Halbfinale Niederlande - England

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Gefühlt weniger.
Ich sah zwar auch schon 78-84, aber vollkommen intensiv ab 86.

Damals : Frankreich-Brasilien - Jahrhundertspiel :mahnen:
Weltmeister wurde Argentinien, Vize Deutschland.

88 : Niederlande - kann man so durchgehen lassen.

90 : Deutschland - hm, ja. Sie wirkten damals auf mich fast unschlagbar. So richtig "begeisternd" ....

92 : Dänemark : Nun ja. Begeisternd ...

94 : Brasilien : In den 80s begeisterten sie erfolglos mehr

96 : Deutschland : Hach. Ja. Das HF gegen England war nicht schlecht :mahnen:

und so weiter und so fort.....


Wer gewinnt hat recht :zucken:

Das schlimmste Turnier war 1982...Endspiel Italien : Deutschland.
Hätten beide schon in der Vorrunde rausfliegen müssen.
 

Forumskollege04

YouTuber und Schalke-Sympathisant.
Ich frage mich wie viele EM und/oder WM Titel bisher von der Mannschaft gewonnen wurden die während des Turniers am meisten überzeugt oder begeistert hat. Vermutlich nichtmal die Hälfte.
Brasilien 2002, Spanien 2012 und Italien 2021 wären tatsächlich die einzigen Beispiele die mir einfielen. Selbst 2008 - 2010 als die Spanier ihre beste Phase hatten, fand ich bei den jeweiligen Turnieren erst die Niederlande (2008) und dann Deutschland (2010) stärker.

Aktiv verfolge ich Turniere seit 1996.
 
Das schlimmste Turnier war 1982...Endspiel Italien : Deutschland.
Hätten beide schon in der Vorrunde rausfliegen müssen.
Habe das Turnier gesehen, war aber halt erst 11.
Damals natürlich 100% pro Deutschland und an das Halbfinale gegen Frankreich erinnere ich mich auch noch ganz gut.
Ganz grob habe ich aber im Hinterkopf, dass Argentinien und Brasilien den vermeintlich "schönsten" Fussball spielten.

Aber ich war 11 .... und es ist 42 Jahre her ...
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Brasilien 2002, Spanien 2012 und Italien 2021 wären tatsächlich die einzigen Beispiele die mir einfielen. Selbst 2008 - 2010 als die Spanier ihre beste Phase hatten, fand ich bei den jeweiligen Turnieren erst die Niederlande (2008) und dann Deutschland (2010) stärker.

Aktiv verfolge ich Turniere seit 1996.
Ich würde auch die WM Titel 1990 und 2014 in der Summe als verdient ansehen. Da hatten aber die Argentinier in den Finals nix zu suchen.
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Bei solchen Einschätzungen ob verdient und beste Mannschaft verwässert man gerne auch mal "schönster" mit "bester" Fußball.

Ich hab seit 1990 bewusst miterlebt, da würde ich tatsächlich die deutschen Titel 1990 und 2014 als verdient und ehrlich gesagt vielleicht auch 1996 als zumindest mal nicht unverdient bezeichnen.
98 bspw. waren Brasilien und Holland wohl ähnlich gut und es kommt halt dann auch auf Kleinigkeiten und Tagesform an. Spanien zu seiner besten Phase war wohl das überragende Team und 2018 m.M.n. Frankreich auch auf einem etwas höherem Level als der Rest.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Habe das Turnier gesehen, war aber halt erst 11.
Damals natürlich 100% pro Deutschland und an das Halbfinale gegen Frankreich erinnere ich mich auch noch ganz gut.
Ganz grob habe ich aber im Hinterkopf, dass Argentinien und Brasilien den vermeintlich "schönsten" Fussball spielten.

Aber ich war 11 .... und es ist 42 Jahre her ...
Brasilien (@Glavovic bitte weghören) spielte 1982 einen tollen Fussball.
Italien kam in einer schwachen Gruppe mit 3 Unentschieden weiter und wurschtele sich mit Hilfe von Latte,Pfosten und Paolo Rossi bis ins Finale.
Deutschland verlor gegen Algerien und mogelte sich gegen Österreich (Schande von Gijon) durch die Vorrunde. Dann haute Schumacher noch den Franzosen um....
 
Brasilien (@Glavovic bitte weghören) spielte 1982 einen tollen Fussball.
Italien kam in einer schwachen Gruppe mit 3 Unentschieden weiter und wurschtele sich mit Hilfe von Latte,Pfosten und Paolo Rossi bis ins Finale.
Deutschland verlor gegen Algerien und mogelte sich gegen Österreich (Schande von Gijon) durch die Vorrunde. Dann haute Schumacher noch den Franzosen um....
Hab ich alles so ganz grob auch im Kopf. Battiston vergisst man auch nie, wenn man das live sah.
Ebensowenig wie die "Schande von Gijon" - an die ich mich tatsächlich auch noch einigermaßen gut erinnere.

Die Spiele Italiens vor dem Finale habe ich allerdings weniger im Kopf, muss ich sagen. Eher gar nicht.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Hab ich alles so ganz grob auch im Kopf. Battiston vergisst man auch nie, wenn man das live sah.
Ebensowenig wie die "Schande von Gijon" - an die ich mich tatsächlich auch noch einigermaßen gut erinnere.
Nach dem Spiel sagte Österreichs Delegationsleiter Hans Tschak folgendes

„Natürlich ist heute taktisch gespielt worden. Aber wenn jetzt deswegen hier 10.000 Wüstensöhne im Stadion einen Skandal entfachen wollen, zeigt das doch nur, dass die zu wenig Schulen haben. Da kommt so ein Scheich aus einer Oase, darf nach 300 Jahren mal WM-Luft schnuppern und glaubt, jetzt die Klappe aufreißen zu können.“ :zahn:
 
Nach dem Spiel sagte Österreichs Delegationsleiter Hans Tschak folgendes

„Natürlich ist heute taktisch gespielt worden. Aber wenn jetzt deswegen hier 10.000 Wüstensöhne im Stadion einen Skandal entfachen wollen, zeigt das doch nur, dass die zu wenig Schulen haben. Da kommt so ein Scheich aus einer Oase, darf nach 300 Jahren mal WM-Luft schnuppern und glaubt, jetzt die Klappe aufreißen zu können.“ :zahn:
Ok. DARAN erinnere ich mich nicht mehr 😁
 

Spielmacher_10

Bekanntes Mitglied
Bass erstaunt nicht. Aber irgendwie hatte ich in einem Anfall von Wahnsinn auch auf Frankreich getippt :hammer2:



Irgendwo in einem anderen Thread hatte ich es auch schon geschrieben:
Bei der letzten EM galt Italien vor dem Finale auch als klarer Favorit und wurden England trotz Heimvorteil kaum Chancen eingeräumt. Italien gewann letztlich auch und war insgesamt beste Mannschaft des Turniers. Aber das Finale an sich war mitnichten eine klare Angelegenheit und hätte auch andersrum ausgehen können.
Es ging zwar ins Elfmeterschießen und allein deshalb war es knapp, aber England hat sich nach dem 1:0 nur noch hinten reingestellt und nichts mehr für das Spiel gemacht. Das verstehe ich bis heute nicht. Italien drängte dann auf das 1:1 und der Ausgleich war dann auch hochverdient. 19:6 Torschüsse für Italien obwohl England zu Hause vor eigenem Publikum gespielt hat. Sie haben da m.E. eine historische Chance liegen lassen zu Hause den EM-Titel zu holen aber hatten es mit dieser Spielweise auch nicht verdient. Eigentlich hat Southgate diesen Fußball dann genauso weiterspielen lassen.
 

Colton

Bekanntes Mitglied
Ich frage mich wie viele EM und/oder WM Titel bisher von der Mannschaft gewonnen wurden die während des Turniers am meisten überzeugt oder begeistert hat. Vermutlich nichtmal die Hälfte.
Ich erinnere mich da immer an Argentinien 2006, wahrscheinlich nominell und spielerisch eine der besten argentinischen Nationalmannschaften aller Zeiten, bis es halt zu einem der dämlichsten Wechsel in der Geschichte des Fußballs kam, als Pekerman in der Verlängerung gegen Deutschland Riquelme rausgenommen hat.

Wobei rein von den Namen her hatte Argentinien 2002 eine noch bessere Truppe und da ist man sogar in der Vorrunde rausgeflogen.
 

Icke

Altwürdiger Fraguser
Bin gerade noch etwas ratlos für (oder gegen :floet: ) wen ich bei diesem Spiel sein soll. Fußballerisch würde ich mir wohl schon eher die Niederlande wünschen, aber im Grunde ist es mir eigentlich ziemlich egal. :zucken: Hauptsache der Sieger dieser Partie verliert danach das Finale gegen Spanien :mahnen:
 

Forumskollege04

YouTuber und Schalke-Sympathisant.
Ich erinnere mich da immer an Argentinien 2006, wahrscheinlich nominell und spielerisch eine der besten argentinischen Nationalmannschaften aller Zeiten, bis es halt zu einem der dämlichsten Wechsel in der Geschichte des Fußballs kam, als Pekerman in der Verlängerung gegen Deutschland Riquelme rausgenommen hat.

Wobei rein von den Namen her hatte Argentinien 2002 eine noch bessere Truppe und da ist man sogar in der Vorrunde rausgeflogen.
2002 verzeihe ich Argentinien nie, die waren meine absolute Lieblingsmannschaft zu der Zeit und ich war extrem sicher dass sie die WM gewinnen. Aber es sollte bei mir eh bis 2008 dauern bis ich mal einen Turniersieger richtig getippt habe :zahn:
 

Forumskollege04

YouTuber und Schalke-Sympathisant.
Ich finde den englischen Kader ja auch wesentlich cooler als das was Oranje so aufbietet. Aber ganz ehrlich, Southgate Ball muss enden. Heute.
 

Glavovic

Bekanntes Mitglied
Brasilien (@Glavovic bitte weghören) spielte 1982 einen tollen Fussball.
ja,ja....stimmt schon.
nur ihre dämliche überheblichkeit war noch toller und die tatsache, dass deutsche sportreporter sich ins hemdchen machten vor bewunderung und anbetung, wenn ein gelb-blau gekleideter fußballer auch nur fehlerfrei seine schuhe schnürte.
dieser damals entfachte brasilianer hype, dieses bescheuerte getue, als ob nur die "göttlichen" fußball spielen können, war an nervigkeit nicht zu überbieten und ursprung, sowie grund für meine brasilianer-antipathie.
 
Oben