Kleine verlängert bis 2007

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

joe montana

HOBBY-Triathlet
Der Abwehrspieler Thomas Kleine hat seinen Vetrag bei der SpVgg Fürth verlängert.
Kleine war zur Saison 03/04von Bayer Leverkusen nach Fürth gekommen, wo er den nach Ahlen abgewanderten Zoran Mamic als Abwehrorganisator ersetzen sollte.
Doch schon das erste Pflichspiel wurde zum Flop. Die neuformierte Kleeblattabwehr kassierte eine Niederlage gegen Unterhaching. Verantwortlich dafür auch Kleine. Dessen Leistung war bei den Fans zunächst sehr umstritten.
Doch so langsam wurde er besser. Ein Organisator, wie Mamic, wird er nie werden, aber er spielte die Rückrunde sehr solide.
Nachdem Eugen Hach ging und Benno Möhlmann kam, wurde Kleine noch stabiler.
In dieser Saison ist Kleine unumstrittener Stammspieler und führt die Kicker Rangliste als bester Abwehrspieler der 2. Liga an.

So gesehen ist die Entscheidung, den 27 jährigen weiter an den Verein zu binden richtig und bei den Fans mehr als akzeptiert.

Der 27-jährige Abwehrspieler Thomas Kleine ist seit 01.07.2003 bei der SpVgg. In dieser Zeit hat er sich zum Stammspieler bzw. zu einer festen Größe in der Lizenzmannschaft entwickelt und ist zudem auch Mitglied des Mannschaftsrats.
Heute hat Thomas Kleine seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis zum 30.06.2007 verlängert. Hierzu der Spieler: „Der Verein hat signalisiert, dass sie den Vertrag verlängern wollen und ich fühle mich hier in Fürth sehr wohl. Deshalb ging das Ganze relativ schnell und unkompliziert, was mir in der jetzigen Phase auch sehr wichtig war. Ich freue mich, denn jetzt ist das Thema aus meinem Kopf und ich kann mich auf die sportlichen Dinge konzentrieren“.
Christian Riedle
www.spvgg.de
 
Oben