Ich muss mir jetzt einfach mal den Frust von der Seele schreiben

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Das war absolut nix heut! Keine Torchance, kein angekommener Pass!!! Wie kann man so schlecht spielen? Seit dem Spiel gegen Frankfurt in der letzten Saison war das das schlechteste Spiel was ich je gesehen habe. Noch nicht mal 2.Liga Niveau! Berlin hat absolut verdient gewonnen, obwohl sie auch nicht den sichersten Eindruck machten. Fiedler wirkte am Anfang unsicher, wurde aber von Lautern nicht gefordert und konnte deshalb gar keinen Fehler machen! Nach dem 0:2 wurde sofort auf Zeit gespielt. Da dachte ich: das ist unsere Chance, die Hertha ist sich auch nicht sicher, dass sie den Vorsprung halten. Aber da kam nix von der Mannschaft! Jara brachte sogar mal 2 offensivere Leute (Teber für Tchato u. später noch Gjasula). Aber trotzdem, keiner konnte spielerische Akzente setzen. Wo waren Zandi und Engelhardt heute? Engelhardt spielte meiner Ansicht nach viel zu defensiv, er hätte besser mehr nach vorne gemacht. Von Zandi sah man auch nicht viel. Jancker hat auch nix drauf, er kann trotz seiner Größe nicht gescheit köpfen. Wenn dann versucht er den Ball abzulegen aber oft irgendwohin wo überhaupt niemand steht!!! Altintop steht öfters mit dem Rücken zum Tor als sonst was. Seitz versuchts, aber wenn er den Ball verliert bleibt er erst einmal stehen bevor er auf die Idee kommt nachzusetzen. Wenzel u. Hertsch haben auch nicht viel getaugt, nur Lembi machte ein ziemlich gutes Spiel. Unsere Abwehr wackelt, Berlin hätte noch 2 Tore mehr schießen können/müssen. Wir hatten überhaupt keine Torchance! Sowas Schwaches! Wenn schon die Westkurve für den Gegner klatscht u. total ironische Lieder anstimmt "So ein Tag so wunderschön wie heute". Natürlich gabs auch wieder "Jara raus"-Rufe. Ich kanns verstehen, aber ich frage mich echt, was ein Trainer ausrichten soll bzw. was sich ändern würde, wenn wir nen anderen Trainer hätten. Die Chancen auf Toppi sind wieder gestiegen, jetzt nachdem der HSV 3:0 verloren hat. Aber wollen wir ihn wirklich? Ich weiß es nicht. Was kann in dieser Situation helfen?
Lautern müsste mal lernen Pässe zu spielen. Heute gabs wieder so viele Fehlpässe, außerdem wurde dauernd hintenrum gespielt. Wenn man 0:2 zurück liegt sollte man doch mal was nach vorne machen, noch dazu in einem Heimspiel! Ich verstehs nicht. Das ist die pure Resignation.
Und was werde ich in 3 Wochen machen? Wieder hoffnungsvoll auf den Betze pilgern, die Mannschaft einfeuern und darauf hoffen, dass wir gegen Leverkusen was holen. Jedes Heimspiel das gleiche, egal wie schwach sie sind, immer wieder fährt man hoch und hofft auf die Wende. So ist Fußball, das muss wohl so sein. So sind wir Fans.
So, jetzt gehts mir etwas besser. Nach dem Spiel kam der Song "Always look at the bright sights of life". Sehr passend. Hat mich in diesem Moment aufgeregt. Aber das werde ich wohl machen, was bleibt mir anderes übrig? Mainz hat gewonnen, Mainz hat 12 Punkte!!! Doppelt so viele wie wir...und jetzt müssen wir nach Gladbach. Oh je...
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Wie stehst Du denn der aktuellen Trainerdiskussion gegenüber? Könnte ein Trainerwechsel, in der derzeitigen Situation, wirklich etwas bewirken? Mir würde spontan gar kein potentieller Jara-Nachfolger einfallen? :zucken:

MFG!
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
Kerpinho schrieb:
Wie stehst Du denn der aktuellen Trainerdiskussion gegenüber? Könnte ein Trainerwechsel, in der derzeitigen Situation, wirklich etwas bewirken? Mir würde spontan gar kein potentieller Jara-Nachfolger einfallen? :zucken:

MFG!

jara hat sich diese mannschaft zusammengestellt... und er stellt bei nem heimspiel gegen einen SCHWACHEN verein 7-8 eher defensive leute auf

neben jancker und altintop würde ich noch seitz als einen offensivspieler bezeichnen... zandi evtl noch mit abstrichen..

definitiv aber zu wenig!
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Waschbaerbauch schrieb:
Lautern müsste mal lernen Pässe zu spielen.



aufgabe des trainers im training...



Wenn man 0:2 zurück liegt sollte man doch mal was nach vorne machen, noch dazu in einem Heimspiel!



aufgabe des trainers in der sache taktik....

Punkt 1: Sollte man als BL Spieler eigentlich können
Punkt 2: Sollte man als BL eiegntlich auch ohne Anweisung des Trainers wissen
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
Aimar schrieb:
Punkt 1: Sollte man als BL Spieler eigentlich können
Punkt 2: Sollte man als BL eiegntlich auch ohne Anweisung des Trainers wissen

für was brauchen wir dann noch trainer?

und nationalmannschaften sollten danneh ohne trainer auskommen, denn die müssten ja noch mehr fachwissen besitzen :floet:


@kerp: nicht nur, aber er hat ne gehörige portion mitschuld und passt einfach nicht zum fck
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
hab ich in 2 anderen threads bereits beantwortet...

sicherlich ist es für keinen trainer leicht mit diesen spielern zu rande zu kommen, aber von röber halte ich sehr viel... oder wie wärsmit hitzfeld :floet:
 

muffy1971

RodalBär
natürlich kann man es sich leicht machen und sich hinstellen und jara raus rufen

aber mal erhlich, war heute jara zu dumm einen ball zu stoppen oder war es wenzel?` hier und einzig geb ich jara die schuld, wenzel spielt seit beginn dieser saison unterirdisch, er hat die niederlagen gegen nürnberg und stuttgart zu verantworten dann muss halt als trainer den mut haben und auch wenzel mal auf die bank setzen

aber wenn eine hochbezahlter fußballspieler den ball aus DREI meter nicht zum mitspieler bringt dann kann auch ein trainer nix anrichten..........

und wenn die mannschaft nicht mal nen minimalen willen aufweist sich gegen die niederlage zu stemmen dann kann auch ein trainer nix machen
und das mach ich der mannschaft zum vorwurf, keiner aber keiner hat sich heute kämpferisch hervorgetan warum auch das geld kommt ja aufs konto (da fast alles leistungsdotierte verträge haben zwar weniger aber was solls) wieso soll ich mir heut den arsch aufreißen?????

würden wir an unserem arbeitsplatz solche leistung bringen wie diese mannschaft heut bekämen wir ne abmahnung und nach der nächsten dürften wir fristlos gehen.............

es war eine frechheit was sich diese mannschaft heute erlaubt hat

jetzt kann noch niemand kommen und sagen die waren übermotiviert wollten alle zeigen das sie berlin schlagen können und haben deswegen durch die bank verkrampft aber selbst dann renn ich mir die lunge aus dem leib aber nix aber auch gar nix desgleichen habe ich heut gesehen

der einzige lichtblick der bleibt, schlimmer als heute kanns nicht werden :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
@ wbb:

Röber? Der Mann, der zuletzt überall gescheitert ist? :eek:

Und was Hitzfeld anbelangt: Eher räumst Du nächste Woche den Lottojackpot ab.....

MFG!
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
Kerpinho schrieb:
@ wbb:

Röber? Der Mann, der zuletzt überall gescheitert ist? :eek:

Und was Hitzfeld anbelangt: Eher räumst Du nächste Woche den Lottojackpot ab.....

MFG!

das mit hitzfeld war auch ein scherz :zwinker3:

röber ist in wolfsburg gescheitert... ok.. aber da war er nicht der einzigste.


aber ist mir jetzt scheiß egal.. ich mach mcih für heute ab... den scheiß verein mal hinter mir lassen und mich um schönere dinge kümmern... :schmoll2:
 

Peppone

AUSTROITALO
Wie wärs mit der Walz aus der Pfalz als Trainer? :zwinker3:
So extrem erfolgreich ist nämlich der Briegel in Albanien auch nicht... :floet:
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
Kerpinho schrieb:
Richtig! Und in Stuttgart und Berlin ebenfalls - falls Du das vergessen haben solltest.

MFG!

stuttgart kann man sich streiten

berlin sit er nicht gescheitert... keiner seiner nachfolger haben ähnlich gute ergebnisse erreicht wie er...
 

Peppone

AUSTROITALO
Mir sind da noch zwei eventuelle Kanditaten eingefallen 1) Willi Reimann und 2) Jörg Berger, die wären jedenfalls ablösefrei :floet:
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Ich hab nicht mitgeschrieben bei den Jara raus Rufen
Ich hab mich gefragt was ein Trainerwechsel bringen würde
Nicht viel
Klar, ein neues System u. ne neue Taktik wär vielleicht nicht schlecht, aber Pässe spielen, Zweikämpfe bestreiten usw. gehört doch zum kleinen Einmaleins des Fußballs. Wenn das nicht klappt kann man das schlecht dem Trainer anlasten
Gerets ist mit dem FCK gescheitert u. dass er ein schlechter Trainer ist kann man wirklich nicht sagen. Ich glaube inzwischen nicht mehr, dass der Trainer das Problem ist. Das System vielleicht, aber hauptsächlich die Mannschaft
 
B

beribert

Guest
@ Simone


Die Situation in Kaiserslautern ist seit drei bis vier Jahren jetzt so verfahren und ich kann gut verstehen, dass man bei diesem ganzen Niederlagen/Abstiegskampf irgendwann den Frust wirklich nicht mehr ertragen kann. Irgendwann muss sich das ändern, jedes Jahr Abstiegskampf und solche Leistungen rauben einem den Nerv.

Das die Mannschaft spielerisch nicht mithalten kann ist ja noch zu verstehen, dass aber der Kampfgeist nicht da ist unbegreiflich. Das liegt nicht am Trainer, das liegt an den Spielern.

Welche Lösung für dieses Problem gibt es? Vielleicht wäre ein Abstieg mit einem Neubeginn in Liga 2 (vorausgesetzt die Lizenz dafür ist da) für den FCK wirklich eine gesunde Sache. Junge eigene Spieler, dazu einige Siege und ein möglicher Aufstieg könnten die vergiftete Stimmung regenerieren, die Fans wieder in Verbindung zum Verein bringen und auch eine andere Mannschaft hervorbringen.
Vielleicht wäre das besser, als immer nur dieses ewige Gekrampfe jedes Jahr. Die Spieler und Trainer werden so nur verschlissen und junge Spieler können sich in dieser Mannschaft auch nicht entwickeln. Dazu das überkritische, weil so enttäuschte Publikum.

Aber ein Abstieg kann sich der FCK wohl finanziell nicht leisten........


Ich wünsche euch ehrlich wieder eine Mannschaft mit mehr Tugenden und vor allem KÖNNEN!!!

MfG
Beribert
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Die Mannschaft zu wechseln halte ich für keine gute Idee.
NICHT SCHON WIEDER
wir können nicht dauernd den Kader komplett umkrempeln
ein Neuanfang ist okay, aber 3 neuanfänge innerhalb von 3 jahren ist ein bisschen zu viel des guten
die fans verlieren langsam die geduld
es wurde ja auch schon gekämpft in dieser saison. so schlimm ist es um die Moral der Mannschaft gar nicht bestellt
was heut ein fehler war vom Jara war den engelhardt so defensiv spielen zu lassen. er sollte wohl marcelinhos spiel zerstören. hätte er lieber mal akzente nach vorne gesetzt. wir brauchen offensiveren fußball, das wär mal ein schritt in die richtige richtung
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Ich hab grad nochmal den Thread von vor 9 Wochen gefunden. In dieser Zeit hat sich zum Glück einiges geändert.
Jara ließ tatsächlich offensiver spielen, Wenzel blieb zum Glück draußen, Amanatidis wurde fit, Sforza kehrte ins Team zurück und, und, und. Damals hätte ich nicht für möglich gehalten dass wir vor Weihnachten noch die 20-Punkte-Marke geknackt haben werden. Und 5 Vereine hinter uns gelassen haben werden.
Saugut, ich hoffe es geht so weiter
 
Oben