Homm: "Ich will einen wie Rapolder"

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Webchiller

Bekanntes Mitglied
"Ich will einen wie Rapolder"



Florian Homm mischt Borussia Dortmund bereits jetzt schon kräftig auf

Dortmund - Großaktionär Florian Homm macht sich bei Bundesligist Borussia Dortmund für eine Entlassung von Trainer Bert van Marwijk und eine Verpflichtung von Arminia Bielefelds Coach Uwe Rapolder stark.

"Es kann nicht der Anspruch von Borussia sein, gegen den Abstieg zu spielen. Ich will so einen wie Arminias Trainer Uwe Rapolder", sagte Homm der "Bild-Zeitung".

"Super-Show" von Rapolder

"Was dieser Mann in Bielefeld geleistet hat, ist eine Super-Show. Mit einem Mini-Budget mischt er die Liga auf. Er hat Sieger-Mentalität. Ich empfehle allen, sich das Video von unserer 0:1-Pleite auf der Alm anzusehen. So sieht moderner Fußball aus", meinte der 45-Jährige weiter.

Rapolder besitzt in Bielefeld einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

Verkehrte Welt

Der mit Uefa-Cup-Ambitionen in die Saison gestartete BVB steht nach sportlicher Talfahrt mit bereits neun Punkten Rückstand auf einen Platz im internationalen Wettbewerb nur auf Rang 14 und hat lediglich drei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Aufsteiger Arminia dagegen schnuppert mit 20 Punkten und Rang sieben fast schon sensationell an den Uefa-Cup-Plätzen.

Homm krempelt um

Großaktionär Homm hält 25 Prozent der Aktien des mit 118,8 Millionen Euro verschuldeten BVB und macht seinen Einfluss zunehmend geltend.

So wurde auf der Hauptversammlung der Aktionäre am Dienstag gemäß den Vorstellungen Homms der Schweizer Unternehmer Ruedi Baer und der Unesco-Botschafter Othmar von Diemar per Gerichtsbeschluss im Aufsichtsrat der Borussia Dortmund GmbH und Co. KGaA installiert.



Fresse halten und Däumchen drehen. Geht ja schon toll los.
Hoffentlich lässt er in diese Richtung nicht bald seinen gewaltigen Einfluss auf Niebaum und Meier spielen.
Aus dem sportlichen soll er sich bloß raushalten ...
 
oh man... das is ja ganz daneben in der öffentlichkeit sowas zu fordern :schlecht:
und so sieht also moderner fussball aus... aha, na wenn herr homm das sagt, dann wirds scho stimmen..............
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Emmas_linke_Klebe schrieb:
oh man... das is ja ganz daneben in der öffentlichkeit sowas zu fordern :schlecht:
und so sieht also moderner fussball aus... aha, na wenn herr homm das sagt, dann wirds scho stimmen..............
Vor allem so eine Aussage, kurz bevor sich BvM mit Rauball aussprechen wollte. War ja gaaaaanz sicher nicht so getimed ... :suspekt:
 
Auch wenn ich den BVB mit seinem Opernpublikum nicht mag.

Nur langsam tun mir die Fans leid, die jeden Tag entweder irgendwelche Hiobsbotschaften bzw. öffentliche Fehltritte des Vereins ertragen müssen.
 

Quincy

Ice-Fisher
Frage aus der Distanz: ist BvM denn so verkehrt oder wurden ihm nur verkehrte Voraussetzungen vorgeschwaermt? und vor allem: Was bringt eine Entlassung ausser Kosten? eine versaute hinrunde kann immer noch zum Uefa-cup reichen, so eng wie das ist und glaubt ja wohl niemand ernsthaft, dass der BvB in Abstiegsgefahr geraet. Da wette ich locker dagegen
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Quincy schrieb:
Frage aus der Distanz: ist BvM denn so verkehrt oder wurden ihm nur verkehrte Voraussetzungen vorgeschwaermt? und vor allem: Was bringt eine Entlassung ausser Kosten? eine versaute hinrunde kann immer noch zum Uefa-cup reichen, so eng wie das ist und glaubt ja wohl niemand ernsthaft, dass der BvB in Abstiegsgefahr geraet. Da wette ich locker dagegen

Punkt 1: Ich fürchte, man hat den armen Mann ziemlich im unklaren gelassen was die Situation des BVB betrifft.

Punkt 2: Ich glaub auch nicht das der BVB absteigen wird, aber im Moment schaut es so aus, als wenn irgenwie fast alles möglich sei.

*offtopic*

Angesichts Deines Avatars und Deines Nicks: Ich hoffe das ist keine Hommage an Carter! :zwinker3:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Genau das was ich mir gedacht habe. Florian Homm wirds nicht beim finanziellen belassen er will sich auch in die sportlichen Dinge einmischen. Für mich hat der Mann keine Ahnung vom Fußball und soll sich gefälligst da raushalten. Da haben sich die Dortmunder ja ein schönes Ei ins Nest gelegt.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
SandmannKO schrieb:
gehts denn noch schlimmer als Niebaum/Maier ? Ich glaube kaum...
Vom finanziellen wahrscheinlich nicht aber vom sportlichen auf jeden Fall. Was soll ich von jemandem halten der Arminias Fußball als Fußball der Zukunft sieht? Die Jungs spielen nicht schlecht aber nicht so glorreich und überragend wie Homm das anscheinend dient. Die Dortmunder haben jetzt anscheinend ein Nest voller fauler Eier.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
SandmannKO schrieb:
Das ist ja nichts neues, man schaue sich nur die AGs an die Homm bis jetzt mit seinen Aktionen an die Wand gefahren hat... auch finanziell...
Das hab ich mir bisher noch gar nicht zu Gemüte geführt, dafür tangiert mich dass Thema zu wenig. Nur der FCB, nur der FCB, nur der FCB... :zwinker3: Wenn das wirklich der Fall ist frag ich mich warum man den dann mit ins Boot geholt hat und warum die Fans nix dagegen gesagt bzw. unternommen haben :gruebel:
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Hmm, also eigentlich steht BvM doch für recht modernen Fussball, konnte man in Holland bei Feyenoord wenigstens sehen... :floet:
Und der Herr Homm hat doch selbst mal behauptet recht wenig vom Fussball zu verstehen, also sollte man beim BVB aufpassen ihm zu viel Entscheidungsgewalt zukommenzulassen! :hammer:

Apropos BvM: Der arme Kerl tut mir wirklich leid! Ich halte äußerst viel von ihm als Trainer und habe ihm anfangs auch wirklich zugetraut den BVB zum sportlichen Erfolg zu führen! Doch er ist in Dortmund wirklich zur falschen Zeit am falschen Ort! :frown: Dennoch sollte man an ihm festhalten, denn eine bessere Alternative sehe ich nicht!
 
D

downie

Guest
Ach der Homm, ich finde, jeder sollte einen haben, das bündelt die Kräfte im Verein.....

Ne, im Ernst, das ist eben wieder mal die berühmte zweiseitige Medallie. Ohne Homm gäbe es den BallspielVerein nicht mehr, aber mit Homm gibts dafür ständig Zückerchen.

Was wollt ihr? Jetzt könnt ihr nur darauf hoffen, dass sich Niemeier ihre vielzierte Stärke vom Machterhalt beibehalten haben und Homm sauber auflaufen lassen, bis der analog zu uns Norman, die Lust am BVB verliert. Auch wieder 2 Seiten, wie immer eben...

BWRG

downie
 

Quincy

Ice-Fisher
Erwin Schlipkoweit schrieb:
*offtopic*

Angesichts Deines Avatars und Deines Nicks: Ich hoffe das ist keine Hommage an Carter! :zwinker3:

1. Carter wurde nach mir benannt, hat sich aber als Fehler herausgestellt.
2. Ich hoffe uebernaechste woche wieder auf Pennington sonst heisst es mal wieder bye, bye Postseason (sorry wg. offtopic)
 

torwarttrainer

The revenge
downie schrieb:
Ach der Homm, ich finde, jeder sollte einen haben, das bündelt die Kräfte im Verein.....

Ne, im Ernst, das ist eben wieder mal die berühmte zweiseitige Medallie. Ohne Homm gäbe es den BallspielVerein nicht mehr, aber mit Homm gibts dafür ständig Zückerchen.

Was wollt ihr? Jetzt könnt ihr nur darauf hoffen, dass sich Niemeier ihre vielzierte Stärke vom Machterhalt beibehalten haben und Homm sauber auflaufen lassen, bis der analog zu uns Norman, die Lust am BVB verliert. Auch wieder 2 Seiten, wie immer eben...

BWRG

downie

Pest und Cholera, wie gesagt. Das Schicksal des Vereins hängt ab von einem Börsenspekulanten - und wem haben wir das zu verdanken?

Niemeier werden abgeschnipst wie ne komatöse Stubenfliege auf dem Sacko von Homm, wenn für ihn die Zeit gekommen ist.

Wenn das ganze einen anderen Verein betreffen würde, könnte ich mich glatt darüber amüsieren, daß Kreaturen wie Niemeier und Homm über das Schicksal eines Fußballprofivereins entscheiden.

Und Jesus weint!
 
Van Marwijk macht seinem Unmut

München - Deutliche Worte wählte BVB-Coach Bert van Marwijk, um seinem Unmut über Großaktionär Florian Homm Luft zu machen.

"Ich habe mich unglaublich geärgert über die Worte von Homm, der gesagt hat, ich sorge für Unruhe und müsse weg", wetterte der Niederländer am Freitag während der Pressekonferenz.

"Ich lasse mich von Herrn Homm nicht wegschicken, nicht von einem Mann, der nicht in Dortmund wohnt, noch kein Spiel des BVB gesehen hat und mich nicht kennt", sagte der 52-Jährige.
 

Teddy

Huck Finn
Emmas_linke_Klebe schrieb:
Van Marwijk macht seinem Unmut

München - Deutliche Worte wählte BVB-Coach Bert van Marwijk, um seinem Unmut über Großaktionär Florian Homm Luft zu machen.

"Ich habe mich unglaublich geärgert über die Worte von Homm, der gesagt hat, ich sorge für Unruhe und müsse weg", wetterte der Niederländer am Freitag während der Pressekonferenz.

"Ich lasse mich von Herrn Homm nicht wegschicken, nicht von einem Mann, der nicht in Dortmund wohnt, noch kein Spiel des BVB gesehen hat und mich nicht kennt", sagte der 52-Jährige.
Tjoa, Daumen hoch, würde ich sagen! :spitze:
 
Oben