir unterstützt.
Ich wette, das Elixia bei den anderen als Partner oder als Sponsor, oder als was weiss ich deklariert wird.

So viel kostenlose Werbung hatten die noch nie. Und das auf unsere Kosten, weil sie uns im Gegensatz zu den anderen Partnern ja unterstützen.

:dagegen:

Mich kotzt das an.

Los, Sankt Pauli, spiel Fussball, mache Deine Finanzen vernünftig und komm aus dieser Prostitutionsspirale wieder heraus.

Forza Sankt Pauli !
 
Zuletzt bearbeitet:

gary

Bekanntes Mitglied
Elixia macht das ganz geschickt. Günstigere Werbung können die wirklich nicht bekommen. Und bis auf den HSV (trainiert beim Aspria) haben die jetzt fast alle Hamburger Profiteams als Gäste.

Vor allem ist denen auch ein dicker Nadelstich gegen den Konkurrenten Fitness Company gelungen. Die haben ja ein (erst 1 Jahr altes) großes Studio direkt gegenüber vom St. Pauli Trainingsgelände.
In den Presseberichten hört es sich aber so an, als ob nur Elixia die modernen Geräte hätte :lachtot:

Bei den HSV Handballern wird Elixia übrigens tatsächlich unter den Sponsoren aufgeführt. Wobei ich da auch bezweifele, das die (außer kostenlosen Mitgliedschaften für die Profis) noch etwas bezahlen.

Wenn`s bei diesem einem Pressebericht zum Einstand bleibt ist es ja ok.
Falls die sich jetzt als großer Sponsor und Retter präsentieren (wie z.b. teilweise auch der Darboven) wäre es unangemessen.
 

gary

Bekanntes Mitglied
ScHLaFFeR schrieb:
was mich mal intressieren würde ist, was aus der rasenpatenschafts-aktion geworden ist.... sind irgendwelche zahlen veröffentlicht worden?!

Irgendwo hatte ich mal was von 1.600 verkauften Patenschaften gelesen, ist aber schon eine Zeit her.

Von den Patenschaften wurde ja auch der Stürmer Rocky Sibirie geholt. Bislang wohl ein Flop, aber für wenig Geld konnte man ja auch nicht viel erwarten...
 

gary

Bekanntes Mitglied
Da_Chritsche schrieb:
woher weisste dass die nich auch dafür bezahlen? oder steht da irgendwoe was davon dass die nich bezahlen?

Ne, das steht nirgendwo. Ist einfach so eine Vermutung, "Mitgliedsbeitrags-Sponsoring" gibt`s manchmal ja auch für kleinere Vereine. Und eigentlich haben fast alle Fitnessanlagen finanzielle Probleme, großen Spielraum für zusätzliche Gelder an Proficlubs kann es da eigentlich nicht geben.

Macht sich in der Werbung immer gut, wenn man diverse Profisportler als Stammmitglieder vorweisen kann.
Und die Sportler profitieren ja auch vom Entgegenkommen des Studios.

Ist also ein Geben und Nehmen im überschaubaren Rahmen.
 

gary

Bekanntes Mitglied
von der St. Pauli website:

Am Freitag, den 01. Oktober, wird der FC St. Pauli auf einer Pressekonferenz einen neuen prominenten Co-Sponsor präsentieren. Weiter wird ein Benefiz-CD-Projekt vorgestellt, mit dem bekannte Künstler aus der bundesweiten Musikszene (z.B. Die Ärzte, Die Sterne, Fettes Brot, Sportfreunde Stiller, Wir sind Helden und andere mehr) drei Projekte im FC St. Pauli unterstützen wollen. Schlussendlich wird Trainer Andreas Bergmann eine sportliche Vorschau zum Spiel am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf abgeben.

Vor Ort sind: Corny Littmann (Präsident FC St. Pauli), Vertreter des neuen Sponsors, Vertreter eines großen Hamburger Tonstudios und FC St. Pauli-Trainer Andreas Bergmann.

Hamburg, den 30. September 2004

FC St. Pauli
-Pressestelle-



Also mal wieder eines der Retterprojekte :hammer:

Neuer Co-Sponsor soll Sinalco sein, die für Afri Cola einspringen und 50.000 € pro Saison zahlen.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
garylineker schrieb:
von der St. Pauli website:

Am Freitag, den 01. Oktober, wird der FC St. Pauli auf einer Pressekonferenz einen neuen prominenten Co-Sponsor präsentieren. Weiter wird ein Benefiz-CD-Projekt vorgestellt, mit dem bekannte Künstler aus der bundesweiten Musikszene (z.B. Die Ärzte, Die Sterne, Fettes Brot, Sportfreunde Stiller, Wir sind Helden und andere mehr) drei Projekte im FC St. Pauli unterstützen wollen. Schlussendlich wird Trainer Andreas Bergmann eine sportliche Vorschau zum Spiel am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf abgeben.

Vor Ort sind: Corny Littmann (Präsident FC St. Pauli), Vertreter des neuen Sponsors, Vertreter eines großen Hamburger Tonstudios und FC St. Pauli-Trainer Andreas Bergmann.

Hamburg, den 30. September 2004

FC St. Pauli
-Pressestelle-



Also mal wieder eines der Retterprojekte :hammer:

Neuer Co-Sponsor soll Sinalco sein, die für Afri Cola einspringen und 50.000 € pro Saison zahlen.

Ist das jetzt Retterprojekt 45b oder doch 47a? :lachtot:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Ist das jetzt Retterprojekt 45b oder doch 47a?


Ich habe auch überlegt, ob man so langsam nicht das 50. Jubiläum feiern müßte :024:
Rekordverdächtig sind die Retterprojekte (und permanent zu stopfenden Löcher) auf jeden Fall :suspekt:
 
ich glaube aber das diese retteraktionen euch viele fans kosten....
da geht man woche für woche zu tausenden ins stadion, supportet seine mannschaft und muss erleben wie man doch vom management her immer wieder über das ohr gehauen wird... eine rettungsaktion nach der anderen.... da kommt doch sicherlicherlich so mancher auf den trichter dem verein den rücken zu kehren weil man sich doch irgendwie doof vorkommt immer wieder angepumpt zu werden ohne das besserung in sicht ist... :mahnen:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Ich denke auch, das den meisten das Wort "Retteraktion" auch zum Hals raushängt. :suspekt:
Bei der Abwicklung der Rasenpatenschaften soll es ja auch ein paar organisatorische Pannen gegeben haben:
etlichen Paten wurde der Betrag wohl zuerst auf dem Konto gutgeschrieben ( :lachtot: ). Um das wieder auszugleichen wurde dann doppelt abgebucht, was einige anscheinend nicht verstanden und dann wütend auf der Geschäftsstelle aufkreuzten :024:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
garylineker schrieb:
Ich denke auch, das den meisten das Wort "Retteraktion" auch zum Hals raushängt. :suspekt:
Bei der Abwicklung der Rasenpatenschaften soll es ja auch ein paar organisatorische Pannen gegeben haben:
etlichen Paten wurde der Betrag wohl zuerst auf dem Konto gutgeschrieben ( :lachtot: ). Um das wieder auszugleichen wurde dann doppelt abgebucht, was einige anscheinend nicht verstanden und dann wütend auf der Geschäftsstelle aufkreuzten :024:

Warum würde mich sowas nicht wundern. :zwinker3:
 

Da_Chritsche

Hamburgler
garylineker schrieb:
Ne, das steht nirgendwo. Ist einfach so eine Vermutung, "Mitgliedsbeitrags-Sponsoring" gibt`s manchmal ja auch für kleinere Vereine. Und eigentlich haben fast alle Fitnessanlagen finanzielle Probleme, großen Spielraum für zusätzliche Gelder an Proficlubs kann es da eigentlich nicht geben.

Macht sich in der Werbung immer gut, wenn man diverse Profisportler als Stammmitglieder vorweisen kann.
Und die Sportler profitieren ja auch vom Entgegenkommen des Studios.

Ist also ein Geben und Nehmen im überschaubaren Rahmen.
also mit St. pauli als partner haben die sich aber keine profis geangelt^^ ;)
 

gary

Bekanntes Mitglied
Da_Chritsche schrieb:
also mit St. pauli als partner haben die sich aber keine profis geangelt

Sie sind natürlich nicht mit Bundesligaprofis vergleichbar. Die meisten Spieler und der Trainer sind aber auch in der RL Profis.
 
garylineker schrieb:
Ich denke auch, das den meisten das Wort "Retteraktion" auch zum Hals raushängt. :suspekt:
Bei der Abwicklung der Rasenpatenschaften soll es ja auch ein paar organisatorische Pannen gegeben haben:
etlichen Paten wurde der Betrag wohl zuerst auf dem Konto gutgeschrieben ( :lachtot: ). Um das wieder auszugleichen wurde dann doppelt abgebucht, was einige anscheinend nicht verstanden und dann wütend auf der Geschäftsstelle aufkreuzten :024:
na ja... ich sag dazu lieber nichts weil ich mir sonst die zunge verbrenne.:frown:

ist aber echr jämmerlich was bei dem verein abläuft... und die leute die tatsächlich noch gewillt sind dem verein zu helfen werden mal wieder verkackeiern und müssen sich sich nicht wundern das es immer so weiter geht....
 

mendiculus

MODEFAN
Nette Diskussion :lachtot:

Die positiven Meldungen um den Verein herum mehren sich doch, in sofern ärgert mich besonders, dass diese "Marktmaschine" immer noch "gemelkt" wird. Ich GLAUBE, dass momentan keine "Carepakete" mehr nötig sind. Und unsere Partner sollen den angemessenen Preis für diese Partnerschaft bezahlen, sich als das ausgeben was sie sind - Partner & Sponsoren - und sich nicht übergebühr feiern lassen. :mahnen:

So unterschiedlich kann eine Meldung z.B klingen :

Sinalco lässt St. Pauli sprudeln

Das schmeckt den Fans und macht Laune: Sinalco, die legendäre Limonade mit dem markanten roten Punkt, ist ab dem heutigen Freitag neuer Partner des fröhlichsten und ungewöhnlichsten Fußballclubs Deutschlands, dem FC St. Pauli. „Aus Leidenschaft für den Fußball“, freut sich Markus Branahl, Marketing Deutsche Sinalco GmbH und seit vielen Jahren selbst eingefleischter St. Pauli-Fan. Sinalco ist dem Fußball seit über 50 Jahren verbunden – großen Bundesliga-Vereinen ebenso wie regionalen Clubs. „Für uns zählt, ob die Vereine mit Herz dabei sind und Fußball zu einem Fest machen. Und das ist bei St. Pauli zweifellos der Fall.“
.
.
.Serviert wird der Klassiker, Sinalco Orange, genauso wie Sinalco Cola, Cola light, Zitrone und Apfelschorle. Alles natürlich „sine alcohole“ und sprudelnd frisch.

Wichtig ist beiden Seiten, dieser neuen Partnerschaft viel Leben einzuhauchen. Über die festgeschriebenen Elemente hinaus wird es verschiedene und auch ungewöhnliche Begegnungen und gemeinsame Aktionen für die Fans des St. Pauli und von Sinalco geben. „Gemeinsam möchten wir Fußball feiern und zu einem unvergesslichen Erlebnis machen“, so Rainer Kasten, Verkaufsleiter Deutsche Sinalco, der sich von dieser Partnerschaft auch Ausstrahlung auf die Hamburger Gastronomieszene und im Eventbereich verspricht.“

http://www.freestyle-hamburg.de/page:article:show:0000081193

.
.
.
Einen Verhandlungserfolg erzielten die Verantwortlichen schon vor dem Anpfiff. Der Verein einigte sich mit dem Duisburger Getränkehersteller Sinalco auf eine Partnerschaft bis zur Saison 2007/2008 plus Option. Das Sponsoring-Paket umfasst neben dem Ausschank im Stadion und Vereinsheim sowie den VIP-Räumen auch Bandenwerbung. Der Deal hat ein Gesamtvolumen von knapp 150 000 Euro, das sich im Falle eines Aufstiegs der Hamburger in die Zweite Bundesliga erhöhen würde.
.
.
.
http://www.welt.de/data/2004/10/02/340449.html



PARTNER: Sinalco ist bis 2007 Co-Sponsor am Millerntor, unterstützt auch alle Jugendmannschaften. (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :spitze: )

http://www.mopo.de/nachrichten/147_fcstpauli_66661.html

A) kotzt mich an, B) ist in Ordnung und C) ist mein Favorit ! :pokal:


Forza Sankt Pauli ! Wir gewinnen sowieso !
 
Zuletzt bearbeitet:
mendiculus schrieb:
Nette Diskussion :lachtot:

A) kotzt mich an, B) ist in Ordnung und C) ist mein Favorit ! :pokal:


Forza Sankt Pauli ! Wir gewinnen sowieso !

sehe ich ähnlich.
aber sobald man sagt man tut was für die Jugend, sind ja auch alle Fans zufrieden.
 

mendiculus

MODEFAN
Mir gings dabei eigentlich eher um die Kürze der Nachricht.

Für die paar Euronen werden die im ersten Artikel schon viel zu viel gefeiert. Mit blöder Laberei von schon immer Sankt Pauli- Fans gewesenen Werbeleutz, oder so. :schimpf: :lachtot:
 
Oben