Keto und Low Carb - Sport und alles andere

Beatrix Kiddo

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
Liebe Alle,

ich hab jetzt überall geschaut und gesucht und gelesen und auch die Lupenfunktion hat nichts dergleichen ausgespuckt?! Immerhin gibt es einen Strang zum besten Whey.

Gibt’s hier Leute, die sich Low Carb oder ketogen ernähren? Wie streng seid Ihr mit den Kohlenhydraten? Zählt Ihr die? Messt Ihr Ketonkörper? Wie? Was esst/trinkt Ihr (nicht)? Habt Ihr es ausprobiert und wieder sein gelassen und wenn ja warum? Seid Ihr dabei geblieben und genauso verrückt danach wie ich? Wenn ja warum?

Und - die wichtigste Frage von allen, die immer wieder auf mich zukommt: Geht z.B. längere Ausdauer (also sowas wie Marathon (ist nicht meins), ganztags MTB oder Bergtouren über mehrere Hunderte oder Tausend Höhenmeter, was ich sehr gern mache), auch ohne vorher eine Schüssel Haferschleim zu essen? Wie macht Ihr das, wenn Ihr doch mal „an die Wand fahrt“ und die Speicher leer sind? Ich bekomme dann von meiner Begleitung so widerliche Gels mit Cola- oder Vanillegeschmack aus purem Zucker, Zuckerimitat und als Verfeinerung zu den künstlichen Aroma noch etwas Zucker reingeholfen, die - und das muss die Keto-Tante neidlos zugestehen - fantastisch helfen und einen engelsgleich den Berg hinauf tragen. Dabei ginge das doch sicher auch anders?



NEWS 2/2022
Die Fokussierung auf Sport unter LowCarb stieß wohl nicht auf allzu viel Interesse…
LowCarb macht aber auch schlank und schön, weshalb ich mal den Titel anpasse und alle anderen Aspekte mit einschließe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beatrix Kiddo

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
Mein Ziel?

im Herbst 2022 von Arco per MTB auf den Monte Stivo. Muss ein Wahnsinnsblick sein von da oben. Sind knapp über 2000 hm und es werden sechs Stunden veranschlagt (für hinauf, runter geht’s ja schneller ;-)). 1200 hm waren zuletzt im Herbst kein größeres Problem mehr.

Workout? Wenn es den Herren und Damen Inzidenzen behagt, dann Kletterhalle mindestens einmal pro Woche. Morgens, wenn die Motivation passt, im Winter auf dem Ergometer je nach Zeit, Lust und Laune. Und sobald es geht, wieder raus mit dem MTB. Morgen geht’s zu Fuß auf n kleinen Berg (580 hm), eher ein Spaziergang im Schnee wird das, aber besser als nix.
 

Beatrix Kiddo

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
und du?

noch irgendjemand, der sich für Sport interessiert, der nicht als Zuschauer durchgeführt wird. - Komme mir sonst ja sehr exotisch vor mit meinem Strang hier… :Undweg:
 

Beatrix Kiddo

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
Ich mach(t)e auch Sport, achte aber nicht auf Ernährung. Früher Fußball, außerdem Wandern und Yoga.
Streng mache ich das auch nicht mit der Ernährung, wobei ich aber schon behaupte, gesund zu essen (gibt bei mir ein paar gesundheitliche Baustellen, wo das durchaus förderlich ist, auf Süßes, Kohlenhydrate und Fertigkram zu verzichten)…
Mich wunderte es nur, dass in einem (vermeintlichen?) Sportforum kein Strang über LowCarb zu finden war.
 

FCK-Fan-Simone

Lehrerin und Mutter
Teammitglied
Streng mache ich das auch nicht mit der Ernährung, wobei ich aber schon behaupte, gesund zu essen (gibt bei mir ein paar gesundheitliche Baustellen, wo das durchaus förderlich ist, auf Süßes, Kohlenhydrate und Fertigkram zu verzichten)…
Mich wunderte es nur, dass in einem (vermeintlichen?) Sportforum kein Strang über LowCarb zu finden war.
Tatsächlich sind hier mehr Leute, die Fußball oder anderen Sport schauen. Aber es gibt auch Aktive, gerade was Laufen, Radfahren, Skifahren etc. angeht und einige Fitnessstudiogänger.
 

Beatrix Kiddo

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
ja im Langlaufstrang sammeln sich ein paar Versprengte :abfahrt:.

Mit dem Gedanken an ein Fitnessstudio konnte ich mich noch nie so recht anfreunden, aber im Urlaub im Hotel sind so ein paar Geräte besser als nix. Muskelaufbau finde ich als Frau wirklich genial, einfach weil die Figur und die Haltung und das ganze Körpergefühl besser werden. Das bekomme ich ganz ohne Studio beim Klettern gratis dazu. Wenn die Halle mal wieder öffnet.
 

Beatrix Kiddo

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
So, jetzt werde ich mich mal in das Reich der Hausfrau verzupfen und das Reh entbeinen, das mi der Jäger gestern geschenkt hat :valentino

Dazu gibt es dann für mich Keto-freundlich Rosenkohl mit Rahmsoße und für den Mann zusätzlich, falls ihm so ein halbes Reh nicht reichen sollte, Bratkartoffeln.
 

Dosamma

Modellierer
Liebe Alle,

ich hab jetzt überall geschaut und gesucht und gelesen und auch die Lupenfunktion hat nichts dergleichen ausgespuckt?! Immerhin gibt es einen Strang zum besten Whey.

Gibt’s hier Leute, die sich Low Carb oder ketogen ernähren? Wie streng seid Ihr mit den Kohlenhydraten? Zählt Ihr die? Messt Ihr Ketonkörper? Wie? Was esst/trinkt Ihr (nicht)? Habt Ihr es ausprobiert und wieder sein gelassen und wenn ja warum? Seid Ihr dabei geblieben und genauso verrückt danach wie ich? Wenn ja warum?

Und - die wichtigste Frage von allen, die immer wieder auf mich zukommt: Geht z.B. längere Ausdauer (also sowas wie Marathon (ist nicht meins), ganztags MTB oder Bergtouren über mehrere Hunderte oder Tausend Höhenmeter, was ich sehr gern mache), auch ohne vorher eine Schüssel Haferschleim zu essen? Wie macht Ihr das, wenn Ihr doch mal „an die Wand fahrt“ und die Speicher leer sind? Ich bekomme dann von meiner Begleitung so widerliche Gels mit Cola- oder Vanillegeschmack aus purem Zucker, Zuckerimitat und als Verfeinerung zu den künstlichen Aroma noch etwas Zucker reingeholfen, die - und das muss die Keto-Tante neidlos zugestehen - fantastisch helfen und einen engelsgleich den Berg hinauf tragen. Dabei ginge das doch sicher auch anders?

Kurzum…

Ich trau mich einfach mal, diesen Strang zu starten und bin gespannt, was passiert!

Immer wieder mal.

Scheiß auf "carbs before exercise". Meinen Schwimmrekord über 5000 Meter, den ich in Bob-Beamon-Manier nie wieder erreichen werde, habe ich in einer solchen Phase aufgestellt; vor Marathons und Halbmarathons (als ich die noch gelaufen bin) habe ich eine dicke Zigarre geraucht; statt Bananen am Tag und Spaghetti am Vortag.
 

Dosamma

Modellierer
Gibt’s hier Leute, die sich Low Carb oder ketogen ernähren? Wie streng seid Ihr mit den Kohlenhydraten? Zählt Ihr die? Messt Ihr Ketonkörper? Wie? Was esst/trinkt Ihr (nicht)? Habt Ihr es ausprobiert und wieder sein gelassen und wenn ja warum? Seid Ihr dabei geblieben und genauso verrückt danach wie ich? Wenn ja warum?

Den Rest sagt dir dein Körper selber. Vor allem, wenn du das immer wieder mal machst. Da braucht man keine Ketone zu messen.
Aber good data => good analysis => good decisions; etwas Tabellenkalkulation kann nicht schaden. (Fett, Gewicht, Blutdruck, Puls reicht mir dabei als Input. Damit kann man schon schön viel rumspielen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Beatrix Kiddo

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
Immer wieder mal.

Scheiß auf "carbs before exercise". Meinen Schwimmrekord über 5000 Meter, den ich in Bob-Beamon-Manier nie wieder erreichen werde, habe ich in einer solchen Phase aufgestellt; vor Marathons und Halbmarathons (als ich die noch gelaufen bin) habe ich eine dicke Zigarre geraucht; statt Bananen am Tag und Spaghetti am Vortag.
Das mit dem Rauchen hab ich öfter schon gehört, hat bei mir nie zu einer Leistungssteigerung geführt. Im Gegenteil. Seit ich aufgehört hab, ging es mit vo2max stramm nach oben.

So richtig leistungsfähig bin ich, wenn ich gefastet Sport mache. Und jedesmal wenn ich dem alten Mythos „Carb-loading“ fröne, hab ich das Gefühl, ganze Zentner im Bauch den Berg rauf tragen zu müssen.

Den Rest sagt dir dein Körper selber. Vor allem, wenn du das immer wieder mal machst. Da braucht man keine Ketone zu messen.
Aber good data => good analysis => good decisions; etwas Tabellenkalkulation kann nicht schaden. (Fett, Gewicht, Blutdruck, Puls reicht mir dabei als Input. Damit kann man schon schön viel rumspielen.)
Hm, damit bestätigst du mich. :jaaa:

Den Blutdruck merke ich, dass er raufgeht, sobald ich wieder bei der Vollmilchschokolade zuschlage. Gewicht eh. Manchmal messe ich zum Spaß Ketone, was mich dann bestätigt darin, dass man es doch merkt, wenn man in Ketose ist. Also das Gefühl ist ja eh einzigartig.
 
Zuletzt bearbeitet:

FCK-Fan-Simone

Lehrerin und Mutter
Teammitglied
Beim Pilgern hatte ich unterwegs meistens Bananen und Prinzenrolle dabei. Für die Power und den kleinen Hunger zwischendurch war das eine feine Sache.
 
Oben