Hockey Damen Mannschaft des Jahres

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Aimar

Frauensportbeauftragter
Die Hockey Damen haben die Wahl zur Mannschaft des Jahres gewonnen.:hail: :hail: Die Mannschaft , die in Athen sensationell Gold gewann siegte vor den Handball Europameistern. bei den Herren siegte Michael Schumacher und bei den Damen Birgit Fischer
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
war darf eigentlich der Poschmann immer noch solche Veranstaltungen moderieren? Bei Sportlerinnen interessiert den ja nur das Aussehen :floet: fehlt ja nur noch, dass er eine angrabscht
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
derMoralapostel schrieb:
war darf eigentlich der Poschmann immer noch solche Veranstaltungen moderieren? Bei Sportlerinnen interessiert den ja nur das Aussehen :floet: fehlt ja nur noch, dass er eine angrabscht

Sonst darf er ja nicht mehr viel. Als Sportchef ist er abserviert worden. bei Länderspielen darf er auch nimmer moderieren. :lachtot:
 

sebastian

Mitglied
Wens interessiert, hier die jeweiligen Ergebnisse, sind von der zdf-homepage:


Sportlerin des Jahres: 1. Birgit Fischer (Kanu) 4282 Stimmen; 2. Anni Friesinger (Eisschnelllauf) 1298; 3. Judith Arndt (Radsport) 1213; 4. Maria Riesch (Ski alpin) 1075; 5. Katrin Rutschow-Stomporowski (Rudern) 1007; 6. Steffi Nerius (Leichtathletik) 798; 7. Birgit Prinz (Fußball) 751; 8. Silke Kraushaar (Rodeln) 668; 9. Yvonne Bönisch (Judo) 664; 10. Britta Kamrau (Schwimmen) 403

Sportler des Jahres: 1. Michael Schumacher (Motorsport) 2460; 2. René Sommerfeldt (Skilanglauf) 1842; 3. Andreas Klöden (Radsport) 1752; 4. Ricco Groß (Biathlon) 1530, 5. Wojtek Czyz (Leichtathletik) 1087; 6. Andreas Dittmer (Kanu) 1024; 7. Fabian Hambüchen (Turnen) 922; 8. Sven Ottke (Boxen) 903; 9. Norman Stadler (Triathlon) 855; 10. Ralf Schumann (Schießen) 799

Mannschaft des Jahres: 1. Hockey-Nationalmannschaft Frauen 3334; 2. Handball-Nationalmannschaft Männer 2937; 3. SV Werder Bremen 1582; 4. Biathlon-Staffel Männer 1453,; 5. FSV Mainz 05 1073; 6. Dressur- Equipe 557; 7. Vierer-Bob 471; 8. Fußball-Nationalmannschaft Frauen 452; 9. Kajak-Vierer Frauen 445; 10. Team-Sprinter Bahnrad

Finde ich eigentlich, mit AUsnahme des siebten Platzes von Hambüchen bei den Herren, alles ziemlich in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Da_Chritsche

Hamburgler
sebastian schrieb:
Wens interessiert, hier die jeweiligen Ergebnisse, sind von der zdf-homepage:


Sportlerin des Jahres: 1. Birgit Fischer (Kanu) 4282 Stimmen; 2. Anni Friesinger (Eisschnelllauf) 1298; 3. Judith Arndt (Radsport) 1213; 4. Maria Riesch (Ski alpin) 1075; 5. Katrin Rutschow-Stomporowski (Rudern) 1007; 6. Steffi Nerius (Leichtathletik) 798; 7. Birgit Prinz (Fußball) 751; 8. Silke Kraushaar (Rodeln) 668; 9. Yvonne Bönisch (Judo) 664; 10. Britta Kamrau (Schwimmen) 403

Sportler des Jahres: 1. Michael Schumacher (Motorsport) 2460; 2. René Sommerfeldt (Skilanglauf) 1842; 3. Andreas Klöden (Radsport) 1752; 4. Ricco Groß (Biathlon) 1530, 5. Wojtek Czyz (Leichtathletik) 1087; 6. Andreas Dittmer (Kanu) 1024; 7. Fabian Hambüchen (Turnen) 922; 8. Sven Ottke (Boxen) 903; 9. Norman Stadler (Triathlon) 855; 10. Ralf Schumann (Schießen) 799

Mannschaft des Jahres: 1. Hockey-Nationalmannschaft Frauen 3334; 2. Handball-Nationalmannschaft Männer 2937; 3. SV Werder Bremen 1582; 4. Biathlon-Staffel Männer 1453,; 5. FSV Mainz 05 1073; 6. Dressur- Equipe 557; 7. Vierer-Bob 471; 8. Fußball-Nationalmannschaft Frauen 452; 9. Kajak-Vierer Frauen 445; 10. Team-Sprinter Bahnrad

Finde ich eigentlich, mit AUsnahme des siebten Platzes von Hambüchen bei den Herren, alles ziemlich in Ordnung.
Was ist an dem 7. Platz von Hambüchen nicht ok?
 

sebastian

Mitglied
Na ja, man muss nur mal seine Leistung mit der der anderen platzierten vergleichen. Ich mag Hambüchen und traue ihm für die Zukunft einiges zu, aber er ist bei Olympia siebter geworden, während die platzierten um ihn herum Weltmeister, Olympiasieger, Medaillengewinner oder ähnlich erfolgreiche Sportler sind. Da kommt Hambüchen mit seiner Leistung dieses Jahr einfach (noch) nicht mit.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Von dieser Inflation von Ehrungen in Sport und Show Business habe ich noch nie viel gehalten. Diese „Sportler des Jahres“-Wahl ist zwar das Original, wird dadurch aber auch nicht aufregender.

Darüber, das ein Autofahrer, der von der überlegenden Arbeit seiner Konstrukteure und Lieferanten profitiert, zum „Sportler“ des Jahres gewählt wird, rege ich mich schon gar nicht mehr auf.

Nicht nachvollziehbar finde ich wie immer auch, dass es nicht getrennte Teams des Jahres bei Männern und Frauen gibt. Bei jeder vereinsinternen Wahl werden getrennte Ehrungen für die Geschlechter vorgenommen, warum nicht auch hier?

Sicherlich haben es die Hockeyfrauen verdient. Die Handball-Männer hätten es imho aber mindestens genauso verdient. Hier lag einigen Juroren wohl noch die Finalniederlage vom olympischen Finale quer im Magen, die den Eindruck des EM-Titels verblassen ließ.

Erfolge einer Handball-Nationalmannschaft wie in diesem Jahr wird es mit ziemlicher Sicherheit so schnell nicht wieder geben.
 

Da_Chritsche

Hamburgler
sebastian schrieb:
Na ja, man muss nur mal seine Leistung mit der der anderen platzierten vergleichen. Ich mag Hambüchen und traue ihm für die Zukunft einiges zu, aber er ist bei Olympia siebter geworden, während die platzierten um ihn herum Weltmeister, Olympiasieger, Medaillengewinner oder ähnlich erfolgreiche Sportler sind. Da kommt Hambüchen mit seiner Leistung dieses Jahr einfach (noch) nicht mit.
Ich denke der 7. Platz liegt hauptsächlich an den für sein Alter sehr guten leistungen.

Ich sehs ähnlich qie gary, solche Wahlen sagen im grunde nich viel aus. Interessant finde ich es dennoch zu wissen was da rauskommt. Sind eher so sympathie-wahlen denke ich.
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Da_Chritsche schrieb:
Ich sehs ähnlich qie gary, solche Wahlen sagen im grunde nich viel aus. Interessant finde ich es dennoch zu wissen was da rauskommt. Sind eher so sympathie-wahlen denke ich.
Zu diesem Punkt, den ich auch für absolut richtig halte kann man Mainz 05 als bestes Beispiel auf Rang 5 nennen... :suspekt:
 

Da_Chritsche

Hamburgler
MSGKnicks schrieb:
Zu diesem Punkt, den ich auch für absolut richtig halte kann man Mainz 05 als bestes Beispiel auf Rang 5 nennen... :suspekt:
Eigentlich komisch dass sie nicht noch weiter oben sind ;)

Im grunde ist das bei vielen Wahlen so, dass auch die sympathie ne rolle spielt, mal mehr, mal weniger.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Da_Chritsche schrieb:
Eigentlich komisch dass sie nicht noch weiter oben sind ;)

Im grunde ist das bei vielen Wahlen so, dass auch die sympathie ne rolle spielt, mal mehr, mal weniger.

Bei Zuschauerwahlen ist Symphatie ja verständlich (wieso gewinnt da eigentlich ab und an auch ein unsympath wie MS?:floet: ) . Bei Sportjournalisten sollte aber die Leistung zählen. Aber leider sind gute Sportjournalisten eher rar. Es regieren Kerner, beckmann und Co.


:lachtot:
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Ich frage mich ob schonmal ein Aufsteiger unter den besten 5 Mannschaften des Jahres war. Saucool! Lautern war bestimmt 1998 vorne mit dabei, aber 97 glaub ich nicht. Und die Mainzer sind ja nicht Tabellenführer oder so, aber eben eine ganz besondere Mannschaft. Schön, dass das honoriert wurde. Aber überraschend finde ich es trotzdem
 

Da_Chritsche

Hamburgler
FCK-Fan-Simone schrieb:
Ich frage mich ob schonmal ein Aufsteiger unter den besten 5 Mannschaften des Jahres war. Saucool! Lautern war bestimmt 1998 vorne mit dabei, aber 97 glaub ich nicht. Und die Mainzer sind ja nicht Tabellenführer oder so, aber eben eine ganz besondere Mannschaft. Schön, dass das honoriert wurde. Aber überraschend finde ich es trotzdem
Ich denke mal schon dass lautern dabei war, als Aufsteiger haben sie es sich ja auch verdient als meister.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Lautern war bestimmt 1998 vorne mit dabei, aber 97 glaub ich nicht

Richtig. 1997 war das team telekom Team des Jahres. 1998 war es dann der Gaunerverien aus der Pfalz. :floet:

Die Wahl von mainz ist ein Witz. Was haben die bitte erreicht? Nach viel Dummheit sind sie doch mal aufgestiegen. mehr nicht :floet:
 

sebastian

Mitglied
Bei Zuschauerwahlen ist Symphatie ja verständlich (wieso gewinnt da eigentlich ab und an auch ein unsympath wie MS? ) . Bei Sportjournalisten sollte aber die Leistung zählen. Aber leider sind gute Sportjournalisten eher rar. Es regieren Kerner, beckmann und Co.

Jein. Was die Platzierten angeht, stimme ich Dir durchaus zu. Und als ich gesagt habe, dass Hambüchen der einzige ist, den ich unverdient fand, habe ich Maint nicht weiter beachtet, die haben da oben gar nichts verloren. Aber, sofern mich meine Erinnerung nicht trügt, haben in den letzten Jahren immer diejenigen gewonnen, die es sich durch ihre Leistung verdient haben, und zwar in allen Kategorien. Also obwohl es zwar dann in den Topp 10 unverdiente Platzierte gibt, sind ganz vorne immer sehr erfolgreiche Sportler.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Hab mir mal die letzten Wahlen angeguckt und stimme dir zu. Geht im großen und ganzen in Ordnung was Platz 1 angeht.

Jahr Sportler Sportlerin 'Mannschaft
2003 Jan Ullrich Hannah Stockbauer Nationalmannschaft Frauen (Fussball)
2002 Sven Hannawald Franziska van Almsick Nationalmannschaft Herren (Fussball)
2001 Erik Zabel Hannah Stockbauer FC Bayern München
2000 Nils Schumann Heike Drechsler Bahnrad-Vierer
1999 Martin Schmitt Steffi Graf Nationalmannschaft (Skispringen)
1998 Georg Hackl Katja Seizinger 1. FC Kaiserslautern
1997 Jan Ullrich Astrid Kumbernuß Team Telekom
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Die Wahl von mainz ist ein Witz. Was haben die bitte erreicht? Nach viel Dummheit sind sie doch mal aufgestiegen. mehr nicht :floet:

V.a. da bspw. Arminia Bielefeld diesen 5.Platz genauso verdient hätte. Standen in der Abschlusstabelle vor Mainz, haben die überzeugendere Vorrunde gespielt und stehen wieder vor Mainz.
Aber die haben ja nen Harry Potter als Trainer und sind so ein lustiger Karnevalsverein... :suspekt: Ich könnt kotzen!!! :schimpf:
 
Aimar schrieb:
Die Wahl von mainz ist ein Witz. Was haben die bitte erreicht? Nach viel Dummheit sind sie doch mal aufgestiegen. mehr nicht :floet:
Man, Aimar. Die sind doch sooooo sympathisch und knuddelig und dieser Klopp ist ein Typ wie du und ich und die müssen doch alle lieb haben. Du gefälligst auch, dass der Trend :zwinker3:
 
Oben