Kevin Großkreutz zum VfB.....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Fithalten darf er sich gerne bei den Amas, ein Arbeitsverhältnis sollte ihm der Verein aber in keiner Funktion mehr anbieten. Als Vorbild für Nachwuchsspieler hat er sich gänzlich disqualifiziert, für einen Fanbeauftragten ist seine Nähe zu den Ultras und deren "Werten" zu gross und für alles andere ist er imho, auch wenn's etwas fies klingt, nicht hell genug.

Ich würde ihm gönnen, wenn er sportlich nochmal in der 2. oder vielleicht sogar 1. Liga wieder Fuss fassen kann. Vielleicht bei einem Revierklub. Und wenn er sich fithalten möchte, scheint er ja durchaus eine Fortsetzung der Karriere auf hohem Niveau anzustreben, nach seiner PK war das nicht so klar.

Meine aber, Watzke hatte auch schon mal was in die Richtung "die Tür ist hier zu" gesagt?!
 
C

Casa666

Guest
Wenn die Dortmunder schlau sind nehmen die den jetzt unter Vertrag.

Kein Cent Ablöse und der rennt vor Dankbarkeit um sein Leben.

Gehaltsverhandlungen dauern in dem Fall keine 10 Sekunden.
 
Eben... Wieso sollte dann eine Tür so rigoros wieder verschlossen sein? Ich verstehe nicht... außer man war froh, dass man ihn losgeworden ist. Deshalb frage ich ja.

Hä? Man hat ihn nach Istanbul verkauft und als sein Abenteuer dort auf der Kippe stand, kamen Spekulationen bzgl. einer eventuellen Rückkehr nach Dortmund auf. Watzke meinte dann halt, das wird nicht passieren. Warum sollte die Tür denn offen sein? Sportlich bringt er es nicht mehr, abseits des Platzes dürfte er relativ wenig Kompetenzen mitbringen und mit seiner Kritik an der Vereinsführung hat er sich sicherlich auch keinen Gefallen getan.
 
C

Casa666

Guest
Es geht hier doch nur darum, dass er sich bei der Zweiten fit hält!?

Wozu?

Wenn dann schon erste Mannschaft. Dazu kann Grosskreutz nicht Nein sagen und es wäre ein Superschnäppchen für den BVB.

Für Stammplatz wird das nicht reichen sicherlich, aber so billigen Ergänzungsspieler mit soviel Leidenschaft kriegt man auch nicht alle Tage.
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Reviersport und SID haben wohl nachgefragt. Sieht ganz danach aus, als würde er sich in Dortmund fit halten können. Schöne Geste.

"Wenn er uns fragt, wird unsere Antwort auf jeden Fall ja lauten. Kevin ist ein verdienter BVB-Spieler und wird immer zur BVB-Familie gehören", teilte der Verein auf SID-Anfrage am Mittwoch mit.

Daniel Farke, Erfolgstrainer der Dortmunder Regionalligamannschaft, die in der West-Staffel immer noch ungeschlagen ist, würde Großkreutz wohl aufnehmen. "Ich kenne Kevin nicht persönlich und an mich ist er auch noch nicht herangetreten. Sowie ich das mitbekommen habe, befindet er sich derzeit im Urlaub. Generell finde ich es aber sehr gut, wie der Verein das Ganze kommuniziert und dem Jungen die Hand reicht. Ich finde, dass Klubs verdiente Spieler in schwierigen Situation helfen und nicht fallen lassen sollten. Das ist meine Meinung", sagt Farke gegenüber RevierSport.
 
Oben