Hildebrand vs. Kahn

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Mich wundert das hier noch gar nichts über das Thema geschrieben wird....

549416108_1097754056007.jpg

München - Nächste Etappe im Torwart-Streit: Jetzt hat auch Timo Hildebrand die konsequente Linie der Verantwortlichen der deutschen Nationalmannschaft zu spüren bekommen. Der Keeper des Bundesligisten VfB Stuttgart wird wegen kritischer Bemerkungen gegen Oliver Kahn eine "mündliche Abmahnung" erhalten. Dies bestätigte Teammanager Oliver Bierhoff.

"Keine versteckte Kritik gegen Mitspieler"

Es sei nicht in Ordnung gewesen, dass die Nummer drei "einen Bezug zu Oliver Kahn hergestellt hat. Wir wollen den Spielern zwar nicht den Mund verbieten, aber eins muss klar sein: In den Äußerungen darf es keine versteckte Kritik gegen Mitspieler geben", betonte Bierhoff. Hildebrand hatte in einem "Zeit"-Interview erklärt, dass die meisten Nationalspieler denken würden, dass Kahn durch die Attacke gegen Miroslav Klose "viele Sympathien verloren hat".

Benimmregeln für Kahn und Co.

Bierhoff machte noch einmal deutlich, dass der Verhaltenskodex für alle Spieler gelten würde. Vor dem nächsten Länderspiel am 17. November (20.40 Uhr) in Leipzig gegen Kamerun werde man deshalb "mit den Herren ausführlich reden. Jetzt muss endlich Ruhe sein". Laut Bundestrainer Jürgen Klinsmann werde man den Stars "einfache Grundregeln" an die Hand geben: "Achtung, Respekt, positives Autreten, Pünktlichkeit."

Lehmann gegen Kamerun im Tor

In der Torwartfrage hat Klinsmann im "kicker" alle Spekulationen bezüglich der Länderspiel-Einsätze in diesem Jahr beseitigt. "Mit den drei Keepern ist langfristig abgesprochen, dass Jens Lehmann gegen Kamerum eine weitere Chance erhält. Oliver Kahn wird im Dezember in Japan und Korea spielen, Timo Hildebrand in Thailand", erklärte der Bundestrainer.

"Der Stab steht jetzt"

Die Entscheidung im Fall von Sepp Maier hat Klinsmann noch einmal verteidigt. "Es ist doch etwas Selbstverständliches, dass sich ein Cheftrainer einen Stab aufbaut. Ich stehe in der Verantwortung, wenn es nicht gut geht, schießen sie mich auf den Mond", sagte der 40-Jährige. Klinsmann geht fest davon ausgeht, dass künftig Andreas Köpke seinem Trainerstab angehören wird: "Der Stab steht jetzt. Mit einem Mental- und Schnelligkeitstrainer lassen wir uns Zeit."

Festgehalt für "dritte Säule" Köpke

Bis zum Wochenende soll das Thema Köpke, der bereits sein Interesse bekundet hat, abgeschlossen sein. Die Verhandlungen zwischen dem früheren Nationalkeeper mit DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder und Generalsekretär Horst R. Schmidt gelten nur noch als Formsache.

"Andy ist unser Wunschkandidat und hat sein Interesse bekundet. Aber es finden auf jeden Fall noch Gespräche mit der DFB-Führung statt. Noch ist nichts fix", sagte Klinsmanns Assistent Joachim Löw im Gespräch mit Sport1. Köpke soll im Gegensatz zu seinem Vorgänger Maier aber nicht auf Honorar-Basis arbeiten, sondern ein fixes Gehalt beziehen. Laut Bierhoff soll er "die dritte Säule im Trainerstab werden, fast ein Assistenztrainer".
Quelle: Sport1. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Also ich finde es lächerlich Hildebrand jetzt auch einen Maulkorb zu verpassen.....schließlich hat er das Recht sich zu der ganzen Sache zu äußern :schimpf:
Und er ist so oder so mein Top-Kandidat :spitze:
 
im vfb-lager wird darüber auch scho geschnackt ;) ...aber egal...

also ich finde ne abmahnung richtig, denn es kann nicht sein, dass leute ihre mitspieler öffentlich kritisieren! das fördert nun wirklich nicht den teamgeist!
sofern hildebrand auch persönlich über die abmahnung in kenntnis gesetzt wurde, ist es auch richtig, dass sie öffentlich zur sprache gekommen ist, denn das zeigt der öffentlichkeit, dass man sowas nicht duldet!
ausserdem hat hilde es doch gar nich nötig sowas zu sagen! saudumm von ihm! er ist doch sonst einigermaßen helle...
 

Turbo

Thorsten
wenn hildebrand jetzt sich auch noch in diese diskussion einmischt, sollten wir uns fragen ob es den torhütern generell an verstand mangelt.
es kann doch schließlich nicht sein, dass alle torhüter ihren stammplatz über die presse fordern müssen.
 

Jan

Nur der SFS!
Emmas_linke_Klebe schrieb:
ich denke ein satz wie "Na ich möchte nicht zu einem werden der anderen ins Gesicht grabscht." ist unmissverständlich und es ist eindeutig wie der hildebrandt das meint! :mahnen:
Ach erzähl mir nix...

Es gibt sicher Leute, die den Satz so sagen und ihn auch so meinen, um Wellen zu schlagen....Hilde aber ganz sicher net...
 
Denke mal, Hildebrandt wollte mit dem Interview mal wieder Everybody's Darling spielen.. ist mein subjektiver Eindruck, liegt aber auch daran, weil ich den noch nie leiden konnte...
 

Jan

Nur der SFS!
DEVILINRED schrieb:
Denke mal, Hildebrandt wollte mit dem Interview mal wieder Everybody's Darling spielen.. ist mein subjektiver Eindruck, liegt aber auch daran, weil ich den noch nie leiden konnte...
Kann ja auch durchaus sein, will ich net in Abrede stellen ... :zucken:

Glaube ich persönlich nur halt nicht :zahn:
 
es ist nun einmal die Zeit, in der alle, die meinen etwas vom Fußball zu verstehen ihre Meinung zu diesem Thema abgeben. Da gibt's die ewigen Kahn-Verteidiger (um Sepp Maier & Loddar) und die Kahn-Attackierer, warum sollte sich jetzt Hildebrandt auf die Seite der Kahn-Verteidiger stellen? Der will doch selbst ins Tor und ganz klar feststellen, dass ihm sowas ja nie passieren könnte...

Glaube ich ihm sogar! :zwinker3:
 

Jan

Nur der SFS!
DEVILINRED schrieb:
es ist nun einmal die Zeit, in der alle, die meinen etwas vom Fußball zu verstehen ihre Meinung zu diesem Thema abgeben. Da gibt's die ewigen Kahn-Verteidiger (um Sepp Maier & Loddar) und die Kahn-Attackierer, warum sollte sich jetzt Hildebrandt auf die Seite der Kahn-Verteidiger stellen? Der will doch selbst ins Tor und ganz klar feststellen, dass ihm sowas ja nie passieren könnte...

Glaube ich ihm sogar! :zwinker3:
Tja wenn man mom Verteidiger Kahns werden will, ist man eh schlecht beraten, gerade in seiner Situation, bin eig auch der Meinung, dass er nciht zu den Kritikern gehört, hat halt nur seine Meinung gesagt, dass die nun gerade dann veröffentlicht wurde, wo die Situation eh angespannt war, is unglücklich, aber das Interview selbst hat er auch vorher gegeben...
---
Dazu ist er ja viel zu gerne "Everybody`s darling" gell? :zwinker3:
 

joe montana

HOBBY-Triathlet
Jetzt mischt sich auch noch Ballack ein:
Der Bayern-Star sparte nicht an deutlichen Worten: "Timo ist ein junger Spieler. Er sollte mit seinen Äußerungen aufpassen."
Und weiter: "Zwischen ihm und Kahn liegen Welten."
Gibt das jetzt auch eine Abmahnung, weil er Partei für Hildebrand ergriffen hat?

Ich wiederhole:
"Zwischen ihm (Hildebrand) und Kahn liegen Welten."
Nimmt man Kicker Rangliste vom Sommer, so stimmt die Aussage nicht. Hildebrand lag relativ knapp vor Kahn ;.)
1. Timo Hildebrand (VfB Stuttgart) 25 (IK-1.)
...
3. Oliver Kahn (Bayern München) 34 (K-2.)
 
also ballack hät auch ne abmahnung verdient... nur werden dann wieder die verantwortlichen vom fc bayern ihre meinung dazu sagen wollen...
man wird sehn ob sich klinsi und co das antun wollen...
 

Teddy

Huck Finn
Wenn man einen Nationalmannschaftskollegen indirekt kritisiert bekommt man ne Abmahnung vom Cheffe, aber wenn man nem Kollegen inner Nase popelt is dat in Ordnung? Komisch... :suspekt:
 
Teddy schrieb:
Wenn man einen Nationalmannschaftskollegen indirekt kritisiert bekommt man ne Abmahnung vom Cheffe, aber wenn man nem Kollegen inner Nase popelt is dat in Ordnung? Komisch... :suspekt:
das war aufm platz und damit ist es meiner meinung und wohl auch nach klinsis was andres...
auf dem platz passiert sowas nun mal... da macht man unüberlegte sachen...
kahn hat klose ja sogar aufm spielfeld noch die hand gegeben...
klinsi kann den spielern ja schlecht sagen, sie sollen sich ihren nm-kollegen auf dem platz anders gegenüber verhalten als andren spielern... also nicht foulen etc ...
in einem interview allerdings kann man sich sehr wohl überlegen, was macht sagt... und wenn man schlau ist verkneift man es sich, sofern es nichst positives ist!
 
Hildebrandt spricht doch so ca. 60 Milionen Bundesdeutschen aus der Seele. Und das ein junger talentierter Torhüter nicht so werden will wie Herr Kahn ist äußerst löblich, und spricht für einen guten Charakter. Erst werden mündige "Nachkommen" gefordert, und dann verbietet man Ihnen den Mund... tztztz
 
Oben