Jose Mourinho

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Ich bin wirklich amüsiert wie dieser Mann es schafft,das (fast) die gesamte Fußballwelt mit Schaum vorm Mund auf seine verbalen Entgleisungen reagiert. :hammer:

Worum geht es eigentlich?
Mourinho ist ein noch junger Fußballtrainer der überdurchschnittlich intelligent,gebildet und gutaussehend ist,und das anscheinend auch weiß.
Als ob das nicht schon Grund genug ist ihn zu hassen :zwinker3: ,macht dieser selbstbewußte,arrogante Schnösel auch noch einen hervorragenden Job.
Mit dem FC Porto nationale Titel zu holen mag keine große Sache sein. Mit dieser Truppe den UefaCup und die CL zu gewinnen ist dagegen schon eine kleine Sensation.
Jetzt ist er auf dem Weg mit Chelsea London erstmalig in deren Geschichte das Double zu holen und ist gegen den spanischen Tabellenführer ins CL-Viertelfinale eingezogen.
Und das mit einer Mannschaft,die vom russischen Dagobert Duck,zwar finanziell großzügig unterstützt wird,aber auch nicht mehr zusammengekaufte Stars in ihren Reihen hat als Real Madrid,Juventus Turin oder der AC Mailand.

Ich wollte mit Mourinho auch nicht in Urlaub fahren,und ich denke auch nicht das es sein Ziel ist irgendwann einmal als Sympathieträger in die Geschichte einzugehen. Aber wenn er so weitermacht wird er irgendwann einmal in den Fußballgeschichtsbüchern stehen,als ein Trainer der mehr Titel gewonnen hat als diese Berufbesserwisser a La Johan Cruyff als Trainer UND Spieler zusammen.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Erfolgreich ist er, das kann man ihm nicht absprechen. Genausowenig wie man ihm absprechen kann das er ein A....loch ist :zahn:
 

Schabbab

in Therapie
Vatreni schrieb:
Erfolgreich ist er, das kann man ihm nicht absprechen. Genausowenig wie man ihm absprechen kann das er ein A....loch ist :zahn:
Ach Gott, sein Job ist nicht das ihn jeder mag...oder glaubst Du das Bayerns Götter ausserhalb der Fangemeinde irgendwelchen Zuspruch geniessen? :zwinker3:
Natürlich ist Mourinho wahrscheinlich ein Riesenarsch, aber er leistet hervorragende Arbeit, hat Erfolg und allein das zählt. Wie Stan schon geschrieben hat, was er mit Porto auf die Beine gestellt hat war schon mehr als beeindruckend, aber dem Druck in Chelsea nicht nur Stand zu halten, sondern aus dieser Ansammlung von Einzelkönnern in so kurzer Zeit sowas wie eine Mannschaft zu bauen muss einem schon großen Respekt abgewinnen. Denn entgegen aller Spekulation ist der Trainerjob bei Chelsea sicher kein Zuckerschlecken :zucken:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Schabbab schrieb:
Ach Gott, sein Job ist nicht das ihn jeder mag...oder glaubst Du das Bayerns Götter ausserhalb der Fangemeinde irgendwelchen Zuspruch geniessen? :zwinker3:
Natürlich ist Mourinho wahrscheinlich ein Riesenarsch, aber er leistet hervorragende Arbeit, hat Erfolg und allein das zählt. Wie Stan schon geschrieben hat, was er mit Porto auf die Beine gestellt hat war schon mehr als beeindruckend, aber dem Druck in Chelsea nicht nur Stand zu halten, sondern aus dieser Ansammlung von Einzelkönnern in so kurzer Zeit sowas wie eine Mannschaft zu bauen muss einem schon großen Respekt abgewinnen. Denn entgegen aller Spekulation ist der Trainerjob bei Chelsea sicher kein Zuckerschlecken :zucken:
Wie gesagt: er ist erfolgreich, aber mögen werd ich ihn trotzdem nicht. Den Respekt den er sich durch seinen Job erarbeitet verliert er bei mir wieder mit seinen Aussagen.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Vatreni schrieb:
Wie gesagt: er ist erfolgreich, aber mögen werd ich ihn trotzdem nicht. Den Respekt den er sich durch seinen Job erarbeitet verliert er bei mir wieder mit seinen Aussagen.

So geht es mir auch.

Allerdings gab und gibt es viele erfolgreiche Trainer, die unsympathisch rüberkommen.
Da ist Mourinho nur einer von vielen, das gehört wohl zur Stellenbeschreibung :zahn:
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
Was denn,

nur weil er die Wahrheit sagt kann Ihn keiner leiden.
Für mich vergleichbar mit Uli Hoeness in den neunzigern wenn ihr mich fragt.
Und - er macht einen guten job, er hat erflogt und das was er sagt stimmt meist.

Von daher.
Alles andere ist subjektiv


Gruß,



ConJulio
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
ConJulio schrieb:
Was denn,

nur weil er die Wahrheit sagt kann Ihn keiner leiden.
Für mich vergleichbar mit Uli Hoeness in den neunzigern wenn ihr mich fragt.
Und - er macht einen guten job, er hat erflogt und das was er sagt stimmt meist.

Von daher.
Alles andere ist subjektiv


Gruß,



ConJulio
Dann ist es also die Wahrheit das Rijkaard mit Frisk die Entscheidungen abgesprochen hat in der Halbzeit? :suspekt: Aha.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
ich finde ihn irgendwie cool :zahn: ... er mag öffentlich zwar ein arsch sein, aber kennen tue ich ihn nicht persönlich, weshalb ich mir diesbezüglich kein urteil erlauben möchte.

witzig finde ich, wie einem taltentierten jungen trainer, von den sogenannten großen, neid, mißgunst und fadenscheinige mißmachungen entgegenschwappen :024:

mourihno rulezzz!! :spitze:
 
Stan-Kowa schrieb:
Ich bin wirklich amüsiert wie dieser Mann es schafft,das (fast) die gesamte Fußballwelt mit Schaum vorm Mund auf seine verbalen Entgleisungen reagiert. :hammer:

Worum geht es eigentlich?
Mourinho ist ein noch junger Fußballtrainer der überdurchschnittlich intelligent,gebildet und gutaussehend ist,und das anscheinend auch weiß.
Als ob das nicht schon Grund genug ist ihn zu hassen :zwinker3: ,macht dieser selbstbewußte,arrogante Schnösel auch noch einen hervorragenden Job.
Mit dem FC Porto nationale Titel zu holen mag keine große Sache sein. Mit dieser Truppe den UefaCup und die CL zu gewinnen ist dagegen schon eine kleine Sensation.
Jetzt ist er auf dem Weg mit Chelsea London erstmalig in deren Geschichte das Double zu holen und ist gegen den spanischen Tabellenführer ins CL-Viertelfinale eingezogen.
Und das mit einer Mannschaft,die vom russischen Dagobert Duck,zwar finanziell großzügig unterstützt wird,aber auch nicht mehr zusammengekaufte Stars in ihren Reihen hat als Real Madrid,Juventus Turin oder der AC Mailand.

Ich wollte mit Mourinho auch nicht in Urlaub fahren,und ich denke auch nicht das es sein Ziel ist irgendwann einmal als Sympathieträger in die Geschichte einzugehen. Aber wenn er so weitermacht wird er irgendwann einmal in den Fußballgeschichtsbüchern stehen,als ein Trainer der mehr Titel gewonnen hat als diese Berufbesserwisser a La Johan Cruyff als Trainer UND Spieler zusammen.

Wenn er so weitermacht, wird er vor allem als der erste Trainer in die Geschichte eingehen, dem man so richtig den Arsch versohlt hat.
Was er in Barcelona abgezogen hat war nur unterste Schublade. Die Steigerung kam im Carling Cup Finale, wo ihm die Zuschauer aus Liverpool schon am liebsten an die Gurgel gegangen sind. Die vorläufige!!! Krönung war Stamford Bridge, wo er sich von uns mit Kußhändchen verabschiedet, und ein Mitarbeiter aus seinem Trainerstab mit Stinkefinger an der Barcelona Bank vorbeiläuft. Irgendwer erwischt Ihn, denn bei irgendwem brennen bei diesem Benehmen die Sicherungen durch.
Segurisssimo.

P.S. Der Assi von Colina hatte beim 4:2 die Fahne oben. Da sein Chef aber demnächst in Rente geht, und Roman bestimmt noch ein paar Jobs hat....

is nur Spaß. Aber die Fahne war oben.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Der Mann ist wirklich tagtäglich für ne Schlagzeile gut. :lachtot: Ich frage mich wann der überhaupt zum Training kommt, so viele Nebenkriegsschauplätze wie er hat:
Mourinho droht Roth mit Klage

London - Teammanager Jose Mourinho vom FC Chelsea hat dem Vorsitzenden des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses und Chef der europäischen Referees, Volker Roth, eine Klage angedroht.

Hintergrund sind die despektierlichen Äußerungen Roths im Zuge des Rücktritts von Fifa-Schiris Anders Frisk aus Schweden.

"Entweder entschuldigt er sich oder die Sache geht vor Gericht"

"Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder Roth entschuldigt sich für seine Aussage oder die Sache geht vor Gericht", sagte der Mourinho in einem von seinem Pressesprecher veröffentlichten Statement.

Roth hatte den Trainer des englischen Tabellenführers in der schwedischen Zeitung "Aftonbladet" als "Feind des Fußballs" bezeichnet. Roth blieb aber gelassen: "Ich freue mich auf diese Klage."

Mourinho mit Unverständnis für Frisk-Rücktritt

Mourinho äußerte zudem sein Unverständnis für den Rückzug von Frisk. "Es ist eine Schande, dass er sich entschieden hat, die Fußball-Bühne zu verlassen", meinte der 42-jährige Portugiese, der hinter der Demission des Schwedens aber nicht nur die Kritik der letzten Wochen vermutet:

"Es kommt mir sehr komisch vor, dass die Entscheidung von Frisk mit der Kritik an seiner Vorstellung in Barcelona zu tun haben soll. Kritik dieser Art ist für Spieler, Trainer und Funktionäre doch fast schon Alltag."

Vorfälle "müssen aufgeklärt werden"

Mourinho geht davon aus, dass andere Vorfälle Frisk zum Rücktritt bewegt haben. "Diese müssen aufgeklärt werden", forderte der Chelsea-Coach.

Frisk gab am Samstag seinen Rücktritt bekannt, nachdem er und seine Familie Morddrohungen erhalten hatten.

Frisk Absprachen mit Rijkaard unterstellt

Roth hatte Mourinho ("Leute wie er sind die Feinde des Fußballs") nach dessen Verbal-Attacken gegen Frisk scharf kritisiert und ihn indirekt für den überraschenden Rückzug des Skandinaviers verantwortlich gemacht.

Mourinho hatte Frisk nach dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischem dem FC Barcelona und Chelsea (2:1) vorgeworfen, in der Halbzeit mit "Barca"-Trainer Frank Rijkard gesprochen zu haben und vermutete dahinter Absprachen.

"Fühle mich wie ein gejagtes Tier"

Indes bekräftigte Frisk seinen Rücktritt am Dienstag. "Ich habe mit Volker Roth gesprochen, der mich zur Rückkehr bewegen wollte, aber meine Entscheidung ist unumstößlich", sagte der 42-Jährige der englischen Zeitung "Daily Telegraph":

"Ich fühle mich wie ein gejagtes Tier und so ein Leben will ich nicht führen." Zudem warnte der Versicherungskaufmann aus Mölndal Trainer und Funktionäre. Frisk: "Sie sollten erst denken und dann reden."

Schwindender Respekt vor Schiedsrichtern

"Der Respekt vor den Schiris schwindet, das können wir nicht länger dulden. Das Verhalten von Spielern und Trainern muss sich ändern, man kann die Schuld nicht immer bei den Referees suchen", erklärte auch Roth.

Roth kündigte zu dem einen "Runden Tisch" der Schiedsrichter mit den Bundesliga-Klubs an. "Der DFB-Schiedsrichterausschuss steht mit der DFL in Kontakt", bestätigte Roth und hat bereits mit Wilfried Straub, dem demnächst scheidenden Geschäftsführenden Vorsitzenden der Deutschen Fußball Liga, ein Gespräch geführt.

Sanktionen zum Schutz der Referees gefordert

Unterdessen hat auch Lars-Christer Olsson, Generaldirektor der Europäischen Fußball-Union (Uefa), zum Schutz der Referees Sanktionen gefordert.

"Wir müssen alle bestrafen, die scharfe Äußerungen von sich geben und damit die Sicherheit der Schiedsrichter und ihrer Familie gefährden", meinte Olsson.
 
zariz schrieb:
ich finde ihn irgendwie cool :zahn: ... er mag öffentlich zwar ein arsch sein, aber kennen tue ich ihn nicht persönlich, weshalb ich mir diesbezüglich kein urteil erlauben möchte.

witzig finde ich, wie einem taltentierten jungen trainer, von den sogenannten großen, neid, mißgunst und fadenscheinige mißmachungen entgegenschwappen :024:

mourihno rulezzz!! :spitze:
Mourinho ist ein Typ ... solche Typen gibt es im Fußball leider nicht mehr all zu viele ... der Mann hat eben Ecken und Kanten und ist nicht nur so ein aalglatter Speichellecker ... Ich hoffe Mourinho bleibt so wie er ist :spitze:
 
José hat sich in seinen Jahren in Barcelona ganz sicher nicht als Typ mit Ecken und Kanten gezeigt. Speichellecker trifft es da schon eher, denn nach dem Abgang von Robson hat er brav in der Ducke gesessen um mit van Gaal weiterarbeiten zu können. Auch während seiner Porto Zeit ist er nicht sonderlich aufgefallen (außer sportlich natürlich). Das hat ihm auch in Barcelona durchaus Respekt eingebracht, wie man aus vielen Stimmen vor dem besagten Spiel heraushören konnte.
Die Metamorphose vollzieht sich erst mit dem 6 Mio.€ Vertrag den er unterschrieb.
Da ging er erstmal nicht mehr zur Championsleague-Feier seines Noch- Vereins. :frown:
Den Rest aus dieser Saison kennt ja fast jeder. Ein gemütliches Bier ist mit ihm sicher nicht mehr drin, denn heute ist er der typische Neureiche, dem komplett die Sicherungen durchgebrannt sind.
Wie schon gesagt, ich denke irgendwer wird ihn erwischen. :hammer:
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
Vatreni schrieb:
Dann ist es also die Wahrheit das Rijkaard mit Frisk die Entscheidungen abgesprochen hat in der Halbzeit? :suspekt: Aha.



Grrrrrrr - Ich meine das was er im Bezug auf seine Person und seine Leistungen als Trainer sagt. Da hat er Recht. :suspekt:

Das mit Rijkaard ist so Weltfremd. Aber mal ehrlich - glaubst das ich das so meinte wie ich es beschrieben hab.
Von mir aus kann der Tünnes erzählen was er will. :lachtot: Siehe jetzt das gleiche mit Herrn Roth. :hammer:

Pfffft.
Aber wenn er sagt das er ein guter Trainer ist und man seine Erfolge sieht dann hat er recht. :fress:
Oder nicht :suspekt:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
der_kalich schrieb:
Morinho wird jetzt der Luege bezichtigt, wuerde mich garnicht wundern wenn das stimmte.

Quelle: http://news.bbc.co.uk/sport1/hi/football/teams/c/chelsea/4349715.stm
Natürlich hat Mourinho gelogen. Das Rijkaard in der Kabine war ist einfach ein Witz und das hat Mourinho nur verlauten lassen um die Niederlage zu rechtfertigen und hat dadurch bestimmt ein paar Fans animiert Frisk ein paar nette Briefe zu schreiben. Der Rücktritt ist natürlich trotzdem ein Witz.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
ConJulio schrieb:
Aber wenn er sagt das er ein guter Trainer ist und man seine Erfolge sieht dann hat er recht. :fress:
Oder nicht :suspekt:
Dass er ein guter Trainer ist bezweifelt glaub ich auch niemand, aber mir ist er trotzdem unsympathisch durch seine Aussagen zieht er seine gute Arbeit eigentlich wieder in den Dreck.
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
culé schrieb:
José hat sich in seinen Jahren in Barcelona ganz sicher nicht als Typ mit Ecken und Kanten gezeigt. Speichellecker trifft es da schon eher, denn nach dem Abgang von Robson hat er brav in der Ducke gesessen um mit van Gaal weiterarbeiten zu können. Auch während seiner Porto Zeit ist er nicht sonderlich aufgefallen (außer sportlich natürlich). Das hat ihm auch in Barcelona durchaus Respekt eingebracht, wie man aus vielen Stimmen vor dem besagten Spiel heraushören konnte.
Die Metamorphose vollzieht sich erst mit dem 6 Mio.€ Vertrag den er unterschrieb.
Da ging er erstmal nicht mehr zur Championsleague-Feier seines Noch- Vereins. :frown:
Den Rest aus dieser Saison kennt ja fast jeder. Ein gemütliches Bier ist mit ihm sicher nicht mehr drin, denn heute ist er der typische Neureiche, dem komplett die Sicherungen durchgebrannt sind.
Wie schon gesagt, ich denke irgendwer wird ihn erwischen. :hammer:


Das trifft dann wohl auch so zu. Aber lass Chelsea mal den Vorsprung verlieren und nicht gewinnen. Da kommt man schnell DOWN TO EARTH. :lachtot: :hammer:
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
Vatreni schrieb:
Dass er ein guter Trainer ist bezweifelt glaub ich auch niemand, aber mir ist er trotzdem unsympathisch durch seine Aussagen zieht er seine gute Arbeit eigentlich wieder in den Dreck.


Das der Typ ein absoluter Vollproll (Meine Meinung, Ätsch) müssen wir ja auch zum Glück nicht diskutieren. Aber lass den Erfolg mal ausbleiben.
Dann werden wir sehen wer er ist.
Seine Aussage das ein gutes Fussballspiel eines mit wenigen Toren ist hat man ja wiederlegt. Höhö
:lachtot:
Ach ja - wie herrlich wäre es wenn Chelsea nix holen würde. :lachtot: :spitze:


Gruß
 
Oben