Habe da mal ne Frage ....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Ist zwar nicht BuLi oder so , aber interresiert mich trotzdem sehr .
Es geht um folgendes :
Mal angenommen eine Mannschaft aus der Kreisliga steigt am Ende der Saison auf .
Dann gibt es aber noch während der Saison Stress im Verein und die Mannschft meldet sich komplett nach dem Letzten Spieltag ab und gründet einen neuen Verein .
Was wird mit dem Aufstiegsplatz ????
Kann der neue Verein diesen Platz übernehmen ?
Oder geht er an den 2.ten ?
 
hat deine frage ein aktuellen bezug?

ich kann mir im übrigen nicht vorstellen, dass einfach so ein verein aufgelöst wird...
ich geh aber davon aus, dass der neue verein in der untersten liga beginnen müsste...
 

BOH-Boy

Trunkenbold
Soviel ich weiß, müßte der neue verein ganz unten neu anfangen.

Aktuelles Beispiel ist der VFB Leipzig. Die haben sich nach der letzten Saison aufgelöst und spielen jetzt unter neuen Namen Lok Leipzig in der 11.Liga.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
das könnte von Verband zu Verband unterschiedlich sein, müsste man in der jeweiligen Spielordnung nachlesen. Was meinst du genau mit "die Mannschaft meldet sich komplett ab"? Meldet sich die Mannschaft beim Verein ab? oder meldet sich die Mannschaft vom Spielbetrieb ab?
 
Ja der Bezug ist sehr real .
Haben riesen Stress mit unserem 1. Vorsitzenden ,
der steht am Spielfeld und Beleidigt Fans und Spieler .
Nun wollte ich mal wissen wie es denn weiter geht wenn am Ende die Mannschaft sich abmeldet.
Sollte ein eventueller Aufstiegsplatz verloren gehen , würden wir dann in dem Fall die letzten Spiele gegen untenstehende Mannschaften vielleicht verlieren .
 
derMoralapostel schrieb:
das könnte von Verband zu Verband unterschiedlich sein, müsste man in der jeweiligen Spielordnung nachlesen. Was meinst du genau mit "die Mannschaft meldet sich komplett ab"? Meldet sich die Mannschaft beim Verein ab? oder meldet sich die Mannschaft vom Spielbetrieb ab?
Die Mannschaft meldet sich vom Verein ab und gründet einen eigenen Verein
 

muffy1971

RodalBär
andreas171 schrieb:
Ja der Bezug ist sehr real .
Haben riesen Stress mit unserem 1. Vorsitzenden ,
der steht am Spielfeld und Beleidigt Fans und Spieler .
Nun wollte ich mal wissen wie es denn weiter geht wenn am Ende die Mannschaft sich abmeldet.
Sollte ein eventueller Aufstiegsplatz verloren gehen , würden wir dann in dem Fall die letzten Spiele gegen untenstehende Mannschaften vielleicht verlieren .

und wenn ihr versucht den präsi zu stürzen? es gibt bestimmt ne klausel in euerer satzung wann es zu einer außerodentlichen mitgliederversammlung kommen muss und da wählt ihr nen neuen präsi
 
Wenn ich es richtig verstanden habe melden sich die Spieler eines Aufsteigers im Verein ab und wollen einen neuen Verein gründen und nach Möglichkeit den Aufstiegsplatz des alten Vereines einnehmen.
Das geht nicht den der alte Verein spielt ja weiterhin Fußball und hat somit auch in der nächsten Saison eine 1. Herrenmannschaft die dann diesen Aufstiegsplatz einnimmt.

Es gibt zwar für den Verband die Möglichkeit eine neue Mannschaft entsprechend ihrer Spielstärke einer Klasse zu zuweisen. Jedoch dürfte diese Regel nur zur Anwendung kommen wenn wegen einer Vereinsauflösung eines z.B. Oberligisten es einen Nachfolgerverein gibt und die Mannschaft zusammenbleibt.
Obwohl Hessen Kassel hat nach seiner Neugründung auch ganz unten wieder angefangen.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
andreas171 schrieb:
Die Mannschaft meldet sich vom Verein ab und gründet einen eigenen Verein

angenommen ihr steht am Ende der Saison auf einem Aufstiegsplatz, wäre es dann wohl so, dass der Verein, bei dem ihr euch abmeldet, das Aufstiegsrecht behält. Da der Verein dann allerdings keine Spieler mehr hat, muss er sich entweder neue Spieler suchen oder er kann auf das Aufstiegsrecht verzichten, in dem Fall wäre dann der nächste aufstiegsberechtigt. Evtl. wäre es sogar möglich, dass der Verein aufsteigt, dann aber mangels Spieler in der neuen Saison die Mannschaft vom Spielbetrieb abmeldet und dann erster Absteiger wäre. (alle Klarheiten beseitigt? :zwinker3: )
Der von euch neu gegründete Verein fängt dann wie schon vorher gesagt in der untersten Spielklasse an.
 
Na den Präsi raus werfen geht leider nicht .
Der ist hier der Herrgott im Dorf .
Ortsvorsteher , CDU , Dorfgemeinschaftvorsitzender usw usw usw .
Wenn wir den Kippen dürfen wir im Dorf nirgends mehr hin.
Deswegen würden wir den Neuen VErein auch im Nachbar Dorf gründen , ist ja die gleiche Gemeinde halt nur ein anderes Dorf , und nur 150 Meter weiter
 

muffy1971

RodalBär
andreas171 schrieb:
Na den Präsi raus werfen geht leider nicht .
Der ist hier der Herrgott im Dorf .
Ortsvorsteher , CDU , Dorfgemeinschaftvorsitzender usw usw usw .
Wenn wir den Kippen dürfen wir im Dorf nirgends mehr hin.
Deswegen würden wir den Neuen VErein auch im Nachbar Dorf gründen , ist ja die gleiche Gemeinde halt nur ein anderes Dorf , und nur 150 Meter weiter

is ja echt mies solche despoten müsste man außen dorf jagen *g*
 
Ganz einfach:

Der Aufstiegsplatz bleibt dem Verein erhalten. Sofern dieser Verein keine Mannschaft für die kommende Saison melden kann, geht der Aufstiegsplatz flöten.
Der neue Verein, muß unabhängig von den Spielern, immer in der untersten Staffel beginnen.

Einfaches Beispiel: Ein Verein hat eine äußerst erfolgreiche B-Jugend, welche z.b. den Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksliga schafft. Leider kommen im darauffolgenden Jahr nicht ausreichend Jugendliche aus z.b. der C-Jugend nach, so dass keine B-Jugendmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden kann. Im wiederrum darauffolgenden Jahr gibt es wieder eine B-Jugend, und diese muß wieder in der Kreisliga starten!
 
Oben