Hoffentlich wars Jara und Jäggi heute ruhig genug

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

noch nie, NOCH NIE habe ich solch eine lethargische stimmung am betze erlebt, wie heute.
keine anfeuerung, keine pfiffe, garnix.
nach 70 minuten waren schon die hälfte nachhause gegangen.

völlige lethargie am betze.
gerade am betze, wo sich früher jeder gegner in die hose geschissen hat.
heute brauchen noch nicht mal unsere eigenen kicker mehr vor arbeitsverweigerung angst zu haben.
jäggi und jara sei dank.

die sich ja nicht zu schade waren ihre eigenen fans vor 2 wochen in die pfanne zu hauen.
wie können sich diese auch erlauben zu pfeiffen und ihren unmut zu äussern ?!
stattdessen suchen jara und jäggi die schuld bei den eigenen fans.
diese wären verantwortlich für die miesen leistungen ihrer mannschaft.
heute haben die leute mal 70 minuten lang ihr maul gehalten, und sogar die durchaus angemessenen pfiffe vermieden, und was kam dabei heraus ?
es war schlimmer als bisher alles dagewesene.
kein aufbäumen, kein kampf, kein einsatzwille.

und im stadion wars mucksmäuschenstill.
so werden auch noch die letzten treuen fans vertrieben.
in 3 monaten spielen wir vor 20.000 fans zuhause.

aber jara und jäggi wirds gefallen haben. warens doch die fans anscheinend zufrieden. zumindest bis zu den jara-raus rufen kurz vorm ende.

jara hat ja auch völlig grundlos mal wieder auf 4er kette umgestellt, anstatt nach den vergangenen 3 spielen an seiner durchaus stabilen 3er-kette festzuhalten.

aber ach ja...kritik ist ja heutzutage am betze unerwünscht.
also halten wir alle unser maul, und gehen eben nicht mehr ins stadion.
macht eh keinen spaß mehr...
 
...seit über 70 Spieltagen in der unteren Tabellenhälfte. Das Problem ist nur, die Spieler, die in den letzten Jahren gegen Ende der Saison nochmal die Ärmel hochkrempeln konnten, wurden alle wegrationalisiert. Mit Hristov sogar noch der letzte, der aus dem Mittelfeld raus noch für Ordnung und Torgefahr sorgen konnte. Mit dieser beschissenen Ablösesumme von knapp 1 Mio € können wir ja dann wenigstens die Abfindung für Jara bezahlen, denn der muss für diese ganze Entwicklung mal wieder seinen Kopf hinhalten. Scheiß egal, wo da irgendwelche Fehler gemacht wurden!

Die Auswärtsstimmung von Wolfsburg und Rostock war eindrucksvoll, dann läuft das Spiel auch. Auf dem Betze befinden sich zu viele Motzkis, die nur noch bis zur letzten Minute da bleiben, um zum Schluss noch mal kräftig "Jara raus" zu brüllen, anstatt diese Energie mal in Anfeuerungsrufe umzuwandeln. Da war die Stimmung ja schon vor dem 0:0 Scheiße. Da schlief ja alles ein... wer kann Ferydoon Zandi da nicht verstehen?

Wird Zeit mal wieder den Gegenbeweis anzutreten!
 

muffy1971

RodalBär
DEVILINRED schrieb:
...Die Auswärtsstimmung von Wolfsburg und Rostock war eindrucksvoll, dann läuft das Spiel auch. Auf dem Betze befinden sich zu viele Motzkis, die nur noch bis zur letzten Minute da bleiben, um zum Schluss noch mal kräftig "Jara raus" zu brüllen, anstatt diese Energie mal in Anfeuerungsrufe umzuwandeln. Da war die Stimmung ja schon vor dem 0:0 Scheiße. Da schlief ja alles ein... wer kann Ferydoon Zandi da nicht verstehen?

Wird Zeit mal wieder den Gegenbeweis anzutreten!
das mit den motzkis kann ich nur bejahen das sind genau dieselben idioten die bei ner 2:0 führung gegen hamburg singen wir werden deutscher meister :nachdenk: nur wenn aufem platz kein wille zu sehen is warum soll dann das publikum was machen?
 
Läuft im Spiel mal nichts zusammen, und es will und will nichts geh'n, so woll'n wir doch geschlossen hinter uns'rer Mannschaft steh'n

Darum! :hammer:

Nur davon ist überhaupt nichts mehr zu sehen oder zu hören, was sollen solche Gesänge wie "Oh, wie ist das schön" in der Situation? Oder warum machen einige bei einem 0:6 in Leverkusen bei der Welle mit? Das kann's doch nicht sein, wenn schon die Mannschaft sich für den Verein blamiert, dann müssen es die Fans doch noch lange nicht. :schimpf:
 

muffy1971

RodalBär
DEVILINRED schrieb:
Läuft im Spiel mal nichts zusammen, und es will und will nichts geh'n, so woll'n wir doch geschlossen hinter uns'rer Mannschaft steh'n
das galt noch als da unten spieler standen die bereit waren sich für uns un den fck den arsch aufzureißen davon hab ich gestern nix bemerkt :schimpf:
 
Der Funke kann halt nicht immer von der Mannschaft überspringen. Es muss auch mal andersrum sein und wenn's dann am Ende mit voller Unterstützung nicht klappt, kann man sich als Fan wenigstens sagen, ich habe wenigstens alles versucht... Aber was sollen da Hohn- und Spottgesänge?
 

muffy1971

RodalBär
DEVILINRED schrieb:
Der Funke kann halt nicht immer von der Mannschaft überspringen. Es muss auch mal andersrum sein und wenn's dann am Ende mit voller Unterstützung nicht klappt, kann man sich als Fan wenigstens sagen, ich habe wenigstens alles versucht... Aber was sollen da Hohn- und Spottgesänge?
für die hab auch kein verstädnis aber die fankultur aufem betze hat sich halt auch geändert
 
Das ist vielleicht übertrieben. Unter Erik Gerets durfte sich die Mannschaft solche Schrottspiele leisten, da erinnere ich nur an Heimniederlagen gegen Bochum oder Hannover. Das war haargenau das gleiche wie gestern, aber Jara hat einfach nicht die Reputation die Gerets jahrelang hatte...

Hinzu kommt auch noch, dass damals lange Zeit alle Auswärtsspiele abgeschenkt wurden!
 

muffy1971

RodalBär
ich hab schon lange das mehr motzkis als "anfeuerfans" aufem betze sind
jara hat es ja geschrieben er is nun mal nich der typ der den kontakt zu den fans sucht, leider
 
von Jara habe ich da aber auch schon ganz andere Sachen gesehen, im Trainingslager im engen Kontakt mit den Fans. Da zieht der sich sogar ne Kutte an :zwinker3: und nach so'ner 0:6-Niederlage in Leverkusen sucht er den Kontakt mit den Fans, während sich die Hauptschuldigen alle im Bus verschanzen!

Ein Unterschied zur Gerets-Zeit ist auch noch, dass Gerets damals eine Mannschaft trainieren durfte, die mit nahezu der gleichen Besetzung den Startrekord an Siegen einstellen durfte und diese Mannschaft lieferte teilweise auch Arbeitsverweigerung deluxe ab! Diese Mannschaft hat gestern Scheiße gespielt, aber ansonsten gab es in dieser Saison (höchstens noch im ersten Spiel gg Nürnberg, aber das war absehbar gegen einen Aufsteiger) kein Spiel, in dem wir völlig chancenlos abgeschossen oder vorgeführt worden. Erst wenn davon noch 4-5 hintereinander kommen, kann man da mal zu Maßnahmen greifen!
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Gestern wars wirklich verdammt ruhig
schon als das 0:1 fiel hörte man nichts
keiner regte sich auf oder sagte irgendwas dazu
alle nahmen es still zur Kenntnis
und als dann am Ende "O wie ist das schön" gesungen wurde, die pure Resignation
und dann klatschten wir auch noch für den Gegner, nicht hämisch, sondern anerkennend, obwohl sie jetzt auch nicht sooo toll gespielt haben
sind denn alle FCK-Fans sarkastisch? was ist aus uns geworden?
gestern hats wirklich keinen Spaß gemacht. Und trotzdem weiß ich, dass ich mich auf das Spiel in 3 Wochen wieder freue
 

Teddy

Huck Finn
DEVILINRED schrieb:
Oder warum machen einige bei einem 0:6 in Leverkusen bei der Welle mit? Das kann's doch nicht sein, wenn schon die Mannschaft sich für den Verein blamiert, dann müssen es die Fans doch noch lange nicht. :schimpf:


Ich finde nicht das sich die Fans furch derartiges Verhalten blamieren.
Ein bisschen Sarkasmus muss erlaubt sein.

Ich erinner mich noch gut als wir in Dortmund vor ein paar Jahren mit der Ulmer-Truppe die Welle vor der Süd gemacht haben...

Wenn die eigenen Fans schon die Gegner feiern würde mir das als Profi schon zu denken geben und wäre ein Anreiz für mich mir beim nächsten Mal die Lunge aus dem Leib zu wetzen...
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Du solltest mal nach Lautern kommen und dich selbst davon überzeugen.
Es ist ja nicht in jedem Spiel so, aber gestern wars schon hart
 

Teddy

Huck Finn
DEVILINRED schrieb:
So weit ist es also schon gekommen. :schmoll2:

Dortmunder Verhältnisse im Fritz-Walter-Stadion... :heulen:
Ich glaub über Dortmunder Verhältnisse im Stadion würdet ihr euch freuen wie kleine Kinder denen man nen Lutscher schenkt!
:sla:
 
Oben