Ist der Champions-League-Titel dieses Jahr weniger wert?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
Aktuelle Umfrage des "kicker". Ohne weitere Erläuterung.

Warum genau sollte er eigentlich weniger wert sein? Ist das denn so offensichtlich?
 

Tricoli

rossonero e ferrarista
Ich finde tatsächlich: ja. Ich kann aber dieses Gefühl nicht 100% begründen muss ich gestehen.

Evtl deswegen, weil die Duelle im Viertel- und Halbfinale in 1 Spiel entschieden werden anstatt in Hin- und Rückspiel, was den Zufallsfaktor theoretisch erhöhen kann. Auch weil die Partien seit der Corona-Pause ohne Zuschauer für mich irgendwie einen Testspielcharakter haben (rein subjektives Gefühl), usw.
 

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
Sah ich zuerst ähnlich, Tricoli. Je länger ich jedoch über diese One-Game-KO-Phase nachdachte, desto eher überzeugte mich der Leistungsgedanke...im entscheidenden Moment vollen Fokus zu haben...abzuliefern...On Point zu sein! Ein Endspiel ist ja nichts anderes. So gesehen würde ich den Titel in diesem Jahr sogar eher aufwerten, denn abwerten.
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Was mir als Argument im Sinne der Umfrage einfallen würde ist die lange Pause. In einer normalen CL Saison geht es darum über sehr lange Zeit hinweg auf Topniveau zu spielen und alle haben mehr oder weniger die gleichen Voraussetzungen was die Vorbereitung angeht. In dieser werden wir möglicherweise einen Sieger sehen, der einfach nur von unterschiedlichen Voraussetzungen bei der Vorbereitung profitierte. Es treffen Mannschaften welche seit Wochen nicht gespielt hatten auf Teams welche gerade erst ihre Liga beendet haben. Andere Mannschaften haben ihre Topspieler verloren und können diese nicht mehr einsetzen weil die Wechselperiode vorbei ist.

Ich denke jetzt nicht, dass der CL Titel in diesem Jahr nichts wert wäre. Das ist immer noch eine der größten Trophäen im Weltfußball. Aber es könnte durchaus zu Auswirkungen der Pause kommen die für einen Überraschungssieger sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerpinho

Fanlager-Pate
Teammitglied
Der Hinweis auf die lange Pause...und...ganz sicher auch auf die Ausnahmesituation...erscheint mir in der Tat plausibel. Lasse ich gelten. Akzeptiert. ^^
 

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
Was mir als Argument im Sinne der Umfrage einfallen würde ist die lange Pause. In einer normalen CL Saison geht es darum über sehr lange Zeit hinweg auf Topniveau zu spielen und alle haben mehr oder weniger die gleichen Voraussetzungen was die Vorbereitung angeht. In dieser werden wir möglicherweise einen Sieger sehen, der einfach nur von unterschiedlichen Voraussetzungen bei der Vorbereitung profitierte. Es treffen Mannschaften welche seit Wochen nicht gespielt hatten auf Teams welche gerade erst ihre Liga beendet haben. Andere Mannschaften haben ihre Topspieler verloren und können diese nicht mehr einsetzen weil die Wechselperiode vorbei ist.

Ich denke jetzt nicht, dass der CL Titel in diesem Jahr nichts wert wäre. Das ist immer noch eine der größten Trophäen im Weltfußball. Aber es könnte durchaus zu Auswirkungen der Pause kommen die für einen Überraschungssieger sorgen.

du meinst Atalanta packt es?! :valentino
 

Forumskollege04

Neue Liga. Neuer Bundestrainer. Neue Ära.
Die Teams werden über 90 Minuten wohl viel vorsichtiger agieren als sonst. Ich könnte mir daher vorstellen dass das ein oder andere Spiel erst im Elfmeterschießen entschieden wird, was wiederrum den Zufallsfaktor nochmals erhöhen würde.
Auf der anderen Seite erhöht das vielleicht die Chance für Teams wie Bergamo. Vielleicht ziehen die so ne Nummer ab wie Portugal 2016 :floet:
 

DO4EVER

FL-Quizmaster
Teammitglied
Die Meisterschaft war keinen feuchten Furz wert. Bei der CL wäre es vielleicht ein Fliegenschiss mehr...
 

Bobby_

Ke!nWortZu..Reduktionist
...>"Als ob" man es als BAYER "umgekehrt" ... "anders sehen/deklarieren" würde. ;-)

#MeineGüte(SovielSelbst-ver..Bigotterie)

°°
 

gary

Bekanntes Mitglied
Im Prinzip hätte der Titel auch ausgewürfelt werden können. Aber so ein kurzes Turnier ist natürlich unterhaltsamer,
Ein „normaler“ CL-Titel ist es sicher nicht.
 

Spielmacher_10

Bekanntes Mitglied
In fünf Jahren fragt wohl keiner mehr danach, wie diese CL-Saison ausgespielt wurde. Der Gewinner hat einen Titel mehr und darf sich zurecht darüber freuen. Aber der Faktor Glück/Tagesform spielt wohl eine noch größere Rolle. In einem Spiel kann wirklich alles passieren. Es gibt ohne Zuschauer keinen Heimvorteil mehr. Und die größte Unsicherheit sind die unterschiedlich langen Pausen nach der Ligasaison. Die Bundesligisten (das gilt auch für die EL-Teilnehmer) hatten eine deutlich längere Pause als die Teams aus Italien, Spanien und England. Für mich ist das tendenziell schon eher ein Nachteil, weil die Pause sehr lang war und man erstmal wieder den eigenen Rhythmus finden muss, die Spiele unter Wettbewerbsbedingungen fehlen. Mal schauen, ich traue mir da wirklich überhaupt keine Prognose zu. Sogar eine Finalteilnahme von Bergamo scheint möglich zu sein.
 

gary

Bekanntes Mitglied
In fünf Jahren fragt wohl keiner mehr danach, wie diese CL-Saison ausgespielt wurde.

Wie andere schon geschrieben haben, hängt es wohl auch davon ab, wer den Titel gewinnt :zwinker3:
Bei einem Corona-Sieger RB Leipzig kann ich mir ungefähr vorstellen, wie die eine oder andere Reaktion noch Jahre später ausfällt.

Dass in 5 Jahren keiner mehr nach dem "wie" fragt, glaube ich so oder so nicht.
Aktuell werden im FL ja auch wieder uralte Geschichten aus der Steinzeit des Profifußballs zum zigtausendsten Mal durchgekaut.
 

Glavovic

Bekanntes Mitglied
der cl-titel hat dieses jahr sogar eine höhere wertigkeit, als sonst, da er von der mannschaft gewonnen werden wird, die mit all dem corona-mist und den damit zusammenhängenden erschwernissen am besten fertig geworden ist. :mahnen:

sowas ist ein deutliches qualitätsmerkmal!

abwegige sichtweise?
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
der cl-titel hat dieses jahr sogar eine höhere wertigkeit, als sonst, da er von der mannschaft gewonnen werden wird, die mit all dem corona-mist und den damit zusammenhängenden erschwernissen am besten fertig geworden ist. :mahnen:

sowas ist ein deutliches qualitätsmerkmal!

abwegige sichtweise?

Nein definitiv nicht. Allerdings sind viele der Umstände welche beeinflussen wie gut die Teams das schaffen werden halt sehr stark von außen beeinflusst. Von behördlichen Vorgaben und unterschiedlichen Voraussetzungen der Klubs.

Aber so ein paar Hürden wird wohl jeder überspringen müssen und am Ende sind wir dennoch in einer Situation in der niemand weiß wer den Titel holt - und ob es am Ende nicht doch einer der ursprünglichen Favoriten ist.
 

atreiju

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
Wenn der Titelträger Bergamo heisst, wäre er mehr wert als in den Vorjahren, weil da ein Verein gewinnen würde, der nicht zu den Superreichen gehört und eine andere Philosophie verfolgt. Ansonsten ist der CL-Titel doch seit 15 Jahren nur noch eine geschlossene Gesellschaft der Superclubs, der sich durch die CL und deren Vermarktung und der damit verbundenen völlig überproportionalen Fernseh-, Sponsoren- und Investorengelder ergeben hat und von diesen ja auch massiv in diese Richtung gefordert und gefördert wurde.

Wäre es anders, gäbe es die sogenannte Superliga schon längst, um genau dieses Ziel der Chancenlosigkeit des Restes zu erreichen.
 
Oben