Havertz zum FC Chelsea!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Crazyyyy

SechzigOida
Teammitglied
https://www.t-online.de/sport/fussb...ertz-soll-in-die-premier-league-wechseln.html

"Alle anderen Vereine können wir streichen. Nach unseren Informationen hat sich Havertz komplett mit dem FC Chelsea geeinigt. Alle 'personal terms' wie Gehalt, Vertragsdetails, etc. sind abgeklopft und geklärt", meldet Sky-Reporter Marc Behrenbeck.

Havertz soll mindestens 80 Millionen Euro an Ablöse kosten – plus etwaige Boni. Letzte Gespräche und Details, wie beispielsweise die Höhe der Ablöse sowie der Zeitpunkt des Transfers, sollen kommende Woche in Deutschland getätigt und geklärt werden.

In anderen Quellen sind von 100 Millionen Euro Ablöse die Rede...sollte das stimmen haut Chelsea dieses mal aber richtig ordentlich was raus an Kohlen.
Corona? Kein Theema :mahnen:
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Havertz soll für seine Vertragsunterschrift 100 Mio EUR Gehalt für 5 Jahre kicken einstreichen. 21 Jahre, großes Talent, aber noch nicht wirklich etwas gerissen. Da sieht man mal, wie pervers dieses Fußballgeschäft geworden ist.

Der Verein zahlt das Gleiche nochmal als Ablöse, macht zusammen einen Invest von 200 Mio EUR. Ok, der Verein will bei der Ablöse noch sparen, schließlich ist Corona Zeit.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Havertz soll für seine Vertragsunterschrift 100 Mio EUR Gehalt für 5 Jahre kicken einstreichen. 21 Jahre, großes Talent, aber noch nicht wirklich etwas gerissen. Da sieht man mal, wie pervers dieses Fußballgeschäft geworden ist.

Der Verein zahlt das Gleiche nochmal als Ablöse, macht zusammen einen Invest von 200 Mio EUR. Ok, der Verein will bei der Ablöse noch sparen, schließlich ist Corona Zeit.

Gehaltstechnisch liegt er damit etwa auf Sané-Niveau, wenn die veröffentlichten zahlen denn stimmen. Man muss nicht immer in die PL gucken, um diese Entwicklung zu sehen.Absurd sind die Gehälter im Vergleich zu jedem normalen Job schon lange.Bei Havertz passt die Relation aber auch innerhalb der PL nicht so ganz.Wenn es denn stimmt, was man so,liest, verdient er damit z B. mehr als die Topverdiener bei Liverpool.
 
Zuletzt bearbeitet:

kahnsinn

Triple find ich gut
Gehaltstechnisch liegt er damit etwa auf Sane-Niveau.


Sagt der eine Wahrheitsvermittler, andere Wahrheitsvermittlerschreiben von weit unter 20 Mio, alle saßen sicherlich mit am Verhandlungstisch. Er wird sicherlich nicht mehr bekommen, als ein Lewandowski, und sollte damit dennoch sozial hinreichend abgesichert sein.

Sane ist allerdings um einiges weiter als Havertz und um Sane geht es hier auch nicht, aber es sei Dir geschenkt.
 

5tef

Bekanntes Mitglied
Dass er bisher noch nichts wirklich gerissen hat, könnte zumindest zum Teil aber auch daran liegen, dass man mit Leverkusen praktisch gar nichts reißen kann.

:zwinker3:

Sollte es stimmen - wohl gemerkt Konjunktiv - dann ist es sicherlich zu viel auch im Vergleich. Aber das ist es doch eh zuhauf so der Fall (wenn nicht sowieso) in diesem Geschäft. Und es ist doch allein Chelseas Sorge, wenn es sich hinterher als falsch heraus stellt und Havertz fortan stagniert :zucken:
 

gary

Bekanntes Mitglied
sollte das stimmen haut Chelsea dieses mal aber richtig ordentlich was raus an Kohlen.
Corona? Kein Theema :mahnen:

In Krisenzeiten werden Kräfteverhältnisse und Marktanteile gerne mal durchgeschüttelt.
Wenn man das Geld hat, kein schlechter Zeitpunkt zum investieren, während die Konkurrenz ggf. kürzen muss.
Mal abgesehen davon, ob Werner und Co die Konkurrenz in Angst und Schrecken versetzen.

Putzig finde ich, dass Chelsea in den letzten Jahren zu den Geldscheißern gehörte, welche bzgl City oder PSG einen auf empört machten, weil sie selbst -frei ausgelegt- Anhänger von Bewahrer von FFP seien.
 

Adi Preißler

Bekanntes Mitglied
Mal abgesehen davon, ob Werner und Co die Konkurrenz in Angst und Schrecken versetzen.

Das muss man natürlich abwarten. Aber: durch Pulisic, Werner und Havertz ist die Offensive nicht nur deutlich verjüngt worden, sie hat auch an Geschwindigkeit dazugewonnen. Wer weiß, vielleicht muss man in den nächsten Jahren auch mal wieder mit Chelsea als Meisterschaftsanwärter rechnen.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Sagt der eine Wahrheitsvermittler, andere Wahrheitsvermittlerschreiben von weit unter 20 Mio, alle saßen sicherlich mit am Verhandlungstisch. Er wird sicherlich nicht mehr bekommen, als ein Lewandowski, und sollte damit dennoch sozial hinreichend abgesichert sein.

Sane ist allerdings um einiges weiter als Havertz und um Sane geht es hier auch nicht, aber es sei Dir geschenkt.

Ach so, wenn du Gehaltszahlen nennst, dann ist es in Ordnung. Machen das andere werden Sie zu "Wahrheitsvermittlern". Es hindert dich niemand daran in deiner Pipi-Langstrumpf-Welt zu leben, du solltest anderen trotzdem zugestehen, dass sie Dinge schreiben, die in deiner Welt keinen Platz haben.

Wenn`s dich glücklich macht, kann ich "dürfte er auf Sané-Niveau liegen" schreiben
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Ach so, wenn du Gehaltszahlen nennst, dann ist es in Ordnung. Machen das andere werden Sie zu "Wahrheitsvermittlern". Es hindert dich niemand daran in deiner Pipi-Langstrumpf-Welt zu leben, du solltest anderen trotzdem zugestehen, dass sie Dinge schreiben, die in deiner Welt keinen Platz haben.

Wenn`s dich glücklich macht, kann ich "dürfte er auf Sané-Niveau liegen" schreiben


Mit normalem Blutdruck könnte man besser lesen. Ich habe geschrieben "soll einstreichen". Ein kleiner, aber feiner Unterschied, denn ich bin nicht so naiv, wie so manche hier, die alle Vertragsdetails glauben, die von irgendwelchen Pressefuzzies unhinterfragt sensationslüstern verbreitet werden.

Genauso niedlich ist Dein Vergleich mit einem Spieler des FC Bayern. Von mir aus kannst Du gerne Quervergleiche anstellen, aber Du und andere stören sich doch unglaublich daran, wenn ich Quervergleiche ziehe. Aber Hauptsache Pipi Langstrumpf ins Spiel bringen, wobei Kinderbücher ja durchaus immer mehr in dieses Forum passen.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Das muss man natürlich abwarten. Aber: durch Pulisic, Werner und Havertz ist die Offensive nicht nur deutlich verjüngt worden, sie hat auch an Geschwindigkeit dazugewonnen. Wer weiß, vielleicht muss man in den nächsten Jahren auch mal wieder mit Chelsea als Meisterschaftsanwärter rechnen.

Wenn vorne nur alle schnell genug rennen können, kann man englischer Meister werden? :floet:
Ich sehe Chelsea in keinem mannschaftsteil auf dem Niveau von Pool oder City.
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Mit normalem Blutdruck könnte man besser lesen. Ich habe geschrieben "soll einstreichen". Ein kleiner, aber feiner Unterschied, denn ich bin nicht so naiv, wie so manche hier, die alle Vertragsdetails glauben, die von irgendwelchen Pressefuzzies unhinterfragt sensationslüstern verbreitet werden.

Genauso niedlich ist Dein Vergleich mit einem Spieler des FC Bayern. Von mir aus kannst Du gerne Quervergleiche anstellen, aber Du und andere stören sich doch unglaublich daran, wenn ich Quervergleiche ziehe. Aber Hauptsache Pipi Langstrumpf ins Spiel bringen, wobei Kinderbücher ja durchaus immer mehr in dieses Forum passen.

Ich habe mein Posting angepasst. Du hast dich beim Thema Gehalt insbesondere auf die PL eingeschossen. Die Gehälter bei den anderen Topvereinen in Europa sind auf demselben Level.Teilweise noch darüber.Die finalen Summen, die einzelne Spieler verdienen werden nicht veröffentlicht, aber zumindest die Gesamtsummen tauchen in den Bilanzen auf.Und da ist es eben nicht so, dass ganz vorne ein PL-Club nach dem anderen auftaucht.
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Ich habe mein Posting angepasst. Du hast dich beim Thema Gehalt insbesondere auf die PL eingeschossen. Die Gehälter bei den anderen Topvereinen in Europa sind auf demselben Level.Teilweise noch darüber.Die finalen Summen, die einzelne Spieler verdienen werden nicht veröffentlicht, aber zumindest die Gesamtsummen tauchen in den Bilanzen auf.Und da ist es eben nicht so, dass ganz vorne ein PL-Club nach dem anderen auftaucht.


Das Volumen eines Invests in einen Profifußballer besteht nicht nur aus dessen Gehalt. Es kommen noch Ablösesummen und diverse Zahlungen für Spieler und die superschlauen Berater hinzu.

Glaubst Du ernsthaft, ein FC Bayern könnte das Duo Neymar und Mbappe, das alleine an Ablöse über 400 Mio gekostet hat, kaufen, geschweige denn deren Gehälter bezahlen? Glaubst Du ernsthaft, das der FC Bayern schon lange kein Interesse an einem Havertz Deal hat, weil der Spieler uninteressant ist? Glaubst Du ernsthaft, dass die finanziellen Möglichkeiten der PL Vereine gleichzusetzen sind, mit denen der Bundesligisten?

Wenn Du das ernsthaft glaubst, dann wärst Du Pipi Langstrumpf, Catweazle und Pan Tau in einer Person.

Ich habe mich auch nicht speziell auf die PL eingeschossen. Die finanziellen Möglichkeit innerhalb der europäischen Ligen sind alles andere als gleich verteilt. Bestes Beispiel nun Inter Mailand, da steigt eben ein Chinese ein und kauft, wie er lustig ist. Oder der Staat gibt Kickern wie Ronaldo unfassbare Steuergeschenke, dass sie als "Facharbeiter" in Italien tätig werden. Ronaldo, der Facharbeiter, selten so gelacht. Massive Steuergeschenke an Ronaldo & Co, aber gleichzeitig Forderungen an die EU stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Das Volumen eines Invests in einen Profifußballer besteht nicht nur aus dessen Gehalt. Es kommen noch Ablösesummen und diverse Zahlungen für Spieler und die superschlauen Berater hinzu.

Glaubst Du ernsthaft, ein FC Bayern könnte das Duo Neymar und Mbappe, das alleine an Ablöse über 400 Mio gekostet hat, kaufen, geschweige denn deren Gehälter bezahlen? Glaubst Du ernsthaft, das der FC Bayern schon lange kein Interesse an einem Havertz Deal hat, weil der Spieler uninteressant ist? Glaubst Du ernsthaft, dass die finanziellen Möglichkeiten der PL Vereine gleichzusetzen sind, mit denen der Bundesligisten?

Wenn Du das ernsthaft glaubst, dann wärst Du Pipi Langstrumpf, Catweazle und Pan Tau in einer Person.

Wer redet denn von Neymar? Wer 80 Mios für einen Spieler bezahlt, der kann auch 100 Mios für einen Spieler bezahlen.PSG bezahlt Ablösesummen jenseits von Gut und Böse. City in der Summe auch. Die Bayern sind europäische Spitze, auch ohne Geldcheat.In Einzelfällen wären auch 100 Mios für einen Spieler drin, da muss man sich nur mal die Zahlen angucken.
Bayern ist schuldenfrei und hat ein Eigenkapital von 550 Mio Euro. Das hat kein anderer Club in Europa. Natürlich wäre es wirtschaftlich gerade in diesen zeiten unvernünftig, große Teile davon für Spielertransfers auszugeben, aber was wäre so schlimm daran, wenn es statt 550 Mios nur 400 Mio wären, weil man (z.B. wenn es irgendwann mal an der Zeit ist einen Lewandowski-nachfolger zu holen) halt z.B. in vier, fünf Jahren mal 120 Mios für einen Spieler ausgibt, wo man weiß, man kriegt auf Jahre Weltklasse? Warum soll Bayern sich das (vereinzelt wohlgemerkt) nicht leisten können angesichts über 700 Mio Umsatz und 550 Mios auf der hohen Kante?
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Wer redet denn von Neymar?

Ich, oder passt Dir das beste Beispiel nicht?


Wer 80 Mios für einen Spieler bezahlt, der kann auch 100 Mios für einen Spieler bezahlen.

Ja, so denken viele, die sich irrsinnig verschulden.
Dass man bei dem Deal nicht 80, sondern in Summe 45 Mio Ablöse für eine deutliche Verjüngung der LIV Position gezahlt hat, habe ich Dir schon mal geschrieben. Ok, scheint zu komplex zu sein.


PSG bezahlt Ablösesummen jenseits von Gut und Böse. City in der Summe auch.

Ja, aber nicht nur die.


Die Bayern sind europäische Spitze, auch ohne Geldcheat.In Einzelfällen wären auch 100 Mios für einen Spieler drin, da muss man sich nur mal die Zahlen angucken.
Bayern ist schuldenfrei und hat ein Eigenkapital von 550 Mio Euro. Das hat kein anderer Club in Europa. Natürlich wäre es wirtschaftlich gerade in diesen zeiten unvernünftig, große Teile davon für Spielertransfers auszugeben, aber was wäre so schlimm daran, wenn es statt 550 Mios nur 400 Mio wären, weil man (z.B. wenn es irgendwann mal an der Zeit ist einen Lewandowski-nachfolger zu holen) halt z.B. in vier, fünf Jahren mal 120 Mios für einen Spieler ausgibt, wo man weiß, man kriegt auf Jahre Weltklasse? Warum soll Bayern sich das (vereinzelt wohlgemerkt) nicht leisten können angesichts über 700 Mio Umsatz und 550 Mios auf der hohen Kante?

Wer sagt, dass man auf einer bestimmten Position nicht auch groß investieren würde? Ein Nachfolger für Lewandowski wird richtig teuer, von daher ist es ganz gut, dass der Verein seit Jahrzehnten schwarze Zahlen schreibt und auch die finanziellen Mittel für eine ausnahmsweise immens hohe Investition. Nur, selbst dann wird es schwer, wenn einer der Geldscheißer der PL, PSG, Real neuerdings selbst Inter Mailand da auch mitmischen würden.
 

atreiju

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
Ach so, wenn du Gehaltszahlen nennst, dann ist es in Ordnung. Machen das andere werden Sie zu "Wahrheitsvermittlern". Es hindert dich niemand daran in deiner Pipi-Langstrumpf-Welt zu leben, du solltest anderen trotzdem zugestehen, dass sie Dinge schreiben, die in deiner Welt keinen Platz haben.

Wenn`s dich glücklich macht, kann ich "dürfte er auf Sané-Niveau liegen" schreiben

Ich wage auch zu bezweifeln, dass Sane in seiner Entwicklung und aktuellen Klasse weiter als Havertz ist, aber das ist eine subjektive Sache. Witzig finde ich eher den Fakt, dass ein Fan eines Vereins, bei dem letztes Jahr die Profis im Schnitt ca. 13 Mio. € verdienten sich ernsthaft über ein Gehalt von unbestätigten 20 Mio. € aufregt.
 
Oben