Kenteris und Thanou freigesprochen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
scheint wohl niemand so wirklich mitbekommen zu haben :suspekt:

Die griechischen Sprinter Kenteris und Thanou wurden vom griechischen Leichtathletikverband vom Vorwurf des Dopings freisgesprochen und sind somit wieder startberechtigt. Nach Auffassung des Verbandes trägt die Schuld am "Verpassen" dreier Dopingkontrollen ihr Trainer Tzekos, der für 4 Jahre gesperrt wurde. :suspekt:
Der 200m-Halleneuropameister Tobias Unger hat unterdessen einen Boykott aller Meetings, bei denen Kenteris am Start sein wird angekündigt. Soviel wird er da ja nicht zu boykottieren haben, viel mehr als zwei oder drei Rennen in Griechenland und die jeweils anstehenden Meisterschaften haben Kenteris und Thanou ja sowieso nie bestritten :floet:
 

Schabbab

in Therapie
Wundert mich ehrlich gesagt nicht. Sowas hab ich schon fast befürchtet und ist nur ein weiterer Hinweis darauf, dass in Griechenland zumindes in er Leichtathletik flächendeckend gedopt und gedeckt wird. :zucken:
Die haben nur lange genug gewartet bis keiner mehr darüber redet und jetzt, quasi vor Beginn der Saison dieses Urteil verkündet. Es ist nur zu hoffen das kein Veranstalter diese beiden einlädt :hammer:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
ich möchte ja weder die beiden sportler noch die griechische gerichtsbarkeit in schutz nehmen, aber ihr verhaltet euch so, als ob sowas nur in griechenland vorkommt.

zum flächendekenden doping herr schabbab haben sie sicherlich auch beweisse!?
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
zariz schrieb:
..., aber ihr verhaltet euch so, als ob sowas nur in griechenland vorkommt.
Das will ich gar nicht behaupten, aber diese Geschichte um diese beiden Doper war derart abstrus und die beherrschende Geschichte bei den Olymipschen Spielen, dass es mich schon verwundert, dass sich hier jemand traut die beiden freizusprechen.

Mal ganz davon abgesehen, dass von diesem Urteil eine völlig flasche Signalwirkung ausgeht.

Griechenland oder sonst ein Land - ein solches Urteil muß man einfach negativ beurteilen. Und da es nun mal in Griechenland gefällt wurde, fällt eben auch ein negatives Licht auf dessen Sportverband.
 

Schabbab

in Therapie
zariz schrieb:
zum flächendekenden doping herr schabbab haben sie sicherlich auch beweisse!?
Brauch ich die? Nö, nicht wirklich... Der Skandal dürfte allen noch genauso lebhaft in Erinnerung sein wie diverse andere Ereignisse um diese beiden. :floet: Zumal das längst nicht der einzige Dopingfall während der Spiele war.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
wenn ich dir jetzt mit baumann, krabbe etc. kommen würde, dann würde dies doch auch nicht bedeuten, dass in deutschland flächendeckend gedopt wird!? :nachdenk:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Schabbab schrieb:
Naja, ist aber wohl so...zumindest was LA angeht :zucken:
das ist kein argument :hammer:

z.b. gewichtheber dimas wird du solche pauschalaussagen hochgradig beleidigt... auch andere sportler aus griechenland haben gewiss kein dreck am stecken...

höchst fragwürdig sind in meinen augen lediglich die, welche von diesem dubiosen trainer betreut wurden.
 

Schabbab

in Therapie
zariz schrieb:
z.b. gewichtheber dimas wird du solche pauschalaussagen hochgradig beleidigt
Höchstens wenn er nicht lesen kann, denn ich habe mich ausdrücklich nur zur LA geäussert :zwinker3:

Über Gewichtheben müssen wir doch nun wirklich kein Wort mehr verlieren, oder? :zahn:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Leichtathletik, Schwerathletik... da ist der unterschied doch nicht sooo groß...

gewichtheben geniest allgemein einen schlechten ruf... umso beachtlicher und bedeutender die leistungen von dimas...
 

sebastian

Mitglied
wenn ich dir jetzt mit baumann, krabbe etc. kommen würde, dann würde dies doch auch nicht bedeuten, dass in deutschland flächendeckend gedopt wird!?

Krabbe und Konsorten waren Überbleibsel aus der ehemaligen DDR, wo sicherlich Doping flächendeckend betrieben wurde. Das Breuer immer noch schluckt wie ein Specht bezweifle ich keine Sekunde, und nicht erst seitdem die Dopingmittel in Springsteins Besitz gefunden wurde, genauso traue ich auch einem Elmar Lichtenegger keinen Schritt über den Weg. Bei Baumann bin ich mir deutlich unsicherer, aber das ist ein ganz anderes Kapitel.

Aber es sind nicht die DLV (oder ÖSV) Athleten, die beim Jahreshöhepunkt wie eine Rakete aus dem nichts hervorgeschossen kommen und dann alles abräumen, bevor sie bis zum nächsten Großereignis wieder von der Bildfläche verschwinden. Diese Erscheinungen sind es viel mehr als der Kenteris/Thanou Fall, die mich davon überzeugen, dass das in Ländern wie Griechenland alles noch viel extremer betrieben wird, als hier.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
@sebastian: mir ist schon klar, dass man in deutschland mit athleten aus hellas wenig anfangen kann... deswegen überlese ich dein eintagsfliegengerücht einfach mal...

der große und sicherlich auch feinste unterschied ist jedoch, dass sich manche länder beim dopen dümmer anstellen als andere.
 

sebastian

Mitglied
deswegen überlese ich dein eintagsfliegengerücht einfach mal...

Ich habe nie gesagt, dass sie Eintagsfliegen sind. Sie kommen jedes Jahr wieder, dazwischen sind sie halt nur in einem verlängerten Winterschlaf... :zwinker3:

der große und sicherlich auch feinste unterschied ist jedoch, dass sich manche länder beim dopen dümmer anstellen als andere.

Zweifelsohne, obwohl ich nicht weiss, ob Du die Länder damit meinst, die viel offensichtlicher Verdacht auf sich lenken, oder diejenigen, die trotzdem nur mittelmäßige Leistungen bringen.
 
Oben