Gibt BvM auf?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Großer Motorschaden / van Marwijk nachdenklich


Bert van Marwijk will in der kommenden Woche mit Reinhard Rauball über die Situation des BVB reden.


Dortmund - Der sportliche Absturz von Borussia Dortmund hinterlässt tiefe Spuren. Selbst beim bisher so unerschütterlich wirkenden Bert van Marwijk. Denn am Donnerstag schienen plötzlich erste Rücktrittsgedanken des BVB-Trainers im Raum zu stehen. Ein Trugschluss?


Er selbst brachte den Stein ins Rollen. "Ich wusste, dass das Schiff Motorschaden hatte, als ich hier unterschrieben habe. Aber dass er so groß ist, wusste ich nicht“, betonte van Marwijk. Das Ausmaß der finanziellen und jetzt auch personellen Probleme hat ihn nachdenklich gestimmt.

Mehr noch: "Ich werde in der nächsten Woche ein Gespräch mit unserem neuen Präsidenten führen. Ich will sehen, wie es wirklich aussieht, und ob es eine Perspektive gibt." Und wenn nicht? Würde van Marwijk dann seine Koffer freiwillig packen?

Bei der Suche nach einer Antwort werden Erinnerungen wach an seine deutlichen Worte vor wenigen Wochen: "Man muss mich nicht entlassen. Ich merke selber, wenn es nicht mehr geht", hatte er gesagt, als die sportliche Krise begann. Das Hauptproblem des Trainers: Dringende Verstärkungen, die er noch nach dem Pokal-Aus in Hannover für die Winterpause gefordert hatte, scheinen – mit Ausnahme des Verteidigers Philipp Degen – nicht realisierbar.

Donnerstagmittag gestand van Marwijk: "Ich denke natürlich über meine Situation hier nach. Und darum ist für mich wichtig, was in der nächsten Woche passiert." Womit er nicht nur das anvisierte Gespräch mit Dr. Reinhard Rauball gemeint haben dürfte.

Auch von der Reaktion der Mannschaft beim samstäglichen Kellerduell in Kaiserslautern wird er seine Zukunft in Dortmund abhängig machen.

Der Glaube an seine Elf ist ihm zumindest noch nicht abhanden gekommen. "Ich habe das Gefühl, dass die Spieler jetzt wissen, wie spät es ist", meinte er. Zudem müsse der BVB trotz vermutlich 14 Ausfällen "keine Angst" haben. Ebenso wenig muss van Marwijk um seinen Job zittern. Trotz UI-Cup-Aus, Abstiegskampf und Pokal-Aus sitzt er weiter fest im Sattel. Weder Rauball ("Der Trainer überzeugt mich") noch Kapitän Christian Wörns ("Wir haben einen sehr, sehr guten Trainer") stellen den Niederländer ansatzweise in Frage.

An seinem eisernen Willen, den Karren aus dem Abstiegs-Dreck zu ziehen, ließ van Marwijk am Donnerstag eigentlich kaum Zweifel: "Ich bin immer noch sehr motiviert, immer noch gerne hier." Nur das Wörtchen "noch" hinterließ da ein klein bisschen Sorge.

Donnerstag, 11. November 2004 | Sascha Klaverkamp
 
aber ganz erlich hatte ich bei ihm schon ziemlich früh in der saison das gefühl, dass er kurz vorm hinschmeissen ist... zumindest kam er einige male in den interviews so rüber...
mag sein, dass das nur die riesen enttäuschung über die leistungen war...

einen vorwurf kann man ihm in der tat wirklich nicht machen...
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
wenn ich den sauhaufen sehe würde ich es mir auch zweimal überlegen, ob ich hier noch weitermache. schau dir das ganze doch mal aus sicht des trainers an.

- auf die Zusammensetzung des Teams hatte er keinen Einfluss. Oliseh sollte Frings ersetzen :suspekt: , Kringe wurde als Alternative verpflichtet
- 50% der Mannschaft wissen nicht, ob sie nächstes jahr noch bezahlt werden können bzw. ob sie noch hier spielen
- 14 Spieler sind verletzt - der Ersatz eine Mischung aus Teenagern und Amateuren
- 70% der Zeit wird über Finazlöcher etc. gesprochen
- Die Mannschaft vergibt eine Chance nach der nächsten. UI-Cup, DFB-Pokal etc.
- Geld für neue Spieler? Ja Pustekuchen. Ablösefrei müssen sie sein, am beste so viel im Jahr verdienen, wie Ikpeba als Auflaufprämier kassierte und so spielen können, wie Zidane und Figo zusammen.
- Der Verein steckt bis zum Kopf in der Sch... Das Präsidium ist eine Ansammlung von Witzfiguren - der Oberlacher muss abdanken, die restliche Komiker-Truppe feiert weiter :frown:
- du stehst im Abstiegskampf, die Fans sind sauer, weil keiner kämpft

und du stehst als Trainer einsam im Regen! :frown: :frown: :frown:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Wenn BvM geht sehe ich irgendwie kaum noch was, was an diesem Team sympathisch ist. Spieler gibt's keine mehr in der Richtung und wenn ja, sind sie eh langzeitverletzt (Addo, Metzelder). Der Rest ist solch ein Sauhaufen, dass man am liebsten keinen mehr davon noch weiter im Schwartz-Gelben Dress sehen würde.
Alles was nicht mit dem sportlichen zu tun hat, ist eh kaum noch zu überschauen, da darf man sich längst kein Urteil mehr erlauben.
Der einzige Lichtblick war bislang immer Bert van Marwijk. Und wenn der geht, dann gute Nacht ... Ich hoffe mal, dass sich von den Spielern ab dem Tag keiner mehr in das Westfalenstadion trauen kann ...
 

docbio

unfiligrane Dampfwalze
Kurz-de-Borussia schrieb:
wenn ich den sauhaufen sehe würde ich es mir auch zweimal überlegen, ob ich hier noch weitermache. schau dir das ganze doch mal aus sicht des trainers an.

- auf die Zusammensetzung des Teams hatte er keinen Einfluss. Oliseh sollte Frings ersetzen :suspekt: , Kringe wurde als Alternative verpflichtet
- 50% der Mannschaft wissen nicht, ob sie nächstes jahr noch bezahlt werden können bzw. ob sie noch hier spielen
- 14 Spieler sind verletzt - der Ersatz eine Mischung aus Teenagern und Amateuren
- 70% der Zeit wird über Finazlöcher etc. gesprochen
- Die Mannschaft vergibt eine Chance nach der nächsten. UI-Cup, DFB-Pokal etc.
- Geld für neue Spieler? Ja Pustekuchen. Ablösefrei müssen sie sein, am beste so viel im Jahr verdienen, wie Ikpeba als Auflaufprämier kassierte und so spielen können, wie Zidane und Figo zusammen.
- Der Verein steckt bis zum Kopf in der Sch... Das Präsidium ist eine Ansammlung von Witzfiguren - der Oberlacher muss abdanken, die restliche Komiker-Truppe feiert weiter :frown:
- du stehst im Abstiegskampf, die Fans sind sauer, weil keiner kämpft

und du stehst als Trainer einsam im Regen! :frown: :frown: :frown:

aber du weisst schon, wovon du redest, oder?? mach dir mal gedanken, was in den köpfen derleute vorgehen könnte, könnte sinn machen.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
docbio schrieb:
aber du weisst schon, wovon du redest, oder?? mach dir mal gedanken, was in den köpfen derleute vorgehen könnte, könnte sinn machen.
Hat er das nicht zumindest versucht, doc? Zumindest aus der Sicht des Trainers...und um den geht es in diesem Thread schließlich.

MFG!
 
Ich denke das BvM absolut der richtige Mann ist! Damir möchte ich seinen Co.Dick Voorn mit einbeziehen! Dieses Gespann ist top und hat leider kein TEAM zur Verfügung.
Man könnte es den beiden nicht verdenken wenn sie hinschmeißen!
Ich denke aber das die Zwei den Kampfgeist haben ,den das"TEAM" vermissen läßt.In dem kommenden Gespräch mit Dr.Rauball wird sich BvM überzeugen lassen!! Mir Sicherheit! ...wir müssen ausmisten! Wer muß raus? Ich hab´meine Favoriten...Bergdölmo is´klar ,oder? ;-)
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Ich denke das BvM absolut der richtige Mann ist!
Formulieren wir es einmal so - die derzeitige Situation ist sicherlich nur bedingt am Trainer festzumachen. Insofern würde ein erneuter Wechsel des Übungsleiters wohl kaum Sinn ergeben.

MFG!
 

docbio

unfiligrane Dampfwalze
Kerpinho schrieb:
Hat er das nicht zumindest versucht, doc? Zumindest aus der Sicht des Trainers...und um den geht es in diesem Thread schließlich.

MFG!

dann lies den schrott nochmal und versuch es mal nach zu vollziehen, selbst einem bayer sollte das leicht fallen ...
 

docbio

unfiligrane Dampfwalze
Kerpinho schrieb:
Formulieren wir es einmal so - die derzeitige Situation ist sicherlich nur bedingt am Trainer festzumachen. Insofern würde ein erneuter Wechsel des Übungsleiters wohl kaum Sinn ergeben.

MFG!

die derzeitige situation ist nur an einem trainer nachzuvollziehen, der hat alle gekauft und der ist nicht mehr in dortmund, also bitte ..
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Nur soviel: Wenn Du miese Laune hast - HIER kann niemand etwas dafür. Dessen solltest Du Dir bewußt sein.
Wünsche Dir ein schönes Wochende.

MFG!
 

docbio

unfiligrane Dampfwalze
Kerpinho schrieb:
Nur soviel: Wenn Du miese Laune hast - HIER kann niemand etwas dafür. Dessen solltest Du Dir bewußt sein.
Wünsche Dir ein schönes Wochende.

MFG!

ich weiss nicht, welche laus dir über die leber gelaufen ist, aber die situation ist so und wenn du in deiner analyse gefehlt hast, kann ich auch nicht dafür. nur eines bitte nicht vergessen, der weg von dortmund nach dortmund ist kürzer und effizienter als der von augsburg (oder wo auch immer) nach dortmund.

dir auch ein schönes wochenende.

gruss
 
Na da scheint sich ja hier ein"Radikaler" zu tummeln! Seit friedlich miteinander!! :)
Also mein Leben geht nach dem BVB bestimmt weiter ;-))
 

docbio

unfiligrane Dampfwalze
@ kurz

da ja nix mehr kommt, tu mir doch mal einen gefallen und begründe mal deine manifeste, ich will es ja nur verstehen ...
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
Ich habe die Befürchtung...

dass das Ende der Ehe Borussia - van Marwijk nicht mehr lange halten wird.

Zum einen wirkt BvM nach jedem Spiel frustrierter. Heute sprach er davon, dass er "von der Situation in Dortmund so nicht gewusst habe". So sehr ich ihn schätze und auch mag... Mittlerweile scheint es ihm auch vorrangig darum zu gehen aus der Sache unbeschadet heraus zu kommen. So ist zumindest mein momentaner Eindruck.

Ferner habe ich das Gefühl, dass er sich unbewusst immer mehr von der Mannschaft entfernt. Sein heutiges Statement:

Bert van Marwijk: "Ich habe schon mehrfach betont, dass wir in dieser Phase der Saison ums Überleben kämpfen. Für mich war das heute ein echtes Abstiegsduell, das durch einen Elfmeter entschieden wurde, an dem ich große Zweifel habe. Wir haben die Niederlage nicht verdient, weil ich nicht fand, dass wir die schlechtere Mannschaft waren. Aber es lag natürlich am Schluss an uns, das 1:1 zu erzielen. Ein Unentschieden wäre mehr als gerecht gewesen. Wir haben einige Profis im Kader, die gut spielen, wenn die Mannschaft gut spielt. In schwierigen Zeiten müssen sich diese Spieler zeigen. Das ist nicht passiert, und darüber bin ich enttäuscht. Marc-André Kruska, der erst 17 Jahre alt ist, war in meinen Augen noch der beste Spieler unserer Mannschaft. Das sagt alles."

So weit, so gut... Alles nachvollziehbar. Nur der letzte Satz stimmt mich mehr als nachdenklich. Er mag die Mannschaft damit wachrütteln zu wollen...

Er wird, so denke ich, genau das Gegenteil erreichen. Bei dieser Vielzahl von Diven, Egoisten und hinterletzten Charakterschweinen werden diese Töne auf Missfallen stossen. Ich befürchte, dass sich die Mannschaft erstwieder ein wenig am Riemen reissen wird wenn ein anderer Trainer das Kommando übernommen hat.

Ob der Hebel dann wirklich in irgendeiner Art und Weise noch umgeleget werden kann, bleibt fraglich.
 
Meine Meinung als Aussenstehender:Innerhalb dieser Woche wirft er die Brocken hin............im TV hat man den Eindruck,er wolle jeden Moment in Tränen ausbrechen.Das tut er sich alles nich mehr an..........schaun mer mal. :fress:
 
Oben