Heute ist Weltfrauentag

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Flash

Bienenkönigin
daher allen Mädels hier einen virtuellen :blumen: und da heute euer Tag ist, könnt ihr die Hausarbeit ruhig bis morgen liegen lassen. :hand:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Eine Welt OHNE Frauen wäre nicht nur um vieles ärmer, nein, sie wäre schlichtweg nicht mehr LEBENS- und LIEBENSwert.

In diesem Sinne - ein HOCH auf das weibliche Geschlecht! :laola: :bussi:

MFG!
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Kerpinho schrieb:
Eine Welt OHNE Frauen wäre nicht nur um vieles ärmer, nein, sie wäre schlichtweg nicht mehr LEBENS- und LIEBENSwert.

In diesem Sinne - ein HOCH auf das weibliche Geschlecht! :laola: :bussi:

MFG!
Außerdem würden wir alle schwul werden und aussterben :schmoll2: Mein Arsch bleibt Jungfrau :mahnen: Ein hoch auf die Frauen :laola:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Hallo an alle Mädels und Frauen:
Ohne euch wäre die Welt langweilig, öde und nix wert.
Ein Hoch auf euch und lasst es krachen. :sekt:
:blumen:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Webchiller schrieb:
Auch für Männer? :zwinker3:
Wenn ja, will ich den auch ... :floet:

Männer, macht euch stark für eine Einführung des Weltfrauentags als gesetzlicher Feiertag!

Das hatte ich auch als Erstes gefragt :zahn:

Ja, der Feiertag gilt auch für Männer. Wegen dem Brückentag gestern haben die meisten Russen mal wieder ein langes Wochenende.
Dort gibt es -wie in England- übrigens auch die vernünftige Regelung, dass Feiertage, die auf ein Wochenende fallen, am nächstmöglichen Werktag nachgeholt werden.


In Deutschland war der 8. März übrigens auch schon mal Feiertag. Ein gewisser Herr names Adolf H. verbot ihn dann, da er sozialistischen Ursprungs ist. :floet:
 
Interessant, dass sich die Männerwelt hier so viele Gedanken um den Weltfrauentag macht. Mir geht der Tag ehrlich gesagt total am Arm vorbei. Ich mache mein Ding und fertig ist der Lack.
Zumindest ist hier in D vieles möglich. Schaut man in andere Länder, dann kann man darüber diskutieren.
MfG

PS: Der beste Job der Welt in D als Frau: Lehrerin :zwinker3:
 
hehe...
auf das thema kamen wir heut auch in der schule... dann kam unsre geschichts-lehrerin vorbei, eine ziemliche emanze, die im ihrem unterricht die geschichte fast immer nur aus der sicht der frau etc betrachten will...
jedenfalls sagt ein kumpel von mir dann zu ihr: herzlichen glückwunsch zum weltfrauentag, frau r. ... :lachtot: :zahn:

situationskomik ;)
 
Emmas_linke_Klebe schrieb:
hehe...
auf das thema kamen wir heut auch in der schule... dann kam unsre geschichts-lehrerin vorbei, eine ziemliche emanze, die im ihrem unterricht die geschichte fast immer nur aus der sicht der frau etc betrachten will...
jedenfalls sagt ein kumpel von mir dann zu ihr: herzlichen glückwunsch zum weltfrauentag, frau r. ... :lachtot: :zahn:

situationskomik ;)
Was´n das für ein Geschichtsunterricht? :suspekt:
Fast immer aus der Sicht der Frau?
Das stelle ich mir aber sehr schwierig vor.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
bazi76 schrieb:
Was´n das für ein Geschichtsunterricht? :suspekt:
Fast immer aus der Sicht der Frau?
Das stelle ich mir aber sehr schwierig vor.
Ich auch. Auf dem Rücken liegend bekommt man von der Geschichte doch gar nicht so viel mit :zwinker3:
 
bazi76 schrieb:
Fast immer aus der Sicht der Frau?
Das stelle ich mir aber sehr schwierig vor.
ja, ist es oder wär es auch... hab nicht ganz richtig formuliert...
sie versucht wo es nur geht die geschichte aus sicht der frau zu betrachten bzw die situation der frauen zu den jeweiligen epochen genauestens zu betrachten... und das mit einem unglaublichem engagement :spitze:
...und niemand sollte es wagen zu behaupten, dass die frauen heutzutage emanzipiert wären... dann hält sie einem nen vortrag, warum es nicht so ist.......
übrigens ist sie frisch geschieden... wen wunderts :zahn:
 
Emmas_linke_Klebe schrieb:
ja, ist es oder wär es auch... hab nicht ganz richtig formuliert...
sie versucht wo es nur geht die geschichte aus sicht der frau zu betrachten bzw die situation der frauen zu den jeweiligen epochen genauestens zu betrachten... und das mit einem unglaublichem engagement :spitze:
...und niemand sollte es wagen zu behaupten, dass die frauen heutzutage emanzipiert wären... dann hält sie einem nen vortrag, warum es nicht so ist.......
übrigens ist sie frisch geschieden... wen wunderts :zahn:
Das sind die Frauen, bei denen die Emanzipation voll nach hinten losgegangen ist. Ich mache ehrlich gesagt immer einen großen Bogen um solche Frauen, die ständig darüber lamentieren, wie sehr die Frau in unserer Gesellschaft unterdrückt und benachteiligt ist. Anstatt zu klagen sollten sie einfach so leben, wie sie es wollen. Und ich sage euch: Es geht! :spitze:
 
Vatreni schrieb:
Ich auch. Auf dem Rücken liegend bekommt man von der Geschichte doch gar nicht so viel mit :zwinker3:
Hä, meinst du die Lehrerin oder die historischen Damen?
Letztere befanden sich allerdings vornehmlich in der Horizontalen, wenn es darum ging, Geschichte zu machen... :zwinker3:
Ich sage nur: "Close your eyes and think of England!" :spitze:
 
Oben