• Ankündigung: am Sonntag, den 18.4.21 findet um 19 Uhr das nächste Fanlager-Quiz statt! Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen! Die Veranstalter DO und Simone freuen sich schon auf Euch! Hier geht's lang!🎲👍

Jara dankt FCK-Fans

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

FUSSBALL: Lob für Lembi - Pause für Tchato

KAISERSLAUTERN (zkk). Kurt Jara, der Trainer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern, ist zum Fan der Fans geworden.


¸¸Ich habe von den Fans nach den drei Niederlagen beim Training so viel Zuspruch erfahren, das hat mir gezeigt, dass es sich lohnt, hier Trainer zu sein", bemerkte der FCK-Coach gestern. Die ¸¸Jara-raus-Rufe" beim letzten Heimspiel seien ja nicht von der Masse der Besucher gekommen, sagte Jara. Die aktive Rückenstärkung durch den besonnen reagierenden Vorstandsvorsitzenden nach dem Fehlstart habe imponiert. Jara: ¸¸Ich würde René Jäggi und unseren Zuschauern nun am liebsten mit einem Heimsieg gegen den HSV danken."


Thomas Riedl, in Rostock nach einer Stunde verletzt ausgeschieden, steht wieder im Training. Auch Jochen Seitz und Lucien Mettomo, die am Sonntag fehlten, standen gestern Nachmittag wieder auf dem Platz. Da Bill Tchato nach einem Eingriff am Zeh nicht spielen kann, unterzog er sich einer Nasen-Nebenhöhlen-Operation. Vorsichtshalber pausierte gestern Torwart Thomas Ernst. Der 36-Jährige war beim 5:1-Sieg der FCK-Amateure gegen Mechtersheim umgeknickt. Der Routinier meisterte dennoch einen Foul-Elfmeter Jürgen Horix".


Beim 3:2-Sieg in Rostock hat sich Hervé Lembi als Organisator in der Dreier-Abwehrkette des 1. FC Kaiserslautern bewährt. ¸¸Er hat Ruhe am Ball, er spielt einen guten Pass. Er hat das sehr gut gemacht. Er spricht ja auch im Training, er ist lautstark", lobte Jara den 29-Jährigen. Nach seinem Achillessehnenriss im Herbst 2003 scheint Lembi auf dem Weg zum Leistungsträger und Stammspieler.


ron.de
 
Quelle: dpa

Job am Seidenfaden: «Toppis» Tanz bei «Roten Teufeln»


Sein Herz hängt am FCK, sein Job am
seidenen Faden. Der Vorstand des Hamburger SV hat Klaus Toppmöller
vor dem Richtung weisenden Spiel am Samstag beim 1. FC Kaiserslautern
zwar demonstrativ mit Worten den Rücken gestärkt und ihm sogar eine
weitere Niederlage zugebilligt. Doch müssen Team und Trainer Taten
folgen lassen - ausgerechnet aber bei seinem «Herzensverein», wo
«Toppi» mit 108 Treffern in 204 Ligaspielen noch immer die Torjäger-
Liste anführt. «Es ist ein besonderes Spiel. Gegen seinen alten
Verein ist man auch als Trainer immer besonders motiviert. Ich will
unbedingt gewinnen», sagte Toppmöller vor dem Duell des Tabellen-15.
HSV gegen den Tabellen-14. FCK - und dem Aufeinandertreffen mit Kurt
Jara, den Toppmöller pikanterweise beim HSV beerbte.

Nachfolger gegen Vorgänger: «Das ist schon eine außergewöhnliche
Konstellation», räumt Toppmöller ein, der am 23. Oktober 2003 das Amt
bei den Hanseaten übernahm. Vier Tage zuvor hatte der HSV auf dem
Betzenberg eine bittere 0:4-Pleite kassiert - Jara musste gehen. Der
erhoffte Erfolg blieb aber auch unter Toppmöller weitgehend aus.
Dafür bemängelte der neue Coach den angeblich schlechten körperlichen
Zustand der HSV-Kicker. Eine Watschen für den Österreicher Jara.
«Kurt und ich haben uns bei der letzten Trainertagung ausgesprochen.
Zwischen uns gibt es überhaupt kein Problem», betonte Toppmöller.

Kein Wunder, haben sie doch dieselben Malaisen zu meisten. Beide
Teams mussten bislang drei Niederlagen einstecken und feierten nur
einen Sieg. 10 Gegentreffer kassierte Lautern, 9 Hamburg. Schwächer
war keine Mannschaft. Beide Trainer zittern um ihren Job. «Mit einem
Sieg können wir uns aus dem unteren Drittel verabschieden und wieder
nach oben orientieren», sagte Toppmöller zum «Schlüsselspiel. Wir
reißen das Ruder da herum, da bin ich mir ganz sicher.»

Beide Trainer bauten weitgehend neue Teams auf. Der HSV
verpflichtete zuletzt den früheren Schalker Emile Mpenza. Der
vermeintliche Traum-Sturm mit Ex-«Löwe» Benjamin Lauth kommt aber
durch die Verletzung des Nationalspielers abermals nicht zu Stande.
Die «Roten Teufel» wollen derweil nicht noch einmal Höllenqualen
erleiden wie in der vergangenen Saison, als sie erst am letzten
Spieltag dem Fegefeuer entgingen. Fast eine komplette Mannschaft
wurde neu verpflichtet - darunter in Carsten Jancker und Christian
Nerlinger zwei erfahrene Legionäre und ehemalige Nationalspieler.

Am Sonntag platzte bei den Pfälzern (3:2 in Rostock) der Knoten.
«Wir wollen den Anschluss ans Mittelfeld herstellen», meinte Jara.
Fehlen werden gegen den HSV weiterhin die noch verletzten oder im
Aufbautraining befindlichen Ciriaco Sforza, Hany Ramzy, Ioannis
Amanatidis und Bill Tchato. Dagegen nahmen Lucien Mettomo (nach Zahn-
Operation) und Jochen Seitz (nach Gesäßmuskelzerrung) das Training
wieder auf. Den ersten Heimsieg dieser Saison will auch FCK-
Vorstandschef René C. Jäggi bejubeln: «Wir müssen nachlegen. Unsere
Fans werden ungeduldig.»
 
Trainer und Tourist
FUSSBALL: Jara und das Leben auf der Kippe

KAISERSLAUTERN (zkk). ¸¸Brisanz ist in jedem Bundesligaspiel. Es geht nicht darum, ob ,Toppi" auf der Kippe steht. Wenn wir verlieren, dann stehe ich wieder auf der Kippe. Das gehört zum Geschäft." Worte, die Kurt Jara, der Trainer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern, vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den Hamburger SV formuliert.


Am 22. Oktober 2003, drei Tage nach einer 0:4-Klatsche in Kaiserslautern, ist Jara beim HSV ¸¸gefeuert" und durch Klaus Toppmöller abgelöst worden. ¸¸Eine Entlassung berührt einen immer. Man weiß, dass man längere Zeit ohne Job sein wird, auch wenn man weiter bezahlt wird", philosophiert der 53-Jährige. Vergangenheit ...


Jetzt zählt die Gegenwart, die heißt für Jara FCK: ¸¸Mir geht es nicht darum, den HSV zu schlagen. Mir geht es nicht darum, ,Toppi" zu schlagen. Mir geht es allein darum, mit dem FCK zu gewinnen."


Mit seinem Nachfolger war Jara vor Jahresfrist über Kreuz geraten, nachdem Toppmöller den Zustand der HSV-Elf öffentlich kritisiert hatte. ¸¸Wir haben uns bei einer Trainertagung ausgesprochen, zwischen uns steht nichts mehr", beteuert Kurt Jara, der nach seiner ¸¸Beurlaubung" noch drei Wochen in Hamburg geblieben ist. ¸¸Hamburg ist eine wunderschöne Stadt, die ich erst nach meiner Entlassung so richtig kennengelernt habe. Wenn ich in Kaiserslautern mal gehen muss, bleibe ich vielleicht auch noch ein paar Wochen und schaue mir die Pfalz in Ruhe an", merkt der Coach grinsend an. Ein Tiroler mit Wiener Schmäh ...


Dass Jara noch lange FCK-Trainer bleibt, darauf hofft Thomas Riedl. Er schreibt Jara großen Anteil am Klassenerhalt zu und attestiert ihm eine ideale Menschenführung. ¸¸Er gibt uns Spielern viele Freiheiten und Verantwortung. Es gibt ein paar Regeln, die alle einhalten müssen. Ich denke, er ist der ideale Trainer. Für ihn ist der Fußball das Wesentliche, nicht irgendwelche Nebensächlichkeiten und Verwissenschaftlichungen", sagt Riedl.


¸¸Thomas setzt sich permanent für die Mannschaft ein. In Rostock ist er für seine Risikobereitschaft mit seinem Volleyschuss zum 2:0 belohnt worden. Er ist bodenständig, wird bei uns aber oft unterschätzt. Aber von mir geschätzt ... ", unterstreicht Trainer Kurt Jara. In den ersten drei Saisonspielen agierte Riedl im defensiven Mittelfeld, letzte Woche auf der rechten Mittelfeldseite und gefiel als Torvorbereiter und Torschütze. ¸¸Ich spiele auch gerne rechts, wenn ich, wie in Rostock, auch was nach vorne machen kann", skizziert Riedl sein Tun.


Der laufstarke Allrounder genießt das Glück des jungen Vaters. Die Familie ¸¸als Oase der Ruhe" half ihm im Frühjahr über manche Anfeindung aus Fankreisen hinweg. ¸¸Ich habe es nicht verstanden. Früher wurde das Eigengewächs geschätzt, heute ist das oft eher ein Nachteil. Über meinen Fehler letzte Runde beim 2:2 gegen Gladbach hat jeder gesprochen, über die Tore, die ich vorbereitet habe, fast keiner ", sinniert der Mittelfeldrenner. Selbst nach seiner Top-Leistung gegen Stuttgarts Hleb gingen heuer per E-Mail noch Schmähungen ein ...



ron.de
 
Oben