Handball EM der Damen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Aimar

Frauensportbeauftragter
Ab heute beginnt in Ungarn die Handball EM der Damen. Und diesmal werden wenigstens die deutschen Spiele + Halbfinale und Finale im DSF gezeigt.

Unverständlich erscheint mir die Werbung die dafür gemacht wird. Da wird was vom Titel gesagt. Aber davon dürften die Deutschen doch ein Stück entfernt sein


Der Spielplan

Gruppe A

09.12. 17:00 Tschechien Spanien -:- (-:)
09.12. 19:10 Norwegen Ukraine -:- (-:)
11.12. 17:00 Ukraine Tschechien -:- (-:)
11.12. 19:10 Spanien Norwegen -:- (-:)
12.12. 17:00 Ukraine Spanien -:- (-:)
12.12. 19:10 Norwegen Tschechien -:- (-:)


Gruppe B

09.12. 18:00 Russland Slowenien -:- (-:)
09.12. 20:00 Serbien und Montenegro Kroatien -:- (-:)
11.12. 18:00 Kroatien Russland -:- (-:)
11.12. 20:00 Slowenien Serbien und Montenegro -:- (-:)
12.12. 18:00 Russland Serbien und Montenegro -:- (-:)
12.12. 20:00 Slowenien Kroatien -:- (-:)

Gruppe C

09.12. 18:00 Rumänien Schweden -:- (-:)
09.12. 20:15 Dänemark Deutschland -:- (-:) Live DSF
10.12. 18:00 Deutschland Rumänien -:- (-:) Live DSF
10.12. 20:15 Schweden Dänemark -:- (-:)
12.12. 18:00 Dänemark Rumänien -:- (-:)
12.12. 20:15 Deutschland Schweden -:- (-:) Live DSF


Gruppe D

09.12. 17:45 Ungarn Weissrussland -:- (-:)
09.12. 20:00 Frankreich Österreich -:- (-:)
10.12. 17:45 Österreich Ungarn -:- (-:)
10.12. 20:00 Weissrussland Frankreich -:- (-:)
12.12. 17:00 Frankreich Ungarn -:- (-:)
12.12. 19:00 Österreich Weissrussland -:- (-:)
 

TheRealPunisher

Nietzsche-Fan
Ich muß zugeben, das ich absolut keine Ahnung habe, wo die deutschen Frauen derzeit international stehen. Also erstmal 1. Runde überstehen und dann ein Urteil bilden, nachdem man die Mannschaft mal hat spielen sehen...

MFG
TRP

PS: Schön das solche Events live gezeigt werden. Das DSF wird wohl doch noch zu einem Sportsender...
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Dänemark ist Europameister und Olympiasieger und gegen Rumänien hat man 24:32 in der Vorbereitung verloren. Schweden wird wohl für das Erreichen ein Must-win Game sein
 

gary

Bekanntes Mitglied
Das deutsche Team scheint schwer einzuschätzen zu sein. In Freundschaftsspielen gab es ja z.b. sogar Niederlagen gegen Holland und Dänemark II, aber auch einen Sieg+Remis über Dänemark I.
Bei einigen anderen Nationen scheint ein Umbruch stattzufinden, die Däninnen gehören wohl auch nicht mehr zu den erstgenannten Titelfavoriten.

Ein kleines Indiz sind vielleicht die Titelquoten bei betandwin:
dort wird Gastgeber Ungarn mit nur 2,0 als eindeutiger Titelfavorit gehandelt, gefolgt von Norwegen mit 3,75 und Russland mit 6,0.
Für einen deutschen Titel bekäme man 15,0, bei Österreich 34,0, Vorrundengegner Schweden ist mit 81,0 nur krasser Außenseiter.

Die Europacups sind wegen der vielen ausländischen Spielerinnen zwar nur ein kleines Indiz. Da Deutschland hier nur die Rolle eines Punktelieferanten spielt erscheint es schon sehr unrealistisch, an einen deutschen Titel zu glauben.

Nach den übertriebenen DSF-Ankündigungen kann man sich schon wieder auf Schlagzeilen wie „Versagerteam“ gefasst machen… :zwinker3:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Die Ballvergewaltigungen gehen also weiter :frown: ach nee, das war ja die andere Frauenballsportart :zwinker3:

In der Gruppe kann Deutschland wohl schon froh sein, wenn man nicht letzter wird...

Die Werbung vom DSF war ja wohl ein witz. Ich geb zu, ich war vielleicht ein wenig zu leichtgläubig, aber bei der Werbung, dachte ich, da käme dann auch mehr als nur 6 Livespiele (mehr werdens wohl nicht)...
Aber wieso sollte man auch hier mehr zeigen, als von anderen Sportevents, an denen sich das DSF beteiligt :wut30:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Icke schrieb:
Die Ballvergewaltigungen gehen also weiter :frown: ach nee, das war ja die andere Frauenballsportart :zwinker3:

In der Gruppe kann Deutschland wohl schon froh sein, wenn man nicht letzter wird...

Die Werbung vom DSF war ja wohl ein witz. Ich geb zu, ich war vielleicht ein wenig zu leichtgläubig, aber bei der Werbung, dachte ich, da käme dann auch mehr als nur 6 Livespiele (mehr werdens wohl nicht)...
Aber wieso sollte man auch hier mehr zeigen, als von anderen Sportevents, an denen sich das DSF beteiligt :wut30:
Die Schwedinin müssten zu schlagen sein. Dann sieht amn immerhin schon 9 Spiele. Trotzdem eigentlich ohen Worte das man wohl ein zwischenrundenspiel zwischen Dänemark und Ungarn verpassen wird. :frown:
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
Dazu faellt mir nur eins ein: "Jedes Spiel ein Endspiel"
Klasse Kampagne vom DSF, der Sport interessiert mich zwar weiterhin nicht, aber zumindest weiss ich dank extrem haeufiger Werbung das es bald stattfindet... :)
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
der_kalich schrieb:
Dazu faellt mir nur eins ein: "Jedes Spiel ein Endspiel"
Klasse Kampagne vom DSF, der Sport interessiert mich zwar weiterhin nicht, aber zumindest weiss ich dank extrem haeufiger Werbung das es bald stattfindet... :)
Die Werbung ist absolut irreführend, da suggeriert wird das Deutschland Titelchancen hat und die sind so wahrscheinlich wie das England ein wichtiges Elferschießen gewinnt
. :zwinker3:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Was für ein kurioser Auftakt der Europameisterschaft. In der Gruppe A verlieren die tschechen sicher geglaubte Punkte gegen Spanien.Wohl selten war das Sprichwort von den verschiedenen Halbzeiten so angebracht wie heute.

Die Tschechenin in der 1.Hz die klar bessere Mannschaft. Das magische Trio hieß Knytlova(8) ,Flekova (2),Fabikova (2). Alle 12 Tore der ersten Halbzeit gingen auf das Konto dieser 3 Spielerinin. Die Spanerin kamen dagegen nur zu 6 Treffern.

In der 2.HZ waren die Spanierinin dagegen überlegen. Von 12:9 (41.) über 15:12 (48.) ging man in der 53.Minute erstmals mit 16:15 in Führung. Das Spiel hatte sich gedreht. Die Tschechenin konnten nochmal ausgleichen zum 16:16 und 17:17 (56.Minute). Zwei schnelle Tore (57:09,57:33) brachten die Spanierinin dann auf die Siegerstraße. Am Ende hieß es dann 18:19 aus Sicht der Tschechinin.

In der Gruppe D besiegten Ungarn erwartungsgemäß Weißrussland mit 32:22 (17:7). Vor allem in der ersten halbzeit konnte einer der Titelfavoriten überzeugen. Mit 7 treffern war Bojana Radulovics beste Torschützin des Gastgebers. Bei den Weißrussinin erzielte Raisa Tsikhanovich sogar 9 Treffer.

Die Russinin verlieren überraschend gegen Slowenien mit 30:31. :eek:

Rumänien kommt zu einen erwatrungsgemäßen 32:25 Sieg über Schweden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aimar

Frauensportbeauftragter
Wie schlecht ist das denn bitte? Haben die nicht mal das Geld für nen Kommentator vor Ort? :eek:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
bluelion schrieb:
zukünftiger europameister gegen den amtierenden weltmeister 36:29 :spitze:
:laola:

:024: :auslachen Ne, ist klar.


Norwegen schhlägt die Ukraine mit 27:24 (15:12).
Serbien schlägt Kroatien 34:30 )17:16).

Die deutschen Damen haben eien Überraschung beim EM-Auftakt verpasst. Das team von Trainer Eike Hoffmann unterlag dem TV Dänemark mit 24:27 (14:12).

Dabei verspielte die DHB-Auswahl nach dem Wechsel leichtfertig die Führung und verpasste in der Schlussphase die Chance, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Vor 2000 Zuschauern in der Varosi-Halle in Bekescsaba konnten auch Susanne Henze (7 Tore/Buxtehude) und Spielführerin Heike Schmidt (5/Oldenburg) als beste deutsche Werferinnen die Niederlage nicht verhindern.

"Wir haben uns selbst geschlagen. Die erste Hälfte war super, nach dem Wechsel lief nichts mehr", sagte Schmidt.
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
"Wir haben uns selbst geschlagen. Die erste Hälfte war super, nach dem Wechsel lief nichts mehr", sagte Schmidt.
Das fasst es wohl ziemlich gut zusammen. Die Däninen waren gestern wirklich schlagbar, schade dass es nicht geklappt hat. Mal gucken, wie es nachher bei gegen Rumänien aussieht...
 

gary

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Die Russinin verlieren überraschend gegen Slowenien mit 30:31.


Das die Russinnen zum erweiterten Favoritenkreis gezählt wurden war wohl doch etwas voreilig.
In der Vorbereitung gab es ja u.a. auch 2 Niederlagen gegen Deutschland, die anscheinend kein Zufall waren.

Gestern lag Russland schon 18:25 zurück, ehe sie zum Schluß das Ergebnis noch erträglicher gestalten konnten.
Mal schauen, ob sie sich in der schweren Balkan-Gruppe überhaupt für die nächste Runde qualifizieren können :suspekt:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Der künftige Europameister ( :lachtot: ) verliert gegen Gastgeber Ungarn mit 29:34. :zwinker3:

Die deutschen Damen schlagen Rumänien in einem verbissenden Spiel mit 27:24.Damit geht man mit 2:2 Punkten wohl in die Hauptrunde. :spitze:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Die deutschen Damen schlagen Rumänien in einem verbissenden Spiel mit 27:24.Damit geht man mit 2:2 Punkten wohl in die Hauptrunde. :spitze:
:respekt: Ich geb zu, dass ich das unseren Mädels nicht zugetraut hätte :rotwerd: Hab das Spiel leider nicht gesehen, wie haben sie denn gestanden? gegen die Däninen war man ja hinten doch ab und zu etwas zu offen. War das gestern auch wieder so und die Rumäninen haben das nicht nutzen können oder haben sie sich da gesteigert?
 

gary

Bekanntes Mitglied
Russland (26:22 gegen Kroatien) und die Ukraine (25:20 gegen Tschechien) konnten heute auch ihre ersten Siege feiern :spitze:


Und Dänemark war auch gegen Schweden nicht souverän und gewann "nur" mit 24:21.

Topfavoritinnen scheinen tatasächlich die Ungarn zu sein, die als einziges Team bislang beide Spiele sehr deutlich gewannen.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Am letzten Vorrundenspieltag gab es ja noch Überraschungen.
Slowenien verlor gegen Kroatien (die aber trotzdem rausflogen, weshalb Slowenien eine weiße Weste behält), Dänemark verlor gegen Rumänien.
Russland kam durch ein 39:29 über Serbien weiter, die Ukraine durch ein 28:27 über Spanien.

Topfavorit Ungarn deklassierte den neuformierten Weltmeister Frankreich mit 32:23.
Nur die Norwegerinnen gewannen auch alle 3 Vorrundenspiele, 2 davon allerdings knapp.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Die Tabellen nach Übernahme der Punkte aus den direkten Vergleichen in die Hauptrunde:


Hauptrunde, Gruppe I

1. Slowenien 4:0
2. Norwegen 4:0
3. Russland 2:2
4. Ukraine 2:2
5. Spanien 0:4
6. Serbien und Montenegro 0:4




Hauptrunde, Gruppe II

1. Ungarn 4:0
2. Dänemark 2:2
3. Deutschland 2:2
4. Rumänien 2:2
5. Österreich 2:2
6. Frankreich 0:4



Die Spiele der Hauptrunde:

alle Spiele in University Hall Györ

Hauptrunde, Gruppe I

1. Spieltag, Dienstag, 14.12.2004


15:00 Spanien - Serbien und Montenegro
17:00 Ukraine - Slowenien
19:10 Norwegen - Russland

2. Spieltag, Mittwoch, 15.12.2004

15:00 Ukraine - Russland
17:00 Spanien - Slowenien
19:10 Norwegen - Serbien und Montenegro


3. Spieltag, Donnerstag, 16.12.2004

15:00 Spanien - Russland
17:00 Ukraine - Serbien und Montenegro
19:10 Norwegen - Slowenien



Hauptrunde, Gruppe II

alle Spiele in Fônix Csarnok Debrecen

1. Spieltag , Dienstag, 14.12.2004
15:45 Rumänien - Frankreich
17:45 Deutschland - Ungarn
19:45 Dänemark - Österreich

2. Spieltag, Mittwoch, 15.12.2004

15:45 Deutschland - Österreich
17:45 Rumänien - Ungarn
19:45 Dänemark - Frankreich

3. Spieltag, Donnerstag 16.12.2004

15:45 Deutschland - Frankreich
17:45 Dänemark - Ungarn
19:45 Rumänien - Österreich
 

gary

Bekanntes Mitglied
Das war überraschend knapp :eek:
Nachdem Deutschland in der 1. Hz wohl schon mit 7 Toren führte und in der Schlussphase einen 5 Tore Vorsprung der Ungarn fast noch holte, verloren sie doch noch mit 25:26 gegen Titelfavorit Ungarn.

Nach 2:4 Punkten müssen auf jeden Fall die letzten beiden Spielen gewonnen werden, um evtl. doch noch das Halbfinale zu erreichen.


Weitere Ergebnisse von heute:

Gruppe I

Spanien (jetzt 2:4 Punkte) vs. Serbien u. Montenegro (jetzt 0:6) 32:29 (13:17)
Ukraine (4:2) vs. Slowenien (4:2) 24:22 (8:11)

Es folgt noch Norwegen (4:0) gegen Russland (2:2)


Gruppe II

Rumänien (4:2) vs. Frankreich (0:6) 31:25 (15:13)
Deutschland (2:4) vs. Ungarn (6:0) 25:26 (13:10)

Es folgt noch Dänemark (2:2) gegen Österreich (2:2).
 
Oben