Hleb und München - würde das Sinn machen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Da in letzter Zeit vermehrt gefordert wird, einen weiteren, spielstarken Mittelfeldmann zu verpflichten (und hierbei zunehmend der Name Hleb fällt), ist diese Frage wohl durchaus berechtigt.

Würde Hleb nach München passen und den FC Bayern wirklich weiterbringen bzw. verstärken?

Ich habe da so meine Zweifel!

Warum, will ich nachfolgend erläutern.

Hleb ist ein begnadeter Techniker - keine Frage. Zudem verfügt er über eine excellente Grundschnelligkeit, eine nahezu perfekte Schußtechnik und Spielintelligenz.
Dem gegenüber stehen jedoch diverse Mängel, wie fehlende Torgefahr, mangelnde Präsenz in wichtigen Spielen (also kein Führungsspieler) und Egoismus/Eigensinnigkeit. (dribbelt sich nicht selten fest, anstatt den besser positionierten Mitspieler zu bedienen)

In bislang 128 Bundesligaspielen erzielte A. Hleb lediglich magere 13 Törchen. Eine Quote, die für einen offensiven Mittelfeldspieler - wie ihn Hleb verkörpert - sicherlich noch stark ausbaufähig ist.

Wurde zuletzt nicht die fehlende Torgefahr (Ballack mals ausgenommen) des Bayern-Mittelfeldes kritisiert? Und fehlt dem Team nicht angeblich ein Spielmacher und Führungsspieler?

Mit der Verpflichtung von Hleb würden diese reklamierten Defizite sicherlich nicht beseitigt! Ganz im Gegenteil! Hleb ist, vom Spielertyp, am ehesten mit einem Zé Roberto (wobei ich Zé, von der Grundtechnik her, noch stärker einstufe) zu vergleichen. Und wie weit es eben jener in München bislang gebracht hat, sollte bekannt sein....

Deshalb, von meiner Seite aus, (noch) ein klares Nein zu Hleb! Auch wenn der Weißrusse ein Spieler ist, dem Mann/Frau gerne bei der Ausübung seines Dienstes zuschaut/auf die Füße schaut - wirklich weiterbringen würde und könnte er uns derzeit nicht.

RWG!
 
Zuletzt bearbeitet:

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Da kann ich dir mal zustimmen. Ich sehe nicht wie Hleb mehr weiterhelfen könnte als z.B. Schweinsteiger. Da muss schon ein anderes Kaliber her. Ich bezweifle das Hleb den ganz großen Durchbruch schafft und jemals mit Zidane, Figo, Seedorf usw. in einem Zug genannt werden wird. Dafür stagniert er bereits zu lange in der Entwicklung.
 

hans-wurst

@sitzplatzjubler
Ich mag den auch nicht hier haben. Unser Mittelfeld ist nun wirklich groß genug.

Aber falls noch der ein oder andere Spieler wegwechseln sollte wäre ich offen - aber Hleb gegenüber sehr kritisch.

wurst
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Hleb ist normalerweise ein Spieler, der jedes Team weiterbringen kann. Ich weiß zwar nicht inwiefern er ins System von Bayern passt, aber seine Dribblings sind genial! Allerdings stimmen wohl auch die Defizite, die kerpinho aufgezählt hat. Also wenn er nicht nach Bayern geht, ich hätte nix dagegen, wenn er zum FCK kommt :zwinker3:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
ob er euch weiterhilft ist mir im prinzip egal... hauptsache ihr müsst richtig für löhnen :zwinker3:
 
hmm... könnte er nicht eigentlich der ideale scholl-nachfolger werden?
sicher fehlt ihm in sachen torgefahr etwas, aber das kann in einem grossen team noch kommen...
momentan seh ich in bayern auch keinen platz für ihn, aber wenn scholl mal die karriere beeden täte.............
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Für den idealen Schollnachfolger fehlt ihm schlichtweg die Torgefahr, und auch die Assists.

Meiner Meinung nach sollte man ruhig auf Schweinsteiger bauen - der hat in seinen 60 Spielen ne ähnliche Quote wie Hleb in seinen 130 was die Torgefahr betrifft, und das bei deutlich weniger Spielzeit je Spiel.

Zwar ist auch er kein Ersatz für Scholl, aber dafür ist er es im Moment für Ze Roberto - zumindestens teilweise hat Schweinsteiger sich in der ersten Elf durchgesetzt.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Absolut richtig erkannt, Casha. Auch, oder vielleicht sogar gerade wegen Schweini, wäre ein Verpflichtung von Hleb geradezu irrsinnig.
Die Vergraulung eines eigenen Supertalentes (Trochowski) war schon schwachsinnig/unnötig genug...

RWG!
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ zariz: richtig! Als Scorer ist Hleb absolut top! Aber dafür ist bei uns schon ein Ballack zuständig.

MFG!
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Kerpinho schrieb:
@ zariz: richtig! Als Scorer ist Hleb absolut top! Aber dafür ist bei uns schon ein Ballack zuständig.

MFG!
ich würde euch sowieso eher den petrov an herz legen, aber der wird deutschlandweit scheinbar völlig unterschätzt...

was hleb betrifft... der kerl ist noch so jung, dass eine verpflichtung immer sinn macht... kein aktueller ligaspieler kann ihm in seinen stärken auch nur annähernd das wasser reichen... leider hat er noch einige schwächen, aber wenn die erstmal beseitigt sind, dann ist hleb auf einem gigantischen weg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
...kein aktueller ligaspieler kann ihm in seinen stärken auch nur annähernd das wasser reichen...
...wenn Du Dich da mal nicht irrst. Spontan würden mir da die Herren Scholl, Rosicky und Zé Roberto einfallen, die - meiner Meinung nach - sogar über noch mehr fußballerisches Talent verfügen.

MFG!
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
zariz schrieb:
natürlich unter... korrigiere es gleich :zwinker3:
Na dann kann ich das ja ernst nehmen, dachte schon du nimmst uns hier auf den Arm :zahn: Petrov wäre schon ein sehr guter Ze Roberto Ersatz, besonders zusammen mit Lahm, aber erzähl das mal Hoeneß und Co. :frown:
 

Prasinos

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Kerpinho schrieb:
.
Würde Hleb nach München passen und den FC Bayern wirklich weiterbringen bzw. verstärken?
nee der hleb ist ein arrogantes ... und deswegen sollte er lieber nicht kommen der ist nur ein klotz am beim
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Das Problem dabei: Als Scorer hat er bisher nur in dieser einen Saison überzeugen können.

Zuvor hatte er noch nie über 10 Assists. Sein bisheriger Rekord lag bei 7.

Nicht unbedingt ne überzeugende Quote, gerade wenn man bedenkt das er ja die Schaltzentrale im Mittelfeld des VfB ist. Insgesamt kommt er auf 42 Scorerpunkte in 129 Spielen. (Zum Vergleich - Ballack für den FCB: 45 Scorerkunkte in 65 Spielen)

Ein Schweinsteiger hat in 60 Spielen 17 Scorerpunkte geholt - also mit Hleb vergleichbar.

Petrov der auch schon genannt wurde kommt auf 61 Punkte in 105 Spielen. (insgesamt 36 Assists...).

Marcelinho bringt es gar auf 77 in 114 Spielen (ist also rein statistisch betrachtet an doppelt so vielen Toren beteiligt wie Hleb)
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
In Stuttgarter Zeitungen wurde letzens 15 Mio Ablösesumme kolportiert - von daher dürfte sich das Thema für Bayern a priori erledigt haben.
 
Oben