Her Hilpert, übernehmen Sie

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Da_Chritsche

Hamburgler
Naja, man kann ihm ja nicht unbedingt Absicht unterstellen. ne rote Karte könnte es geben, aber wenn es nicht klar Absicht war, dann reichen 1-2 Spiele Sperre aus.
 

neo1968

Anarchist aus Prinzip
Hatte diese Szene einen Freistoß zur Folge, oder hat der Schiri gar nix gesehen und hat weiterspielen lassen?
 

Da_Chritsche

Hamburgler
yo, aber man kann ihm keine absicht unterstellen, höchstens fahrlässigkeit. Wäre es strafmildernd das er sich nachher beim Spieler den er getroffen hat entschudligt hat? hat er nämlich gemacht, hat er im ARD gesagt.
 

Da_Chritsche

Hamburgler
derMoralapostel schrieb:
seit der Neuville-Sperre wäre eine derartige Argumentation seitens des Kontrollausschusses hochgradig lächerlich :mahnen:
Wieso? grade seit der Neuville-Sperre ist das doch sinnvoll. Wenn ein Schiri etwas übersehen hat, kann es nachher berichtigt werden, wenn er etwas jedoch gesehen und komisch bewertet hat, dann is es ne tatsachenentscheidung ( glaub ich ).
 

neo1968

Anarchist aus Prinzip
derMoralapostel schrieb:
seit der Neuville-Sperre wäre eine derartige Argumentation seitens des Kontrollausschusses hochgradig lächerlich :mahnen:

Das ist durchaus richtig.
Mit dem damaligen Verfahren hat sich der DFB auf gewisse Art und Weise in eine extreme Bredouille gebracht.
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
nein es gab Freistoß aber keine Verwarnung, Amanatidis hatte kurz zuvor gelb gesehen, Schiri hat sich wohl nicht getraut.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
neo1968 schrieb:
OK, wenn dem so ist, dann Tatsachenentscheidung und sonst nix.
es sei denn man nimmt das Beispiel Neuville (oder weiter zurückliegend Möller :floet: ). Aber vielleicht schreibt die BILD ja was dazu und der DFB macht sich wieder zum verlängerten Arm der Bild :nachdenk:
 

neo1968

Anarchist aus Prinzip
derMoralapostel schrieb:
es sei denn man nimmt das Beispiel Neuville (oder weiter zurückliegend Möller :floet: ). Aber vielleicht schreibt die BILD ja was dazu und der DFB macht sich wieder zum verlängerten Arm der Bild :nachdenk:


Nun, ich denke der DFB hat im Moment mit dem Thema Wetten genug zu tun, da wird die nachträgliche Ahndung einer solchen Szene nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Greez und gute N8
 

Scatterbrain

Dunkel...
Ja, das sollte auf jeden Fall eine 1-2 wöchige Sperre nach sich ziehen...auch wenn wir dann noch Glück gehabt haben, dass Lincoln nicht Gelb-Rot gesehen hat...
 
wurde Lincoln eigentlich nachträglich wegen seiner Tätlichkeit gesperrt? Hatten ja auch erst die TV-Kameras gesehen.

Nee, stimmt ja, wurde er gar nicht. Und Aimar hatte damals lustigerweise auch keine Sperre gefordert.

Gleiches Recht für alle!
 
D

downie

Guest
Nochmal:

Neuville: Schiedsrichter entscheidet auf Tor, das bedeutet, er hat das vergehen NICHT gesehen.

Hergang: Keine Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters zum Vergehen, weil nicht erkannt.

Folge: Entscheidung revidierbar, aber nur auf Neuvilles Vergehen bezogen, das Tor bleibt natürlich bestehen, weil? TATSACHENENTSCHEIDUNG

Vorgang Amanatidis: Schiedsrichter sieht und ahndet das Vergehen mit Freistoss.

Folge: Entscheidung nicht revidierbar, Sperre unmöglich,weil?
TATSACHENETSCHEIDUNG

Anders wenn der Schirie die Szene nicht gepfiffen hätte. Dann hätte der Kontrollausschuss die Möglicjhkeit auf Tätlichkeit zu entscheiden.

Oki?

Allerdings wäre das bei dieser Szene der Treppenwitz des Jahrhunderts gewesen. Zweikämpfe mit Ellenbogen vorraus gibts jede Woche zu hauf.

BWRG

downie
 
Oben