Ivan Klasnic Thread

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Norben

Weltenbummler
"Vielleicht ist mein Körper anders als andere"

van Klasnic war "geschockt". Erstmals in seiner Karriere "habe ich muskuläre Probleme". Genauer gesagt: Der Stürmer hatte sich am vergangenen Freitag im Training einen kleinen Muskelfaserriss zugezogen. Tags darauf gegen Borussia Mönchengladbach musste er zuschauen. Es ist unwahrscheinlich, dass er am kommenden Samstag in Hannover aufläuft. Was aber noch schlimmer ist: Klasnic wird möglicherweise auch am 23. Februar im Champions-League-Achtelfinale gegen Olympique Lyon fehlen. Ausgerechnet "Mr. Europacup", der in den Gruppenspielen der Königsklasse mit fünf Treffern Werders erfolgreichster Torschütze war
Normalerweise dauert das bei so einer Verletzung mindestens zehn Tage, bis man wieder spielen kann. Aber vielleicht ist mein Körper ja anders als andere, und es geht schneller als gedacht", hofft Klasnic. Der 25-Jährige ist jedenfalls guter Dinge und schließt sogar einen Einsatz in Hannover nicht aus. Gestern fuhr er bereits Rad, heute will er ins Lauftraining einsteigen. Zudem stehen täglich zwei Stunden Behandlung auf dem Programm. "Ich habe keine Schmerzen, muss aber vorsichtig sein, nicht zu viel zu machen", erklärt der Kroate

Da hat jemand scheinbar mächtig Angst um seinen "Stammplatz" :zwinker3:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Heute findet die Gerichtsverhandlung im Falle Klasnic vs. 2 Ärzte von Werder Bremen statt.
Laut Nachrichtenmagazin "Spiegel" geht es dabei um Schadenersatz- und Schmerzensgeld-Forderungen in Höhe von insgesamt rund zwei Millionen Euro.
 

Norben

Weltenbummler
Das Sommerloch hat Ivan wieder an Land gespült .......

Quelle

ZU Werder:


Ich will jetzt nicht arrogant klingen, aber immer wenn ich gespielt habe oder ich mit einem anderen Spieler zusammen im Sturm gespielt habe, hatte Werder die meisten Erfolge in den letzten Jahren. Klose war neben mir Torschützenkönig, Ailton war Torschützenkönig. Das hört sich jetzt arrogant an, aber ich glaube, die meisten Erfolge hatte Werder mit mir. Man hat es ja auch gesehen. Ich bin weg gegangen und jetzt stehen sie nur noch auf Platz zehn.

Zu Nantes:

Klasnic alleine hat die Tore nicht geschossen, nur wenn der Klasnic eine gute Mannschaft hat, kann er die Tore schießen. Es liegt nicht immer nur an mir. Wenn die Mannschaft gut spielt, dann kann ich auch gut spielen.

:lachtot:
 

Norben

Weltenbummler
Mir gings eigentlich eher um die tollen Aussagen zu zwei unterschiedlichen Situationen.

Mit Werder hatte er Erfolge, und das erwähnt er natürlich auch, und hebt sich dabei hervor.
Mit Nantes ist er abgestiegen, aber das lag natürlich an der Mannschaft. :floet:
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Behandlungsfehler bei Ivan Klasnic

Im Rechtsstreit zwischen Ivan Klasnic und den Ärzten seines Ex-Vereins Werder Bremen sehen die Richter Fehler bei der Behandlung des Profis. Zugleich wiesen sie aber darauf hin, dass es weiteren Aufklärungsbedarf gibt. Nach bisheriger Lage gehe die Zivilkammer von einem "mit zu verantwortenden Behandlungsfehler" aus, sagte der Vorsitzende Richter Uwe Boysen im Landgericht Bremen. Für das Urteil sei es aber entscheidend, ob es sich um "grobe Behandlungsfehler" handele.

Weitere Unterlagen gefordert

Um dies zu klären, müssten noch zusätzliche medizinische Unterlagen aus früheren Jahren eingeholt werden, sagte Boysen. Zudem wolle die Kammer dem Experten Hermann Pavenstädt aus Münster schriftlich "ein paar ergänzende Fragen" stellen. Es sei noch nicht hinreichend geklärt, welche Konsequenzen sich ergeben hätten, wenn dem Verdacht einer Nierenerkrankung früher nachgegangen worden wäre, betonte die Kammer.

Nierenerkrankung nicht erkannt

Klasnic klagt gegen zwei Mediziner und zwei Reha-Einrichtungen des Bremer Bundesligisten, für den er bis 2008 gespielt hatte. Er wirft den Ärzten - darunter Werder-Teamarzt Götz Dimanski - vor, seine Nierenerkrankung nicht erkannt und falsch behandelt zu haben. Folge seien zwei Nierentransplantationen im Jahr 2007 gewesen. Die Werder-Ärzte bestreiten den Vorwurf.

Streitwert liegt bei 1,1 Millionen Euro

Der kroatische Nationalspieler, der mittlerweile für die Bolton Wanderers am Ball ist, verlangt Schmerzensgeld und Ersatz für entgangenen Gewinn. Es geht um einen Streitwert von 1,1 Millionen Euro. Im April 2009 hatte Klasnic einen Vergleichsvorschlag von mehr als 350.000 Euro abgelehnt. Das Verfahren wird zunächst schriftlich weitergeführt. Mit einer Entscheidung ist den Angaben zufolge nicht mehr in diesem Jahr zu rechnen..


fussball.de
 
Oben