Interview mit Mario Gomez/Christian Gentner

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

die bunte Kuh

unbefleckte Erkenntnis
"Vollgas geben - und auf die Chance hoffen"

"Der VfB Stuttgart macht aus der Not wieder eine Tugend und setzt auf die Jugend. Mario Gomez und Christian Gentner (beide 19) haben bei Trainer Matthias Sammer derzeit die besten Chancen, den Sprung ins Profiteam zu schaffen. Beide sind sich einig: "Wir können es packen!"




Sind Sie froh, dass der Wechsel von Piotr Trochowski vom FC Bayern zum VfB Stuttgart aus finanziellen Gründen geplatzt ist?
Christian Gentner: Sicher ist man froh. Das wäre ein Spieler auf meiner Position im linken offensiven Mittelfeld gewesen. So aber hoffe ich, dass meine Chancen, es bei den Profis zu packen, gestiegen sind.
Mario Gomez: Trochowski ist ja kein Stürmer. Daher ist es mir eigentlich egal.

Andererseits hat dieser geplatzte Transfer auch eine gewisse Signalwirkung. Präsident Erwin Staudt sagt: Wie hätte ich den Millionen-Transfer meinen jungen Spielern erklären sollen, die genauso gut sind?
Christian Gentner: Wenn der Präsident das sagt, ist das natürlich ein weiterer Ansporn für uns. Auf der anderen Seite hätte ich auch Verständnis, wenn der Verein Trochowski gekauft hätte. Der VfB Stuttgart muss nicht danach schauen, möglichst viele Jugendspieler rauszubringen, sondern er muss erfolgreich sein.

Wie schätzen Sie Ihre Perspektiven ein, was sagt Trainer Matthias Sammer zu Ihren Chancen?
Christian Gentner: Ich glaube, bis jetzt ist der Trainer recht zufrieden mit uns. Ich denke schon, dass wir hier mithalten können.
Mario Gomez: Wir müssen jetzt halt dranbleiben, Vollgas geben und hoffen, dass wir unsere Chance bekommen. Vielleicht habe ich ja dann das Quäntchen Glück, mal ´ne Kiste zu machen. So wie damals Kevin. Nach seinem ersten Tor ging alles sehr schnell.

Wie verkraften Sie die Belastung im Trainingslager?
Mario Gomez (grinst): Ich habe ja schon ein Trainingslager mit Felix Magath erlebt - das habe ich auch überlebt.
Christian Gentner: Die Belastung ist auszuhalten. Der einzige Unterschied ist nur das höhere Spieltempo.

Von wem profitieren Sie am meisten - von einem Routinier wie Zvonimir Soldo oder den Tipps der jungen Spieler, die erst kürzlich eine ähnliche Situation erlebt haben?
Christian Gentner: Ich lerne von allen. Aber im Prinzip musst du dir letztlich selbst helfen und die Augen aufmachen.
Mario Gomez: Stimmt. Die Konkurrenz ist groß, vor allem im Sturm herrscht eine große Dichte. Da musst du dich halt durchsetzen und besser sein als die anderen.

Blicken Sie mit Neid nach England? Dort scheinen es junge Spieler leichter zu haben, sich bei den Profis durchzusetzen.
Mario Gomez: Das sehe ich nicht so.
Christian Gentner: Ich glaube auch nicht an diese Theorie. Der einzige Unterschied ist, dass bei zwei gleich guten Spielern in der Regel der jüngere den Vorzug bekommt.

Was hat Ihnen der Amateur-Trainer Rainer Adrion mit auf den Weg nach Marbella gegeben?
Mario Gomez: Haut euch rein und zeigt, was ihr könnt!

Wie wichtig ist Rainer Adrion für die Entwicklung eines jungen Spielers?
Christian Gentner: Für mich persönlich war er ganz wichtig. Unter ihm habe ich zunächst den Sprung ins Amateurteam geschafft, und dort habe ich dann fast alle Spiele durchgespielt.

Haben Sie in der kurzen Zeit auch schon Schattenseiten des Profi-Fußballs kennen gelernt?
Christian Gentner: Absolut nicht. Anfangs dachte ich, meine Amateurkollegen würden mich jetzt mit anderen Augen anschauen. Aber das war nicht der Fall. Alles läuft gut.

Sie setzen also alles nur auf die Karte Profi-Fußball. Oder gibt es einen Plan B?
Mario Gomez: Ich habe die Fachhochschulreife gemacht. Wenn es nicht klappt, werde ich wohl irgendetwas mit Sport studieren. Aber ich gehe davon aus, dass ich es packe.
Christian Gentner: Bei mir ist es ganz genauso: Ich habe zwar die Fachhochschulreife, aber ich setze im Moment alles auf eine Karte.

Und wovon träumen Sie?
Christian Gentner: Davon, wovon fast jeder junge Fußballer träumt: vom ersten Bundesliga-Spiel für den VfB."

Stuttgarter Nachrichten 12. Januar 2005
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

zariz

Bekanntes Mitglied
ich verzähl dir bissele was: der kam als 14-jähriger bub vom vfl kirchheim zum vfb (also ein regionales talent), ist mittelfeldspieler und aufgrund seiner beidfüssigkeit fast überall einsetzbar.
 

Jan

Nur der SFS!
Kann man bei den interviews, wenn man sie reinstellt, nicht ein wenig formatieren?
Frage und Antwort deutlich trennen, wichtiges hervorben?
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Alekz schrieb:
Kann man bei den interviews, wenn man sie reinstellt, nicht ein wenig formatieren?
Frage und Antwort deutlich trennen, wichtiges hervorben?
anstatt zu meckern könnte man aber auch selber was zur belebung des forums beitragen :mahnen:
 

Jan

Nur der SFS!
zariz schrieb:
anstatt zu meckern könnte man aber auch selber was zur belebung des forums beitragen :mahnen:
Ich hab aber kaum Motivation mir das Wirrwarr durchzulesen :zucken:
Außerdem läuft das Lager sei eh und je so... und ich muss nu los :zwinker3:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Alekz schrieb:
Ich hab aber kaum Motivation mir das Wirrwarr durchzulesen :zucken:
Außerdem läuft das Lager sei eh und je so... und ich muss nu los :zwinker3:
dich zwingt auch keiner dazu es zu lesen... mir gegen nur die grundlosmotzer auf die eier, welche selber nixdergleichen unternehmen!
 
Scheinen recht gute Jungs, vom Charakter, zu sein, nachdem was sie so antworten.
Bleibt nur zu hoffen, das sie den Sprung in die Buli schaffen :zwinker3:
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Asprogitis schrieb:
Scheinen recht gute Jungs, vom Charakter, zu sein, nachdem was sie so antworten.
Ehrlich gesagt sind das doch wieder mal die üblichen Fußballer-Sprüche. :suspekt:

Vollgas geben / ich lerne von allen ... etc.

Genter ist also 19 seit 5 Jahren beim VfB, beidfüßig :spitze: und wohl Offensivmittelfeld :floet: . Da bin ich doch mal gespannt, ob wir da noch lange mit Neid nach Hamburg schauen müssen, oder aber mit eigenem Gemüse ein lecker Süppchen kochen können. :hammer:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
weswegen ich doch seit geraumer zeit plädiere, dass der vfb sich hinsichtlich talenten in der eigenen abteilung umschauen sollte. wenn für geld verpflichtet wird, dann wirklich nur spieler welche uns auf anhieb weiterbringen!
 

Jan

Nur der SFS!
zariz schrieb:
dich zwingt auch keiner dazu es zu lesen... mir gegen nur die grundlosmotzer auf die eier, welche selber nixdergleichen unternehmen!
Das ist doch absoluter Schwachsinn...
Vllt bin ich in letzter Zeit weniger im VfB-Lager, aber diese "Anschuldigung" ist schon dreist...
 
B

beribert

Guest
zariz schrieb:
weswegen ich doch seit geraumer zeit plädiere, dass der vfb sich hinsichtlich talenten in der eigenen abteilung umschauen sollte. wenn für geld verpflichtet wird, dann wirklich nur spieler welche uns auf anhieb weiterbringen!

Genau meine Meinung!!!

Wir haben sehr sehr gute junge Leute in der Hinterhand. Die sollte man wirklich in die erste Mannschaft einbauen.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Alekz schrieb:
Das ist doch absoluter Schwachsinn...
Vllt bin ich in letzter Zeit weniger im VfB-Lager, aber diese "Anschuldigung" ist schon dreist...
welche anschuldigung? :nachdenk:

meinst du etwa die tatsache, dass auf der ersten seite keinerlei beitrag zu finden ist, welcher aus deiner feder entstammte? :floet:
 

Jan

Nur der SFS!
zariz schrieb:
welche anschuldigung? :nachdenk:

meinst du etwa die tatsache, dass auf der ersten seite keinerlei beitrag zu finden ist, welcher aus deiner feder entstammte? :floet:
Mag zwar sein, dass du mir das nicht glauben wirst, aber ich hatte schon das eine oder andere mal einen Artikel parat, nur stand er dann schon hier...

Ich bestreite ja nicht, dass ich hier schon mal engagierter war :floet:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
darum geht es mir ja auch im prinzip garnicht. es geht nur darum, das ich es nicht gutheisse, wenn jemand einen anderen kritisiert ohne selbst "aktiv" zu sein.

früher warst du für die amas zuständig, von denen bei uns kaum jemand etwas berichtet, obwohl derzeit sechs von in der a-kader vorbereitung aktiv sind. traurig genug also. lass dir kritik einfach bleiben, sofern du nicht selber angagierter bist.

mfg (ist nix persönliches)
 

Jan

Nur der SFS!
Dann will ich es umformulieren:

Ich fände es besser, wenn Interviews, wenn sie ins Lager gestellt werden, etwas formatiert werden, damit es einem einfacher fällt die wichtigen Passagen zu lesen.

Ich denke, dass ich nicht der einzige bin, der dann eher zum nächsten Thread wechselt, als sich da "durch zu kämpfen".

An für sich sollte die erste Kritik auch nur kostruktiv sein, vllt wird das hier durch ja deutlicher.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
das ist dein persönliches empfinden. ich lese jeden beitrag bezüglich des vfb, weil er mich intressiert. egal ob formartiert oder nicht.
 
Oben