Hoyzer-Affäre - wirklich so dramatisch?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Nicht das wir uns falsch verstehen - ich finde diesen Schiri-Skandal auch schlimm. Ganz besonders, da er dem Fußball und allen Beteiligten einen recht immensen Schaden zufügt. (zumindest kurzfristig)

Was ich jedoch fast schon lächerlich finde, sind Aussagen (aus allen möglichen Ecken) wie "das kann das Ende des Fußballs sein" (Frings) oder "der schlimmste Skandal aller Zeiten" (Merk).

Hallo? Geht`s noch? :suspekt:

Ich frage mich manchmal in welcher (Schein-) Welt manche eigentlich leben!? Oder sind derlei Aussagen einfach voreilig, sprich unüberlegt?
Das wird es wohl sein....anders sind sie jedenfalls kaum erklärbar.

Denn wer glaubt(e), dass ausgerechnet in Good Old Germany immer alles gesetzmäßig abläuft, der irrt(e) gewaltig und sollte langsam einmal aufwachen. Schlafen kann man des Nächtens und dann am besten in den eigenen vier Wänden! :mahnen:

Warum sollte derlei kriminelles Potential ausgerechnet im Fußballsport nicht anzutreffen bzw. vorhanden sein, wo es doch selbst unsere "ehrenhaften" Herren Politiker immer wieder einmal erwischt? Oder andere Sportarten wie bspw. Boxen oder Pferdesport, wo solche "Geschäfte" seit jehher zum "guten Ton" gehören.
Ist der Fußball gar was "besseres"?

NEIN - ist er nicht!

Warum dann also das Geschrei?
Kommt mir irgendwie bekannt vor....Thema Daum...! Wurde seinerzeit nicht auch der Untergang des Fußballabendlandes oder zumindest der der Trainerzunft propagiert?
Auch wenn beide Fälle nicht wirklich miteinander vergleichbar waren/sind - eines hatten sie gemeinsam: die schon künstlich anmaßende und hochgepushte Dramaturgie!

Anstatt in Gejammer und Geschrei zu verfallen, sollte einfach gezielt und sachlich versucht werden, die Vorwürfe aufzuarbeiten und zu analysieren. Mehr bleibt allen Betroffenen/Beteiligten ohnehin nicht übrig!
Und wenn ich ehrlich bin, dann hat dieser Skandal vieleicht sogar etwas gutes! Denn das Dreckspack, welches sich bei derlei Geschäften auf der sicheren Seite wähnte, wird es künftig deutlich schwerer haben. Mit etwas Glück wird dieser Sumpf sogar trocken gelegt.
Besser jetzt als ein paar Wochen vor der WM im eigenen Lande.

Fazit: das runde Leder wird auch weiterhin rollen und die Anzahl der in den Skandal beteiligten Personen dürfte, auf`s gesamte Fußballbusinnes verteilt betrachtet, verschwindend gering sein.

Schwarze Schafe wird es immer und überall geben.

That`s Life....

MFG!
 
Zuletzt bearbeitet:

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Dass sich Dr. Markus Merk zu unüberlegten Aussagen hinreissen lässt, bezweifle ich mal sehr sehr stark.

Wie schwer dieser Skandal tatsächlich wiegt, wird sich nach und nach zeigen.
Es ist nur so, dass man zwar in der Vergangenheit immer auf Schiedsrichter schimpfen und ihnen aus der Wut heraus etwas unterstellen konnte, dieses Amt aber letztlich immer sehr gewissenhaft und ehrlich - im Auge des Betrachters - ausgeführt wurde.
Von heute an wird aber immer ein fader Beigeschmack bei Fehlentscheidungen entstehen, da der Fan und vor allem auch die Medien, wissen, dass diese extremen Negativgeschehnisse bereits vorgekommen und nie ganz auszuschließen sind.

Traurig aber wahr, dieser Skandal wird den deutschen Fußball bestimmt die nächsten 50 Jahre belasten, insbesondere die deutschen Schiedsrichter.

Dennoch denke ich schon auch, dass gerade nach diesem einen Fall so schnell kein deutscher Schiedsrichter hier einen Nachahmungsversuch starten wird. Hoyzer dürfte da die absolute Horrorvorstellung eines jeden Schiedsrichters verwirklicht haben, so dass dieses Risiko wohl keiner mehr eingehen wollen wird.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Kerpinho schrieb:
oder "der schlimmste Skandal aller Zeiten" (Merk).


Aus Sicht von Merk bzw. eines anderen deutschen Schiedsrichters ist das sicher richtig.
Für die ehrlichen Schiris ist die Affäre ohne Frage ein Albtraum.


Zitate wie "das Ende des Fußballs" sind natürlich völlig überzogen, (aufgedeckte) Wettmanipulationen sind jetzt halt auch in Deutschland angekommen.


Fakt ist aber auch, dass zukünftig strittige Entscheidungen noch intensiver beleuchtet werden und für längere Zeit ein fader Beigeschmack bleibt.
Der Imageschaden für den deutschen Fußball ist gewaltig, die Show wird trotzdem wie immer weitergehen.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Traurig aber wahr, dieser Skandal wird den deutschen Fußball bestimmt die nächsten 50 Jahre belasten, insbesondere die deutschen Schiedsrichter.
Sry, aber genau solche Aussagen sind es, die ich geradezu lächerlich finde! Aber so sind sie halt, die Deutschen Moralis :zahn: ....!

Glaubst Du allen Ernstes, dass es in unserer heutigen Medienwelt (ganz besonders in Zeiten des "Pfiffs der Woche" *g*) noch möglich wäre, ungeahndet willkürliche Entscheidungen zu treffen? Falls ja, dann träum weiter :schlaf: ....

Dies mag während des normalen Ligabetriebes vielleicht in unterklassigen Ligen ab und an möglich sein...nicht aber in der obersten deutschen Spielklasse.
JETZT erst recht nicht mehr....

MFG!
 

Casey Ryback

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
warten wir doch erstmal ab wer da noch so alles mit drinn hängt.
spieler, schiedsrichter, funktionäre...
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Darum gehts doch nicht!
Kein Schiedsrichter wird es ernsthaft wagen, noch einmal so etwas in die Richtung zu starten, aber der durchschnittliche Fußballfan, der alle zwei Wochen seinen Stehplatz einnimmt, um mit gleichgesinnten im Alkoholrausch auf den Schiedsrichter zu schimpfen, wird in Zukunft immer gleich eine furchtbare Verschwörung dahinter wittern und dem Schiedsrichter das Leben noch viel viel unangenehmer machen.
Stell dich schon jetzt mal darauf ein, dass Schiedsrichter, die auf dem Weg zur Kabine von Ordnern begleitet werden, in Zukunft keine Seltenheit mehr sein werden.

Und was meinst du, was Fehlentscheidungen bei den üblichen Boulevardschmierblättern für schöne Storys auslösen und wie hier weiter und weiter Demontage an den deutschen Schiedsrichtern betrieben werden kann?
Ein gefundenes Fressen, quasi die Steilvorlage in Richtung leeres Tor, man braucht nur noch einzuschieben ...
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Ich muss Webchiller zustimmen: In den nächsten Wochen und Monaten wird bei jeder Fehlentscheidung die gleiche Sau durchs Dorf getrieben werden. Aber ich sag mal dass das bis zum Anfang der nächsten Saison vergessen ist, aber eben nur wenn hier auch ne lückenlose Aufklärung folgt.
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Natürlich ist davon auszugehen, dass es nicht gar so dramatisch wird.
Aber der deutsche Fußball wird, gerade im Ausland, gehörig darunter leiden und die Hauptopfer werden die Schiedsrichter bleiben. Interessant wirds wirklich vor allem dann, wenn plötzlich wirklich Funktionäre mit drin stecken sollten, woran ich persönlich aber nicht so recht glauben kann.

Wie gesagt, die Schiedsrichter bieten nun eine enorm große Angriffsfläche, mehr denn je. Wie sich dieses Problem letztlich lösen wird, muss man abwarten. Aber mich würden weitere revolutionäre Änderungen im "Regelsystem", bzw. "Spielbeobachtungssystem" nicht verwundern.
 
Wenn er sich ausweitet, ist das der schlimmste Skandal im deutschen Fußball. Trotzdem wird der deutsche Fußball mit einem blauen Auge davonkommen, da die Industrie den Fußball so kurz vor der WM im eigenen Lande nicht fallen lassen wird und trotzdem auf einen positiven Imagetransfer auf ihre Unternehmen erhofft. Sollte der Skandal allerdings sehr weite Kreise ziehen, sind langfristige Wirkungen nicht auszuschließen.

So könnte sich nach der WM 2006 die Wirtschaft überlegen, wie sie ihr Geld in Zukunft für Marketing und Sponsoring einsetzt. So könnten die Zuschauerzahlen sinken, denn nicht Stadionbesucher alle sind solche Fußball-Verrückte, wie sie hier anzutreffen sind.

Erste Leidtragende des Skandals werden die Wettanbieter sein, deren Umsätze in den Keller sinken werden.
 
S

s04rheinland

Guest
Kerpinho schrieb:
Schlafen kann man des Nächtens und dann am besten in den eigenen vier Wänden! :mahnen:
...
Fazit: das runde Leder wird auch weiterhin rollen und die Anzahl der in den Skandal beteiligten Personen dürfte, auf`s gesamte Fußballbusinnes verteilt betrachtet, verschwindend gering sein.
Ach, "verschwinden gering" ? Kann's sein, dass Herr Kerp selber gerade im Bettchen liegt und schnarcht ?
Kerpinho schrieb:
Was ich jedoch fast schon lächerlich finde, sind Aussagen (aus allen möglichen Ecken) wie "das kann das Ende des Fußballs sein" (Frings) oder "der schlimmste Skandal aller Zeiten" (Merk).

Hallo? Geht`s noch? :suspekt:
Ja, ich glaub es geht noch. Und ich teile die Meinung, dass dies "der schlimmste Skandal" zumindest in Deutschland ist. Denn hier ist es der Ausrichter selbst, der DFB, der die Korruption ins Spiel bringt, und damit für alle Fussballspiele Auswirkung haben wird.
Kerpinho schrieb:
Kommt mir irgendwie bekannt vor....Thema Daum...! Wurde seinerzeit nicht auch der Untergang des Fußballabendlandes oder zumindest der der Trainerzunft propagiert?
Nicht das ich wüsste.
Kerpinho schrieb:
Anstatt in Gejammer und Geschrei zu verfallen, sollte einfach gezielt und sachlich versucht werden, die Vorwürfe aufzuarbeiten und zu analysieren. Mehr bleibt allen Betroffenen/Beteiligten ohnehin nicht übrig!
Aber selbstverständlich bleibt jede Menge übrig. Nämlich: Etwas ändern! Wenn der "neutrale" Richter auf dem Platz in seiner jetzigen Form korrumpierbar ist, dann ist er in dieser Form nicht länger tragbar, denn er trägt ja nichts zum Spiel bei und missbraucht sogar seine Aufgabe - es wäre also besser, völlig ohne Schiri als mit einem bestochenen Schiri zu spielen. Das wird auch keiner wollen, also muss darüber nachgedacht werden, wie zukünftig die notwendigerweise interessenlose Instanz des Richters möglichst beeinflussungsfrei implementiert werden kann. Kommt der TV-Beweis? Der Oberschiedsrichter? RFID an Spieler+Ball? Das sind noch die simpelsten Fragen.

...und als Beteiligter im Ganzen frage ich mich ja als allererstes: Wenn der DFB mich über seine Schiedsrichter bescheisst, weshalb sollte ich überhaupt noch den DFB mittragen? Sollte ich aus Selbstschutz nicht den ganzen "sozialen Kram" mit Amateur- und Jugend-Förderung sich selbst überlassen und eine reine Geldmaschine ProfiLiga aufbauen ? undsoweiter undsoweiter
 
es wird mit sicherheit kein ende des fussballs sein, aber die laufende saison kann man mit sicherheit getrost abhaken.
wer will sich in diesem jahr noch meister nennen ?
oder noch schlimmer: die auf- und absteiger aller 3 ligen (regio, 2. und 1.liga).
abwarten, was noch alles auf den tisch kommt.
und wie weit die sache zurück reicht.

und das ganze kann man wohl nicht mit dem fall daum vergleichen, der sich ja nur selber schadete... :suspekt:
 
S

s04rheinland

Guest
kriggebächler schrieb:
es wird mit sicherheit kein ende des fussballs sein, aber die laufende saison kann man mit sicherheit getrost abhaken.
wer will sich in diesem jahr noch meister nennen ?

Ichichichichichichichich !!!

Deswegen hoffe ich bloss, dass der ganze Sumpf sich auf Liga 2 abwärts bezieht und weder irgendein Erstliga-Spiel in dieser noch in irgendeiner der letzten zehn Saisons betroffen ist. *daumen drück*
 
s04rheinland schrieb:
Ichichichichichichichich !!!

Deswegen hoffe ich bloss, dass der ganze Sumpf sich auf Liga 2 abwärts bezieht und weder irgendein Erstliga-Spiel in dieser noch in irgendeiner der letzten zehn Saisons betroffen ist. *daumen drück*


kann ich verstehn... :zwinker3:
aber ich denke, dass sich die ganze schmierenkomödie auch bis in die 1.liga ziehen wird.
hoffentlich "nur" im schiriwesen, und nicht auf spieler oder (noch schlimmer) vereinsebenen... :schmoll2:
 

Casey Ryback

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
s04rheinland schrieb:
Ichichichichichichichich !!!

Deswegen hoffe ich bloss, dass der ganze Sumpf sich auf Liga 2 abwärts bezieht und weder irgendein Erstliga-Spiel in dieser noch in irgendeiner der letzten zehn Saisons betroffen ist. *daumen drück*

schalke wird dieses jahr genausowenig meister wie 2001.
spätestens am letzten spieltag werden sie wieder verschaukelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Casey Ryback

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
kriggebächler schrieb:
kann ich verstehn... :zwinker3:
aber ich denke, dass sich die ganze schmierenkomödie auch bis in die 1.liga ziehen wird.
hoffentlich "nur" im schiriwesen, und nicht auf spieler oder (noch schlimmer) vereinsebenen... :schmoll2:

man stelle sich nur vor die hertha stecke da dick mit drinnen.
das wäre der absolute wahnsinn.
 
S

s04rheinland

Guest
Casey Ryback schrieb:
schalke wird dieses jahr genausowenig meister wie 2003.
spätestens am letzten spieltag werden sie wieder verschaukelt.

Hast recht! Wären wir in 2003 am letzten Spieltag nicht verschaukelt worden, dann hätten wir da bestimmt die fehlenden dreissig Punkte zum Titel geholt. :frown:
 
Oben